Thailand Tag für Tag > Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare

Weltwirtschaft nach Russland Sanktionen

(1/21) > >>

goldfinger:
Eine Gelegenheit, die sich nur einmal im Jahrhundert bietet

„Die Ära der liberalen Globalisierung ist vorbei. Vor unseren Augen bildet sich eine neue Weltwirtschaftsordnung“


https://uncutnews.ch/eine-gelegenheit-die-sich-nur-einmal-im-jahrhundert-bietet/

goldfinger:
Die Rohstoff-Währungs-Revolution beginnt…

Wir werden auf die aktuellen Ereignisse zurückblicken und erkennen, dass sie den Wechsel von einer auf dem Dollar basierenden Weltwirtschaft, die durch Finanzwerte abgesichert ist, zu rohstoffgestützten Währungen markieren. Wir stehen vor einem Wandel von Sicherheiten rein finanzieller Natur zu rohstoffbasierten. Es sind die Sicherheiten, die das gesamte Finanzsystem untermauern.

Das Ende des finanzbasierten Systems wird durch geopolitische Entwicklungen beschleunigt. Der Westen versucht verzweifelt, Russland mit Sanktionen in die wirtschaftliche Unterwerfung zu treiben, was aber nur dazu führt, dass die Energie-, Rohstoff- und Lebensmittelpreise gegen ihn selbst steigen. Die Zentralbanken werden keine andere Wahl haben, als ihre Währungen aufzublähen, um das alles zu bezahlen. Russland koppelt den Rubel stattdessen durch eine bewegliche Goldbindung an die Rohstoffpreise, und China hat bereits bewiesen, dass es das Inflationsspiel des Westens durchschaut hat, indem es in den letzten zwei Jahren Rohstoffe und lebenswichtiges Getreide gehortet und zugelassen hat, dass seine Währung gegenüber dem Dollar steigt.

China und Russland gehen nicht den Weg der inflationären Währungen des Westens. Stattdessen setzen sie auf eine solidere Geldstrategie mit der Aussicht auf stabile Zinssätze und Preise, während der Westen in die entgegengesetzte Richtung beschleunigt.

https://uncutnews.ch/die-rohstoff-waehrungs-revolution-beginnt/

goldfinger:
Die Party ist vorbei

Eine derartige Inflation hat es im Westen seit über vierzig Jahren nicht mehr gegeben. Dies setzt voraus, dass die offiziellen Zahlen korrekt sind, was unwahrscheinlich ist. In den Vereinigten Staaten beträgt die offizielle Inflationsrate 7 Prozent, aber das ist die neue Mathematik. Würden wir die gleichen Berechnungen wie in den 1970er Jahren verwenden, wäre die tatsächliche Zahl fast doppelt so hoch. Dazu kommt noch das Phänomen der schrumpfenden Container, die so genannte Schrumpfungsinflation. Nicht nur die Preise steigen, sondern auch die Behälter werden kleiner.

https://uncutnews.ch/die-party-ist-vorbei/

goldfinger:
Eine neue ungeordnete Welt wird kommen

Nur sehr wenige, wenn überhaupt, der heutigen Staats- und Regierungschefs verstehen die Konsequenzen ihres Handelns, und Biden ganz sicher nicht.

Da die Welt das Ende einer wirtschaftlichen Ära erlebt, bekommen wir die Führer, die wir verdienen, und damit auch die, die geeignet sind, die Welt ins Armageddon zu führen.

Die Welt steht also vor der letzten Schlacht, einer Schlacht mit völlig inkompetenten Staatsoberhäuptern, die dazu führen wird, dass alle verlieren.

Der Weg nach Armageddon wird für die Welt katastrophal sein. Verzweifelte Staatschefs werden katastrophale Maßnahmen ergreifen, die nicht nur die Probleme ihres eigenen Landes, sondern auch die der übrigen Welt verschlimmern.

https://uncutnews.ch/eine-neue-ungeordnete-welt-wird-kommen/

AndreasH:

--- Zitat von: goldfinger am 14. April 2022, 15:22:35 ---Die Party ist vorbei

Eine derartige Inflation hat es im Westen seit über vierzig Jahren nicht mehr gegeben. Dies setzt voraus, dass die offiziellen Zahlen korrekt sind, was unwahrscheinlich ist. In den Vereinigten Staaten beträgt die offizielle Inflationsrate 7 Prozent, aber das ist die neue Mathematik. Würden wir die gleichen Berechnungen wie in den 1970er Jahren verwenden, wäre die tatsächliche Zahl fast doppelt so hoch. Dazu kommt noch das Phänomen der schrumpfenden Container, die so genannte Schrumpfungsinflation. Nicht nur die Preise steigen, sondern auch die Behälter werden kleiner.

https://uncutnews.ch/die-party-ist-vorbei/

--- Ende Zitat ---

Deine „Quelle“ liegt falsch was die Höhe der Inflation betrifft.

Die Inflation in den USA hat sich im März weiter beschleunigt. Die Verbraucherpreise stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,5 Prozent, wie das Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Das ist die höchste Inflationsrate seit Dezember 1981, also seit etwas mehr als 40 Jahren.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln