Thailand-Foren der TIP Zeitung > Hausbau und Renovierung

Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand

<< < (2/378) > >>

Kubo:

--- Zitat ---Auch werden in Thailand Fundamente, besonders für Mauern, gern AUF die Erde gestellt und nicht darin eingelassen
--- Ende Zitat ---

Für Mauern ist das natürlich nicht gerade der wahre Geist, aber es muß bei Gebäuden doch auch nicht immer unbedingt die Pfahlbauweise ein.

Wenn du eine stahlbewehrte Bodenplatte mit Randfundament hast, kannst du auch drauf bauen.  Das wird in Thailand genau so funktionieren wie in Deutschland auch.

dii:

--- Zitat von: moskito am 27. Juli 2008, 13:09:30 --- sei es bei der Nutzung von nicht sachgemässen Materialien (Bsp. ALU statt Stahl bei der Dachkonstrunkion)
--- Ende Zitat ---

...das glaubst aber nicht wirklich, oder?  :-X

Schau dir mal die Preise fuer Aluminium  und fuer Stahl an, so bekloppt sind nichtmal die  :o

Cee:

@ Moskito

"Was sind bidde Halbfabrikate?....und gibts die nur in Thailand?"

Ein Halbfabrikat unterscheidet sich zu einem anderen Bauteil, beispielsweise zu einem Zementstein,
dadurch, dass es ein in sich abgeschlossenes Bauteil ist, welches aus mehreren Elementen besteht
und welches bereits mehrere Arbeitsgänge zu dessen Herstellung erforderlich gamacht hat... huch-  :-X

Halbfabrikate werden vorzugsweise in Manufakturen oder industriell hergestellt und sind
im Gebrauch wesentliche Bestandteile der Baurationalisierung oder der rationellen Herstellung von
industriellen Produkten, z.B. Autos

In Thailand sind es beispielsweise:
Ein überall in Thailand erhältliches Holzblockfutter welches als solches eingemauert wird und wo
später, nach thailändischer Praxis, eine frei wählbare Türe, ebenfalls ein Halbfabrikat, mittels Türscharnieren
ins Blockfutter eingebaut wird.

Kücheneinrichtungen bestehen heute fast überall auf der Welt aus Halbfabrikaten, den fertigen
Kisten mit Türe und Rückwand, Schubladen, Böden u.dgl oder zur Aufnahme eines Küchengerätes vorfabriziert.
Die Kisten werden dann auf der Baustelle aneinandergereiht und fixiert, einfach gesagt.

Grüsse
Cee 

Roy:
Die Wahl des Standortes ist von höchster Bedeutung. Die unmittelbaren Nachbarn sollten aufgrund ihres sozialen Status und ihrer Lebens- und Arbeitsgewohnheiten nicht gerade potentielle Motorrad-Reparaturwerkstätten- oder Baufirmen-Gründer resp. Schweine- oder Hundezüchter sein. Auch Karaokeschuppen können nicht nur die Grundfesten des Hauses erschüttern. Mein neuer Nachbar hat sich drei junge Hunde angeschafft. Er arbeitet nachts, kommt in den frühen Morgenstunden heim und will schlafen. Dann hört er das, was wir den ganzen Tag hören, wenn die Viecher an einen Reifen angebunden vor Verlassenheit jaulen. Und dann folgen Thai-Erziehungsversuche. Ich habe Gott sei Dank Schallschutzfenster einbauen lassen, ich höre das nur wenn ich wach bin. Aber morgens auf dem Balkon ist das schon nervend. Dreimaliger Besuch und höfliche Ermahnung waren kaum wirkungsvoll. Jetzt haben sich die Hunde entweder an die Prügel oder an das Angebundensein und Alleinsein gewöhnt und jaulen nur noch, wenn sie Prügel beziehen.

schoopthai:
Hallo Roy,

habe das  gleiche Problem bei mir zu Hause.
Wir sind gerade dabei einen "Hundealarm am entwickeln. Der wirkt in einem Frequenzbereich den wir nicht hoeren, aber die Hunde, und die werden dann verrueckt, bzw. laufen davon.
Falls du interessiert bist, werde ich dir einen zum probieren senden, sobald das Geraet fertig ist.

Bis dann
Michael

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln