ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sicherheit der Thai-Banken  (Gelesen 22537 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.474
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #90 am: 05. August 2021, 09:04:59 »

Und was spricht dagegen mehrere Konten mit 1 Mil. THB zu haben ``;-)

Soviel Kohle nicht zu haben  ???  :D

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

shaishai

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.851
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #91 am: 05. August 2021, 09:30:37 »

Und was spricht dagegen mehrere Konten mit 1 Mil. THB zu haben ``;-)

Soviel Kohle nicht zu haben  ???  :D

 ;]

und ausserdem wird es wohl wenn, dann eine globale krise werden.
da kannst du dann für deine 1 mio paar säcke reis kaufen.
von daher a bisserl gold unterm kopfkissen kann nicht schaden.

Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.474
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #92 am: 05. August 2021, 10:54:42 »

Und was spricht dagegen mehrere Konten mit 1 Mil. THB zu haben ``;-)
Soviel Kohle nicht zu haben  ???  :D
;]
und ausserdem wird es wohl wenn, dann eine globale krise werden.
da kannst du dann für deine 1 mio paar säcke reis kaufen.
von daher a bisserl gold unterm kopfkissen kann nicht schaden.

Tja, jetzt habe ich ein Problem:
als Gatte einer wohlbestallten Landwirtin habe ich die paar Säcke Reis schon -
muss dann doch wohl Gold kaufen...

 ;]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

NST

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 284
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #93 am: 05. August 2021, 13:14:23 »



..... vor was hast du Angst?  ..... etwa vor Alter, Krankheit und Tod .... dem wird niemand sich entziehen können. Bei dem einen geht es schneller, bei dem anderen langsamer, es sterben die Geimpften (wahrscheinlich früher als nötig), aber auch die Ungeimpften. Wer dabei das besser Los gezogen hat, lässt sich derzeit gar nicht sagen.
Es könnte sich als Vorteil erweisen, die Gnade des früheren Todes, es könnte das Leiden reduzieren. Ein langes Leben als Ziel finde ich sinnlos - ein Leben das man selbst gestaltet hat dagegen wünschenswert. So kann man seine eigenen Lektionen lernen, so könnte es auch Sinn machen.

Um mich mache ich mir keine Sorgen, habe auch keine Angst vor dem Tod aber um meine Kinder.....

Ich habe auch einen Sohn .... auch den muss ich ziehen lassen. Es gibt nur einen Wunsch, den die meisten Eltern so haben dürften, dass sie vor ihren KIndern  den Abgang machen. Bis dahin, kann man sie vielleicht unterstützen .... 

..... was danach kommt, wissen wir nicht. Die Idee ihnen grosse Vermögen zu hinterlassen, hilft ihnen nicht wirklich.
Ob du keine Angst vor dem Tod hast, dass weisst du erst, wenn es so weit ist. Bist du schon geimpft  - falls ja warum?

Deine Chancen auf Unsterblichkeit verbessern sich danach nicht .....  ganz ehrlich gesagt, von Menschen die sich dem buddhistischen Glauben verpflichtet fühlen - also die Thais im allgemeinen, hätte ich so eine Panik in Bezug auf den Virus nicht erwartet, aber man lernt eben nie aus - und Selbsttäuschung ist ein globales Phänomen.
Gruss
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.474
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #94 am: 05. August 2021, 13:45:11 »

Ich habe auch einen Sohn .... auch den muss ich ziehen lassen. Es gibt nur einen Wunsch, den die meisten Eltern so haben dürften, dass sie vor ihren KIndern  den Abgang machen. Bis dahin, kann man sie vielleicht unterstützen .... 

Ich stimme mit dir insofern überein, dass man seine Kinder ziehen lassen muss.
Was ich absolut negiere, dass man sie VIELLEICHT unterstützen kann:

Meine Intention ist, den Kindern nicht unbedingt ein Vermögen zu hinterlassen oder ihnen schon zu Lebzeiten
Goldstaub in den Arsch zu blasen -
aber - und ganz speziell dann, wenn es leibliche sind - ist es meine verdammte Pflicht und Schuldigkeit,
ihnen Rüstzeug und Befähigung für ihr künftiges Leben zu geben bzw. es zu erlangen zu ermöglichen.


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.510
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #95 am: 05. August 2021, 14:32:16 »

Es gibt nur einen Wunsch, den die meisten Eltern so haben dürften, dass sie vor ihren KIndern  den Abgang machen. Bis dahin, kann man sie vielleicht unterstützen .... 

 {:}
NST, Du bist eigentlich bei allen Themen eine leibhaftige Optimismus-Schleuder.  :-)

---
Viel, viel wichtiger:
- ist es meine verdammte Pflicht und Schuldigkeit,
ihnen Rüstzeug und Befähigung für ihr künftiges Leben zu geben bzw. es zu erlangen zu ermöglichen.
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.172
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #96 am: 05. August 2021, 16:04:30 »

@ NST
Nein, ich habe keine Impfung und werde auch keine machen, ausser ich muss, dann vielleicht ja.
Man konnte sich online registrieren lassen, habe ich gemacht aber nicht um den Termin wahr zu nehmen, sondern weil ich wissen wollte, ob es funtzt.
Bei mir hat es nicht gefuntzt, nach einer Bestaetigungsmail, wurde ich darauf aufmerksam gemacht meinen Posteingang zu beobachten  :-) weil ich eine Mail bekommen wuerde, auf die ich innert 24 Stunden reagieren muesste.... ich warte seit 3 Tagen auf die Mail.... also bei mir hat es nicht funktioniert, was mich nicht ueberrascht hat  :-)
Sorry fuer OT....
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.150
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #97 am: 06. August 2021, 07:56:04 »

@ NST
Nein, ich habe keine Impfung und werde auch keine machen, ausser ich muss, dann vielleicht ja.

Selbst hoffe ich, dass sich in den naechsten Monaten soviel Impfschaeden herumsprechen (inclusive vieler Toten), dass eine Impfpflicht in Thailand nicht eingefuerht wird.
Das Kartell bricht eh schon jetzt langsam auf.
Gluecklicherweise wird sich meine Gattin, die ansonsten bezueglich Krankheit sowas von ueberaengstlich ist, ebenfalls wenn moeglich, nicht impfen lassen  ;}
Erspare mir daher diesbezuegliche Diskussionen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.648
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Sumi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #99 am: 23. September 2021, 13:19:54 »

Was ist eigentlich an der Aussage wahr, " 1 Mio THB " vom Konto verschwunden, Nachforschungen blieben ergebnislos, die Bank kommt nicht dafür auf.

Dies u.Ä. höre ich jetzt schon öfters von einigen Thai, die damit Probleme hatten.
Auch meine Frau u. einige Bekannte bestätigen diese Aussagen und vertrauen nicht mehr so recht den hiesigen Banken. ( Korruption,
möglicherweise ?? )

Ich weiß pers. nur 1 Beispiel, daß ein höherer Geldbetrag ,eingezahlt auf ein Bankkonto in BKK, nach einiger Zeit nicht mehr auf dem Kto zu sehen war.

Bei Nachfragen wurde erklärt, wenn das Konto längere Zeit, ( ca. 1 Jahr ) keine Bewegung hatte, wird das Geld separat irgendwo gelagert.
Ich weiß nicht ob das stimmt od. nicht.

Jedenfalls war der Betrag nach etlichen Beteuerungen der Bank, ( alles was über 1 Mio an Betrag auf dem Kto sich befindet, hat die Bank keine Verantwortung mehr, da sie nur bis zu 1 Mio. haftet, so ihre Begründung ), und nach Androhung rechtlicher Schritte, war der Betrag in den nächsten Tagen wieder auf dem Konto.

Gibt es das ? für mich unbegreiflich.

Vielleicht  weiß der Ein od. Andere von Euch, mehr darüber.

Gruß Sumi   
Gespeichert

Patthama

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.591
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #100 am: 23. September 2021, 19:33:58 »

Hallo @ Sumi
Sowohl meine Frau,meine Wenigkeit,und auch unser Umfeld haben viel mit Thaibanken zu tun.Wir haben z.B. bei mehreren Banken Konten,bzw.Geldanlagen.Bei uns sind noch nie Unregelmaessigkeiten aufgetreten.Sicherlich wird es ab,und zu, mal zu Fehlbuchungen kommen.Es wird so wie ueberall auf der Welt, auch einige Bankangestellte geben,die mal in die Kasse,bzw. auf Fremde Konten zugreifen.Da gab es erst neulich einen Fall bei der GHBank weiss icht mehr genau in welcher Provinz,wo eine Filialleiterin bei einer aeltere Kundin mehrere Millionen abgezweigt hat,um Spielschulden zu begleichen.Die Bank hat aber den Schaden sofort wieder behoben.

Sumi das mit der Million Sicherheit verhaelt sich wie folgt.
Die Regierung hat die Haftungsgrenze reduziert.Frueher war sie mal unbegrenzt,dann 5 Mill.und nun seit kurzem nur noch 1 Mill.Das heisst wenn die Bank pleite geht,bekommt jeder Kunde nur sein Geld bis zu einer Million sicher zurueck.Kleiner tip von mir.Wer mehr als eine Million Baht hier in TH anzulegen hat,sollte das Geld evtl.auf mehrere Banken verteilen.

Kleine Anektote.liegt allerdings schon einige Jahre zurueck.
Ein Deutscher hat irgendwie herausgefunden dass der Patthama auch in Banphai lebt.Er hat sich bei mir angekuendigt,und ich habe ihm sogar ein Bier kalt gestellt.Er kam dann mit einer Thail.Freundin die er erst vor kurzem in Pattaya kennengelernt hat.Er sei pensionierter Kripobeamter ,und habe sein Haus in Berlin verkauft.Er gehe nun jeden Tag zur Bangkok Bank.Aber die Bank habe das Geld schon wochenlang nicht ueberwiesen.Meine Frau nahm dann mal die Freundin zur Brust,und redete tacheles mit ihr.Die Mutter dieser Dame hat einen kleinen Tante-Emmaladen etwas ausserhalb von BanPhai.Dort hat der Kripomann schon tagelang den ganzen Kuehlschrank leer getrunken,aber  das bezahlen vergessen.Die Brueder der Freundin haben ihn dann aber zur Rede gestellt,und so wie ich es mitbekommen habe,hat er auch einiges auf Muetze bekommen.
Ja, so ist das mit den Thaibanken,die einfach das Geld aus Germany verschwinden lassen. C--.Der Kripomann war natuerlich ein Gauner,und soll schon mehrmals diese Methode angewendet haben.Ja nicht nur D Maenner werden von den Thai Frauen ab und zu ausgenommen.Manchmal laeuft es also auch umgekehrt.Der Patthama aergert sich heute noch,ueber eine Flasche Changbier,die er diesem Gauner angeboten hat. C--
« Letzte Änderung: 23. September 2021, 19:44:30 von Patthama »
Gespeichert

Sumi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #101 am: 23. September 2021, 20:24:50 »

@patthama

Vielen Dank für Deine Erklärungen.

So etwas ähnliches habe ich mir ebenfalls gedacht, auch die anderen Ausführungen von Dir.

Daß es hier in TH auch " Gauner und Betrüger " aus der westlichen Welt gibt ist mir vollkommen klar.
Daß es auch Fälle gibt, wo der Ein od. Andere Bankangestellte in eigene Taschen " arbeitet " ebenfalls.

Solche Betrügereien kommen nicht nur hier in TH, sondern weltweit vor.

Das mit der Haftungsgrenze der Banken hier ( 1 Mio. THB ), habe ich auch schon vernommen, und Fehlbuchungen können immer mal passieren.

Im Großen und Ganzen bestätigst Du meine Überlegungen, vielen Dank, wollte dazu nur noch eine weitere Meinung hören.

Gruß...Sumi... 

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 22 Abfragen.