Thailand-Foren der TIP Zeitung > Thailändisch lernen, Thailand verstehen

Thai lernen durch aktuelle Themen und Nachrichten

<< < (59/60) > >>

Lung Tom:

Na, ich denke, wenn man Lesen und Schreiben kann in Thai wirds noch mal viel besser.
Klar im Supermarkt ist es alles klar erkennbar. Aber wenn man so durch die Stadt gondelt, ah hier gibts dies, hier das. Ich denke schon das es Sinn macht, wenn ich auch bislang auf Deinem Standpunkt war. Aber wenn man fast permanent hier ist, hat man schon Zugang zu mehr Informationen.

Wahrscheinlich mach ich das mal. Wird noch ein paar Tage dauern, will ja mal sehen, ob es noch andere Meinungen gibt. Werd Euch dann auf dem Laufenden halten. Aber, wie schon geschrieben, den Anfang fand ich schon mal nicht schlecht.....

karl:
Wenn meine Frau mich auf den Mark schickt, mal schnell noch was holen was zum essen fehlt, stelle ich fest, daß die meisten den Zettel nicht lesen können. Daher ist das Sprechen und Hören (Verstehen) schon das wichtigste.
Es gibt da wohl sehr vile Analphabeten unter den Thais, die nicht lesen und schreiben können.
Warum soll dann ein Farang besser sein ?

Lung Tom:
Guten Abend @karl:

Da hast Du vollkommen recht. Meine Schwiegermutter z.B., kann auch nicht Lesen. Sie hats nun über 72 Jahre damit durchs Leben gebracht. Nun brauchts sie nicht mehr anfangen die Schrift zu lernen.
UND: man kommt sicher auch ohne diese Kenntnisse aus. Aber für den Lebensweg hilft dir dann maximal Bauernschläue, was nicht abwertend gemeint ist. Man muss ja nicht perfekt sein, aber zumindestens Grundkenntnisse erleichern einem das Leben schon sehr...

Es geht auch nicht darum, besser zu sein. Oder zu müssen.

Die Idee ist, einfach ENTSPANNT(er) durchs Leben zu kommen.

Beste Grüße
Tom  [-]

Lung Tom:

In der roten Ausländerzeitung wurde gerade ein Interview unter dem Titel

Kurz gefragt: Silko Vogt

veroeffentlicht.


karl:

--- Zitat ---Guten Abend @karl:

Da hast Du vollkommen recht. Meine Schwiegermutter z.B., kann auch nicht Lesen. Sie hats nun über 72 Jahre damit durchs Leben gebracht. Nun brauchts sie nicht mehr anfangen die Schrift zu lernen.
UND: man kommt sicher auch ohne diese Kenntnisse aus. Aber für den Lebensweg hilft dir dann maximal Bauernschläue, was nicht abwertend gemeint ist. Man muss ja nicht perfekt sein, aber zumindestens Grundkenntnisse erleichern einem das Leben schon sehr...

Es geht auch nicht darum, besser zu sein. Oder zu müssen.

Die Idee ist, einfach ENTSPANNT(er) durchs Leben zu kommen
--- Ende Zitat ---

Hallo Lung Tom,

ich will Dich nicht beeinträchtigen,
aber, meine beiden älterern Jungs lernen nun schon 8 Jahre Thai in der Schule (im Nebenfach)
und unterwegs können beide zusammen gerade mal, aber nicht immer, Nummernschilder entziffern oder was da am Straßenrand an Hinweisen steht.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln