ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Pattaya und der Südosten => Thema gestartet von: Tscharly am 22. Januar 2009, 03:48:31

Titel: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 22. Januar 2009, 03:48:31
Das ist Pattaya ….!!

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008275

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008273

Ist das Pattaya??

EDIT: Thread-Titel geändert
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Roy am 22. Januar 2009, 07:24:12
Das ist nicht nur Pattaya, das ist THAILAND! Die Spitze des Eisbergs. In Pattaya beginnt er gerade sichtbar zu werden...
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 22. Januar 2009, 07:41:33
Deshalb schreib' ich auch lieber Geschichten ueber "die alten Mannsbilder am BIRA Circuit". (Apropo ROY - dein spezieller Freund Kurt W. ist auch mir noch in "guter Erinnerung" ...).

Nein, zurueck zum Thema - Crimes in Pattaya - seit www.pattayadailynews.com darueber berichtet - jan 2006 - 59 Seiten a' 15 Eintraege .....

Zum davon laufen .....
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: lemmongrass am 23. Januar 2009, 03:59:20
Tscharly schreibt,   Ist das Pattaya??

Nein, aber leider  ist das eine unendliche Geschichte mit diesen Typen die sich an minderjährigen vergreifen. Früher war alles noch viel schlimmer, mitte der 80er
jahre saß ich in einer Bar in der soi Diamond und wollte einfach nur mein Singha trinken und etwas schauen. Als ich 3 oder 4 Angebote von den Bar-Girls auf mehr
ablehnte, kam die Mamasan auf mich zu und zog mich in den hinteren Raum. Dort befanden mehere Mädchen , alle so zwischen 12 bis 16. >:(

Wenn man 11 Jahre in Thailand gelebt hat, hat man viele seiner Illusionen verloren.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 23. Januar 2009, 08:40:17
Kinderschaender sind doch nur ein Bruchteil der kriminiellen Energie welche sich zu Pattaya angezogen fuehlt so wie die Schmeissfliegen zu Kuhfladen.

Weil es in Pattaya jedoch auch ganz NORMALE und ANSTAENDIGE Buergerinnen und Buerger gibt, aus aller Herren Laender und in allen Altersgruppen, bin ich der festen Ueberzeugung dass es hoechste Zeit wird hier mal kompromislos auszumisten.

(Zitronengrass - 11 Jahre oder 2 Urlaubswochen haben doch nichts mit den Tatsachen zu tun - und mit Illusionen schon ueberhaupt nicht)
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: samurai am 23. Januar 2009, 09:38:04
Schöne Fotos, doch leider nur im Internet und damit nicht der breiten Masse in Pattaya zugänglich. Solche Fotos sollten auf großen Plakaten hin und wieder veröffentlicht werden.
Ich war erst einmal in Pattaya. Nach 3 Tagen hatte ich die Schnauze voll.Wir wohnten im Palm Garden und gingen gegenüber frühstücken. Da kam ein ein alter Mann mit weissen Haaren und Vollbart, Marke netter Opa von nebenan, mit 4 Thaijüngelchen an den Nachbartisch. Nach etwa 2 min. fing er an rumzutätscheln, nach 4  min zu füttern und liebkosen und nach dem Frühstück ging er mit Einem auf Toilette.
Dies und die Ballermann - strände sowie das ganze Kaff liessen mich zu dem Entschluß kommen früher abzureisen und lieber ein paar mehr Tage in BKK zu verbringen.
DAS ist Pattaya, für mich.

Samurai

Ps Ich gehe davon aus das die Jungs über 16 waren, was es für mich nicht weniger Widerlich macht.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: kaktus am 23. Januar 2009, 09:55:16
@samurai
Ich gebe dir da schon recht, Pattaya ist für mich auch ein ekelhaftes Nest.
Aber die Großzahl der Pedophielen sind nicht Europäer, das sind Asiaten nur es fällt einem nicht so auf.
Vor einigen Jahren ist ein Hotel abgebrannt, man hat hunderte an Betten gefesselte  Jungen und Mädchen gefunden, das scheint aber alles schon längst wieder vergessen zu sein,in diesem Hotel verkehrten nur Asiaten.
Die Europäer sind auch in der Pädophilen Szene wie auch bei der normalen Prostitution in der absoluten Minderheit. Bei der normalen Prostitution sollen es angeblich 5% Europäer sein, bei den Pädophilen wird der Prozentsatz wohl nicht sehr viel anders liegen.
Wir Europäer tun ja was dagegen, es ist mal an der Zeit das die Asiaten anfangen ihren eigenen dreckigen Hinterhof zu kehren, und das sollte sich nicht nur auf die Pedophielen Szene beschränken.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 23. Januar 2009, 11:45:57
Kommt mal wieder von der Kinderschaender Palme runter.

Ich sagte KRIMINELLE ENERGIE (allgemein) – wie zum Beispiel:

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008290
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008267
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008138
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008116

 usw usw usw

59 Seiten a 15 Eintraege pro Seite und das in 3 Jahren.

http://www.pattayadailynews.com/index.php?p=news&CategoryID=008
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: riklak am 23. Januar 2009, 11:57:28
Hallo ,

also meines Erachtens sollte es heissen:DAS IST AUCH PATTAYA !!

Ich lebe jetzt seit 15 Jahren hier und eins ist klar Pattaya hat sich verändert!

Ich kann leider nicht bestätigen das Pattaya NUR ein ekelhaftes Nest ist.

Es ist wie immer im Leben :Wie mann sich bettet so liegt man !
Soll heissen :Billig wohnen,billige Nachbarn und auch entsprechendes Umfeld!!
                     Besser wohnen in der Regel auch bessere Nachbarn und auch ein entsprechendes Umfeld!

Wenn ich in Köln im Stadtteil :;Auf dem Kölnberg;wohne (75% Ausländeranteil)bin ich mit Sicherheit bei allen als A-Sozial abgestempelt!
Wohne ich aber im Stadtteil:,Marienburg;bin ich halt ein angesehener Bürger erster Kategorie!

Das kann man im übrigen ,so glaube ich ,auf jede Stadt in jedem Land anwenden!!

Klar ist : Wo viel Sonne , da ist auch viel Schatten !!!Und wo ich mich aufhalte bestimme ja NUR ich oder mein Bankkonto!!

In diesem Sinne ....... MfG Riklak

Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: chaiyaphumrider am 23. Januar 2009, 15:02:27
Pattaya das Unerschöpfliche Thema,

ich habe genau 3 Tage da verbracht, als ich aus Detschland gekommen bin,
um zu Erkennen was da los ist.

In Stadt soll ich Leben, nein danke da bestimmt nicht und dann bin einfach mal
los und habe für mich was gesucht, nach 1 Woche wusste ich hier ist es ok für mich.

Ich lebe jetzt 12 Jahre hier im Norden, habe eine sehr nette Frau gefunden, und
das war gut so.

Ich bin alle 2 - 3 Monate mal Geschäftlich  in Pattaya, und da reichen mir 2 Tage völlig aus,
und ich bin froh wenn ich wieder bei mir bin!

Denn ausser Dummen gibts da nichts was man sehen sollte.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 23. Januar 2009, 16:01:18
RIKLAK – ich geb’ Dir in einem Punkt recht – Pattaya ist nicht nur ein “ekelhaftes Nest”. Deinen Versuch allerdings  das BILLIGE UMFELD in direkten Zusammenhang mit moeglicher Kriminalitaet zu bringen kann ich hoechstens als krampfhafte Rechtfertigung betrachten. (Wenn Du mir eine halbe Stunde Zeit gibst zieh’ ich Dir 20 Artikel aus der www.pattayadailynews.com die belegen dass sich kriminelle Energie auch in teuerste Wohngegenden eingekauft hat).

CHAIYAPUMRIDER – ich habe viele sehr gute Freunde in Pattaya von denen auch Einige in sehr teuren Wohngegenden leben – und DUMM sind die mit Sicherheit nicht.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: riklak am 23. Januar 2009, 18:01:44
Hallo Tscharly,

erst einmal finde ich es gut das auch Du Pattaya nicht nur als;ekelhaftes Nest; empfindest!
Zum zweiten muss ich mich für nichts rechtfertigen!Wieso auch??
Ich habe auch niemanden als ;DUMM; bezeichnet,oder ??
Klar wird es überall Kriminalität geben , auch in teueren Wohngegenden!!
Nur bin ich der Meinung,und das sei mir erlaubt,das ich in einer Gegend in der sich die Mieten zwischen 3-4000.-THB bewegen eher einer Gefahr ausgesetzt bin(zB. Überfall ,oder Einbruch etc.)als in einem gut bewachtem Condo oder einem entsprechendem Village !Das wirst Du auch nicht wiederlegen können !!!
Da spreche ich auch aus eigener Erfahrung!
Klaro , schützt das nicht vor einem Überfall auf der Strasse (Handtaschen ,Goldketten,Mobilphone etc)das kann Dir natürlich unabhängig von Deiner Wohnlage überall und immer passieren !!
Dazu brauche ich keine Zeitungsartikel,denn ich lebe ja auch schon ein paar Tage hier.
Aber es war ja auch nur eine Klarstellung das Pattaya für MICH eben nicht NUR ein ekelhaftes Nest ist und mehr nicht!
Sonst würde ich hier nicht mehr leben wollen!!
In diesem Sinne ...MfG Riklak

Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Grüner am 23. Januar 2009, 18:51:46
Pattaya ist für mich auch ein ekelhaftes Nest.
Aber die Großzahl der Pedophielen sind nicht Europäer, das sind Asiaten nur es fällt einem nicht so auf.
Vor einigen Jahren ist ein Hotel abgebrannt, man hat hunderte an Betten gefesselte  Jungen und Mädchen gefunden, das scheint aber alles schon längst wieder vergessen zu sein,

Das ist nicht nur vergessen, das gab s gar nicht.

Du erzählst hier immer wieder irgendwelches vages Halbwissen, obwohl du keine Ahnung hast.

Es gab mal vor X Jahren, als ich noch ganz neu hier war, EINEN Brand in EINEM Hotel in PHUKET, bei dem sieben oder acht (vielleicht auch zehn oder zwölf, will mich nicht festlegen, ist schon lange her) Mädchen auf DIESE Weise umkamen.

Ich will aber auch nicht ausschließen, daß mir was entgangen ist. Aber HUNDERTE JUNGEN UND MÄDCHEN nach einem Brand "aufgefunden" ist doch dummes Zeug.

Werd bitte konkret (Quelle, Link), wenn du schon solche Horrorgeschichten hier reinstellst. Aber wer ja an anderer Stelle hier die CHINESISCHE GEFAHR für Thailand heraufbeschwört, dessen Wissen über dieses Land kann ich sowieso nicht ernstnehmen.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Hausmann49 am 23. Januar 2009, 19:51:17
Mein Gott ,,hunderte tote Jungen und Mädchen und alle ans Bett gefesselt aufgefunden,, ??? Wo haben Sie den diesen Informaten als geheilt entlassen.......
Vor 4 oder 5 Jahren lag ich kurz vor Weihnachten im High Five in der Soi 8 oben im 11.Stock am Pool als der Brand damals aus
ausbrach und wir alle die Feuerleiter runter mußten.Ausser glaube ich einem Engländer der auf ein nebenan liegendes Dach springen wollte es aber verfehlte kam sonst nach meinem Wissen niemand ernsthaft zu Schaden.
Also kein einziger ans Bett gefesselter Junge oder Mädchen der tot aufgefunden wurde.Stattdessen trugen diese jungen Damen und Herren die Koffer ihrer Herrschaft keuchend hinterher als diese am Heilig Abend eine neue Bleibe suchen mußten.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: FaulerHund am 23. Januar 2009, 20:04:49
Doch da gabs mal einen Brand vor längerer Zeit, wo und wann genau kann ich mich nicht mehr erinnern.
Es kamen aber ne ganze Menge Kinder um, und es soll ein Bordell für asiatische Pedophiele gewesen sein. 
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Profuuu am 23. Januar 2009, 22:24:42
soll es gegeben haben, kann mich aber nicht erinnern... nicht gerade selten...hat mir jemand erzählt, der es von einem andern hat...etc. etc.

Ich empfehle allen, hier nicht den Kaktus zu machen. Solche Postings werde ich in Kürze löschen.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: oli am 23. Januar 2009, 23:40:24
soll es gegeben haben, kann mich aber nicht erinnern... nicht gerade selten...hat mir jemand erzählt, der es von einem andern hat...etc. etc.

Ich empfehle allen, hier nicht den Kaktus zu machen. Solche Postings werde ich in Kürze löschen.

Hallo Prof uuu

"Schön schön " .....immer wieder köstlich hier mit zu lesen --C.....schöne Grüsse inne Schweiz..........ja er lebt noch.......Oli    :D
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Profuuu am 24. Januar 2009, 00:05:11
Hi Oli, he he

Erzähl mal wieder einen Schwank aus erster Hand von Pattaya.

Siehst ja, was hier los ist. Zum 1000. male wiederholte olle Kamellen "Meinungen" ohne jegliche Substanz.  :D
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 24. Januar 2009, 00:40:09
Lieber PROFUUU – diesen Thread zu schliessen waere zu einfach. Was jedoch nichts an der Tatsache aendern wird dass die Kriminalitaet in Pattaya erschreckende Ausmasse angenommen hat.

Einige unqualifizierte Aeusserungen auf der erste Seite haben leider dazu gefuehrt dass das hoch-heisse Thema zum Wischi-Waschi Geschwaetz abgegleitet ist.

Hallo OLI – “die alten Mannsbilder” sind am Sonntag wieder am BIRA. Komm’ doch mal vorbei. Zum kennen lernen und beschnuppern.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Profuuu am 24. Januar 2009, 01:04:54
Wer redet denn da von schliessen... ;)

Na klar ist die Kriminalität in Patty gehörig gestiegen. Streitet ja keiner ab. Kann man auch drüber sprechen, aber dieses Wischi-Waschi Moralgeschwätz ist wirklich nicht zum aushalten. Da gibt es doch genügend andere Foren, wo solche Allgemeinplätze die Einfältigen noch beeindrucken.  8) 
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 24. Januar 2009, 02:48:45
PROFUUU – hier die links zu den CRIMES CASES der letzten 30 Tage!

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008290
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008275
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008273
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008270
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008267
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008263
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008256
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008189
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008160
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008138
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008127
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008116
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008112
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008102
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008095
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008071

Wenn mir jetzt Einer erzaehlt dass er sich in Pattaya noch sicher fuehlt – “Hut ab vor diesem Kerl” – this guy has balls.

Vor ca. 14 Tagen, von einer Gross-Baustelle in Laemchabang kommend, auf der Sukhumvit beim rechts abiegen zum Foodland (Kuehlschrank auffuellen), faehrt mir ein mit 2 jungen Kerlen besetztes Mopped den rechten Aussenspiegel an meinem neuen Mini-Van ab und verkratzt zusaetzlich noch die Fahrertuere. Das Mopped bleibt kurz stehen – der Beifahrer lueftet sein Hemd so dass die Knarre im Hosenbund deutlich sichtbar wird – grinst – laesst das Hemd wieder runter fallen, klopft dem Fahrer auf die Schulter – und ab ging die Post.

Was glaubst Du waere geschehen, waere ich aus dem Auto ausgestiegen …??

Wie bin ich ueberhaupt auf diese www.pattayadailynews.com gekommen?

Der Raub-Mord an einem Security Guard an unserem geliebten BIRA Circuit war der Ausloeser. http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000007966

Ich sage: Es wird hoechste Zeit dass in Pattaya mal ganz gewaltig ausgemistet wird. Thais und Farangs – das ganze Gesocks.

OLI’s Geschichten zu lesen mag sicherlich mehr Spass machen ….
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Moesi am 24. Januar 2009, 05:18:27
Ich halte die betroffenen Gebiete Pattaya für nicht gefährlicher als Rotlichtbezirke in Europa und überall sonst auf der Welt.
Bin seit über 15 Jahren jedes Jahr ein paar Wochen in Pattaya  gewesen. Im Moment habe ich seit Oktober ein Appartement am Jomtien Beach.
Bis jetzt wurde ich einmal Opfer eines Taschendiebs, der mir im Baht-Bus das Telefon geklaut hat.
Letzte Woche wurde dafür bei einem Kumpel im Luxus-Appartement in Khao Lak eingebrochen...

Dass die Kriminalität in der letzten Zeit spürbar angestiegen ist, hat nach meiner Meinung folgende Gründe:

Farangs, die sich mit dicken Goldketten und teuren Uhren in den gefährlichsten Bezirken Pattayas aufhalten und morgens um drei stockbesoffen mit zentimeterdicke Geldbündeln um sich winken, und/oder zwielichtige Prostituierte aufs Zimmer nehmen und das ganze Bargeld, Handy und Goldschmuck offen herumliegen lassen, ...das alles sieht man dort täglich. Wenn denen was passiert, habe ich kein Mitleid. Bin nach wie vor der Meinung, dass das Risiko recht gering ist, wenn man sich richtig verhält.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Samuitilak am 24. Januar 2009, 08:45:41
@Tscharly,

klar gibt es hier viel Kriminalität, wie an jedem Ort der Welt, wo bestimmte Umstände zusammenkommen,

Ich fühle mich in gewissen Ecken in Pattaya morgens um 2 genau so sicher wie im Frankfurter
Bahnhofsviertel oder in Kleinlibanon in Berlin. Und wenn ich dann noch besoffen bin und mit den
Scheinchen winke, mögen mich alle besonders, am meisten die Sanitäter und Polizisten, die
mich hinterher finden ;D ;D ;D

Aber warum hier immer über Fussfetischisten geredet wird, ist mir ein Rätsel. Oder was sind Pedophiele?  ??? ???



LG


Walter
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: garni am 24. Januar 2009, 18:56:13
Richtig ist, am 25.11.1984 brach ein Feuer in einem Bordell in Bangkok aus. Die dortigen Zwangsprostituierten waren mit Ketten ans Bett gefesselt. Es gab 12 Opfer.
Gruß Matthias
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Roy am 24. Januar 2009, 23:12:54
Ich war zwar schon lange nicht mehr in den gewissen Orten zu gewissen Zeiten, aber ich würde mich jederzeit auch in meinem biblischen Alter trauen, das zu wiederholen. Nur wenn es jemand drauf anlegt, Krach zu bekommen, dann bekommt er ihn - wahrscheinlich nicht so schnell wie in einer anrüchigen Kneipe in Deutschland. Doch wenn er ihn bekommt, dann hilft ihm niemand, egal ob nun verschuldet oder unverschuldet. Wenn man etwas Erfahrung hat, kann man das aber wohl vermeiden, es gibt ganz bestimmte Situationen, die nach Krach "riechen".

Wer hier auf seinem "Recht" bestehen will, der muss eben, wie im Wilden Westen, zuerst schiessen und dann noch ein schnelles Pferd haben...

Bei unvermeidbaren Crashs auf der Strasse mit freien Thais muss man sofort erkennen, ob man es mit einem Anfänger vom Lande oder mit einem ausgebufften Halbweltkriminellen, einem High-So-Söhnchen oder einem Taximaifiosi zu tun hat. Ausser im ersten Fall ist höchste Vorsicht geboten. Jedermann muss wissen, dass er sich hier nicht in einem Rechtsstaat befindet, in dem der Ausländer grundsätzlich gleiche Rechtsbedingungen findet. Und jeder MUSS wissen, dass die Polizei hier eben NICHT Dein Freund und Helfer ist. Die mangelnde Kenntnis dieser Tatsachen führt eben zu den grössten Problemen.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 24. Januar 2009, 23:50:51
In der Weihnachstwoche 2008, an einem Samstag Morgen, so um 06.00, von Sattahip kommend auf der Sukhumvit in Hoehe “Siam Motorcycles” (ca. 1.5 km vor der Kreuzung Sukhumvit – Theppaprasit) eine Menschenmenge bemerkt – Einer liegt am Boden, mehrere treten und schlagen auf ihn ein, und dabei steht ein grosser Farang und spricht in ein Walky-Talkie.

Nein. Ich hab’ nicht angehalten und gefragt ob ich helfen koennte.

Garni – zum Bangkok Bordell Feuer (1984) nichts im www gefunden. (Zu dieser Zeit war ich bereits in Asien – hauptsaechlich jedoch in der PRC unterwegs).

Alle – der Pattaya Hotel Brand war am 11. Juli 1997 – Royal Jomtien Resort – links dazu gibts ueberall. (Ich stand an der Kartbahn von meinem alten Schpezl Andy Scheidegger und habe die Rettungsaktionen unter anderem via Hubschrauber verfolgt).
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 24. Januar 2009, 23:57:51
Hotel fire in Thailand kills at least 78


Officials: Emergency exits were locked
July 11, 1997
Web posted at: 10:26 a.m. EDT (1426 GMT)
PATTAYA, Thailand (CNN) -- At least 78 people were killed and more than 50 injured by a fire that raged through a 17-story hotel in the beach resort of Pattaya Friday. Authorities said more bodies could still be inside the hotel.

Officials blamed many of the deaths on the fact that the hotel's emergency exits had been locked to prevent guests from skipping out without paying their bills.

Firefighters said the fire broke out in the ground-floor coffeehouse of the Royal Jomtien Resort Hotel, then spread from the sixth floor to the 12th floor of the building. As thick black smoke poured from the hotel, some people fled to the rooftop, awaiting rescue from three helicopters airlifting people to safety.

One man jumped to his death from an 11th-floor window.

Others trapped on upper floors called for help from the windows, smoke and ashes billowing out behind them. Rescue teams on the roof dropped harnesses down to them, and they put their legs through the harnesses and swung out into the air before being pulled up the side of the building.

Hundreds of local residents watched as firefighters carried blackened bodies from the hotel. Some of the injured were rushed to a nearby hospital with serious burns.

More than 300 people, mostly Thais attending seminars, were in the hotel at the time the fire broke out.

The beachfront hotel was not fully occupied because Thailand is in the middle of its monsoon season. Pattaya, about 70 miles (112 km) south of Bangkok, is the most popular beach resort among Bangkok residents.

Damage to the hotel was estimated at more than $40 million.

Reuters contributed to this report.

Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: boehm am 25. Januar 2009, 00:00:13

Wer hier auf seinem "Recht" bestehen will, der muss eben, wie im Wilden Westen, zuerst schiessen und dann noch ein schnelles Pferd haben...


Das ist gut, hahahaha, ein schnelles Pferd... Fury muss her und eine Winchester....... :D :D :D
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 25. Januar 2009, 01:47:28
Wie waers' mit diesem Ross??
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Moesi am 25. Januar 2009, 23:29:52
Wer hier auf seinem "Recht" bestehen will, der muss eben, wie im Wilden Westen, zuerst schiessen und dann noch ein schnelles Pferd haben...

 ;D

Dazu fallen mir diese Bilder ein, die ich letzte Woche in der Nähe von Sattahip (Südlich Pattaya) geschossen habe:

(http://photos.locr.com/photos/000/61/55/6155c1816863a96a50c918605cb60a83_L.jpg?rotated=0)

(http://photos.locr.com/photos/000/f0/fb/f0fbe10857c218767f3f3a0ccf4c04fe_L.jpg?rotated=0)

(http://photos.locr.com/photos/000/11/0c/110cc15ab0f06e3929af17ed733221d5_L.jpg?rotated=0)

(http://photos.locr.com/photos/000/b4/32/b432589f70b6bd96016f08f81bf42109_L.jpg?rotated=0)

(http://photos.locr.com/photos/000/cb/23/cb236bc79d52b0dc028f88d5719b241b_L.jpg?rotated=0)

(http://photos.locr.com/photos/000/90/f5/90f5f6e81ab021af4a369abc937119b3_L.jpg?rotated=0)

(http://photos.locr.com/photos/000/1f/b0/1fb051e7876ac704e89a13748f03fa80_L.jpg?rotated=0)

(http://photos.locr.com/photos/000/da/7c/da7c1bac2dbf1c5da0833ab509e9b01f_L.jpg?rotated=0)

(Das sind Bilder aus Thailand!)


Ob die "Pattaya Mad Dogs"  auch schiessen weiss ich nicht. Rösser haben sie aber.
Wenn die aufmarschieren bebt die Erde!
Ich glaube kaum, dass denen ein (einzelner) jugenddlicher Thai die Knarre zeigt ;D

Gruss, zur Zeit aus Udon Thani
Stefan



Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: hmh. am 25. Januar 2009, 23:36:12
ich glaube kaum, dass denen ein jugenddlicher Thai die Knarre zeigt

Das sind nach meiner Erfahrung ganz liebe Bubis, die daheim bei ihren Mias und Phanrayas, wenn sie erst mal die Schuhe ausgezogen haben, auf Blick parieren.  (http://babbelgosch.org/forum/images/smilies/green/icon_pssst.gif)
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 26. Januar 2009, 08:51:59
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008301
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: juerken am 26. Januar 2009, 10:41:05
Das sind nach meiner Erfahrung ganz liebe Bubis, die daheim bei ihren Mias und Phanrayas, wenn sie erst mal die Schuhe ausgezogen haben, auf Blick parieren. 
 

Hallo hmh

Leiser Widerspruch.

Wenn du sie nicht persönlich kritisierst und ihnen ausweichst kaum ein Problem, wenn Alk im Spiel ist Vorsichtig!
Was fehlt ist der Respekt vor normalen Bürgern sie wollen sich als eigene Kaste provozieren und wenn ein unbedarfter
Tourist glaubt hier freundliche Menschen zu treffen wird er oft herbe entäuscht sein.
Ausnahmen bestätigen die Regel ist aber in der Minderheit.
4 Jahre Pattaya immer die Augen offen haltend mußte ich auch feststellen das es erbärmlich feige Mitglieder gibt.

Auf der Beach Road junges Mädchen angefahren und zu Boden geschleudert, nicht angehalten und es einfach nicht zur
Kenntnis genommen. die nächste Soi links in Schlagenlinie den Autos ausweichen wieder links und weg war er.

In Patti gibt es eine spezielle Kneipe auf der Beach Road (hab den Namen vergessen) wo sie meistens einkehren
und diesen Vorfall auch beobachtet haben da sie bei ihren Shoppern standen - keinerlei Reaktion.
Seit dem habe ich den Respeckt vor dieser Klicke verloren!
Privat mögen sie lieb und handsam sein - aber wer weiß das - geben die das zu?

Gruß Jürgen
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: hmh. am 26. Januar 2009, 11:09:04
Mein Beitrag sollte vor allem zur Unterhaltung beitragen und war nicht ganz ernst gemeint. Ich muß mich zusammenreißen und hier wieder mehr Smilies setzen, damit mich alle verstehen...

Ich bin (allerdings nur in Samui und Phuket) über 20 Jahre Motorrad in Thailand gefahren, hatte bis vor 2 Jahren immer noch meine alte rote MTX in Samui stehen. Die "Schwerste", die ich in Thailand je hatte, war eine 250er Susi, 1983-85 das größte Motorrad der Insel - hab jedenfalls damals nie eine größere dort gesehen.

Eine Lebensform, in der das wichtigste Grundrecht ist, in der Masse mit (oft) bescheuertem Outfit aufzutreten, und seine Mitbürger mit übermäßigem, nicht erforderlichen, gemeinsam erzeugten Krach und Gestank zu beeindrucken, ist mir eher fremd.

Ich habe auch noch nie eine Motorradtour mit mehr als 2 Fahrern mitgemacht. Die zu zweit (die erste 1977 zum 21. Geburtstag nach Korsika, meine erste Auslandsreise überhaupt) waren allerdings klasse. Und die 750er BMW war schon damals hübsch leise und umweltfreundlich...

Heute laß ich mich am allerliebsten von der holden Gattin auf vier Rädern chauffieren...

Jetzt gehts aber erst mal mit den Boot in die Stadt. Tschüß bis morgen...
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: Tscharly am 26. Januar 2009, 12:16:28
Motorradfahrer und BIKER sind zwei paar Stiefel.

Gruesse von einem der seit seinem 12ten Lebensjahr "begeistert" Motorrad faehrt.

Hier die links zu ein paar MOTORRADGESCHICHTEN aus Thailand –

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/956-ein-echter-virus-bruder-colin-marshall/

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/921-dreiraderinnerungen-teil-3-bira-circuit/

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/925-dreiraderinnerungen-teil-4-boxer-in-siam/

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/933-verkehrspolizei-im-land-des-schallenden-lachens/

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/930-christopherus-medaille-made-in-thailand/

Und im uebrigen bin ich dafuer dass wir diesen Thread umbenennen:

AUCH DAS IST PATTAYA.

(Einverstanden)

Lieber Herr Moderator – bitte walten sie Ihres Amtes – sakrischvergeltsgottauch.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Louis am 26. Januar 2009, 13:49:54

Und im uebrigen bin ich dafuer dass wir diesen Thread umbenennen:

AUCH DAS IST PATTAYA.

Lieber Herr Moderator – bitte walten sie Ihres Amtes – sakrischvergeltsgottauch.


Erledigt
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: juerken am 26. Januar 2009, 14:17:52
Ich habe auch noch nie eine Motorradtour mit mehr als 2 Fahrern mitgemacht. Die zu zweit (die erste 1977 zum 21. Geburtstag nach Korsika, meine erste Auslandsreise überhaupt) waren allerdings klasse. Und die 750er BMW war schon damals hübsch leise und umweltfreundlich...

Hallo hmh                         Ganz kurz!

Wenn ich Motorad fahren könnte würde ich davon träumen mit 2/3 Freunden eine Tour zu machen, was gäbe ich dafür.

Tscharly spricht es aus - Motorradfahrer und Biker sind 2 paar Stiefel, dem schließe ich mich vorbehaltlos an.

Gruß Jürgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 26. Januar 2009, 16:18:41
Ja JUERGEN – so zu ZWEIT (oder mehreren) da macht das Motorradfahren erst so richtig Spass:

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/926-dreiraderinnerungen-die-letzte-versprochen/

Geschehen anno dazumal – nicht in PTY aber in BKK – in meiner “Sturm und Drang” Periode .

Gut dass man(n) diese wilden Zeiten mehr oder weniger unversehrt an Koerper und Seele ueberlebt hat.

Schee wars wo’s no schee war – heute geh’ ich mit meinem Buabn an den Bira und spiele mit den anderen “alten Maennern” …!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 27. Januar 2009, 04:46:25
Schee wars wo’s no schee war – heute geh’ ich mit meinem Buabn an den Bira und spiele mit den anderen “alten Maennern” …!

Ja Tscharly dös glab i dir aufs Wort.

Ich geh mal davon aus das du aus Bayern kommst, denn da paßt es 100%.
Die Berge mit ihren Schneegipferln, mit ihren glasklaren Seen und den feschen Madln, das Essen auf den Almen und-und-und.

Du weißt ja  -auf der Alm da gibts koa Sünd - weil die Wanderer müde sind.

Hab einmal mit ner Horrex ( von meinem Freund ) versucht das Fahren zu lernen da hatte ich sogar Probleme im Stand das Gleichgewicht zu halten, hab mich fast nicht getraut Kupplung -Gang-Gas zu geben hat dann aber irgend wie geklappt.
Dann kamen die wirklich großen Probleme hab mich nicht getraut Gas zu geben, denn ich Angst hatte vor der Geschwindigkeit
d.h. zu schnell zu werden, hatte aber grad nur c.20 kmh drauf. Beim wenden brauchte ich 30 m Radius und dann beim bremsen
über 20 m und bei den letzten 2 m mußte mich mein Freund sogar noch abfangen.

Nie wieder Motorradfahren -  bin auch ganz selten als Beifahrer draufgesessen. man mußte mir versprechen nie schneller
als 50 kmh - ja mi host ghaut der fuhr einmal sogar 100 kmh und dann war für mich der Fall erledigt -  nie wieder Sozius.
Ja Tscharly so ist das Leben der eine kanns der andere nicht. Heut mit 69 Johrn kannst eh nur noch sagen 

da woar do no wos - da wahr doch noch was.

Gruß Jürgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 27. Januar 2009, 06:25:14
JUERGEN - fuer Dich (ganz persoenlich) - eine HOREX Geschichte

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/961-weihnachtliche-motorrad-geschichte/

Wird langsam Zeit dass wir wieder zum THEMA zurueck finden - sonst muessen wir den Thread nochmals umtaufen.

Habedegriesam
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alfred am 27. Januar 2009, 12:20:53
Juerken,
das Lokal an Pattaya Beach Road heisst TAHITIAN QUEEN und ist, so schreibt die TQ Bar ueber sich,
die erste GoGo Bar in Pattaya,
eroeffnet 1978.
Das Lokal ist das Stammlokal der JESTERS (haben einen Skelettjoker auf der Kutte),
deren Boss(e) ist an der TQ beteiligt bzw Eigentuemer.
Die JESTERS wurden so glaube ich 1996 gegruendet, ich kenne sie seit sie 1998,
als sie, wohl erstmals an der Phuket Bike Week teilnahmen und toll gestylte T-shirts verkauften.
Sie sind oft mit Spendenaktionen bzw Charity Touren unterwegs
und in Verbindung zu bringen.
Gibt dazu eigene Websites, mit link ueber www.tahitianqueen.com u. www.jestersmc.com
Bin im Moment in Sihanoukville-Kambodscha und auch hier wurde deren Name in Bezug zu einem Spendenbeitrag
und einer Charitytour zu einer Schule und einem Kinderheim in Sihanoukville genannt.
Eine kl. Gruppe Jesters ist zur Zeit hier in Snoukys.
Bin Motofahrer, habe aber mit Kuttentraegern und Harleyfahreren selber nichts am Hut,
aber aus einem Vorfall kann man, sollte man nicht eine ganze Gruppe mit Sippenhaftung ueberziehen!
Net wahr!
Die Jesters sind, soweit ich Einblick habe, eine Gruppe, eher aelterer, gesetzter und situierter Herren aus Allen Gesellschaftsschichten. Keine Extremis, soweit ich es mitbekam.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 27. Januar 2009, 13:47:27
Was man(n) ueber diese "Milwaukee-Eisen-Reiter" auch denken mag – sie gehoeren zu PTY dazu – so wie das “Deckerl zum Haferl”.

Und wenn sie sich auch noch so sehr sozial angagieren moegen – es ist “der erste Eindruck” der haften bleibt - … !!!

(Motorradfahrer jedenfalls sehen anders aus.)

Das sind Biker – und Biker sind halt anderst. 

(A kann nicht gleich A sein weil …..)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 28. Januar 2009, 03:16:53
PATTAYA wie es leibt und lebt …. !!

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008316
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008319

Habedegriesam
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 28. Januar 2009, 19:05:44
News aus PATTAYA - … !!??

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008324
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008322

Nichts ist unmoeglich.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 29. Januar 2009, 08:49:39
Ceterum censeo, Carthaginem esse delendam!!!

Dieses Zitat von Cato dem Aelterem (Cato dem Feldherrn) ist doch sicherlich Einigen hier gelaeufig: “Und im uebrigen bin ich dafuer dass Karthago zerstoert wird”.

Mein Ministranten-Latein (zum Abi hab’ ich’s nicht geschafft) reicht nicht aus um folgende Aussage sinngemaess zu formulieren: “Um im uebrigen bin ich dafuer dass in Pattaya mal ausgemistet (reinigen – purificare) wird”.

Delenda Carthago = Delenda Pattaya??

Nein, das kanns nicht sein. Nicht zerstoeren – nur ausmisten!!!

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alfred am 29. Januar 2009, 12:44:18
Aber Tscharly,
sehr liberal scheinst du nicht zu sein.
Die Welt ist ein grosser Tiergarten, sagte mal jemand und da hat es viele Tiere und Alle haben ihre Existenzberechtigung.

Im uebrigen, Motorrad, Vorder u Hinterrad, ein Motor dazwischen 1-6 Zylinder, ca. 250 ccm aufwaerts,
ist ein Motorrad und der, der es bewegt ein Motorradfahrer. Meine Definition.
Zu anderen Postern, Touren nie mehr als zu zweien, dann was versaeumt!?
Nun, mehr Fahrer u groessere Gruppen sind schlecht zu koordinieren,
da brauchts dann wieder die Gruppenhierarchie der Kuttentraeger.
Aber einige gute Bekannte koennen sich schon zusammenreden und dann sind gemeinsame Touren einiger,
Touren bzw Sportfahrerer sehr schoen!
 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 29. Januar 2009, 15:50:57
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008325

Ceterum censeo ... und so weiter und so weiter!!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dii am 29. Januar 2009, 16:00:04
...aber Tscharly, wird doch langweilig  ;D
...versuch mal was neues  :o  http://pattayaone.net/news/    ...da sind wenigstens die aktuellen Spritpreise drauf       :P    :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Pachpicha am 29. Januar 2009, 18:11:59
  :D :D Wenn wir DII nicht haetten wuerden einige von uns dumm Sterben.  :-* :-*
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alfred am 29. Januar 2009, 19:13:23
dii,
danke.
Sterben recht viele Falang hier und immer was los!
Servus, Alfred
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 30. Januar 2009, 03:19:17
Und weiter gehts mit ....

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008335

Golfplaetze, tolle Restaurants, spitzen Shoppingmalls, und und und - das machen wir in einem neuen Thread (So schoen koennte Pattaya sein, wenn nicht ...!!!)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 31. Januar 2009, 19:04:33
Nicht Neues im Westen – aehmm – EASTERN SEABOARD – aehmm “Fischerdorf”:

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008348
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008344
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008343

Heute am Bira mit einem sehr sehr guten Freund aus der Schweiz das Thema kurz mal angesprochen.

Dessen Kommentar?? Da muesst Ihr Ihn schon selbst fragen.

Deswegen – und da bekanntlich die Hoffnung als letztes stirbt – nicht aufgeben!!!

Irgendwann vieleicht …..!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ingo † am 01. Februar 2009, 14:28:46
Und die 750er BMW war schon damals hübsch leise und umweltfreundlich...

@hmh,
mit der hier -R 90s- fuhr ich noch bis anfang 60.  :)
Danach mein Sohn, der heute so ein 110 PS-Geschoss faehrt.  ???
Steht noch bei uns. Werd's wieder versuchen wenn ich zurueck bin.
(http://i474.photobucket.com/albums/rr103/Ingo_013/Ingo-R90s-Alpen-Winter.jpg)


Heute laß ich mich am allerliebsten von der holden Gattin auf vier Rädern chauffieren...


Auch schoen.
Aber das Andere ist viel, viel schoener.

Ingo
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 01. Februar 2009, 17:38:36
Meine ehemalige R90S (in daytona orange) faehrt heute noch in Pattaya rum. Vor ueber 20 Jahren an meinen damaligen Chef verkauft. Der hat sie heute noch. Das letzte mal gesehen bei Khun Chatri und seiner "Roadmachine" - da war die alte Gummikuh ein wenig krank.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 01. Februar 2009, 17:45:34
Gut gemacht Sheriffs!

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008352

Nur die Hoffnung nicht aufgeben.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 05. Februar 2009, 03:18:34
Sooo so ... ja ja.

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008378

Ohne Worte. Komentar ueberfluessig.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 06. Februar 2009, 01:07:07
Sooo so ... ja ja.

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008378

Ohne Worte. Komentar ueberfluessig.

http://www.bild.de/ (http://www.bild.de/)
http://www.blick.ch/ (http://www.blick.ch/)

Ohne Worte...aber mit n'em winkenden Zaunpfahl  ;D

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 06. Februar 2009, 10:51:36
Halloo...halloooo Willkommen in der Realitaet

Meine Lieblingsseite
http://www.pattayaone.net (http://www.pattayaone.net)

Einfach auf LATEST NEWS klicken.

Da ist eigentlich alles wichtige an News zu finden.

Es gibt noch einige Links zu thailaendischen Pendants der Bildzeitung die selbst das damalige rotten.com in den Schatten stellen.

Aber so isses halt in Pattaya und Thailand  ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dii am 07. Februar 2009, 01:55:54
... das damalige rotten.com in den Schatten stellen.

... --C   gibbet doch noch, sowas  ???   www.rotten.com
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 07. Februar 2009, 02:39:38
Seit 23 jahren hier im "Reich" und nie zu einer solchen Fete eingeladen worden ....

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008390

Eieieiei ....!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 07. Februar 2009, 04:09:20
Also, ich finde das höchst bedenklich, wenn man in Bangkok noch nich mal mehr ne Orgie ungestört feiern kann.... >:
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 07. Februar 2009, 13:02:55
Wie ging der dumme Spruch – “es kann der Braevste nicht in Frieden leben wenn es dem boesen Nachbarn nicht gefaellt” ….

Hat sich doch mein guter Freund und Boxennachbar am BIRA Circuit, ehemaliger und erfolgreicher  Teilnehmer in der Motorradweltmeisterschaft (1971/72/73), hat sich doch dieser Freund einen praechtigen Bungalow mit Swimmingpool und allem “drum und dran” fuer teures Geld in einer kleinen Nobel-Siedlung im Fischerdorf gekauft. Nicht direkt im Fischerdorf – draussen am Mabrajan Lake.

Ein Traum von einer Huette, wenn da nicht …...

Als jetzt mein Schpezl das letze mal fuer 3 Monate in Europa war hat der “boese Nachbar” klammheimlich seine eigene Huette vergroessert, den neu erstellten Anbau bis direkt  an die Grenzmauer der beiden Grundstuecke gezogen – und alle Aircons so umgesetzt dass sie jetzt bei meinem lieben Schpezl auf dessen Garten blasen ……!!!!!

Mein Schpezl sucht jetzt einen GUTEN Anwalt.

Wenn das nichts helfen sollte …. vielleicht mal in der pattayadailynews inserieren?!

Oder?????

“Auch das ist Pattaya” – oder - “nicht nur in Pattaya”.

Um mit Tucholsky zu enden ….

Kurt Tucholsky
Das Ideal
Ja, das möchste:

Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse,
vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße;
mit schöner Aussicht, ländlich-mondän,
vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn -
aber abends zum Kino hast dus nicht weit.
Das Ganze schlicht, voller Bescheidenheit:
 
Neun Zimmer - nein, doch lieber zehn!
Ein Dachgarten, wo die Eichen drauf stehn,
Radio, Zentralheizung, Vakuum,
eine Dienerschaft, gut gezogen und stumm,
eine süße Frau voller Rasse und Verve -
(und eine fürs Wochenend, zur Reserve) -
eine Bibliothek und drumherum
Einsamkeit und Hummelgesumm.

Im Stall: Zwei Ponies, vier Vollbluthengste,
acht Autos, Motorrad - alles lenkste
natürlich selber - das wär ja gelacht!
Und zwischendurch gehst du auf Hochwildjagd.
Ja, und das hab ich ganz vergessen:
Prima Küche - erstes Essen -
alte Weine aus schönem Pokal -
und egalweg bleibst du dünn wie ein Aal.

Und Geld. Und an Schmuck eine richtige Portion.
Und noch ne Million und noch ne Million.
Und Reisen. Und fröhliche Lebensbuntheit.
Und famose Kinder. Und ewige Gesundheit.
Ja, das möchste!

Aber, wie das so ist hienieden:
manchmal scheints so, als sei es beschieden
nur pöapö, das irdische Glück.
Immer fehlt dir irgendein Stück.
Hast du Geld, dann hast du nicht Käten;
hast du die Frau, dann fehln dir Moneten -
hast du die Geisha, dann stört dich der Fächer:
bald fehlt uns der Wein, bald fehlt uns der Becher.
Etwas ist immer.
Tröste dich.

Jedes Glück hat einen kleinen Stich.
Wir möchten so viel: Haben. Sein. Und gelten.
Daß einer alles hat:
  das ist selten.
(1927)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 08. Februar 2009, 09:23:03
Das hat die Bullerei gut gemacht.

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008396

Weiter so!!!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 19. Februar 2009, 01:53:39
Wie die Faust aufs Auge: The police team, somewhat wantonly, in firing at the suspect‘s truck, accidentally shot three innocent bystanders in the process.

Mehr dazu hier: http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008469


Und hier noch: “ …. Als Polizisten verkleidete Raeuber…..”
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008467

Ein echt gemuetliches “Fischerdorf” ……
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 21. Februar 2009, 03:02:42
Das Fischerdorf wie es leibt und lebt ….

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008485
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008481
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008482
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008484

Nicht schlecht das Team von PDN (pattayadailynews) ….!!!

Oder????
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 25. Februar 2009, 07:56:46
They seem to be taking the local drugs problem more seriously. He replied "Yes, they certainly seem to be keeping a closer eye on their business, especially since some of ‘their’ kids are trying to get smart and out of their control". I understood what he was implying. (Editors note)

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008503

Was uns der Editor von PDN wohl sagen wollte??
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 26. Februar 2009, 09:00:02
Zum Thema FPV (foreign police volunteers) - "schwarze Sheriffs" - ein Artikel der PDN

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008514

Die Leserkommentare sind .....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Blackmicha am 01. März 2009, 22:19:39
Pattaya aktuell ........ Videolink !

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-18/374ef1f94b346f0c884d52dab75f6655.JPG) (http://www.youtube.com/watch?v=pi5v8Inax6I)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 02. März 2009, 03:08:21
Pattaya aktuell ........ Videolink !


Wow, das Grün scheint so grün und die Strassen zum Teil nass... Hast Du das heute nach dem Regen gefilmt?
(Heute war der erste richtige Regen seit Monaten)
Auf jeden Fall gut gemacht! Schöner Überblick.

Hier noch ein gut gemachtes (Musik-) Video:
http://www.youtube.com/watch?v=rh6CP4vtsKc
Es zeigt Pattaya von der "bekanntesten" Seite  ;)

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Roy am 02. März 2009, 11:46:03
Die Schwarzen Sheriffs fühlen sich genauso allmächtig und unkontrollierbar wie ihre Herren. Ich habe mal einen Auftritt erlebt, allerdings nur von weitem. Ich würde es niemals zulassen, dass einer von denen bei mir autoritäre Rechte wahrnimmt. NIEMALS.

Dies ist eine unheilige Allianz, ich warnte davor von Beginn an. Wenn vorbestrafte Ausländer dahinterstehen... was kann da schon herauskommen? Niemand kann mir erzählen, dass die hiesigen Autoritäten nicht über die Hintergründe der Profiteure unterrichtet sind... Aber das ist Thailand, das ist Pattaya. Hier wundert mich NICHTS mehr.

Das heisst natürlich nicht, dass man den frechen Katoeys mal zeigen muss, wo der Hammer hängt. Die plündern die Leute auf offener Strasse aus. Meist schämen sich die Opfer und ziehen ab. Ich habe mir mal den Spass gemacht und bin mit ein paar geldscheingrossen Papierschnipseln in den Taschen dort vorbeigegangen. Das war ein Spass... als ich dann vom Auto aus die Gestik beobachten durfte. Doch solange hauptsächlich Ausländer ausgeplündert werden, ist das eine lässliche Sünde. Auf Phuket registriert man schon offiziell möglichst keine Überfälle auf Ausländer mehr. Nur wenn man Selbstmord feststellen muss, dann ist das in den Akten. Diese Ausländer sind absolut rücksichtslos und beschmutzen nicht nur die Gehsteige mit ihrem Gehirn, sondern auch noch das Image Thailands. Pfui, dreifach Pfui. Die nehmen keine Rücksicht auf ihre Gastgeber.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 02. März 2009, 13:03:39
@Roy

viel schlimmer noch ist es, die Machtposition an DUMME Leute zu vergeben! Denn diese sind wirklich gefaehrlich, da sie handeln ohne nachzudenken. Dann ist es fast schon egal ob vorbestraft oder nicht.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Buci am 02. März 2009, 16:33:55
Die Schwarzen Sheriffs fühlen sich genauso allmächtig und unkontrollierbar wie ihre Herren. Ich habe mal einen Auftritt erlebt, allerdings nur von weitem. Ich würde es niemals zulassen, dass einer von denen bei mir autoritäre Rechte wahrnimmt. NIEMALS.

Sind denn schon irgendwelche Verfehlungen dieser Hilfspolizisten bekannt oder gar Aktenkundig? Was hast du konkret erlebt?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Blackmicha am 04. März 2009, 21:20:18
Daytrip to Koh Larn / Pattaya

Videolink

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-18/d82601668b11fa6c44b7b9a00b82a7cd.JPG) (http://www.youtube.com/watch?v=pQQ2raib5Ro)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 09. März 2009, 00:07:17
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008586
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. März 2009, 01:40:13
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008620

Sachen gibt's .....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. März 2009, 01:43:18
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008617

Sehr interessant sind die Kommentare .....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 12. April 2009, 02:25:45
Von einem guten alten Freund erhalten:

die welt ist schlecht geworden! man hat mir gestern 14 uhr auf der naklua rd hinterm kreisel etwa bei der soi 18, als ich mit ner tussi auf ihrem kleinen roller fuhr, meine 2-baht-goldkette mit goldanhaenger brutal vom hals gerissen (war im t-shirt drin!). die naklua rd war zu dem zeitpunkt voll von polizei am kreisel, die die teilnehmer des asean-meetings bewachten. die raeuber waren zu zweit, es ging blitzschnell im vorbeirauschen und die sind danach voll abgeduest, hatten halt das schnellere mopped. waren sogar frech ohne helm und mit nummernschild unterwegs, das der sozius dann akrobatisch mit seinem linken fuss zuhielt, waehrend sie vor mir im gewuehle entschwanden. ich gab vollgas, aber keine chance mit dem schlappen roller und der naturschoenheit hinten drauf, die man ja beim kollisionskurs auch nicht gerade vom asphalt zerkratzen lassen will. taktisch+technisch sauber ausgefuehrt, alle artistische achtung! waere aber mit meinem eigenen mopped (750er) und wenn ich damit alleine gefahren waere, nicht passiert. da haetten die gewusst, dass ich sie kriege und danach vom mopped trete oder beim erblicken des ueblichen messers/pistole einfach ueber den haufen karre bzw unter einen bus geschubst haette. das waere mir sogar den totalverlust meiner geliebten 19 jahre alten, 230kg schweren honda wert gewesen! aber so? naja rund 40000 baht im eimer, aber klueger.15 jahre ging es eben gut mit genau dieser einen kette in allen herren laendern, wir haben wohl jetzt andere zeiten als damals. sollte man sich also 'anpassen'? ich will genau das aber eben gerade nicht, weil ich so ein sturer hund bin wie du vielleicht auch in anderen dingen....
 
naja, "muss man denn auch mit ner goldkette rumlaufen...?" hoere ich da. bloede frage. das war ein kleines, feines kettchen, nicht so ein 2-kilo-protzding wie die negerfuersten in der bronx ueberm hemd tragen. morgen ist es dein handy, dass sie dir frech vom guertel reissen, deine uhr, die goldene brille oder die volle geldboerse nachdem du beim geldwechsler warst, waehrend du gerade der obstfrau die 20 baht fuer die mangos gibst....
 
heute haben die verdammten "rothemden" (= thaksinistas) in pattaya das asean-meeting gestoert, i.e. deren konferenzhotel gestuermt. ich habe die evakuierung der teilnehmer vom dach des royal cliff per helikopterstaffel live gefilmt. das ist das hotel mit heliport auf dem berg, rechts vom sendemast der radiostation. sah fast genau so aus wie die evakuierung der amerikanischen botschaft in saigon 1975, das hotel hat oben fast genau die selbe silouhette :-)  bild anbei, wie einer der hubschrauber gerade voll stoff gibt :-)
 
war ja aber auch doof, dieses meeting mitten in UNSEREM ZOO zu veranstalten, auch noch genau vor songkran. die sollen doch irgendwo in bangkok oder im khao yai ihre bla-bla-meetings machen. oder in narathiwat, songkla,.... arme polizisten: viel zu wenige gegen diese bezahlten wilden. auch auf unserem dach sind nun rund um die uhr 2 polizisten und beobachten die lage in pattaya per fernglas und sprechfunk. es wird also nie langweilig hier....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 12. April 2009, 02:45:40
Bild, Film, wo???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 12. April 2009, 15:56:30
naja, "muss man denn auch mit ner goldkette rumlaufen...?" hoere ich da. bloede frage. das war ein kleines, feines kettchen, nicht so ein 2-kilo-protzding wie die negerfuersten in der bronx ueberm hemd tragen.
Der Wahrheitsgehalt dieser Entreisstorry  wird bei mir mit Stirnrunzeln Quittiert, weil normalerweise kein Thai an einem solchen "feinen Kettchen" Interesse hätte. Wenn schon Diebstahl, dann Thaigold, da gibt es Abnehmer.....
Aber meine Runzeln auf der Stirn wurden nur verstärkt, es gab diese schon vorher, denn was ist zur Zeit schon Normal für und in Thailand....??
MG
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alfred am 12. April 2009, 21:16:23
-thai.fun-
"Feines Kettchen" ist in diesem Fall der Ausdruck fuer eine nette Kette die dem Besitzer liebgeworden war,
an die man sich 15 Jahre wie er schreibt, gewoehnt hatte.

UND,
1ste Zeile des Berichtes, es handelt sich hier um eine, "meine 2-Baht-Goldkette u Goldanhaenger" weiter unten,
Schaden ca. 40.000.- Baht, fuer die 2 Baht Gold u Goldanhaenger.

UND,
kannst du mir jetzt bitte dein Posting erklaeren?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. April 2009, 07:50:36
PROFUU - pics hinten angehaengt. (Original mail ging an ROY und HMH).

THAI.FUN - wo ist Dein Problem?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 13. April 2009, 08:17:12
...  bild anbei, wie einer der hubschrauber gerade voll stoff gibt :-) ...

Ach du Sch... in den Hubschrauber wäre ich nicht eingestiegen, da hätte ich mich lieber von den roten als Geisel nehmen lassen. Auf dem ersten Bild hängen die Rotorblätter so schief das sie fasst den Rumpf treffen, auf Bild 2, sieht es so aus als ob die Turbine kurz vor der Explosion steht.  ???
Bist du sicher das das Ding aus eigener Kraft geflogen ist, oder haben die das mit einem Kran auf's Dach gehievt?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 13. April 2009, 12:02:10
auf Bild 2, sieht es so aus als ob die Turbine kurz vor der Explosion steht.  ???
Bist du sicher das das Ding aus eigener Kraft geflogen ist, oder haben die das mit einem Kran auf's Dach gehievt?
Kommt der Rauch nicht aus dem Kamin?
Kann mir vorstellen., dass die starke Strömung aus dem Rotor dort den Russ aufwirbelt.
Turbinen, die so rauchen, sind eher schon explodiert.
(Sah schon zweimal Turbinen-Crashs bei Jet-Cars auf 1/4 Meilen Rennen in USA)

Die Hubschrauber, die dauernd auch im Tiefflug über meine Wohnung im Jomtien Complex flogen, machten einen "gesunden" Eindruck.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 13. April 2009, 17:13:02
@ Moesi

Ich schwanke auch ob der Rauch nicht aus dem "Kamin" kommt, doch ist das überhaupt ein Kamin? - Falls ja, wofür? Ich tippe eher darauf des es eine Küchenentlüftung ist. Im ersten Bild, wo der Hubschrauber noch im Stillstand ist, quillt kein Rauch aus dem Rohr, daher würde es mich wundern wenn die gerade dann, wo die ausländischen Staatsführer auf dem Dach stehen, denen als "Abschiedsgruß" die Luft verräuchern.  ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 13. April 2009, 17:38:02
@hellmut
Schau mal genau hin: Das sind doch zwei verschîedene Helis.
Beim "Rauch" könnte es sich auch einfach um im Rohr aufgewirbelten Russ handeln.
So ein Hubschrauber erzeugt mächtig "Wind".

Vielleicht hat der Koch auch einen schwarzen Kopf vom Hubschrauber davor (?) und "schlägt" zurück  ;D

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: antaeus am 18. April 2009, 18:07:29
Mir geht irgendwie das Verständnis für diese Diskussion ab.

Ein altes Deutsches Sprichwort sagt:

"Wie man sich bettet, so schallt es heraus..." oder so ähnlich.

Wer- bitte - hat Nörgler und Kritiker ins schöne Thailand gerufen? Haben solche Leute vergessen, dass sie mehr oder weniger willkommene, aber eben Gäste in Thailand sind?

Kriminalität in all ihren Facetten: Es ist mir nicht bekannt, ob die Kriminatlität in den letzten Jahren gestiegen ist.
Bekannt ist mir aber, dass "Möchte-gern-Journalisten" seit einigen Jahren jedes Vergehen oder Verbrechen in mehr oder minder serieusen Medien mit Bild-Dokumentationen und detailiertem Blick selbst in die vollen Hosen veröffentlichen dürfen.
Selbst unfreiwillig entwichene Gehirnmasse von Unfall-Opfern oder Selbstmördern wird im Plastikbeutel vor die Kamera gehalten.

Vertreter von Medien-Imperien, angetreten die Deutsche Sprache in Thailand zu repräsentieren, massen sich an, Thailändische Kleinkriminelle nicht nur im Bild festzuhalten, sondern sogar gleich präjudizierend als "Halunkchen" zu bezeichnen, die hinter Gitter gehören. Dass ein mehr oder minder sanfter Griff in den Haarschopf dafür sorgt, dass dieser "Halunkche" auch richtig ins Bild kommt, ist leider eine thaipolizeiliche Zugabe, deren Honorierung dem Konto "Gute Taten" zuzurechnen sein wird. Und das brand-aktuell, weil die Herren Vorverurteiler an der Quelle sitzen.

Mit welchem Recht (be-)richten Farang-Medien über Thailändische Staatsbürger?

Der gleiche "Journalist" fertigt auch bereitwillig gegen Honorar "letztwillige Verfügungen" in Deutscher Sprache und vergisst dabei nicht, sich als "Testamentvollstrecker" einzusetzen. Ein Schelm, der böses dabei denkt....

Pattaya-Fernsehen in Deutscher Sprache scheint ja nun ein Ende zu haben, nachdem Abmahnungen Deutscher Fernsehanstalten bzw. deren Rechtsvertreter etwas massiver insistiert haben, als Werbekunde nur noch das Hotel im Paradies kränkelte, und der Medien-Zar mangels Nachfolger keine Perspektiven mehr hat. "Noch Fragen....?"

Erst seit die Medienlandschaft, auch durch die neuen Medien, speziell in Pattaya unübersichtlich und von immer minderer Qualität geworden ist, macht sich der Eindruck einer rasant ansteigenden Kriminalität breit. Aber brauchen wir deshalb eine Bildzeitung? (Sorry, ich wollte die Bildzeitung nicht beleidigen!)

Statistiken interessieren mich wenig, - und wem es hier zu unsicher ist, der möge doch bitte - siehe oben.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 18. April 2009, 19:00:19
@antaeus, da geb ich Dir recht. Ich bin auch mehr und mehr über die Sensationen Pickerei der Medien verärgert. Und so glauben Foren Poster auch, in diese Richtung ziehen zu müssen.
Aber das dürfen sie und müssen sie, sonst sterben Forums aus. So schliesst sich der Kreis.

MG
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 18. April 2009, 20:54:34
Ja, manche scheinen vergessen zu haben, dass Pattaya mehr oder weniger ein gigantisches Rotlicht-Viertel ist.
Und verglichen mit solchen Vierteln gehts doch hier immer noch verhältnissmässig "ruhig" zu und her.
Damit will ich nichts Schönreden. Aber vergleicht doch mal, was in einer einzigen Nacht in der Zürcher Langstrasse passiert. Oder in vergleichbaren Deutschen Quartieren. Oder am Münchner Oktoberfest...!
Pattaya ist mehr Haligali als alle diese Quartiere und Feste zusammen. Wen wundersts  da schon, dass auch mal was passiert?

Ich war kürzlich drei Wochen zu Hause und hatte kaum das Gefühl, dass Europa ruhiger ist. Eher im Gegenteil:
Habt Ihr von den ganzen Amokläufen nichts mitbekommen? Oder der "Krieg" in Strassbourg (Nato-Gipfel)! Oder die Chaoten in London?

Gestern rief mich meine Mutter wieder mal besorgt an, ich soll doch endlich aus diesem verrückten Land nachhause kommen. Doch wenige Stunden später wurde im so behüteten und "normalen" Liechtenstein mein jüngerer Bruder brutal zusammengeschlagen. Er stand vor einem Bankomaten und hatte plötzlich eine Faust im Gesicht. So schlimm, dass die Lippen ohne "Plastische Chirurgie" nicht mehr zusammengeflickt werden können. Täter soll "sehr jung" gewesen sein, einen Balkanischen Akzent sprechen und ohne erkennbaren Grund einfach zugeschlagen haben....
Die sinnlose Jugend-Gewalt ist ein Phänomen, welchem wir inzwischen überall begegnen. Und die "normale" Kriminalität im Umfeld von Rotlicht-Vierteln finde ich gerade in Pattaya eher noch harmlos (nicht verharmlost!).

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 18. April 2009, 21:37:27
In Pattaya sind die Inn die vom Aut kommen, und da sind auch die die wegen der Sonne in der Strand- Bar Schatten suchen ! Darum wirft man auch so viel Licht auf das geschehen rundum. Man/n gönnt es Ihnen nicht!
Doch wer steht schon gern im Rampenlicht, wenn es ganz wo anders Sticht? 
Doch Euch im TIP Forum gönne ich den Blick auf diese bösen Buben eher, als den Verblendeten Journalisten.

MG
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 23. April 2009, 05:17:25
Es ist fast zu traurig um darueber noch schmunzeln zu koennen – wiedermal Einer der mit den Angeboten in PTTY nicht zurecht kam – am Schluss blieb Ihm nur noch das Messer – last chance - http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000008992

Traurig – traurig.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 23. April 2009, 05:43:33
Allerdings hilft es nichts weiter sich das Handgelenk aufzuschneiden.
Sein Landsmann hier http://www.pattayaone.net/news/2009/april/news_22_04_52_2.shtml steckt weit tiefer in der Sch... . Und der Kollege aus Holland wurde von seinem "boyfriend" richtig ausgenommen. http://www.pattayapeople.com/default.asp?Folder=16&IdArticle=17012
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Micmac am 23. April 2009, 07:52:02
Hallo

Mit welcher Strafe hat der Ami denn zu rechnen mit den 5g Marihuana? Besitz für den Eigenkonsum ist denke ich in dem Fall noch glaubhaft. Kann man sich bei sowas noch rauskaufen oder wie lange sitzt einer ab, der nicht bezahlen kann oder will?

Mir wollte an der Beachroad auch mal ein Dealer Gras verkaufen, der hatte in seiner Jackeninnenseite lauter Mariuhana Päckchen parat und zeigte sie all denen, wo er verkaufen wollte. Ich befürchte, dass die Braunen vorallem beim Mariuhana kräftig die Finger im Geschäft haben. Man hört auch oft, dass viele Langzeitaufenthalter über die Braunen Dope beziehen, da sie die eigenen Kunden vor Repression in Ruhe lassen sollen.

In Malaysia oder Singapur hätte der Ami die Todesstrafe in Kauf nehmen müssen.

Micmac
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 23. April 2009, 18:00:29
... Mit welcher Strafe hat der Ami denn zu rechnen mit den 5g Marihuana? Besitz für den Eigenkonsum ist denke ich in dem Fall noch glaubhaft. Kann man sich bei sowas noch rauskaufen oder wie lange sitzt einer ab, der nicht bezahlen kann oder will?....

Die Strafe für die 5 Gramm ist Vergleichsweise eine Lappalie, ein paar Tausend Baht, und gut ist.
Das Drumherum jedoch, ist weniger lustig.
1. Untersuchungshaft von möglicherweise etlichen Wochen bis zum Gerichtstermin, es sei denn man kann eine gewaltige Summe Kaution aufbringen.
2. Abschiebung in ein wählbares Land.

Gravierender als die 5 Gramm Marihuana wird jedoch der Urintest (Konsum einer Kl. 1 Droge) sein. Das verstehen die Richter nicht als Lappalie. Ergo: Haftstrafe und anschließende Abschiebung. Bei mehr als 3 Wochen Gefängnis kommt man auf die Schwarze Liste = Wiedereinreiseverbot. 

... Mir wollte an der Beachroad auch mal ein Dealer Gras verkaufen, der hatte in seiner Jackeninnenseite lauter Mariuhana Päckchen parat und zeigte sie all denen, wo er verkaufen wollte. ...

Sehr wahrscheinlich das es sich um einen Undercoverpolizisten gehandelt hat.
"Seriöse" Drogenhändler laufen nicht mit der Ware herum, sondern kassieren und lassen von Handlangern ausliefern. Zum Beispiel findet man sie in der Walkingstreet:
Wer dich mit "you want Marlboro" anspricht will keinesfalls geschmuggelte Zigaretten verkaufen. Der wird sich sogar ärgern wenn ihm jemand seine Vorzeigepackungen (natürlich keine Schmuggelware) abkauft, da er dann im nächsten Laden neue besorgen muss.

...In Malaysia oder Singapur hätte der Ami die Todesstrafe in Kauf nehmen müssen. ...

Das ist eine Schmarrn.
Gerade in Singapur hat man eine "reale Gerichtsbarkeit". Recht harte Strafen, aber für ein paar Gramm sitzt man nicht mal in Untersuchungshaft, sondern geht direkt zum Schnellrichter, der eine hohe Geldstrafe auferlegt.
In Malaysia ist es dagegen ein harmloses Vergehen. Deshalb fahren die Sings zum Rauchen gern über die Grenze.
Titel: Re: Zum Erbrechen
Beitrag von: phumphat am 24. April 2009, 13:05:58


Denn ausser Dummen gibts da nichts was man sehen sollte.


Dumm ist derjenige,der nach einen einwöchigen Aufenthalt so was postet.
Pattaya besteht nicht nur aus der BeachRoad und der WalkingStreet.
Ähnliches hast du in sämtlichen europäischen Großstädten.
Behauptest du auch,das in diesen Städten nur Dumme leben.
Im Norden mag es zweifelsohne schön sein.
Aber hast du dort auch das alles was dir Pattaya an Anehmlichkeiten bietet.
Ich meine jetzt damit nicht das Pattaya Nachtleben.
Ich lebe jetzt seit 12 Jahren hier in Jomtien und das ist nicht gleich Pattaya,
obwohl es mittlerweile ein eigene Stadtteil geworden ist.

phumphat



Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: tom_bkk am 25. April 2009, 11:57:47
>> In Malaysia ist es dagegen ein harmloses Vergehen. Deshalb fahren die Sings zum Rauchen gern über die Grenze

Ich dachte mal Malaysia sei ganz besonders streng in dem Bereich!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 25. April 2009, 12:05:48
Malaysia hat ein sehr hartes Drogengesetz.

Wer hat noch nicht die Hunde gesehen, von denen die Drogenpolizei im KL Flughafen so ganz nebenbei das Gepäck beschnüffeln lässt?

Keine Ahnung, wie Hellmut zu solch einer Feststellung kommt. --C Sie ist für Ahnungslose gefährlich noch dazu. 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: tom_bkk am 25. April 2009, 12:22:06
Also wenn man da einreist, dann findet man auf der Einreisekarte einen in rot gedruckten Warnhinweis!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Louis am 25. April 2009, 12:58:49
Für 5 Gramm Gras wird man da sicher nicht hingerichtet. Todesstrafe ab 200 Gramm Haschisch und ab 15 Gramm Heroin, weil dann von einem Eigenverbrauch nicht mehr ausgegangen wird. Dann folgt die vom Gesetz verordnete Todesstrafe. Quelle: Amerikanisches Außenministerium
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 25. April 2009, 13:08:08
Das stimmt schon. D.h. aber nicht, dass Grass unter 200 gr ein Freibrief ist.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ozone am 25. April 2009, 15:04:00
Also wenn man da einreist, dann findet man auf der Einreisekarte einen in rot gedruckten Warnhinweis!

Genau. Und mit Malaysian Airlines wird man noch per Tonbanddurchsage darauf aufmerksam gemacht. Freikaufen bei Singapur-Polizisten eher unwahrscheinlich (niedrigste Korruptionstufe), auch in Malaysia gibts wesentlich weniger korrumpierbare Beamte als in Thailand.

Eine Geschichte, die mit der Todesstrafe in Malaysia endete, wurde vor etwa 10 Jahren von Hollywood inszeniert.

Titel: "Return to Paradise", deutsche Synchronfassung "Für das Leben eines Freundes" mit Joaquin Phoenix, Vince Vaughn und Anne Heche in den Hauptrollen.

Es gilt für ganz Südostasien: Pfoten weg von illegalen Substanzen. Auch Kleinstmengen Gras. Steht in keinem Verhältnis zum Aerger den man sich einhandeln kann. Ausserdem geht gerne vergessen, dass man erpressbar wird.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 26. April 2009, 03:36:20
... Keine Ahnung, wie Hellmut zu solch einer Feststellung kommt. --C Sie ist für Ahnungslose gefährlich noch dazu.  

@ Profuuu, da hatte ich mich leider unklar ausgedrückt.

Gemeint ist das die Strafe für Rauchen im Verhältnis zu der in Singapur gering ist.

Handel, oder Mengen mit sich führen die geplanten Handel vermuten lassen,
ist natürlich eine böse Sache, die zu Lebenslänglich oder Todesstrafe führen kann.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 26. April 2009, 03:58:38
alles klar.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 26. April 2009, 21:30:13
Auch das ist Pattaya.
Es gibt hier auch schöne Plätze und Sehenswürdigkeiten.
Wie der Floatingmarket zBsp.
Auf kilometerlangen Hozstegen und Brücken findet man unzählige Boutiquen,Geschäfte,Bistros und Cafes.
Eine Vielzahl von ausgestellten handwerklich gefertigten Produkten aus vier Regionen des Landes werden zum Kauf angeboten.
Sehenswert ist auch ein riesiger Blumen und Pflanzenmarkt.
Auf sieben Bühnen gibt es laufend unterschiedliche Darbietungen.Traditionelle Tänze sowie ein Wasserboxen werden dargeboten.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 26. April 2009, 21:36:03
Der Floatingmarket liegt direkt an der Sukhumvit Road in Richtung Sattahip,am Ortsausgang von Pattaya.
Und das beste daran ist,es wird keinerlei Eintritt erhoben.Eine positive Abwechslung zur WalkingStreet.

phumphat
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dii am 26. April 2009, 22:05:58
...Tourinepp  >:
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 26. April 2009, 22:19:56

Wasser - Aerobic  --C von gestern...


(http://www.nationmultimedia.com/2009/04/26/p1news/images/30101332-01.jpg)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 26. April 2009, 22:34:36
...Tourinepp  >:

Die Bemerkung konnte ich mir so gerade eben verkneifen.
Doch ist im Grunde genommen jede "Attraktion" im Raum Pattaya reiner Tourinepp.
Selbst der "1 million year old stone park" ist in Wirklichkeit weit jünger und die Dinos sind aus Beton und Gips gespachtelt.  :(
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 27. April 2009, 01:45:31
PTY = "heisses Pflaster" = http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009037

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 27. April 2009, 11:50:22
Ein gut geschriebener Augenzeugen Bericht - http://www.pattayadailynews.com/showfeature.php?FeatureID=0000001158

Ausmisten!!! Ausmisten!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 28. April 2009, 03:52:52
Oli, Phumpat (und .....)

Da so viel (glorifizierender) Schwachsinn ueber das Fischerdorf, Sex-und Rentnerparadies geschrieben wurde und wird, selbst von Leuten die schon jahrelang hier wohnen und leben, von Leuten die es eigentlich “besser wissen muessten”, ist es einfach Zeit geworden dass man auch mal auf die SCHATTENSEITE(N) aufmerksam macht.

Punkt.

Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 28. April 2009, 15:45:47
Hab'n doch die Scheriifs einen Irischen Drogenhaendler hobbs genommen ....

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009056

Da wird wohl jetzt ein "anderer Wind wehen" fuer den armen/dummen Kerl ....

(Wie man sich bettet so ..... Der Krug geht so lang ....)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 04. Mai 2009, 15:11:46
@ 3 Postings vorher..


Na wers glaubt, wegen läppischen 3000 Baht 20 Polizeifahrzeuge in Bewegung gesetzt, das bewirkt doch sonst nur ein Achselzucken  --C ...


Aber der kriegsmässigen Überfall heute morgen auf den Goldshop muss schon heftig gewesen sein, ein feuernder Auftritt wie die Sondhikillertruppe  ??? ein  kurzer Clip der Shopkamera vom Waffeneinsatz lief vorher in den News.

Beute 300 Baht Gold, zehnmal soviel wert, wie von der Nation angegeben...

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/30101934/Three-armed-with-war-weapons-rob-a-gold-shop-in-Pa
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: polo zum 2en am 04. Mai 2009, 19:57:20
Beute 300 Baht Gold, zehnmal soviel wert, wie von der Nation angegeben


nation  gibt an  4-5 millionen
was  soll da  nit stimmen
1bath ca 15000
3bath ca 45000
30bath ca 450000
300 bath ca4500000 also etwa 4,5 millionen 
ich weiss rechnen  ist ne gluecksache!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: gam am 04. Mai 2009, 20:12:44
Am Nachmittag war in der Nation von 450'000 die Rede.
Die haben das anscheinend korrigiert.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 04. Mai 2009, 20:32:07


@ polo, wenn du schon mit schlauen Sprüchen wie ...

... ich weiss rechnen  ist ne gluecksache!!

... auftrumpfen möchtest, so solltest du zunächst einmal wissen was man unter Rechnen versteht.

1bath ca 15000
3bath ca 45000
30bath ca 450000
300 bath ca4500000 also etwa 4,5 millionen 
...

Obiges, mit Ausnahme der ersten Operation (3 x 15000) ist kein Rechnen, sondern anhängen von Nullen,was man in Deutschland wie auch in Thailand schon im Kindergarten lernt. Schön das du uns bewiesen hast das du mindestens diese Niveaustufe erreicht hast.  ;D

Übrigens,
a) Die th. Währung hat nichts mit Badezimmern zu tun, sie heißt Baht, und nicht bath.
b) 4500000 sind exakt 4,5 Millionen, nicht nur in etwa, circa oder ungefähr.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: polo zum 2en am 05. Mai 2009, 05:04:25
naja dann tuts  mir leid  wo ich den  link angschaut habe  stand  da  ganz  klar zwischen 4-5 millionen!!
und das  ca  ist   nur  gedacht  weil der goldpreis von mir in  schaetzung , also ca   angegebn  wird !!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 05. Mai 2009, 06:30:20
@ polo ...

Wenn man manche Artikel in den "breaking news" der Nation mehrmals anschaut, kann man sich nur wundern wie die es hinkriegen das die gedruckte Zeitung in gutem Englisch herauskommt.

Insbesondere Artikel welche nachts eingestellt werden, sind nicht mal auf "Bar-Thinglish" Niveau. - Die Aussage kann man oft nur vermuten. Zum Beispiel im Thread von den "Roten" hier im Forum finden sich einige Texte wo gerätselt wird, was die Nation meinte. ... Mit Rechen haben die es anscheinend nicht mehr als mit Englisch. Es stand definitiv im Artikel das die 300 (Gold)Baht 450 000 (Geld)Baht Wert hätten.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: oli am 05. Mai 2009, 13:15:48
Oli, Phumpat (und .....)

Da so viel (glorifizierender) Schwachsinn ueber das Fischerdorf, Sex-und Rentnerparadies geschrieben wurde und wird, selbst von Leuten die schon jahrelang hier wohnen und leben, von Leuten die es eigentlich “besser wissen muessten”, ist es einfach Zeit geworden dass man auch mal auf die SCHATTENSEITE(N) aufmerksam macht.

Punkt.

Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen.


Hallo Tscharly

Einen Thread zu eröffnen in dem fast nur Einzeiler mit einer Verlinkung zu einer Englischsprachigen Käse-Zeitung stehen.
Da kann ich doch gleich jeden Tag die Zeitung lesen.
Hättest du das selbst erlebt oder gesehen ,wäre es schön ,von dir zu lesen.
So ist dieser Thread, für mich,nur eine billige Verlinkungskopie. Bringt allerdings auch jede Menge Klicks für die Veranstalter.
Und das Pattaya nicht St. Maria ist ,wird wohl jeder schon bemerkt haben.

Aber Pattaya bietet doch auch schönes zb. Schiesserreien ,Hochhausspringer,Unfälle ,Diebe,Morde ,Betrügerreien usw. ja sogar Prediger.
Und wenn deine Ausführungen dann noch Touris abschrecken, her zu kommen,dann kannste bald alleine am Bira deine Runden drehen.

Denn wo die Saat Gottes gesät wird ,ist der Teufel nicht weit  :o
WAS sagte unser 3fach Prof  " Da von lebt diese Stadt" :D

Aber schön das einer mal, so ,auf die bösen Schattenseiten aufmerksam macht. ???

Punkt.
Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 05. Mai 2009, 22:43:09
@OLI............... ;D ;D ;D ;D :D :D :D

Sehr gut gesagt!!! Der Thread ist 3 Mal schwarzer Kater, hahahahahahaha :o :o :o
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 06. Mai 2009, 08:20:54
Na ihr Zwoa. Zufrieden? Duftmarken gesetzt?

Prima!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 08. Mai 2009, 08:16:29
Ausnahmsweise mal keine Horrornachrichten aus dem Fischerdorf – hier ein Link zu den Geschehnissen beim 1sten Lauf zur Thai-Superbike Meisterschaft in Sakeo/Wattana-Nakorn, mit Expat Teilnehmern aus Pattaya und Umgebung:

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/stammtisch/2204-don-t-do-as-i-do/

Wie der Eine oder Andere ja bereits weiss, letztes Wochenende in Sakeo ist der Charly mal wieder gescheit aufs Maul gefallen.

Scheint sich so einzubuergern – jedes Jahr einmal im Mai……!!!????

War ein unnoetiger Rennunfall, noch dazu im freien Training, der mit ein bisschen mehr Ruecksicht und Umsicht zu vermeiden gewesen waere – auch von mir, obwohl ich ja Derjenige war der ABGESCHOSSEN wurde.

Aber auch egal – eh schon zu spaet um noch zu jammern - unsere Mamma Uth und Collin (unser Grosser) waren bei Uth’s Vater zu Besuch, upcountry in Saraburi, der sich von einem leichten Schlaganfall erholt hatte.

Conny, unser Kloaner, war mit mir unterwegs in Sakeo – an der Grenze nach Cambodia.

Und um unsere Uth nicht unnoetig zu beunruhigen haben wir in unseren taeglichen morgentlichen und abendlichen Telefonaten vom “letzten Crash” natuerlich nichts erzaehlt.

Und als Uth dann Sonntag nacht nach Hause kam waren Conny und Charly schon laengst in der Kiste.

Montag morgen hab ich mich dann klammheimlich und recht frueh aus dem Haus geschlichen – natuerlich nur um zu verhindern dass unsere Uth die OPTISCHEN SCHAEDEN an Ihrem Goettergatten bereits am fruehen Morgen bemerkt, auf nuechternen Magen sozusagen.

Langer Rede kurzer Sinn – als ich am Montag Abend dann von der Arbeit nach Hause kam und mich nach dem Duschen in der kurzen Hose an meinen BIERZUTZELPLATZ im Garten gepflanzt hatte hat auch unsere Mamma dann endlich bemerkt dass da einiges blau und schwarz und gruen und verkrustet war.

Geht hinters Haus in unsere Werkstatt – kein Motorrad da (weil bereits in der Motorrad-Klinik) – sieht das verflogene Leder und den verscherrten Hut – kommt zurueck und fragt unseren Kloanen warum er denn Ihr (in 4 Tagen) nichts von Pappis Unfall erzaehlt hat.

Conny: “Mammi, you know, Pappi and I, we are a Team…..!!!”.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 10. Mai 2009, 06:29:45
Ganz schoen gewieft, “unsere Sheriff’s in Pty” –

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009169

Waere der Fall umgekehrt, nur mal angenommen, der Farang haengt am Deckenfan (vielleicht noch mit einer Plastiktuete ueber dem Kopf, die Haende in Handschellen), dann waere das doch EINDEUTIG ein Fall von Selbstmord ….

Bin mal gespannt wie das weiter geht.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 12. Mai 2009, 05:36:07
Wenns nicht so lustig waer - "Indische Touristen" - (schaugts Euch die pics selbst an) - dann koennte man darueber traurig sein: http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009186

Nichts gegen Inder - hab' ueberall in Indien schon gearbeitet, von Calcutta bis Chandigar, von Delhi bis Bombay, von Madras ueber Bangalore bis Trichur und Cochin, und und und.

Tolles Land - tolle Leute.

(Aber: Touristen in Pty.......???!!!)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. Mai 2009, 02:37:11
Sollte es Einem von Euch mal wirklich “dreckig gehen” in PTY – macht nicht den selben Fehler wie die junge “Frau in Not” aus dieser Story –

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009199

Ohne weiteren Kommentar.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 13. Mai 2009, 02:45:03
@Tscharly,

beide Links funzen leider nicht.  ???

Error 403
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 13. Mai 2009, 02:56:12
@Tscharly,

beide Links funzen leider nicht.  ???

Error 403

Bei mir funzen sie.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dii am 13. Mai 2009, 05:57:38
...jep, funzen  :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 13. Mai 2009, 20:28:45
@Tscharly

Lieber Tscharly,
verschone uns bitte in Zukunft mit deinen ewigen Negativmeldungen.Alle was hier in der Umgebung (wie dein jüngster Fall auch, sich in Sattahip abspielte)du sofort mit Pattaya
in Verbindung bringst.
Nimm dir ein Beispiel an Oli,der immer unterhaltsames von Pattaya zu berichten weiss.
Das heisst natürlich nicht,das man alles was in Pattaya passiert gutheissen kann.Überall auf der Welt passieren schreckliche Dinge,so auch in Pattaya.
Es würde mich sehr freuen,auch von dir mal einen positiven Beitrag über Pattaya zu lesen.

Mit lieben Grüssen phumphat
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Buci am 13. Mai 2009, 20:57:12
In 19 Tagen werde ich in Pattaya eintreffen, Das ist auch mal was positives! Oder?   :-)   ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 13. Mai 2009, 23:22:54
In 19 Tagen werde ich in Pattaya eintreffen, Das ist auch mal was positives! Oder?   :-)   ;D

Noch besser, wenn Du dann in Pattaya bist und keiner über Peer Steibrück spricht......Grins und Gruss Max
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 13. Mai 2009, 23:40:16
Lieber Phumphat,

das Thema heisst: Auch das ist Pattaya

Hier wird auf Ausgewogenheit kein Wert gelegt. Mach einfach ein eigenes Pattaya-Thema auf und gut iss. 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: oli am 13. Mai 2009, 23:53:38
@Tscharly

Lieber Tscharly,
verschone uns bitte in Zukunft mit deinen ewigen Negativmeldungen.Alle was hier in der Umgebung (wie dein jüngster Fall auch, sich in Sattahip abspielte)du sofort mit Pattaya
in Verbindung bringst.
Nimm dir ein Beispiel an Oli :D,der immer unterhaltsames von Pattaya zu berichten weiss.
Das heisst natürlich nicht,das man alles was in Pattaya passiert gutheissen kann.Überall auf der Welt passieren schreckliche Dinge,so auch in Pattaya.
Es würde mich sehr freuen,auch von dir mal einen positiven Beitrag über Pattaya zu lesen.

Mit lieben Grüssen phumphat

 :o
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 14. Mai 2009, 01:37:55
Siehste, oli. Und schon stehste in der falschen Ecke, he he  :D :D :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 14. Mai 2009, 08:06:30
Servus PHUMPHAT

Lustiges schreib' ich in www.classic-motorrad.de

Immer PRO THAILAND und auch oefters mal PRO PATTAYA

Dieser Thread - AUCH DAS IST PATTAYA - wurde nur angelegt um als "BALANCE OF POWER" anderen NUR GLORIFIZIERENDEN THREADS entgegenzuwirken.

Wenns Dir bei mir nicht gefaellt - geh' doch lieber zu OLI - oder ins Susiforum oder zu den Deppen ins Forum, oder - gibt ja genuegend andere Moeglichkeiten.

Hier wird das DUNKLE PATTAYA gezeigt.

Salve und Habedegriesam
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 14. Mai 2009, 20:27:30

Dieser Thread - AUCH DAS IST PATTAYA - wurde nur angelegt um als "BALANCE OF POWER" anderen NUR GLORIFIZIERENDEN THREADS entgegenzuwirken.

Wenns Dir bei mir nicht gefaellt - geh' doch lieber zu OLI - oder ins Susiforum oder zu den Deppen ins Forum, oder - gibt ja genuegend andere Moeglichkeiten.

Hier wird das DUNKLE PATTAYA gezeigt.

Salve und Habedegriesam


 Habedigriesam Tscharly,

Classic-Motorrad finde ich echt gut,doch nichts für mich,bin in einem anderen Metier zu Hause.
Obgleich ich alle Jahre beim grössten Harley Treff dabei bin,allerdings nur als interessierte Zuseher.

Wenn du nur die dunklen Seiten von Pattaya beleuchten willst,dann bleib bitte so fair und beschränke dich wirklich nur auf die Ereignisse,
die auch in Pattaya stattfinden und bring keine Vorfälle die auch außerhalb stattfinden nach Pattaya.

phumphat
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 14. Mai 2009, 21:20:23
@ phumphat, bitte diesen Beitrag nicht lesen!  ;D

Ein Belgier wurde heute Morgen ins Memorial Krankenhaus eingeliefert, nachdem seine LT versucht hat seine Männlichkeit abzubeißen. Laut Aussage der Ärzte sei dessen Zustand ernst, jedoch reparabel.
Grund für die heimtückische Bissattacke war das der Kunde außer ihr auch andere Dienstleisterinnen anschaute.

http://www.pattayaone.net/news/2009/may/news_14_05_52.shtml
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: oli am 15. Mai 2009, 01:16:47
Hallo Freunde

Dunkle Seite Pattaya, OK kannste haben

Als ich gerade von Süd Pattaya die 2te Strasse Richtung Central Road fuhr und auf höhe Mike Shopping bin,

Seh ich noch wie so ein Wichser die Hand nach mir ausstreckt. Er reisst mir im fahren meine Goldkette vom Hals und ich verfolge das Schwein,
bis er rechts in Pattaya Memorial Street reinbrettert,ich wie son wilden hinterher und hab in verloren.

Auf der Central Road stoppe ich ein Bulle und der über Funk ,Rosa T-shirt blauer Helm ,kein Nummernschild.
Er sagt fahr zur Wache,Soi 9

Also hin und Protokol und blaa blaa und sie würden sich bei mir melden wense in finden.

Ich durch alle Strassen immer wieder und suche den Wichser mit Rosa Shirt.

Jetzt bin ich zu Hause und knall mir erst ma ein Bier rein

12 Jahre Pattaya und nie wat passiert

Jetzt hatz mich auch erwischt,Scheiss , Wichser....

Ich fahr jetzt nochmals los und such den Wichser.....

Schön ne , AUCH DAS IST Pattaya.... --C --C --C

und verschon mich jetzt bloss mit deinen verlinkungsweissheiten
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 15. Mai 2009, 01:52:39
Nimms nicht so tragisch - lieber OLI.

(Hatten am nachmittag einen tollen gemuetlichen ALTEN MANNSBILDER RENNFAHRER STAMMTISCH .... im DEUTSCHEN HAUS. Schee wars.)

Halt' die Ohren steiff.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: oli am 15. Mai 2009, 02:21:07
Ja schlecht gelaufen ,aber jetzt is alles wieder Gut. :'(

schöne Grüsse Oli  :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 15. Mai 2009, 03:00:31
TROSTPFLASTER FUER OLI

die welt ist schlecht geworden! man hat mir gestern 14 uhr auf der naklua rd hinterm kreisel etwa bei der soi 18, als ich mit ner tussi auf ihrem kleinen roller fuhr, meine 2-baht-goldkette mit goldanhaenger brutal vom hals gerissen (war im t-shirt drin!). die naklua rd war zu dem zeitpunkt voll von polizei am kreisel, die die teilnehmer des asean-meetings bewachten. die raeuber waren zu zweit, es ging blitzschnell im vorbeirauschen und die sind danach voll abgeduest, hatten halt das schnellere mopped. waren sogar frech ohne helm und mit nummernschild unterwegs, das der sozius dann akrobatisch mit seinem linken fuss zuhielt, waehrend sie vor mir im gewuehle entschwanden. ich gab vollgas, aber keine chance mit dem schlappen roller und der naturschoenheit hinten drauf, die man ja beim kollisionskurs auch nicht gerade vom asphalt zerkratzen lassen will. taktisch+technisch sauber ausgefuehrt, alle artistische achtung! waere aber mit meinem eigenen mopped (750er) und wenn ich damit alleine gefahren waere, nicht passiert. da haetten die gewusst, dass ich sie kriege und danach vom mopped trete oder beim erblicken des ueblichen messers/pistole einfach ueber den haufen karre bzw unter einen bus geschubst haette. das waere mir sogar den totalverlust meiner geliebten 19 jahre alten, 230kg schweren honda wert gewesen! aber so? naja rund 40000 baht im eimer, aber klueger.15 jahre ging es eben gut mit genau dieser einen kette in allen herren laendern, wir haben wohl jetzt andere zeiten als damals. sollte man sich also 'anpassen'? ich will genau das aber eben gerade nicht, weil ich so ein sturer hund bin wie du vielleicht auch in anderen dingen....
 
naja, "muss man denn auch mit ner goldkette rumlaufen...?" hoere ich da. bloede frage. das war ein kleines, feines kettchen, nicht so ein 2-kilo-protzding wie die negerfuersten in der bronx ueberm hemd tragen. morgen ist es dein handy, dass sie dir frech vom guertel reissen, deine uhr, die goldene brille oder die volle geldboerse nachdem du beim geldwechsler warst, waehrend du gerade der obstfrau die 20 baht fuer die mangos gibst....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 15. Mai 2009, 03:13:19
Und noch Einer - PRO PATTAYA - fuer OLI!!!!!!!!!!!!

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/stammtisch/2218-wo-sind-denn-die-redseligen-im-forum/

Salve Bruder
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 16. Mai 2009, 02:56:28
Fuer "unseren OLI"

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/2215-we-are-a-team/

Geht's schon wieder ein bisschen besser???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hobanse am 16. Mai 2009, 13:42:07
und was lernen wir daraus? Schwere Goldketten nicht um den Hals legen, sondern in den Tresor
Angst vor Diebstahl und Feuer machen Bankschließfächer zum begehrten Aufbewahrungsort für Wertgegenstände. Von schweren Faranggoldketten bis zum Original-Picasso findet alles hinter den dicken Stahltüren einen sicheren Platz. ;)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 16. Mai 2009, 22:46:14
seit wann ist eine 2-Baht Goldkette eine schwere Goldkette?  ???  --C
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 16. Mai 2009, 23:13:59
Ja-Ja vor allen Dingen in den Zimmertresor denn der läßt sich, nach lösen von 4 Schrauben, leicht mitnehmen,
wenn er auf einem Holzbrett montiert ist. War Gott sei Dank zu dem Zeitpunkt auf Visa Run und hatte Scheckkarte
und Pass dabei. kann mir heute noch nicht ein Grinsen verkneifen als von den Dieben der Safe geöffnet wurde
denn 35 Baht Kleingeld ist doch auch was.

Gruß Jürgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 17. Mai 2009, 03:44:57
Was ist nur drann an Pattaya dass die Leute so schnell/leicht verrueckt spielen? Wieder einer:

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009244
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Louis am 17. Mai 2009, 10:11:34
Was macht denn da der rechte Polizist auf dem Bild unten links?

Mit Pattaya hat das nichts zu tun, in Phuket sind letzens zwei Norweger verhaftet worden, weil sie nackt durch die Soi Bangla rannten. Früher nannte man solche Typen "Blitzer".
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ozone am 17. Mai 2009, 12:44:50
Was macht denn da der rechte Polizist auf dem Bild unten links?

Er nimmt eine Kappenkääs DNA >:(

Früher nannte man solche Typen "Blitzer".

Flitzer ?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hobanse am 17. Mai 2009, 13:40:29
shownews.php
Forbidden
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 17. Mai 2009, 13:58:17
Diese Meldung bekomme ich auch bei der Pattayanews Webseite.  ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Buci am 17. Mai 2009, 17:18:57
Mit Pattaya hat das nichts zu tun, in Phuket sind letzens zwei Norweger verhaftet worden, weil sie nackt durch die Soi Bangla rannten. Früher nannte man solche Typen "Blitzer".

Nä. "Flitzer" Zumindest bei uns in der Schweiz...    ;)

"Blitzer" ist was gaaaanz anderes. Dieses Jahr hat mich so'n Ding auch schon geblitzt. 40.- CHF wegen zu schnellen fahrens....   :(
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Louis am 17. Mai 2009, 17:24:30
Damit Ihr sehen könnt, was uns so erheitert:

(http://i282.photobucket.com/albums/kk265/TIP-Louis/052p1.jpg)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Buci am 17. Mai 2009, 17:33:37
Schweinerei!  :o

Sowas sollte man(n) den Weibern überlassen.... dasFlitzenmeineich.   ;D

 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: rh am 17. Mai 2009, 19:03:37
Schweinerei!  :o

Sowas sollte man(n) den Weibern überlassen.... dasFlitzenmeineich.   ;D

 

Das waere denn wohl keine Schweinerei !!!!!!!!!!! :D :D :D
rh
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Micmac am 18. Mai 2009, 00:28:18
Hallo

Bei denjenigen, die keinen Zugriff auf die "http://www.pattayadailynews.com/" Seite erhalten, können sie über einen Proxyserver aufrufen. (Error 403! / Forbidden!)

Geht auf den Proxyserver: http://unharmonious.org/  und trägt unter GO den entsprechenden Link der Pattayanews Seite ein.

Ich frage mich auch schon lange, wieso sie für einige gesperrt ist. Wahrscheinlich werden bestimmte IP Adressen blockiert, die von unerwünschter Herkunft abstammen. Vielleicht weil einige thailandkritische Berichte veröffentlicht wurden. Für ein Serverproblem ist es eher fragwürdig.

Gruss

Micmac
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 18. Mai 2009, 00:32:02
Danke Micmac, so funktioniert es.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 18. Mai 2009, 09:07:17
Nettes Bild - ehrlich
Jetzt frag ich mich aber wo hat der Rechte Polizist seine linke Hand?
Überprüft er da ob der Penis dem Flitzer gehört oder ob er überhaupt einen hat?
Oder werden da da die Hinterbacken überprfüft  ob sie tauglich sind für.............. :-X  :-X  ;D
Ja dürfen die denn das?

Gruß Jürgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Louis am 18. Mai 2009, 10:51:24
Oder werden da da die Hinterbacken überprfüft  ob sie tauglich sind für.............. :-X  :-X  ;D

Stimmt! Was macht denn da der linke Polizist? Nicht zu fassen!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 18. Mai 2009, 10:57:29
Diese Zelle hat es in sich – glaubt' mir – da hoert das lustig sein auf.

Kann mich noch gut daran erinnern als die Probefahrt eines soeben in BKK gekauften Landrovers – (Ausflug/Probefahrt BKK-PTY-BKK) nach Streit mit einem Schweizer Gastronom in eben diesem Environment geendet hat – 23 Jaehrchen her, und wenn das EINSITZEN auch nur eine Nacht gedauert hat – vergessen werd ich’s nie. 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: riklak am 18. Mai 2009, 20:18:44
Hallo,

bei gesperrten Webseiten nehme ich immer das Programm ;ALKONYM;ist einfach zu bedienen!
Link einfügen und ein klick genügt . . . . . ist echt Spitze !!!

Hier der Link : http://alkonym.com/

Viel Spass

MfG  riklak
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 19. Mai 2009, 01:50:31
Louis, das Bild und die nachfolgenden Kommentare, lösen bei mir heftige Reaktionen aus! Warum nur warum....??

MG
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 19. Mai 2009, 11:11:30
Louis, das Bild und die nachfolgenden Kommentare, lösen bei mir heftige Reaktionen aus! Warum nur warum....??

Hallo Thai.fun

Gehe in dich, konzentriere dich und dann frag dich nochmals  warum nur warum? wenn dir dann
die Erleuchtung gekommen ist berichte uns von deinen Gefühlen, Gedanken und Ansichten auch wenn sie noch so
tiefsinnig sind  8) 8)  ;D

Gruß Jürgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 19. Mai 2009, 19:07:50
.....wenn dir dann die Erleuchtung gekommen ist berichte uns....... Gruß Jürgen
Da gibt es keine Erleuchtungen, nur Erwärmungen.......
Gruss Max
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 20. Mai 2009, 17:48:16
Hach du Schelm duu  ;D :-* :-*
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 22. Mai 2009, 12:49:00
Da haben sich anscheinend 2 Doofköpfe selbst ins Jenseits befördert, wenigstens keine Unbeteiligten zu Schaden gekommen...



2 Ukrainian tourists killed in road accident in Pattaya


...the two were riding a big bike and speeding their bike...  , ...crashed into a sidewalk in front of Big C Pattaya ...


http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/30103373/2-Ukrainian-tourists-killed-in-road-accident-in-Pa
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 22. Mai 2009, 22:39:01
Somnamna

Wer früher stirbt, ist länger tot......, was rasen die auch wie bekloppt ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: crazyandy am 23. Mai 2009, 21:00:58
 :D :D das habe ich gerade bei den ThailandFriends gesehen sinngemäß soll eine Thai einen 37 Jährigen Mann aus Kamerun um satte 500 000 Baht Schwarzgeld  :D :D :D :D (die Smilies sind im doppelten sinn) betrogen haben.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 24. Mai 2009, 04:19:13
Und so schreibt die pattayadailynews - http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009295

Sachen gibts!!!!

NUR IN PATTAYA?????!!!!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 24. Mai 2009, 04:22:45
Und noch ein Bericht der pattayadailynews - http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009306

Vogelwild

NUR IN PATTAYA!!!!????
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 26. Mai 2009, 01:45:58
Es geht zu wie im WILDEN WESTEN - http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009320, da hilft Dir auch keine Schutzhundepfruefung fuer Deinen Dobermann ...!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 26. Mai 2009, 17:02:31
Und noch ein Bericht der pattayadailynews ...

@ Tscharly
Deinen Thread " Auch das ist Pattaya" finde ich im Prinzip nicht schlecht, aber der ewige kommentarlose Verweis auf andere Zeitungen nervt.
Vielleicht kannst du die jeweilige Nachricht, zumindest auszugsweise übersetzen, und den Link zur Quelle ans Ende setzen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 26. Mai 2009, 19:40:36
@ Tscharly, Vielleicht kannst du die jeweilige Nachricht, zumindest auszugsweise übersetzen, und den Link zur Quelle ans Ende setzen.
Schliesse mich Deiner Aufforderung an....  :P
Denn ich bin Hellseher aber kein Fremdsprachen Profi...... ;D

Gruss Max
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Louis am 27. Mai 2009, 11:15:42
Da haben sich anscheinend 2 Doofköpfe selbst ins Jenseits befördert, wenigstens keine Unbeteiligten zu Schaden gekommen...
2 Ukrainian tourists killed in road accident in Pattaya

Das waren Briten, warum die Nation aus ihnen Russen macht...?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 27. Mai 2009, 14:30:49
Das waren Briten, warum die Nation aus ihnen Russen macht...?
Vermutlich, weil Russen bei Motorradvermietern einen schlechten Ruf haben?

Da wo ich mein Motorrad miete, gibt man den "Russen" nur die kleinen Motorroller.
Für die grösseren Bikes haben die "viel zuwenig Erfahrung". Die Chefin weigert sich denen nur schon eine Honda Phantom zu leihen! (Chopper, 197 ccm, glaub um die 17 PS, alles andere als eine Rakete!). Kann ja mal nachfragen, warum die so denkt. Muss aber schon einiges passiert sein. Sie hat 90 Motorräder.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 28. Mai 2009, 02:44:46
No speak English? Speak Thai - can? Hmm....

In der pattayadailynews, OHNE LINK, Festnahme einer 80-Jaerigen Drogenhaendlerin - Ganja/Mariuana ...

Lieber mit Ganja ins Bett als mit Alkohol in der Birne aufs Mopped. Oder?

A guats Naechtle noch.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 28. Mai 2009, 03:28:58
@ Tscharly, nun sei mal nicht gleich eingeschnappt.  ;D
Klar kann ich Thinglish lesen und meist auch treffsicher interpretieren was gemeint ist.  ???
Doch ein Nachrichtenthread lebt nun mal von Nachrichten. Ein tagtäglicher Hinweis das in der lokalen englischen Tagespresse Neuigkeiten vom Tage stehen finde ich ein bisschen dürftig. Man stelle sich vor in deiner bevorzugten Zeitung stünden nur Schlagzeilen + ein Hinweis welche Zeitung einen ausführlichen Bericht dazu liefert, oder der Sprecher vom ZDF-Heutejournal würde sich auf ...
- Zum Erdbeben in Asien informiert sie BBC-World,
- Vom Krieg in Afrika berichtet Rai Uno, und
- über die in Seoul eingeschlagene Nuklearrakete werden sie bestens vom japanischen NHK informiert.
- Einen schönen guten Abend wünscht ihnen ... Bis morgen mit den Schlagzeilen zu den aktuellsten Nachrichten vom Tage.  :(
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shogun am 28. Mai 2009, 17:35:09
wirklich schlimm. Aber gut das immer ein paar von den Typen geschnappt werden
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 29. Mai 2009, 13:41:50
Sex gibts niemals umsonst - NO MONEY NO HONEY - oder - Details bei unseren Freunden von der pattayadailynews -

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009352

Erst zahlen - dann spielen.

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Buci am 30. Mai 2009, 02:36:16
@Tscharly

Das kann man(n) auch umdrehen: NO HONEY NO MONEY. Ist aber völlig irrelevant, wenn die Chemie stimmt.    ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 30. Mai 2009, 05:52:28
Eine traurige Geschichte von und ueber einen Schotten der offensichtlich von seinem HERZ-STUECK abgezockt wurde - bis zum Selbstmordversuch im Auto - traurig, traurig - http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009362

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 30. Mai 2009, 09:22:32
Tja, da war das Rettungsteam vor ein gewichtiges Problem gestellt,  aber soooo schwer ist der den Foddos nach auch wieder nicht.


Due to the size of Mr. White’s body  ??? , the rescue team took 30 minutes to get him out of the car  ;D  before rushing him to the Banglamung Hospital for treatment

wie viel Zeit brauchen da normale unfallrettende Massnahmen   ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: khon_jaidee am 30. Mai 2009, 09:53:12
Also für mich sieht der schon ziemlich gut beleibt aus und ich kann mir durchaus vorstellen, daß es Schwierigkeiten macht, ihn aus einem Auto ins Freie zu befördern.

Was mich allerdings eher wundert: Selbstmordversuch durch Sitzen in einem Auto und sich über 4 Tage der Hitze darin aussetzen? Auf die Idee muß man auch erst mal kommen...
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 31. Mai 2009, 01:59:39
Kommentar No 5 schon gelesen???

Bob ... I think you have hit the nail right on the head regarding the current state of play in Pattaya. Pattaya does appear to have evolved into a transient city full off lost and desperate souls. How could he possibly have given 3 million baht to a girl (probably met her in a bar) that he claims was his wife?? She would never of considered him her real husband , her real husband is called Somchai or Chitchob and lives up country in their home province.Thai man is no longer poor. He is now rich!!! " We have 3 million baht come home my darling your job is done!!! No more working in the rice paddy for 80 baht/day or as a bar prostitute ....Western man got caught in the great surrender game. Farang comes to Thailand with millions of baht. He immediately meets a girl who says she loves him very much. She then notifies her husband in the provinces that she has landed a big fish. Thai man happy, lady happy,farang thinks he's happy .A few years later he transfers all his money/property to her. He has now surrended..BINGO! ... game over!!!!!!!! The sad thing is it will just keep on happening. There are probably 20 old men scattered around Europe right now packing their luggage for Pattaya...They never learn. The former Australian Foreign Minister stated recently that he is fed up with all these dumbies who ignore all the official warnings jump into marriage in Thailand and then crawl along the ground into the embassy begging them to help find his beloved Thai wife who suddenly disappeared into an Asian sunset but not without the money! Dont forget this warning....Polygamy is tolerated in this country.Survival always comes first .If you insist on marrying an Isan Thai make sure you see her household registration certificate.Thats a window to her background!

Wahre Worte.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 31. Mai 2009, 12:54:41
Kommentar No 5 schon gelesen???

Bob ... I think you have hit the nail right on the head regarding the current state of play in Pattaya. Pattaya does appear to have evolved into a transient city full off lost and desperate souls. How could he possibly have given 3 million baht to a girl (probably met her in a bar) that he claims was his wife?? She would never of considered him her real husband , her real husband is called Somchai or Chitchob and lives up country in their home province.Thai man is no longer poor. He is now rich!!! " We have 3 million baht come home my darling your job is done!!! No more working in the rice paddy for 80 baht/day or as a bar prostitute ....Western man got caught in the great surrender game. Farang comes to Thailand with millions of baht. He immediately meets a girl who says she loves him very much. She then notifies her husband in the provinces that she has landed a big fish. Thai man happy, lady happy,farang thinks he's happy .A few years later he transfers all his money/property to her. He has now surrended..BINGO! ... game over!!!!!!!! The sad thing is it will just keep on happening. There are probably 20 old men scattered around Europe right now packing their luggage for Pattaya...They never learn. The former Australian Foreign Minister stated recently that he is fed up with all these dumbies who ignore all the official warnings jump into marriage in Thailand and then crawl along the ground into the embassy begging them to help find his beloved Thai wife who suddenly disappeared into an Asian sunset but not without the money! Dont forget this warning....Polygamy is tolerated in this country.Survival always comes first .If you insist on marrying an Isan Thai make sure you see her household registration certificate.Thats a window to her background!

Wahre Worte.
Also lieber Tscharly,du machst es uns nicht gerade einfach in diesen Forum.
Zuerst bestanden deine Beiträge ledeglich aus Link die du ins Forum gestellt hast.
Und dein letzter Beitrag ist nun in englisch.
Nur zur Erinnerung,das ist ein deutschschreibendes Forum.

phumphat
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 31. Mai 2009, 13:16:15
Also, und das ist meine persoenliche Meinung, wer sich in einem Deutsch/Thai Forum rumm-liest und rumm-schreibt sollte also mindestens der Englischen Sprache faehig sein. Am besten waere - Thai/Englisch/Deutsch.

Wenn dann mal von mir ein Englischer oder gar Thai geschriebener Artikel kommt, oder ein Link zu einem solchen, brauchst ihn ja nicht zu lesen.

Rumm motzen ist einfach.

Schoenen Sonntag noch!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 31. Mai 2009, 15:06:53
Also, und das ist meine persoenliche Meinung, wer sich in einem Deutsch/Thai Forum rumm-liest und rumm-schreibt sollte also mindestens der Englischen Sprache faehig sein. Am besten waere - Thai/Englisch/Deutsch.

Mein lieber Tscharly unterwürfig muß ich dich um Entschuldigung bitten, daß ich weder englisch lesen und schreiben
kann. Viele Male in diesem Forum traten diese Bessermenschen welche englisch lesen und Schreiben können schon
auf. Selbstherrlich, auf Grund ihrers überragenden Fremdsprachenfähhigkeit, taten sie schon öfters kund was sie von
diesen Untermenschen halten die diesem Inteligenzgrad der englischen Sprache nicht beherrschen.
Aber ich muß dir zugestehen, daß du hier zu den Elitemenbers gehörst vor allen Dingen mit deiner Meinung:

Zitat
Wenn dann mal  von mir ein Englischer oder gar Thai geschriebener Artikel kommt,
oder ein Link zu einem solchen, brauchst ihn ja nicht zu lesen.

Diese Aufforderrung finde ich bemerkenswert denn da er ein nicht englisch sprechender Untermensch ist kann er es ja
sowieso nicht lesen.

Na-ja es gehört ja auch viel-viel Inteligenz dazu seinen eigenen Thread  so zu gestalten, daß ihn nur die
englischsprechenden Foristen folgen können

Übrigens ich beschwere mich hier nicht, kein englisch zu können aber ich möchte mich auch nicht anmachen lassen
von jemanden wie du der glaubt nur für die Elite rumm zu schreiben zu wollen

Gruß Jürgen

Übrigens nimm die ein Beispiel an  Oli   das ist ein  Mann aus dem Volke
und ich denke den liest fast jeder gern!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: peter51 † am 31. Mai 2009, 15:19:45
..Pattaya does appear to have evolved into a transient city full off lost and desperate souls..

dem kann man komplett zustimmen :)

frohe Pfingsten
 8)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 31. Mai 2009, 15:29:01
..Pattaya does appear to have evolved into a transient city full off lost and desperate souls..

Hallo Peter

Pattaya scheint sich zu einer vorübergehenden Stadt voll von verlorenen und verzweifelten Seelen entwickelt zu haben..

one can agree completely to dem

Dir auch frohe Pfingsten

Gruß Jürgen


Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 31. Mai 2009, 15:32:32
Juergen Juergen ..... ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: peter51 † am 31. Mai 2009, 15:39:06
Juerken Juerken :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: rh am 31. Mai 2009, 16:46:46
..Pattaya does appear to have evolved into a transient city full off lost and desperate souls..

Hallo Peter

Pattaya scheint sich zu einer vorübergehenden Stadt voll von verlorenen und verzweifelten Seelen entwickelt zu haben..

one can agree completely to dem

Dir auch frohe Pfingsten

Gruß Jürgen


juerken
Du bist ein wahres Sprachgenie. Wie hast Du nur in 23 Minuten so toll englisch gelernt?
rh


Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 31. Mai 2009, 18:19:16
Also, und das ist meine persoenliche Meinung, wer sich in einem Deutsch/Thai Forum rumm-liest und rumm-schreibt sollte also mindestens der Englischen Sprache faehig sein. Am besten waere - Thai/Englisch/Deutsch.

Wenn dann mal von mir ein Englischer oder gar Thai geschriebener Artikel kommt, oder ein Link zu einem solchen, brauchst ihn ja nicht zu lesen.

Rumm motzen ist einfach.

Schoenen Sonntag noch!!!

In einem muss ich dir ja vollkommen recht geben,wenn man in einem Land urlaubt oder gar für längere Zeit lebt,sollte man wenn schon nicht die Landessprache beherrscht,zumindest englisch können.Ich habe damit auch keine Probleme,eher schon wenn du in Thai schreiben würdest,könntest.
Aber der Tip schreibt hier ja auch in deutscher Sprache und nicht in englisch.Die Member und Leser hier in diesen Forum sind auch fast ausschließlich deutsch Sprechende.
Nach meinen Wissen bist du der Einzige hier in diesen Forum,abgesehen mal von kurzen Statements,der in englisch schreibt.
Was bezweckst du damit oder was willst du damit erreichen.Oder fällt es dir gar schwer dich in deutsch auszudrücken.
Ich könnte auch mal einen Artikel in italienisch bringen,womit ich keine Probleme hätte.
Womit du noch recht hast,wie du schreibst,es muss ja keiner deine Beiträge lesen.
Auch dir noch einen schönen Sonntag,der Rumm-Motzer
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 01. Juni 2009, 07:04:21
Nur ganz gschwind, und zur Klaerung von Missverstaendnissen; a) JUERGEN - niemand wollte oder will Dich anmachen. Den Schuh hast Du Dir selbst angezogen. Gell. b) Phumpat - auch nach 23 Jahren Thailand bin ich der Teutschen Sprache in Wort und Schrift noch einigermassen maechtig. Nur - zum Uebersetzen hab' ich wirklich keine Zeit. Obige ENGLISCH geschriebene Nachricht ist ein Kommentar in der pattayadailynews zum UNGLUECKLICHEN SCHOTTEN - hier rein gepastet. Sehr passend uebrigens.

In diesem Sinne - bin auf dem Weg nach BKK - MEETING!!!

Salve und Habedegriesam
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 01. Juni 2009, 10:17:07
Hallo rh - dein Posting 193

nee-nee englisch nie gelernt. Ich habe ein Übersetzungssoftware und kurze Sätze übersetzt sie gut.
braucht aber leider manchmal 23 Min. dazu. Wott känn duen?

Gruß Jürgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 01. Juni 2009, 13:26:44
Na die Übersetzungssoftware ist auch nicht immer das wahre, so kürzlich die Meldung der Nationschlagzeilen  :


Police Friday rounded up 78 truants inside the Dusit Zoo.


ich weiss zwar viel  ;) , aber halt nicht was ein truant ist, Software gefragt, truant übersetzt mit  truant, dann wird das halt irgendein seltenes Viechzeugs  ??? sein , das im Zoo ausgebüchst ist...


muss man ja nicht alle Viecher auf Englisch kennen  ;D bei einem Monitor Lizard denkste doch auch eher an einen Bildschirmschaden als an einen Riesenwaran...

und sooo wichtig das dann auch wieder nicht als deswegen weiter nachzuhaken, die  Tipnews haben aber bald gemeldet , dass das Schulschwänzer  >: sind...



Aber in der Sache hat Tscharly recht, ausserdem macht er das nur hier in "seinem" Fred , der dafür bekannt ist,

und passende  kleine Häppchen von ihm  ab und zu seviert sind immer noch besser als selber jeden Tag die Seite checken.


Wems nicht passt, halt einfach den Fred ignorieren  8)




Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 01. Juni 2009, 18:07:44
@phumphat,

nicht so eng sehen. Patty ist English speaking town. Ist schon in Ordnung.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 01. Juni 2009, 19:13:35
Ist doch echt zum kotzen - ein junger Ire, 33, haengt sich in seinem Condo auf

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009377

"The Pattaya way of life - nicht fuer jeden geeignet".

Servus
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 01. Juni 2009, 20:58:31
"The Pattaya way of life - nicht fuer jeden geeignet".

"If Heaven meets Hell on Earth, it has to be in Pattaya." (Moesi, 2009)

Hab den Spruch mit Hilfe eines pensionierten Irischen Hochschullehrers kürzlich fürs Facebook so ausformuliert.
Denn es gibt wohl auf der ganzen Welt keinen vergleichbaren Ort, wo Glück und Verzweiflung so hart aufeinander treffen.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 02. Juni 2009, 01:27:31
Servus STEFFAN

Was fuer ein Ausspruch – frei uebersetzt, inklusive Optionen a - c: “Wo der Himmel die Hoelle auf Erden trifft – a) das muss Pattaya sein, b) kann Pattaya nicht weit sein, c) nur in Pattaya …

Erinnert mich an den Spruch von meinem alten Freund und Rennfahrer Kollegen COLIN MARSHALL, zum Thema Motorrad Rennerei: “What can you really get out of anything else? The fear, the thrill, the erotic feel all in one. Something you can’t match, the lows so low you hope you never have to experience them and the highs so high you are on cloud nine.”

Und die passende Story dazu gibts auf www.classic-motorrad.de hier der link dazu

http://www.classic-motorrad.de/wbb3/wbb/geschichten-allgemeines/motorradgeschichten/956-ein-echter-virus-bruder-colin-marshall/

A guats Naechtle noch – gell 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 02. Juni 2009, 03:26:22
Servus STEFFAN

Was fuer ein Ausspruch – frei uebersetzt, inklusive Optionen a - c: “Wo der Himmel die Hoelle auf Erden trifft – a) das muss Pattaya sein, b) kann Pattaya nicht weit sein, c) nur in Pattaya …

Sinngemäss sollte es ungefähr so heissen:
 "Der Ort, an dem sich Himmel und Hölle (auf der Erde) begegnen, der heisst Pattaya".

Hab die letzten Jahre immer wieder viele gute Gründe für diesen Ausspruch erlebt.
Ich glaube Du weisst, was ich meine. Scheinst ja schon länger hier zu leben.

Übrigens habe ich auch ein wenig Benzin im Blut. Fahre selbst gerne hobbymässig 1/4 Meile und war ca. 6 Jahre lang (nebenamtlich) Helfer in einem Motocross-Team.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 03. Juni 2009, 00:45:58
In PTY betreibt ein TEUTSCHER "ehemaliger CROSSER" eine KFZ Reparatur.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 03. Juni 2009, 16:44:27
Ebenfalls ein TEUTSCHER

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009389

War heute in PTY zum Mittagessen mit meinem Ex-Rennfahrer Schpezl M.K. "echt Schwaebische Kueche" - vom Feinsten!!!!

Schade nur dass es nach wie vor und regelmaeesig zu obigen Ausschreitungen kommt.

"Where heaven meets hell on earth!!!???"

Schade.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 03. Juni 2009, 16:58:36
Schade nur dass es nach wie vor und regelmaeesig zu obigen Ausschreitungen kommt.

"Where heaven meets hell on earth!!!???"

Ja, Pattaya ist Himmel und Hölle zugleich.

Habs wieder monatelang aus nächster Nähe "erleben" können.
Fliege morgen mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück.
Komme aber sicher bald wieder.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 03. Juni 2009, 21:52:43
15-jaehrige Schuelerin angeschossen!!!!!!

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009387

Pattayadailynews dares to report THE HARD NEWS you need to hear.

Muss ich das uebersetzen oder geht es so???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 04. Juni 2009, 05:44:50
Ref #204 - schon die letzten Kommentare dazu gelesen?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 04. Juni 2009, 06:32:16
@ Tscharly, meinen vorher geäußerten Wunsch auf deutsche Kurzzusammenfassung nehme ich zurück.
Solange sich nicht alle Forenmitglieder auf Links zu englischsprachigen Nachrichten und Foren beschränken habe ich kein Problem mit deiner Eigenart.  ;D

Doch ...
Ref #204 - schon die letzten Kommentare dazu gelesen?
... sehe ich keinen tieferen Sinn darin die Kommentare der Soi Buakao-Briten zu lesen.
Die sind einfach nur ein unangenehmes Volk. Selbst in Pattaya, das ja nun nicht gerade für die Chreme de la Chreme an Farangs hervorsticht, fallen diese Typen weit unangenehmer als Araber und Russen auf.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 04. Juni 2009, 14:27:12
Da sind wohl ein paar heftige und rassistische Bemerkungen darunter. Schade eigentlich, da WIR AUSLAENDER in Siam auf NEUTRALEM (feindlichen) BODEN eh’ schon mit dem Ruecken zur Wand stehen. Sich dann auch noch gegenseitig an die Stuehle zu pinkeln. Ob’s davon besser wird? Wohl kaum.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Bimbo am 04. Juni 2009, 18:57:53
@ namtok:
ein truant ist ein Schulschwänzer.

Habe selbst nachgeschaut.

Unter http://dict.tu-chemnitz.de/

findest Du ein sehr gutes Wörterbuch.


Gruß
Bimbo
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 05. Juni 2009, 01:39:47
PATTAYA : Advanced Info Service (AIS), the country's largest mobile-phone operator, has introduced the industry's first wind turbine-powered system for cellular base stations in Pattaya.

http://www.bangkokpost.com/business/telecom/17866/wind-powered-stations-debut

Na, das ist doch mal eine gute Nachricht – oder?

Wind Energie – (fuers Handy Netzwerk) - jetzt auch in Pattaya!!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 05. Juni 2009, 07:07:00
Nochmals der Link zum TEUTSCHEN "Halsaufschlitzer/Messerstecher" (sorry):

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009389

Lest Euch mal Kommentar # 19 and # 20 durch.

Na???!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 06. Juni 2009, 17:49:32
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009416

Kommentar ueberfluessig - ZUM ERBRECHEN!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 06. Juni 2009, 19:06:57
Warum ...
... Kommentar ueberfluessig ...
...?

Die drei Berichte in der pattayadailynews liefern allerhand Informationen.

1. Der Brite hat den Mordversuch selbst provoziert.
Er mischte sich (so der zweite Bericht) in eine Diskussion über Fußball unter ihm unbekannten Thais ein. Dabei beleidigte er zunächst das von den Thais favorisierte Fußballteam Liverpool. Um seinen Argumenten gegen Liverpool mehr Nachdruck zu geben, drückte er einen nassen Schwamm über dem Kopf von Mr. Sompong aus, den er ihm anschließend durchs Gesicht rieb.

2. Mr. Sompong rächte sich nicht an Ort und Stelle, hielt sogar seine Freunde von Reaktionen ab, sondern wartete ab bis Mr. Parker den Ort verlassen hatte, um ihn Hinterrücks mit einer eigens dafür gefertigten Mordwaffe (Stein in einem Strumpf) zu erledigen. Somit handelte es sich um eiskalt geplanten Mord.

3. Die beiden Haupttäter wurden gegen Kautionszahlung freigelassen, obwohl eine hohe Wahrscheinlichkeit bestand das sie Anschlusstaten begehen würden, um etwa ihre Rache zu vollenden oder um Zeugenaussagen zu verhindern.

4. Einer der beiden Haupttäter, der nebenbei Mr. Sompongs Angestellter war, erschien nicht vor Gericht, da er am gleichen Tage für einen während er auf Kaution frei war, begangenen Mordes verhaftet wurde. Hatte er eventuell einen Zeugen aus dem Weg geräumt?

5. Mr. Sompong wurde nicht wegen Mordversuchs angeklagt. Das Gericht verzichtete darauf Zeugen zu vernehmen sondern debattierte nur um die Höhe eines Schmerzensgeldes.

6. Offenbar war die Polizei geschmiert, da der Polizeibericht nur minderschwere Körperverletzung protokollierte.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 06. Juni 2009, 19:13:10
Danke für die dtsch. Zusammenfassung, hellmut.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 06. Juni 2009, 19:40:35
@ Profuuu, ich finde dieser Vorfall zeigt in konzentrierter Form einiges an typischen Dingen wie sie in Thailand, speziell in Pattaya, dauernd vorkommen an.

So berichtete @ Morrison in seinem Thread "5 Tage in Laos..." von kolonialem Verhalten einiger Briten. Hier kam eventuell noch einiges an Hooligangehabe hinzu. - IHMO ist beides ziemlich typisch für einige der Briten die in der Soy Buakao leben.

Auch wurde gut beschrieben was passieren kann wenn ein Thai öffentlich "entehrt" wird. Bei vielen Morden unter th. Jugendlichen können wir kaum nachvollziehen warum jemand einen anderen oft Tage oder Wochen nach einem (für uns) nichtigen Grund abknallt. Hier waren es keine Jugendlichen, auch wenn die Zeitung es schreibt, Mr. Sompong war 35 J. alt, und Geschäftsmann im Seebad.
Das die Polizei sowie das Gericht (nicht nur) im Zweifelsfall zu ihren Landsleuten hält, wird ebenfalls gut deutlich.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 07. Juni 2009, 10:28:45
Die drei Berichte in der pattayadailynews liefern allerhand Informationen.

Hallo Helmut

Von mir einen besonderen Dank denn es ist von dir ein vorbildliches Forenverhalten, wenn man für nicht englisch lesende
Members eine wirklich lehrreiche und aktuelle Übersetzung unaufgefordert ins Forum stellt.

Gruß Jürgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 08. Juni 2009, 00:40:35
Hat einer von euch in THE BEACHES investiert?

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009421

Hoffentlich nicht.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 08. Juni 2009, 01:34:58
Wenn sich "die Maedels" gegenseitig abschlachten ....

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009422

Nicht nur in PTY
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 08. Juni 2009, 03:11:51
Nochmals ganz kurz zu diesem Thema:

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009416

Offensichtlich ist DIE SCHWAMM UEBER DEN KOPF STORY nur eine Luege!!!

Siehe Kommentar des Rechtsanwaltes:


Dear everyone,

I was the interpreter for Roger in the court on 5 April 2009. I would like to tell you about what really happened in the negotiation room.

EDIT: Langen englischen Text gekürzt. Bitte nur kurz anreißen und Übersetzung anbieten.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 08. Juni 2009, 05:22:21
@ Tscharly, schade das dir wieder einmal  ;D die Zeit fehlt diese Darstellung des (mutmaßlichen) Dolmetschers von Roger Parker zu übersetzen.

IHMO ist dieser Beitrag eine gute Ergänzung zur vorigen Berichterstattung. Zwar werden die tatsächlichen Vorkommnisse auch dadurch nicht aufgeklärt, aber es wird um so deutlicher wie rechtlos ein Ausländer, egal ob Täter oder Opfer vor einem Gericht in Thailand, speziell in Pattaya, ist.

Mir scheint, der Dolmetscher ist ein Thai mit hervorragenden Englischkenntnissen.
Wieviel schlechter als Roger ein deutscher Angeklagter oder Kläger vor Gericht dasteht, der weder der thailändischen Sprache mächtig ist noch erstklassig auf englisch kommunizieren kann, sollte sich jeder überlegen, der meint mit Deutsch und ein wenig pidgin-english in Thailand bestehen zu können. Vor Gericht kann jeder gelangen, selbst wenn er sich nichts zu schulden kommen lässt.

Den Bericht will ich nicht zur Gänze übersetzen, nur ein paar Details (zum Teil zwischen den Zeilen entdeckt) möchte ich herausgreifen (eigene Anschauungen habe ich in Grün hinzugefügt):

Vor der eigentlichen Gerichtsverhandlung (die diese Bezeichnung nicht verdient, da reine Farce), wurden die beiden Parteien in einen sogenannten "Verhandlungsraum" geführt. Ohne das irgendwelche Gerichtsmitarbeiter anwesend waren, sollten die Beiden Parteien miteinander reden.
Immerhin ging es um versuchten kaltblütig geplanten Mord! ... Man kennt aus Deutschland Fälle wo eine direkte Begegnung zwischen Täter und Opfer fatale Folgen hatte.


Mr. Sompong, der angeklagte (?) Geschäftsmann aus Pattaya hatte seinen Vater sowie seinen Onkel und Rechtsanwalt zur Seite die alle drei fließend englisch sprachen, Roger jedoch nur seinen (thai sprechenden) Rechtsanwalt sowie den (hier schreibenden) Dolmetscher.

Zunächst bat der Angeklagte Mr. Sompong Mr Parker um Verzeihung und Vergebung.
Insbesondere gab er dabei zu bedenken das nicht nur Roger leidet, sondern auch er selbst (Sompong) sowie seine gesamte Familie und das ihn das Denken/die Last bei seiner Arbeit behindert. (Ach der Arme! ... Als ich meinen Drachen wegen eklatanter Vorfälle herauswarf war ihre einzige sorge das sie sich finanziell verschlechtern würde ...)

Weiter gab Mr. Sompong an das er sein Opfer sowohl im Krankenhaus als auch in seinem Hotel kondolieren wollte, jedoch die Adresse nicht wusste.
(Bei 4 Krankenhäusern in der Stadt wäre es sicher kein Kunststück gewesen das Richtige herauszufinden, im Übrigen stand in der örtlichen Presse wo er eingeliefert wurde, und das Hotel war ihm nun wirklich bekannt, zumal er Roger vor diesem aufgelauert hatte)

Schließlich meldete sich Roger zu Wort:
"Es ist dein Problem das du nun leidest? Du hast dir selbst ein Problem geschaffen und ich bin das Opfer ...."

Sompong antwortete es sei nicht seine Schuld gewesen, sondern die seines Mitarbeiters. ... (demjenigen der Zwischenzeitlich während der Kautionszeit einen Mord begangen hatte). Er habe sogar versucht seinen Mitarbeiter von der Tat abzuhalten. ... Das ist absolut unlogisch, da sein Mitarbeiter nur untergeordnetes Organ war. Mr. Sompong war selbst mit seinen eigenem Fahrzeug zu Mr. Parkers Hotel gefahren, sein Mitarbeiter war Insasse des Fahrzeugs. Außerdem wurde eine Waffe eingesetzt (Stein im Strumpf) die man (normale Menschen) nicht standardmäßig in einem Fahrzeug mitführt).


... Im Anschluss kamen die vorhergehenden Vorkommnisse in der Cocktailbar zur Sprache. Der Dolmetscher wollte wissen was tatsächlich vorgefallen war.
Insbesondere ob Roger Sompong einen Schwamm durchs Gesicht gezogen hatte.
Sompongs Anwalt argumentierte das es keinen Grund gäbe dies zu debattieren, da es Vergangenheit sei ...

Anschließend wurde (nochmals) Schmerzensgeld angeboten, daraufhin ging es ins Gericht.

Vor Gericht gab es weder für das Opfer noch für Zeugen(*siehe voriger Bericht) eine Gelegenheit auszusagen. Der Dolmetscher sprach den Richter persönlich an ob das Opfer aussagen dürfte, was der Richter erlaubte (sehr gnädig von ihm). ...
Roger sagte: "Ich war an dem Tag in Thailand angekommen, ins Hotel eingecheckt und direkt danach mit Freunden ausgegangen. Ich mag Thailand, Thailänder und th. Essen, ... (blabla) ... Ich war nicht betrunken. ... Ich hatte mit dem Angeklagten keine Diskussion über Fußball und ihm keinen Schwamm durchs Gesicht gezogen ..."

Der Staatsanwalt antwortete es gäbe keinen Grund um die Details zu reden da der Angeklagte die Tat bereits zugegeben hätte (er hatte lediglich "zugegeben" das sein zwischenzeitlich wegen eines anderen Mordes verhafteter Mitarbeiter an allem schuld sei).

Noch ein paar nebensächliche Ergänzungen in Grünschrift:
a) Bei mir in der Condoanlage wohnt eine Richterin an diesem Gericht.
Ihren Aufstieg (Schulbildung, Studium etc.) hat sie einem Schweizer zu verdanken, der "Meine ist anders" (früher) wohl jederzeit unterschrieben hätte.
Diese Dame, bzw. ExNutte spricht abends an der Tränke allerbestes Deutsch oder englisch. Neben ihrem Richteramt betreibt sie eine Rechtsanwaltspraxis die sich auf "Farangs" spezialisiert hat.
b) Wie es vor Gericht in Th. zugeht, erfährt man aus erster Hand allenfalls nur von Leuten die man allenfalls flüchtig kennt (Kneipenwirten etc.). - Schade das hier nie einer berichtet. Übrigens kann man jederzeit als Beobachter Gerichtsverhandlungen besuchen. Es sei den sie sind nichtöffentlich.
c) Das altbekannte Thema das Thais grundsätzlich freundlich sind und immer hilfsbereit lächeln; wann werden die Reisehandbücher endlich umgeschrieben?

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 08. Juni 2009, 08:02:54
“Did Roger really rub a sponge on someone’s head? “ He just shook his head and said nothing. His lawyer said no need to talk about the past now that he (Sompong) had already confessed.

Hat Roger tatsaechlich einen Schwamm auf dem Kopf von irgendjemanden gerieben?? Und er schuettelte nur seinen Kopf und saget nichts mehr. Worauf sein Rechtsanwalt hinzufuegte dass man jetzt nicht mehr ueber das Vergangene reden muesse, da Sompong ja eh "gestanden" haette.

Salve und eine "griabige" Arbeitswoche. Gell.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 09. Juni 2009, 16:31:31
"Joess ist dees makaber - da liegt ja a Kadaver" .... koennt Ihr Euch noch an den Song von W. Ambross erinnern?

"Der Hofer wars der Suendenbock ..."???!!!

Aehnliches berichtet seit gestern die www.pattayadailynews.com - leider auf englisch - deshal auch kein Link von mir

(ii moog net!!)

Pfiadsuibundbismorgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 10. Juni 2009, 00:23:24
Schwarzer Drogenhaendler springt waerend der Flucht vor der Polizei vom Dach - NUR IN PTY - http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009433

Bowin Polizei nimmt vermutliche Vergewaltiger fest - http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009438

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: astronaut007 am 10. Juni 2009, 10:39:08
Pattaya ist das, was die Farangs daraus gemacht haben. Wenn ihr Pattaya schmutzig und weiss Gott was noch schimpft, wälzt ihr euch im eigenen Kot. Ich weiss, warum ich nicht nach Pattaya wohnen geh, habe aber nicht weit, sollte es mich trotzdem mal gelüsten, meine Leibspeise vertilgen zu wollen, um nach dessen Genuss fröhlich und glücklich mt Frauchen mich wieder auf den Heimweg zu machen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 10. Juni 2009, 11:28:21
und du wälzt dich dann in Patty in fremdem Kot? Sachen jibbet.  ???  ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: astronaut007 am 10. Juni 2009, 12:11:16
und du wälzt dich dann in Patty in fremdem Kot? Sachen jibbet.  ???  ;D

Nöö, wir bringen  den unsrigen mit, das reicht aus, ggg ;D 8)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 10. Juni 2009, 19:37:33
US Buerger (und vermutlicher Kinderschaender) in PTY hopps genommen. Der link zum Englisch-sprachigen Artikel -

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009446

Ob das mal irgendwann aufhoert, besser wird, .....???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 11. Juni 2009, 04:47:27
...Ob das mal irgendwann aufhoert, besser wird, .....???

Vermutlich nicht. Solange th. Polizisten direkt oder indirekt am Umsatz beteiligt ist, wird sie kein Interesse werden sie kein Interesse haben dieses Klientel zu vertreiben.

Zitat
The individual, ... has been under surveillance by Pattaya police since 2006, however, the decisive move to arrest him came with a request from the US ...

Der Beschuldigte wurde also seit 2-3 Jahren von Pattayas Polizei "beobachtet", was immer die darunter verstehen  ???. Doch verhaftet wurde er nur auf Wunsch der USA, da er dort u.a. noch eine Gefängnisstrafe abzusitzen hat.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. Juni 2009, 03:09:26
VORSICHT - dies ist ein Link zu einem englisch-sprachigen Artikel - PTY negative Image

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009464

Der IRANER wars gewesen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. Juni 2009, 03:11:44
Vorsicht - diest ist ein link zu einem englisch-sprachigen Artikel - PTY negative Image

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009465

Drogenhaendler versucht Polizei zu bestechen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. Juni 2009, 03:14:05
Vorsicht - dies ist ein link zu einem englisch-sprachigen Artikel - PTY negative Image

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009467

Thai gibt sich als Polizist aus und erpresst "Kinderschaender" ......
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. Juni 2009, 18:43:34
Es geht zu wie im "wilden Westen".

Vorsicht - dies ist ein link zu einem Englischsprachigen Artikel - PTY schneidet dabei nicht gut ab (bad image).

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009472

Schiesserei, ein Toter, ......!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: oli am 13. Juni 2009, 19:11:09
Es geht zu wie im "wilden Westen".

Vorsicht - dies ist ein link zu einem Englischsprachigen Artikel - PTY schneidet dabei nicht gut ab (bad image).

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009472

Schiesserei, ein Toter, ......!!!

und hier der Link zur ungekürzten Version,allerdings in Thai...

http://76.nationchannel.com/playvideo.php?id=42518

http://76.nationchannel.com/playvideo.php?id=42511

Pattaya,pattaya........es Grüsst ,der Mann aus dem Volk,immer einen Schritt vorraus... :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 17. Juni 2009, 00:39:18
Neuigkeiten aus dem Seebad:

Eine traurige Geschichte ueber Vater und Tochter
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009480

Unbedingt zurueck ins Gefaengniss
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009481

Zwei Russen wegen IT-Bankbetrugs hopps genommen
http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/30105287/2-Russians-arrested-for-allegedly-stealing-info-vi

Nein, nein, nicht nur in PTY
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 17. Juni 2009, 12:00:36
Also hier kurz ne Meldung zur Schweine-Grippe mit reinem PTY Bezug :

Die Geheimhaltung scheint zu wenigstens bei meinem behandelnden Arzt noch nicht angekommen zu sein , denn als ich ihn heute morgen fragte , wie viel denn in Pattaya gemeldet seinen , sagte er ohne zu zögern 201 Personen !

Davon liegen 2 Personen ( Farang ) im BKK PTY KKH !

Wenn man nun die Ges. Zahl der Erkrankungen Thailands in der Berichterstattung so sieht , ist entweder Pattaya überwiegend betroffen ..... mit 201 gemeldeten Erkrankungen .... oder die Ges. Zahl der Erkrankungen ( jedenfalls der publizierten ) liegt nach meinem Empfinden deutlich höher !!

Den Namen meines Arztes werde ich a.G. der angeordneten Geheimhaltung selbstredend geheimhalten !

Alex .... der heute 5 Mundschutzmasken geschenkt hat bekommen  :-X :-X :-X
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 17. Juni 2009, 17:34:45
@ Alex, warum die dicken fetten Buchstaben? Normalerweise bist du doch um 12:00:36 noch halbwegs ...

Welche Sprache spricht dein Arzt, und wie gut verstehst du diese?
Bei der Zahl "201" hätte dir eigentlich etwas auffallen sollen:
Das war die offizielle Krankenzahl für Thailand vom Montag.
Wäre doch ein dicker Zufall wenn die gleiche krumme Zahl für PTY gelten würde.
Im Übrigen würde dann nicht passen das im größten von 4 Krankenhäusern in der Stadt nur 1% der Patienten liegen ... trotz Quarantäne.  ???

Daher kannst du unbesorgt davon ausgehen das dein Arzt dir nur die Zahl genannt hat die zwei Tage vorher für ganz Thailand galt.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: pierre am 18. Juni 2009, 20:33:39
(http://www.filehive.com/files/080720/LP_beer.gif)...man achte auf die uhrzeit.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 18. Juni 2009, 21:31:45
Sogar unsere Gastgeber bekommen in PTY die "Falleritis" - siehe in der ENGLISCH-sprachigen pattayadailynews:

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009505

Sachen gibts ....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Louis am 18. Juni 2009, 23:56:08
Mehrere Postings gelöscht.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 19. Juni 2009, 08:55:59
Na wenn Touris und Expats nix bringen, müssen die Thais in die Bresche springen zur Tourismusförderug

Am letzten Dienstag mehrere hundert Grünhemden  --C aus dem Isan mit einem guten Dutzend Reisebusse gesichtet, und gestern waren die in Rayong...


Jetzt gehts aber wieder normal weiter, heute kommt die gelbe Pest   >: und am Dienstag die Roten, beide bleiben hoffentllich an ihrem Veranstaltungsort etwas im Hinterland...





Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 19. Juni 2009, 10:36:03
Die Roten sind schon seit 3 Tagen da .... in der Soi Kaothalo  auf dem Gelände , auf dem mal der
neue Carefour stehen sollte.

Am Dienstag Namtok findet dort eine größere Veranstaltung statt , das wird das Verkehr Chaos
durch die Ampeln am Bahndamm noch steigern

Gruß Alex
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 19. Juni 2009, 21:47:56
Jo, da stand ich heute ganz überraschend vor einer der  neuen Ampeln, die sind schon übel, die sorgen sogar in den kleineren und weniger befahrenen Sois für Staus, und die Zeiten einer parallelen Rennstrecke zur Sukhumvit am Bahndamm sind vorbei, die Einbahnstrassenregelung macht dagegen Sinn, das würde aber ohne Ampeln besser funzen.

Die neue 2 Spurige Querverbindung vom Motorway her sieht schon ziemlich weit fortgeschritten aus, , da kommt man dann zwischen Nord und Central an der Sukhumvit raus.

Ansonsten war der Verkehr wohl seit Jahrzehnten nicht mehr so flüssig , derzeit  Autofahren im Seebad problemlos wie noch nie...


An der Basis der Roten bin ich beim Abbiegen vorhin zufällig auch vorbeigekommen, es hatte zu regnen begonnen und der Riesenplatz wirkte verlassen, von den Gelben auch nix zu sehen ( die waren angeblich weiter hinten auf dem Sportgelände)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 20. Juni 2009, 10:18:04
Neuigkeiten aus Pattaya - nichts ungewoehnliches fuer das SEEBAD.

Unbekannter Auslaender “faellt” vom 14ten Stock http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009522,

Daenischer Barbesitzer wird von Einbrechern verpruegelt http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009518,

Und der/die “ungluecklich Verliebte” wird in einer ‘anderen Zelle” festgehalten
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009521,

Pattaya-daily-news reports the hard facts you need to know – so schreibt die PDN jedenfalls. Gell.

Jau, und fast haett ichs vergessen - morgen (Sonntag) ist TRACK DAY am BIRA CIRCUIT!!!!

Wer Lust hat schaut vorbei!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 23. Juni 2009, 16:32:08
65jaehriger Schweizer tot in seiner Wohnung in Sriracha aufgefunden, berichtet THE NATION:

Chon Buri - A 65-year-old Swiss man was found dead inside his condominium room Tuesday morning.

Police said a suicide note was found near the body of Enri Isdorwater inside his room on the 14th floor of Sriracha Place Condominium in Sri Rachad district.

His head was covered with a plastic bag tired with an elastic.

Police said the body was found by the Swiss man's stepson, Niwet Banklang, 36.

Niwet told police that he rushed to the room after his phone call was not answered.

Niwet said the Swiss man was suffering from some chronic diseases, including diabetes.

Pathologist at the Ao Udom Hospital said the man died of suffocation about 8 hours before the autopsy at 9 am.

The Nation
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 24. Juni 2009, 03:42:14
Jomtien Beach - schaug' mer mal was los ist:

http://www.pattayadailynews.com/showfeature.php?FeatureID=0000001289

TOTE HOSE!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 24. Juni 2009, 04:17:23
Jomtien Beach - schaug' mer mal was los ist:

http://www.pattayadailynews.com/showfeature.php?FeatureID=0000001289

TOTE HOSE!!!

Immer noch besser als Anfang Juni: Da haben sich am Strand die DVD-Verkäufer im Kampf um die wenigen Kunden gegenseitig mit Sonnenschirmen aufgespiesst! (2 Tote!)
Das habe ich zwar erlebt...aber noch nirgends gelesen.

Ja, im Moment ist eine unheimliche Stimmung. In manchen sonst viel belebten Sois Pattayas war vor drei Wochen so wenig los, dass man fast das Gefühl bekam, dass man beim Verlassen das Licht löschen sollte. Richtig unheimlich.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 24. Juni 2009, 04:50:04
Schöne tote Hose war es auch, als die Jomtien Beach noch unverbaut war, nur die Palmen wedelten und die Mädels noch schnuckelig...  :P

(http://img.photobucket.com/albums/v492/profuuu/Old%20Pattaya/Scan2small.jpg)

Das ist der Strand an der Stelle, wo die Strasse von Pattaya voll auf die Beach stösst. Keine Bebauung im Hintergrund, nix.

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 24. Juni 2009, 07:43:09
Und 300 meter links davon (vom Meer aus gesehen) war damals die COBRA CABANA.

Erinnerst Du Dich noch?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 24. Juni 2009, 07:59:07
Noch 2 uralte pics gefunden, von DAMALS, an der COBRA CABANA.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 24. Juni 2009, 08:17:17
Noch drei solche Bilder und ich geh gleich ins Reisebüro!
Wir haben hier 10°C!! :'(

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 24. Juni 2009, 08:43:37
Und 300 meter links davon (vom Meer aus gesehen) war damals die COBRA CABANA.

Erinnerst Du Dich noch?

jo Tscharly, natürlich erinnere ich mich. Der Strand war auch damals schon gut belegt und sehr beliebt unter Pattayanern. Sozusagen der Edelstrand von Patty. Werde gleich mal ne kleine Story in mein Tagebuch stellen.... 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 25. Juni 2009, 03:48:03
Von Abzockern und Betruegern

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009558

http://www.pattayadailynews.com/showfeature.php?FeatureID=0000001293

Natuerlich gibts so was nicht nur im Seebad …. aber aeusserst schlecht fuer den eh schon zweifelhaften Ruf von PTY.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: astronaut007 am 25. Juni 2009, 20:51:05
Und an Feiertegen dies:


http://www.youtube.com/watch?v=wyBh3rdXdLY
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 26. Juni 2009, 07:44:53
Drogenhaendler (Ex-Freiwillige-Polizei) festgenommen

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009568

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 02. Juli 2009, 09:47:55
Na, habt Ihr das schon gelesen:

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009622

Kommentar eruebrigt sich wohl - oder?

Titel: Deutscher tot aufgefunden
Beitrag von: wayan am 02. Juli 2009, 19:55:24
Thursday 2nd July 2009
German Man found dead in his Central Pattaya home.

On Thursday Afternoon, Police Lieutenant Colonel Sumet from Pattaya Police Station was called to house number 102/24 located in Soi 3 off the Central Pattaya Road to investigate a foreign fatality.

http://www.pattayaone.net/news/2009/july/news_02_07_52_4.shtml

EDIT:
Link eingefügt
Englischen Text gekürzt, wenn, dann Übersetzung anbieten


Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: polo zum 2en am 02. Juli 2009, 20:16:26
Thursday 2nd July 2009
German Man found dead in his Central Pattaya home.

On Thursday Afternoon, Police Lieutenant Colonel Sumet from Pattaya Police Station was called to house number 102/24 located in Soi 3 off the Central Pattaya Road to investigate a foreign fatality.

http://www.pattayaone.net/news/2009/july/news_02_07_52_4.shtml

EDIT:
Link eingefügt
Englischen Text gekürzt, wenn, dann Übersetzung anbieten



Deutscher Mann gefunden tot in seinem zentralen Pattaya-Haus.

Am Donnerstags-Nachmittag wurde Polizei-Oberstleutnant Sumet vom Pattaya-Polizeirevier zu Hausnummer 102/24 befunden in Soi 3 weg von der zentralen Pattaya-Straße, um einen fremden tödlichen Unfall nachzuforschen genannt. Innerhalb des Schlafzimmers war der Körper von Herrn Frank Renier gealtertes Knittel 65 aus Deutschland, der Inhaber des Hauses. Er wurde über dem Rand des Betts gestürzt und Anfangskontrollen des Hauses und des Körpers, die dort vorgeschlagen wurden, waren keine Zeichen des unehrlichen Spiels. Ein langjähriger Freund und ein Nachbar des gestorbenen Mannes, Khun Sitipon alterten 58 erklärten, dass Herr Knittel häufig eingeladene Leute zurück zu seinem Haus wurde und sie beachtete, dass sein Rolex war fehlend und vorgeschlagen aufpassen, dass er einen Herzinfarkt gehabt haben kann, während in der Firma der Gäste, die die Uhr genommen haben können, nachdem sie verwirklichten, er gestorben war. Eine Autopsie ist jetzt laufend und die deutsche Botschaft in Bangkok berücksichtigen den Tod.

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: rh am 02. Juli 2009, 21:08:31
Oh mein Gott,   wer hat das uebersetzt ???
rh
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: john am 02. Juli 2009, 21:32:28
Oh mein Gott,   wer hat das uebersetzt

Clobalink power translator pro, z.B.  my dear mister singing club ........
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 03. Juli 2009, 00:25:58
Junge Frau wird erstochen - Nachbarn hoeren Hilfeschrei - NIEMAND UNTERNIMMT ETWAS .....

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009632

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: heitzer am 03. Juli 2009, 12:02:00
hallo rh,solche übersetzungen hat man vor einigen jahren oft als bedienungsanleitung  bei fernöstlichen produkten gefunden.
heute bei vielen übersetzungsprogrammen kommt solch ein müll noch immer raus
gruss berthold
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 06. Juli 2009, 00:56:51
Deutscher nach Trinking-party mit 5 Maedchen gestorben
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009664

3 weitere Auslaender in 3 Tagen gestorben
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009646

Der “Sensenmann” geht um in PTY ….

University Student als “Drogenhaendler” verhaftet
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009663

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 07. Juli 2009, 00:36:43
Betrunke Englaender die nackt am Strand tanzen oder ihre Barrechnung nicht bezahlen
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009670

Brutalst ermordete Thai Frau in Central Pty gefunden
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009671

Und dazu passend ein Bericht ueber die Zustaende in Thai Gefaengnissen
http://www.pattayadailynews.com/showfeature.php?FeatureID=0000001305
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 07. Juli 2009, 00:55:27
Wer nicht gut englisch kann, kann wenigstens in dem "sehr kurz Deutsch Kommentar" über dem pattayadailynews Link, den Inhalt erahnen und dann Gerüchte streuen?
Dass ist besser und kürzer als zuerst auf  pattayadailynews zu gehen und dann die nicht besser verständlichen Übersetzungen zu entziffern.  Das gibt auch Gerüchte?

MG
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: wayan am 07. Juli 2009, 15:29:45
Wer nicht gut englisch kann, kann wenigstens in dem "sehr kurz Deutsch Kommentar" über dem pattayadailynews Link, den Inhalt erahnen und dann Gerüchte streuen?
Dass ist besser und kürzer als zuerst auf  pattayadailynews zu gehen und dann die nicht besser verständlichen Übersetzungen zu entziffern.  Das gibt auch Gerüchte?

MG

Zumindest ist da eine Menge los in Eurem Pattaya.
Recht gefährlich zudem!
Gruss wayan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: minizwerg am 07. Juli 2009, 17:09:23
Hallo PattayaKenner  :'(

hat vielleicht jemand einen Tip über welche Instanz oder über wen und was man eine Person im Raum Pattaya suchen könnte? Via Botschaft Bangkok kommen wir nicht weiter, da dort nur ausländische Todesfälle registrtiert werden.
Ein Mensch kann doch nicht einfach so verschwinden. Nun Heirat mit einer Thai, Kind bekommen in 2008. Offensichtlich in Geld-und Visaprobleme geraten. Vielleicht in der Drogenwelt, vielleicht in der Spielerwelt, keiner weiss genaues. Ist jemand bekannt in der lokalen Szene? Wo sollen wir anfangen? Seine Mutter ist 73 Jahre alt und wird kene 74ig mehr, sie macht sich so grosse Sorgen da sie nicht wiess ob er überhaupt noch lebt.
Gerne Tips! Grüsse Mini
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: astronaut007 am 07. Juli 2009, 17:16:29
Hallo minizwerg, darf ich fragen, was für Landsleute du und der verblichene sind? Dies nicht aus rassistischen Gründen, sondern aus national unterschiedlichen Vefassungen und Gesetzen bedingt. Danke und Gruss.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: minizwerg am 08. Juli 2009, 00:30:28
Hoi, es handelt sich um einen Amerikaner. Wir sind NL und D und sind besorgt. Danke für die Antwort
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hobanse am 11. Juli 2009, 18:37:25
Ihr regenwaldretter aus Pattaya, ihr duerft wieder raus, Patty ist H1N1 flu frei

After 3 area deaths, Pattaya called free of H1N1 flu


http://www.pattayamail.com/current/news.shtml#hd1
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 17. Juli 2009, 14:54:56
Vielleich hat jemand Lust mal hier vorbei zu schaeun

http://www.pattayagogos.com/scams.htm


Ansonsten, immer lesenswerte Nachrichten auf

www.pattayadailynews.com
Titel: Okay I will find another case for you! - Polizeichef braucht Geld
Beitrag von: hellmut am 23. Juli 2009, 22:50:04
Nachdem in den letzten Wochen KingPower und die Airport authority für Schlagzeilen gesorgt hat, und jüngst ein dänischer Skytrainbesucher von "Sicherheitskräften" verschleppt und erpresst wurde, unternimmt Pattayas Polizei ihr möglichstes bei den Medien nicht in Vergessenheit zu geraten.

Folgendes war passiert (aus Sicht des Betroffenden):
Ein 24Jähriger Australier der als Volontär bei der Pattaya Daily News (PDN) als Englischlehrer arbeitet. hatte morgens auf dem Weg zur Arbeit einen Unfall. Beim Einbiegen in die South Pattaya Road touchierte er einen PKW und ging zu Boden, wobei er bewusstlos wurde.
Aufgewacht war er erst auf der Polizeiwache, Soi 9, wo ein freundlicher Beamter ihm den Unfallhergang und die Folgen daraus erklärte. Das (geliehene Moped sei zerstört und das beteiligte Fahrzeug (ein Mercedes) ebenfalls beschädigt. Daher müsse er je 40 000 Baht an den Mopedvermieter und an den Autobesitzer zahlen.

... Fasst wäre es zur Zahlung gekommen.

Der Volontär verschwieg seinem Arbeitgeber die Details zum Unfall, und blieb mehrere Tage seiner Arbeit fern, bis er sich am 4. Tag nach dem Unfall seiner Chefin anvertraute. So sei er wegen gefährlichen fahrens mit Personenschaden unter Trunkenheit angeklagt, und müsse nun die 80 000 Baht auf der Polizeistation abgeben.

Die Redakteurin der PDN übernahm den Fall, rief, als Bekannte der Mutter des "Täters2 getarnt, den freundlichen Polizisten an, und lud ihn zur Geldübergabe in ein Restaurant ein.
Dieser kam natürlich, doch statt des leicht verdienten Geldes, musste er schwierige Fragen beantworten.
Einen Alkoholtest des Beschuldigten konnte er nicht vorweisen, ebenso keine weiterführenden Auskünfte über den angeblich beschädigten PKW machen.
Die Alkoholbehauptung war ohnehin auf wackligen Boden, da ein Lehrer wohl kaum morgens strubbelig zum Unterricht fährt, und der beschädigte Mercedes offensichtlich nicht existent. Nachdem die Redakteurin durchblicken ließ das der Volontär kein Geld habe und sie eventuell 5 000 Baht für die Mopedreparatur vorschießen würde, aber auf keinen Fall etwas für das beschädigte Auto zahlen würde, gab der Polizist zu das das Moped nur leicht beschädigt sei, und rief seinen Vorgesetzten zur Lagebesprechung an. ...

... In Anwesenheit des Volontärs, der Redakteurin sowie ihres inzwischen dazugegekommenen Sohnes erklärte er seinem Chef die miserable Geschäftssituation: "Der Farang hat kein Geld. ... Eine sehr liebe Dame will ihm Geld leihen, aber sie besitzt ebenfalls nicht viel. ... Sie machen zu viele Probleme, wollen mit dem Autobesitzer sprechen und Bilder von dem Moped sehen. Sehr viel Kopfschmerzen  ??? Was soll ich machen? ...." Das Telefonat endete mit "Gut, dann besorge ich dir einen neuen Fall"

Am Ende zahlte der Volontär dem Polizisten, der nebenbei auch seinen Vorgesetzten um dessen Anteil beschiss 10 000 Baht. 
http://www.pattayadailynews.com/showfeature.php?FeatureID=0000001326

Preisfrage: Wer wird wohl der neue Fall werden?
Daher meine Reisewarnung: Bis zum nächsten Monatsersten möglichst auf Mopedfahren verzichten, zumindest keinen Unfall bauen.  :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 26. Juli 2009, 05:18:19
Mir ist 23 Jahren Pattaya noch kein Kindersex-Angebot unter gekommen. Und das ist auch gut so.
Wer nicht als POTENZIELLER Kunde entlarvt wird, bekommt mit Sicherheit auch keine dieser widerlichen Angebote.
Ich denke, dass dieses Thema in Patty eher hochgespielt wird. Ich kann mir vorstellen, dass in anderen Ländern die Pädos weit erfolgreicher ihrem widerlichen Treiben nachgehen (können).
Titel: Zürcher nach öffentlichem Oral-Sex in Pattaya verhaftet
Beitrag von: pattran am 30. Juli 2009, 23:12:24
Norbert E. (45) aus Zürich beglückte gestern während seinen Ferien in Thailand einen Einheimischen oral in einer Bar. Die Polizei hatte etwas dagegen.
Der 45-jährige Zürcher Norbert E. lernt auf seiner Thailand-Reise den 25-jährigen Thailänder Chedchai P. kennen. Sie trinken den ganzen Abend zusammen in einer Bar in Pattaya.

In feuchtfröhlicher Stimmung legt Norbert E. dem jungen Thailänder 20 Baht (6,70 Franken) auf die Hose und fragt ihn, ob er ihm den Reisverschluss öffnen dürfe. Der Thai hat nichts dagegen. Doch das ist nicht genug für den Schweizer. Er will den 25-Jährigen oral befriedigen. Im Gegenzug dürfe er die 20 Bath behalten. Auch dazu sagt der Thailänder nicht nein.

Dumm nur, dass die Polizei auf ihrer Patrouille die beiden erwischt, wie sie sich in der Bar amüsieren. Sie werden verhaftet und auf den Polizeiposten gebracht. Dort streitet Norbert E. alles ab. Trotzdem muss er nun mit einer Strafe wegen Erregung öffenlichen Ärgernisses rechnen.

http://www.blick.ch/news/ausland/schweizer-bei-oral-sex-mit-thai-boy-verhaftet-124858
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ozone am 30. Juli 2009, 23:48:42
In feuchtfröhlicher Stimmung legt Norbert E. dem jungen Thailänder 20 Baht (6,70 Franken) auf die Hose ...

Mir tut hier mehr der Schweizer Franken leid. Scheint ganz schon gelitten zu haben..., 90 % Kurseinbruch  :o   
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 30. Juli 2009, 23:50:51
wohl eher 100% Einbruch, he he
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: pattran am 31. Juli 2009, 00:02:00
In feuchtfröhlicher Stimmung legt Norbert E. dem jungen Thailänder 20 Baht (6,70 Franken) auf die Hose ...

Mir tut hier mehr der Schweizer Franken leid. Scheint ganz schon gelitten zu haben..., 90 % Kurseinbruch  :o   

Musste auch lachen, als ich das gelesen habe, nun ich liess dies bewusst stehen.
Er hat aber echt günstig gearbeiter für 60 Rappen.
Wer muss einem jetzt  mehr leid tun der Schweizer Franken oder der Thai??

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 01. August 2009, 17:10:08
Ich kenne diesen Norbert Fettnäpfchen ganz persönlich. Vielleicht ist er das Versuchskaninchen der Polizei, wie man gesittet die Ungesitteten melken kann? Für mich bleibt die Frage warum der Farang- Feinschmecker für die Medien, für die Leser hier und für die Polizei, interessanter ist als der Thailändische Wurst-Anbieter?
Erregung öffentlichen Ärgernisses, von welcher Seite aus? ???

Mensch, dass gäbe Arbeit und Einnahmen, wenn alle Farangs an den Open-Bars, die an Nippeln knabbern oder Finger einzeln Waschen, mal näher beobachtet und Ausgenommen würden?  :-* :-* :-*

Man/n könnte ja eine neue Strategie zwischen Wurst / Feigen Anbietern und der Polizei entwickeln, die dann die Feinschmecker zur Kasse beten! Natürlich sind Ausgaben der Thailändischen Anbieter an die Polizei wegen Mittäterschaft, von den Farangs auch noch zurück zu vergüten. Usw Usw.....

Zum Kurs des Franken / Baht und überhaupt zum Artikel selbst!  Dass zeigt doch wiedereinmal das Niveau der Boulevardpresse von D A CH, vom Gemetzel in Südthailand wissen die nicht mal?
MG
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: atm am 01. August 2009, 20:28:20
Jomtien Beach - schaug' mer mal was los ist:

http://www.pattayadailynews.com/showfeature.php?FeatureID=0000001289

TOTE HOSE!!!

Immer noch besser als Anfang Juni: Da haben sich am Strand die DVD-Verkäufer im Kampf um die wenigen Kunden gegenseitig mit Sonnenschirmen aufgespiesst! (2 Tote!)
Das habe ich zwar erlebt...aber noch nirgends gelesen.
Mein Bekannter will in 2wochen,also mitte August,nach Pattaya kann jemand mal ein paar aktuelle Bilder reinstellen wie es da gerade ist wenn möglich vom TWIN PALM Hotel aus da steigen wir immer ab er will mir nicht glauben das zur Zeit tote Hose ist. Also wenn es möglich wäre vielen Dank
Ja, im Moment ist eine unheimliche Stimmung. In manchen sonst viel belebten Sois Pattayas war vor drei Wochen so wenig los, dass man fast das Gefühl bekam, dass man beim Verlassen das Licht löschen sollte. Richtig unheimlich.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: nongphrue am 06. August 2009, 17:51:03
Hallo,

ein weiterer misterioeser Todesfall.
Aus der Pattayadailynews vom 04.08.09

GERMAN NATIONAL FOUND HANGED IN PATTAYA


http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000009953
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 06. August 2009, 19:07:24
Mir wird das alles langsam unheimlich,
diese vielen mysteriösen Todesfälle unter Falangs. Aber immerhin: Wenn es stimmt, was in der ZEITUNG steht, hat Peter Gittel ja immerhin 30 Jahre (!!!) in Pattaya überlebt. Das schaffen nicht alle, die dort Geld verdienen.
Bei der Auswahl seiner Mate sollte man sehr, sehr umsichtig vorgehen.....Billig ist nicht immer gut.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 10. August 2009, 07:49:40
Zitat
Kriminelle Tricks am Strand

    Khun Tschue
    Manchmal ist ein Tourist an der Beach Road auf der Suche nach etwas Abwechslung bei den zahlreichen „Damen“ dort. Diese wollen aber nicht nur für ihr Geld „arbeiten“, sondern auch die Touristen häufig mit Tricks hereinlegen. Meist will die Lady mit in sein Hotel gehen. Dann aber, wenn die beiden dort angelangt sind, behauptet das Mädchen, noch minderjährig zu sein und einen Freund bei der Polizei zu haben.
    Sollte dieser den Touristen festnehmen, würde unweigerlich ein Gefängnisaufenthalt herausspringen. Mancher Tourist glaubt die Geschichte nicht, dann wird ihm der Ausweis der Schwester oder einer anderen Frau gezeigt, die noch unter 18 ist und ihr ähnlich sieht. Die Erpressungsforderungen belaufen sich meist auf 10.000 Baht „Schweigegeld“. Im Falle, dass der Tourist immer noch nicht gewillt ist, zu bezahlen, wird der befreundete Polizist gerufen, der den Touristen auch wirklich festnimmt.
    Tipp: Die mitgenommene „Dame“ muss wenigstens vor dem thailändischen Jahre 2533 geboren sein, damit sie auch über 19 Jahre ist.
    Ein anderer Trick dieser Straßenmädchen ist, dass sie den Kunden in ihr angeblich eigenes Zimmer mitnehmen, damit dieser Geld spart. Oft ist in diesen Zimmern ein großer Spiegel angebracht – dann sollte man vorsichtig sein, denn dahinter verbirgt sich oft eine Kamera. Das Gleiche gilt, wenn sich ein Notebook im Zimmer befindet. Anschließend an das Liebespiel wird man erpresst und muss wenigstens 5.000 Baht berappen, ansonsten gedroht wird, die Filme zu veröffentlichen.
Quelle: http://www.pattayablatt.com/current/Nachrichten.shtml


Von solchen Tricks habe ich die letzten Monate in Pattaya immer wieder gehört. Auch mit jungen männlichen Prostituierten.
Bei diesem "Trick"  dürfte die Dunkelziffer sehr hoch sein, weil die Geprellten wohl eher nicht zur Presse rennen.

Hab in den Bars Geschichten gehört, wo zwischen 30'000 Baht bis 3 Mio Baht verlangt worden sein sollen.
Immer das gleiche Schema: Prostituierte(r) geht mit Farang aufs Zimmer. Kaum da, klopfts an der Türe...
In einem Fall, war das vermeindliche Opfer laut ID und nach Einschätzung mehrerer Freunde des Farangs deutlich über 20 Jahre alt.
Bei Eintreffen der Beamten soll das Opfer plötzlich unter 15 Jahre alt und die ID eine Fake-ID gewesen sein...!

Gruss, Stefan


Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 10. August 2009, 08:12:57
 :'(  ja da wollen manche am falschen ORT sparen,,,
die Maedels von der Beachroad   huebsch anzuschaun   aber Faustdick hinter den Ohren.... :-* :-* :'(

um die Abloese zu sparen hholen sich manche Farangs von der Beachroad ein Maedel.... ???  :P
Um keine Probleme zu bekommen, sollte man immer eine  Mausi von einer Bar nehmen,
die duerfen keine Maedles unter 18 beschaftigen,
und falls es Probleme gibt, kann man sich an die Bar wenden...

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: juerken am 10. August 2009, 08:47:56
Um keine Probleme zu bekommen, sollte man immer eine  Mausi von einer Bar nehmen,
die duerfen keine Maedles unter 18 beschaftigen,
und falls es Probleme gibt, kann man sich an die Bar wenden...

Ist nicht ganz richtig - Burianer.
Wenn geschmiert wird d.h. die Mamasan zahlt an die Braunen kriegst du an der der Bar auch 14 -16 Jährige und
das Spiel geht genau so ab aber der Unterschied ist, es kommt die besorgte Schwester und die hat den Trumpf in der
Hand weil die Hübsche wirklich noch so jung ist und die Braunen werden dann beteiligt und du bist im Eimmer - es sei
denn du zahlst und ich versichere dir der Urlaubsfarang zahlt.

Gruß Jürgen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 10. August 2009, 20:27:55
Zitat:
Wenn geschmiert wird d.h. die Mamasan zahlt an die Braunen kriegst du an der der Bar auch 14 -16 Jährige und
das Spiel geht genau so ab aber der Unterschied ist, es kommt die besorgte Schwester und die hat den Trumpf in der.....
 :'( ???
Will mich wirklich nicht zum Moralapostel aufspielen: Aber ich finde, es geschieht denen Recht, wenn sie mit 14 jährigen aufs Zimmer gehen. Die Strafe - ob offiziell - oder inoffiziell klug abgezogen, sollte ruhig noch viel höher sein. Damit dieser Sumpf ein wenig trocken gelegt wird. Ekelig ist das das. :'(
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 11. August 2009, 03:02:59
Hallo Helmut von wo ist mir egal ob von Land oder See ich will nur einmal wissen wie es zur Zeit da aussieht,oder ob ich gleich nach Ko Chang gehe

Nee, auf so eine schwammige Antwort lässt sich mein zweitbester Forenfreund Alex nicht ein.

Entweder du gibst genau an von wo die Bilder aufgenommen werden sollen, oder du vergisst deine Frage.
Im Übrigen bin ich sicher, du bleibst etwa eine Woche im Seebad, eh du für drei Nächte nach Koh Chang fährst.  :o
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 11. August 2009, 04:29:08
IHR habt ja wieder Probleme........
Wer erstmal im Sehbad / Seebad / Kurort angekommen ist, wird meist  ganz schnell zu träge, um noch für drei? Tage nach KoChang zu gehen.
Lohnt sich ja auch nicht wirklich, gell?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 11. August 2009, 07:26:28
Zitat:
Wenn geschmiert wird d.h. die Mamasan zahlt an die Braunen kriegst du an der der Bar auch 14 -16 Jährige und
das Spiel geht genau so ab aber der Unterschied ist, es kommt die besorgte Schwester und die hat den Trumpf in der.....
 :'( ???
Will mich wirklich nicht zum Moralapostel aufspielen: Aber ich finde, es geschieht denen Recht, wenn sie mit 14 jährigen aufs Zimmer gehen. Die Strafe - ob offiziell - oder inoffiziell klug abgezogen, sollte ruhig noch viel höher sein. Damit dieser Sumpf ein wenig trocken gelegt wird. Ekelig ist das das. :'(

Wenn aber (wie oben beschrieben) das "Opfer" nach Aussagen mehrer Freunde des "Täters" aussieht wie 23 und eine entsprechende ID aufweist, dann ist der Farang in meinen Augen nicht schuldig!

Der beschriebene Fall passierte einem Bekannten von einem guten Freund von mir.
Soweit ich verstanden habe, hat der Geprellte die vorest geforderten 80'000(?) nicht bezahlt.
Am nächsten Tag kamen die Polizisten mit den Eltern des Opfers und verlangten 3 Mio Baht.

Der hat aber auch das nicht bezahlt. Ich glaube, er hat gute Beziehungen zur Polizei in Bangkok.
Der will, dass der Fall vor Gericht kommt.
Wenn ich mehr darüber höre, werd ich das hier berichten (Das geschah schon vor einigen Monaten).


Wenn hier tatsächlich solche erwischt werden, die bewusst Minderjährige mitnehmen, hab ich auch wenig Mitleid.
Problem ist nur, dass diese Fälle nie publik werden.
Glaubt man diversen TV-Sendungen und Zeitungen, so könnte man meinen, dass hier alles mit Minderjährigen "no Pompämm" ist.


Ein weiterer Fall, der ein paar Amerikaner aufschreckte ist das, was anscheinend in einem bekannten Condomium abläuft:
Dort werden grundsätzlich alle Begleiter(Innen) - egal wie alt - von der Rezeption aufs Zimmer gelassen. Es wird aber grundsätzlich die ID notiert.
Anscheinend kommen dann gelegentlich  Beamte vorbei und studieren dieses "Gästebuch".
In letzter Zeit sollen ab und zu Farangs von denen aufgrund dieser Eintäge abgeführt worden sein.
Das hat ein paar mir bekannte Amis ziemlich aufgeschreckt. Die hatten wohl ein schlechtes Gewissen?
Hab aber in der fraglichen Zeit nie was über Verhaftete aus diesem Condomium gelesen. Vermute, dass die auch nur abgezockt wurden.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shogun am 11. August 2009, 15:11:03
Hmm, für mich sind das die Farang! Die hier rumhängen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 02. September 2009, 00:57:46
Wenn aber (wie oben beschrieben) das "Opfer" nach Aussagen mehrer Freunde des "Täters" aussieht wie 23 und eine entsprechende ID aufweist, dann ist der Farang in meinen Augen nicht schuldig!

Nicht wissen, schützt nicht vor Strafe - und Dummheit, verbunden mit Dreistigkeit schon mal gar nicht.
Und das ist auch gut so. 8)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya-Europäische Drogenhändler
Beitrag von: hellmut am 04. September 2009, 21:17:18
Am Mittwoch, den 02. 09. fasste die Polizei einen britischen Drogenhändler zusammen mit zwei einheimischen Komplizen in der Soi Batman (an der Südpattayaroad, nähe Sukumvit). Bei ihnen wurde eine größere Menge "Chrystal" und "Yabaa" gefunden.

Einen Tag später ging der Polizei ein "Kollege" ins Netz, ein norwegischer (ex-?) Polizeivolontär der

(http://www.pattayadailynews.com/images_news/008_en/0000010247/p1.jpg)

wegen Drogenhandels und Schusswaffenbesitz angeklagt werden soll. ... Allerdings glaubt der Norweger nicht daran, den er teilte seinen einheimischen "Kollegen" mit das er über beste Beziehungen zu den Braunen in Chonburi verfüge und keiner von denen ihm ein Problem bereiten wolle.  ???

Bei der Festnahme im "El Paso" Restaurant führte er 40 Gramm Heroin, eine 38er Pistole und 10 Patronen mit sich.

Neben seinem Drogenhandel und der freiwilligen Polizeiarbeit (angeblich war er vor 6 Monaten, wegen einer "dunklen Vergangenheit", entlassen worden) betrieb er ein "Beratungsbüro", für Visa und Arbeitspapiere, Übersetzungen etc, sowie eine Bar.

Am heutigen Freitag (04.09. 2009) verkaufte ein Franzose 2 Gramm "Ice" in der Soi 6 für 6000 Baht, ausgerechnet an Undercoverpolizisten.

Gleich mit verhaftet wurden drei weitere Geschäftspartner des Franzosen, darunter ein "Mr. Malcolm", der bereits gestand das er seit längerer Zeit im Drogenhandel tätig ist.

Quellen:
Brite (http://www.pattayapeople.com/default.asp?Folder=16&IdArticle=18827) / Norweger (http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000010247) / Franzose (http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000010262)

* Namen und Bilder der Personen sind in den Quelltexten zu finden.
Ich habe sie bewusst weggelassen, da sie noch nicht verurteilt sind, haben sie ein Recht auf Persönlichkeitsschutz.
Ausnahme der Norweger: Als freiwilliger Polizeivolontär (auch wenn nur "ehemaliger") ist er eine Person des öffentlichen Lebens. Außerdem sind mir diese "Schwarzen Sheriffs" persönlich  unsympathisch.
Titel: Bus PATTAYA-UBON verunglückt
Beitrag von: hellmut am 04. Oktober 2009, 23:39:45
Ab 3. Oktober kam ein Linienbus auf der Fahrt von Pattaya nach Ubon Ratchathani bei Ban Nongmah, Tamenchai, in der Nähe von Buriram, infolge überhöhter Geschwindigkeit bei heftigem Regen, von der Strecke ab und landete im Straßengraben.
50 Verletzte, darunter zwei Schwerverletzte waren die Folge.
LINK: PDN (http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000010574)

(http://www.pattayadailynews.com/images_news/010_en/0000010574/p1.jpg)

Zuletzt am 7. September war ein Bus dieser Route, von Ubon Ratchathani mit Ziel Pattaya, beim missglückten Versuch ein anderes Fahrzeug durch Nutzung der Standspur zu überholen, in voller Fahrt auf einen dort geparkten LKW aufgefahren. Dabei hatte es 2 Tote und etliche Verletzte gegeben. LINK: PDN
 (http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000010287)
(http://www.pattayadailynews.com/images_news/007_th/0000010286/p2.jpg)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 05. Oktober 2009, 18:00:25
Hei, hellmut, Du entwickelst Dich zu einem TIP Nachrichten Mann! Super und Danke.
Titel: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Issani am 07. November 2009, 23:58:23

Toller Platz zum schlafen
 ;D ;D



http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000010937
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: uwe49 am 08. November 2009, 11:29:49
Na und....?

Sowas sieht man ja auf der ganzen Welt !

Obdachlose.......in Deutschland immer mehr.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: samurai am 08. November 2009, 15:13:08
Zitat
Na und....?

Sowas sieht man ja auf der ganzen Welt !

Obdachlose.......in Deutschland immer mehr.
Echt? War ja schon lange nicht mehr in Deutschland. Schlafen da jetzt die Penner wirklich nackig auf der Motorhaube von Autos? Dann hat der Man wahrscheinlich nur keine Ahnung das diese neue deutsche Gewohnheit in Thailand noch nicht gesellschaftsfähig ist.  Kann sich in Pattaya aber schnell ändern, denn die Thais sind ja Meister im kopieren. Mal schaun beim nächsten Pattaya Trip. ;D

Aber ich finde es ist schon ne Meldung wert das die neben dem Auto abgelegten Klamotten bei Eintreffen der Braunen noch da waren, incl. Wallet!
Zitat
Looking through his possessions they discovered a wallet which contained a motorbike driving license belonging to Mr. Karl Heinz Leinthaler 52, (unknown nationality) residing at 570/9-10 Moo 5 in Naklua, and 320 Baht.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: peter51 † am 08. November 2009, 15:31:19
Karlheinz L. ist German:

http://www.pattayaone.net/news/2009/november/news_07_11_52.shtml
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: peter51 † am 08. November 2009, 18:52:23
das könnte er sein, der KarlHeinz :D :

http://www.der-farang.com/?article=2008/08/briefe
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Dr.Mett am 09. November 2009, 00:24:20
....da hat er wohl zuviel Gouda- Käse oder whisky aus dem Sonderangebot gegessen/getrunken, was ihm offensichtlich nicht  sonderlich gut bekommen ist.
Titel: Re: Alles rund ums Seebad ! only PATTAYA Teil 3
Beitrag von: Heinz52 am 10. November 2009, 19:23:51
Sorry, Link vergessen einzufügen


http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000010988
Titel: Re: Alles rund ums Seebad ! only PATTAYA Teil 3
Beitrag von: Blackmicha am 10. November 2009, 23:48:46
Thaistyle !

Aufregung um Nichts !  :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: otisklaus am 18. November 2009, 21:54:36
Mal ein bischen News: Kran auf der Baustelle vom Condo The Cove in Nakluar faellt um, 4 Tote,
Baustelle gesperrt und Vorabeiter verhaftet.
http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011113
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 25. November 2009, 21:13:19
Wieder mal eine seltsame Geschichte aus dem SeeBad um einen jungen Deutschen. Vorerst in 2 Akten:

Gestern, am 24. 11. 2009, gegen 13.30 wurde die Polizei in Pattaya gerufen, weil ein Deutscher im "Green Hotel" (Pattaya 2nd Road, Soi 9) in direkter Nachbarschaft zur Polizeistation gelegen, auf einem Balkongeländer in der 5. Etage stand, und drohte herunter zuspringen.

Es stellte sich heraus das dieser Mann vorher ein Taxi am Suwannaphum Flughafen genommen hatte, sich nach Pattaya fahren ließ, dort angekommen dem Fahrer keine Zieladresse nennen wollte, und auch kein Geld zum bezahlen des Taxis zu haben schien. In Höhe des TOPS Supermarkts, 2ndRoad/Kreuzung Nord Pattaya Road) stieg er aus, um angeblich mit einem anderen Ausländer zu sprechen. Nach kurzem Gespräch mit dem nahm er seine Beine in die Hand und rannte zum Green Hotel, wo er festgenommen wurde.
Nach einigen Stunden, als sein Gemütszustand sich normalisiert zu haben schien, ließ man ihn frei.

Später am Abend fiel er der Tourist Police in der Walking Street auf, die ihn zur Befragung auf ihre Station am Bhudda Berg nahmen. Man bot ihm an am nächsten Morgen den Kontakt mit der Deutsche Vertretung herzustellen und ließ ihn daraufhin laufen.

An frühen Mittwoch morgen wurden Polizei und Rettungsdienst zur Pratamnak Road (Südpattaya, Richtung Bhudda-Berg) gerufen, weil ein nur mit einem T-Shirt bekleideter Mann dort für Aufregung sorgte. - Natürlich war es wieder "unser" Deutsche, was die Polizisten der Nachtschicht vermutlich (noch) nicht wissen konnten! Sie forderten ihn auf nach Haus zu gehen, doch da er dieser Aufforderung nicht nach kam, nahmen sie ihn mit zur Wache in der Soi 9.

Als ihn die dort die Beamten nach seinen Personalien, Bleibe, Freunden oder Verwandten befragte, zog er sich komplett aus und flüchtete in Richtung Central Festival Plaza. Dieses war jedoch verschlossen, so setzte er seine Flitztour quer durch die Stadt weiter fort. Nach einem Ausflug in die Soi Buakhao, wo er für gute Unterhaltung sorgte, konnte man ihn schließlich an der Kreuzung zur 2nd Road einsammeln. An ort und Stelle versorgte man ihn mit Bekleidung, eh man den völlig verstörten Mann zum dritten Mal zur Wache auf die Soi 9 brachte.

... Sofern man ihn inzwischen wieder laufen gelassen hat, ist auch für Morgen wieder für Schlagzeilen in der örtlichen Presse gesorgt.  ;D

Quellen:
1. Pattaya One News (http://www.pattayaone.net/news/2009/november/news_25_11_52.shtml) (Zusammenfassender Bericht von Heute)
2. Pattaya Daily News (http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011198) (Bericht über den Selbstmordversuch/ die 1. Festnahme)
3. Pattaya Daily News (http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011205) (Bericht über die Nacktrally/ die 2.,3. und 4. Festnahme)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 26. November 2009, 07:57:03
 ;D  einmal losgelassen, hoeren die nichtmehr auf :P

ja ja so sind sie halt,,, diese KRAUTS :-X

die Thais lassen aber auch alles in ihr Land --C
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 26. November 2009, 11:24:03
Wie wär's mit einem Idiotentest bei Ankunft an der Immi? Wäre das in deinem Sinne, Burianer?  ;)

Der müsste dann noch so gestaltet sein, dass die Beweiskraft, kein Idiot zu sein, beim Kandidaten liegt.

Wie würdest z.B. du beweisen wollen, dass du kein Idiot bist?  :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ewald53 am 26. November 2009, 12:21:35
ich war jetzt mit familie ein paar tage in pattaya.es gibt um pattaya ein paar schöne ausflugsziele.wem es dort nicht passt der braucht ja nicht hinzufahren
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Carsten am 27. November 2009, 05:28:19
Hmmmm....war bis vor kurzem auch dort und zwar im Hotel "Green" in der Soi 9. Mich wundert, wie der gute Mann im 5. Stock stehen konnte....da das Hotel nur 2 Etagen hat....Ich glaube auch kaum, dass die Thais innerhalb von 3 Wochen 3 Etagen aufgestockt haben.....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 27. November 2009, 06:57:49
 ???der Idiotentest ist doch einfach
1+1 =3
2+2 +6
usw.
Paris liegt neben Moskau
England gleich um die Ecke von Italien
usw.
zumindest den Thais  wurde das nicht auffallen ;D
bei Visaerstellung muessen 10 Fragen beantwortet weden, wer alle 10 falsch absolut falsch hat, darf einreisen :-*

Es wird ja nicht die geistige Intelligenz gefragt, sondern die 1 meter tiefer doe POTENZ :-*
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: mausmelker am 27. November 2009, 13:12:30
Zitat
Es wird ja nicht die geistige Intelligenz gefragt, sondern die 1 meter tiefer doe POTENZ
Knapp daneben  :D Aber die Gegend stimmt. ;D
Die Brieftasche. Es geht nur ums Geld, der Rest wird halt mitgenommen.
Ohne Kohle kommst in LOS genau so weit wie in Kummerland.

mm
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 29. November 2009, 14:32:24
Mitten auf der Sukhumwit im Seebad:  --C


(http://www.nationmultimedia.com/2009/11/29/p1news/images/30117555-01.jpg)

A man stands inside a large hole on Sukhumvit Road in Chon Buri’s Bang Lamung district yesterday, after a motorcyclist seriously injured himself when falling into it. An initial investigation suggested the hole had been caused by underground erosion.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 29. November 2009, 14:48:50
 :-X das war nur der Anfang, ;D
ganz Pattaya ist unterspuelt, in welchem SUMFLOCH wird das enden :'(
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Profuuu am 29. November 2009, 14:58:19
Das wird schlimm enden.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 29. November 2009, 15:15:39
Der Sukumvit Krater

Mitten auf der Sukumvit  Rd. hat sich gestern durch Erd Erosionen ein Riesen Krater aufgetan.

Das " LOCH " ist 3 x 1 Meter groß und 2 Meter tief !

Der Krater befindet sich in Höhe des Banglamung Distriktes vor der Nong Khet Yai Intersektion

Fahrtrichtung Sattahip .

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125948042807_1-2cc.jpg)

Gestern ist ein Moped Fahrer dort hinein gestürzt und hat sich schwer verletzt !

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125948046506_1-2ccc.jpg)


Derzeit wird dieses Mammut Loch für erhebliche Verkehrsstörungen sorgen ..... also
Jungs am Bahndamm lang bis Soi 15 .....

Das Loch soll bis Mitte nächster Woche geschlossen sein.

Es wird aber auch geprüft  werden müssen , ob das die einzige Stelle ist , oder ob
größere Strecken der Hauptverkehrsader in PTY  betroffen sind !

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011252

Alex
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 01. Dezember 2009, 06:25:50
By the Way .....

Das Monster Loch in der Sukumvit Rd. ist wieder gefüllt

Nun werden mit dem Wasseramt ausgiebige Test gefahren , wie es zu
so einer Erosion kommen konnte

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125962112096_1-1ab.jpg)

Das Radar Equipment dient dazu die Fundamente der Sukumvit Rd. zu
Überprüfen.


Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Issani am 04. Dezember 2009, 01:03:04
Speedboat Unfall Tote,Verletzte !!

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/pattaya-zwei-tote-bei-bootszusammenstoss//back/88/

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011300
Titel: Wieder mal ein Balkonsturz
Beitrag von: hellmut am 06. Dezember 2009, 00:12:32
Außerordentlich Pech gehabt hatte ein 59jähriger Deutscher, als er Nachts um 1/2 12 (http://babbelgosch.org/forum/images/smilies/green/icon_doh.gif) seinen Weihnachtsbaum auf dem Balkon seines Condos im vierzehnten  :-X  5. Stock schmückte. Er war infolge Genickbruchs sofort tot. Quellen: PDN (http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011333) / PON (http://www.pattayaone.net/news/2009/december/news_05_12_52_2.shtml)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sitanja am 06. Dezember 2009, 00:24:49
Irgendwie muß es ein Ur-Instinkt von uns Fallangs sein,vom Balkon zu fallen. ???


Das  stinkt doch . >:
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 06. Dezember 2009, 00:29:40
In Bangkok ist derweil jemand vom 38sten gesprungen: The Nation (http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/30117984/Western-man-killed-after-apparently-jumping-from-3)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Issani am 12. Dezember 2009, 20:38:34
Besoffene Russen am Strand



http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011398
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Issani am 12. Dezember 2009, 20:41:28
Immer schön aufpassen wen ihr mit aufs Zimmer nehmt!!

http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011411
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 13. Dezember 2009, 07:24:41
Ja das stimmt, jedem das seine.
Schön ist, dass die Betroffenen immer kostenlos fotografiert werden, damit sie sich auch nach Jahren noch an die tollen Erlebnisse erinnern (lassen) könnnen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Issani am 22. Dezember 2009, 21:40:50

Leider an der Tagesordnung,am frühen Dienstag morgen

hat es einen Deutschen getroffen !!


http://www.pattayadailynews.com/shownews.php?IDNEWS=0000011520
Titel: Heimtückisches Attentat auf Agenten-Joerg
Beitrag von: hellmut am 23. Dezember 2009, 20:24:07
Am 20. 12. wurde nach Aussage des berühmt berüchtigten Agenten und selbst ernannten Berater in (fasst) allen Angelegenheiten, Mr. Joerg,

(http://www.pattaya-agency.net/Bilder/joerg_clip_image005.jpg)

ein Mordversuch verübt.

Seiner Vermutung nach wurden zwei gefährliche Schlangen, eine Kobra und eine Vieper auf sein Grundstück geworfen um entweder ihn oder seine beiden, offensichtlich  auf Menschen abgerichteten, Kampfhunde zu töten.

Zitat von: Agentenjoerg
Meine beiden Pitbulls haben beide Schlangen voellig zerrissen – einer fehlte gar der Kopf. Mein erfahrener Ruede blieb bei dem Vorfall gluecklicherweise unverletzt – meine noch unerfahrene 14 Monate alte Huendin wurde mehrfach von den Schlangen gebissen und kaempft in der Tierklinik z.Z. noch um ihr Leben.

Hinweise auf den oder die mutmaßlichen Täter kann Joerg bislang keine geben da zuviele in Frage kommen:

Zitat
... diese Zahlungssaeumigen haben wir natuerlich alle verklagt - meist sogar mit 'nem Criminal Case obendrauf (damit es netter wird).

Mich hassen (insbesondere deshalb) soviele Leute in Pattaya und weltweit, dass ich nicht einmal dann einen konkreten Verdacht haette ...

Der Anschlag war bei weitem nicht der Einzige in den drei Jahren, seit dem der Agent in diesem Haus lebt wie er im Folgenden erklärt:

Zitat
  • Fleisch mit lebensentziehenden Substanzen habe ich schon mehrfach auf dem Grundstueck gefunden - die Hunde fressen das aber nicht.
  • Dreimal sind jeweils zwei Thai Helden ueber den Zaun gestiegen - und sind teilweise mit letzter Kraft entkommen, teilweise aber auch im naechsten Krankenhaus gelandet. Einer hat dabei "leider" seinen Unterarm verloren. Meine Hunde sind gruendlich.
  • Einmal bin ich von zwei Thai Helden vor meinem Tor ueberfallen worden - und das ohne Schusswaffen (wie bloed muss man sein?).
    Als ich selbst keine Lust mehr hatte mit ihnen zu "scherzen", habe ich die Hunde draufgelassen. Einer kann seitdem nicht mehr laufen.


Quelle: SB (http://www.pattayaforum.net/forum/showthread.php?t=6109)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 24. Dezember 2009, 07:22:46
 ??? den hab ich frueher oefters im Hirschgarten mittags beim esen gesehen,  fruher war er meist auch noch bei didi,s bar  in der Soi 7,

aber der kam mir schon immer sehr mysterios vor,
Ein Bekannter wollte mal fuer seine  ein Einresievisa nach Deutschland, hat ewig gedauert  und kostete damals mehr als 30 Tausend bath.

Man sieht ihm den Milieucarakter an :-X
Titel: Mordanschlag
Beitrag von: steff am 24. Dezember 2009, 18:12:59
Hallo Hellmut,
da hast Du mit Mr. J mal wieder den running gag des Forums herausgeholt !!
Zwischen Mr. J und einigen Forenkollegen muß ja richtig was vorgefallen sein, dass der "Gute" immer wieder die Möglichkeit bekommt sich lächerlich zu machen.  
Der Thread, den Du angegeben hast, ist ganz großes Kino !!!
Foren-Quatsch auf höchstem Niveau.
Gruß Steff
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 25. Dezember 2009, 06:36:09
Zitat
da hast Du mit Mr. J mal wieder den running gag des Forums herausgeholt !!
Zwischen Mr. J und einigen Forenkollegen muß ja richtig was vorgefallen sein, dass der "Gute" immer wieder die Möglichkeit bekommt sich lächerlich zu machen. 

Vielleicht ist er ja selber AGENT - bei dem Allgemeinwissen......
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 25. Dezember 2009, 06:51:39
 :-X  ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: WaltiTH am 25. Dezember 2009, 13:41:49


aber der kam mir schon immer sehr mysterios vor,

Man sieht ihm den Milieucarakter an :-X

willst Du uns damit zu verstehen geben das sehr viele Ex Bullen die Seite gewechslt haben? :D

aber mal ehrlich, was fuer ein Aufschneider mit seinen Hunden, jeder Normale wuerde die Hunde mit ner Harpune und Injektion ohne weiteres ausser Gefecht setzen...nur bei ihm lassen sie sich die Arme abbeissen. Naja die haupsache die Koeter beissen seinen Ladyboys nix ab :D :D :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 25. Dezember 2009, 16:35:18
Auch das ist Pattaya:
Ich bin nach einem Monat Pattaya, in der Schweiz zurück.
Ich nehme und sehe Pattaya wie es ist. (Solange ich in keine Löcher oder Fallen trample!)
In Afrika merke ich ja auch nach einiger Zeit nicht mehr, dass es da schwarze Leute gibt.

Das einzige Leid das mir geschah ereignete sich in der Schweiz, weswegen ich ja auch meinen 3 Monate Urlaub in Pattaya auf 1 Monat verkürzen musste.

In diesem Sinne melde ich mich hier zurück und verbleibe mit meiner neuen Erkenntnis die sich aus der Diskrepanz zwischen Realität und der Forenwelt ergab, sichtbar in Signatur unten!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 26. Dezember 2009, 05:43:32
Hat das mit deiner URL Liebeskaspar zu tun?
Oder hat Dich das Forum als solches enttäuscht?

Forum und Realität sind bei manchen membern hier ein himmelweiter Unterschied. Manche tun so, als wären sie in Ptty und die absoluten Experten - und kommen dann aus Bielefeld, halten sich einen guten deutschen Schäferhund.
Gegen Schäferhunde habe ich absolut nichts, sie sind meine Lieblingshunde, aber Herrchen????
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: peter51 † am 26. Dezember 2009, 15:20:54
Kubo hat ausser einem Dampfstrahler noch nen
Schäferhund ?  :-X
Sachen gibts........... :D

was macht der Isaan-Finanz-und Politikguru eigentlich ?  ;D
habe lange keine Zitatorgien mehr gelesen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: rh am 26. Dezember 2009, 15:27:05
Der kaerchert nur so um sich rum.    ;D ;D ;D
rh
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 26. Dezember 2009, 22:48:49
Hat das mit deiner URL Liebeskaspar zu tun?
Oder hat Dich das Forum als solches enttäuscht?

Deine Frage, die wahrscheinlich aus meiner neuen Signatur unten resultiert, möchte ich ganz im ernst und nachdenklich beantworten.

In den vielen Monaten die ich in Thailand und Pattaya verbrachte, haben sich meine unguten Gefühle der unbewussten Manipulation durch Kultur und Fremde, nach und nach enorm beruhigt.
Reale Erfahrungen, Anpassung und Gastverhalten bringen Ruhe in mein Farang verhalten und fühlen.

Im Gegensatz dazu werden nach vielen Monaten meine Gefühle in diesem Forum mehr und mehr unruhiger, wegen erahnter Manipulation der Klick und Forums Kultur! Irgendwie fährt das Forum gewollt neben den Schienen, um des Forums willen. Sind es nur Ahnungen die mich Führungs-Vorgaben erahnen lassen? Tausende sind gekommen und gegangen, worden. Welche (duften) sind geblieben...?

Soziale Vorgaben sind nach wie vor erkennbar. So auch eine Fuss und Seelenabstreifer Kultur. Das sind Vorgaben die echt gut sind für Thailand an und abgezogene. Und oder aber in sogenannten Suppenküchen (Forums) treffen sich ehe nur Eingelassene und Rand-ständige die Wärme suchen.... usw. Dahinter steht aber meist eine Handfeste Vorgaben und Willens-Bewegung!

Also das ist meine ganz ehrlich Antwort, die sich vielleicht zu unrecht in einem alternden, senileren, besinnlicheren und in trauriger Weihnacht Stimmung befindlichem Member thai.fun, seit ein paar Tagen gebildet hat.

Überdenkesswert ist sie allemal, oder? Ob kommentierenswert bleibt dahin gestellt.....

t.f

 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Blackmicha am 26. Dezember 2009, 23:10:20
(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-21/986f161c3c7ac1bc8235c7a6aa35ed12.JPG)

der typische NAKLUA Bewohner !  ;D ;D ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: farang am 26. Dezember 2009, 23:15:23
Da hast du recht Blackmicha,welcher von beiden bist den du?Bist du den nicht mehr in der Abfallwüste
in Vorderindien?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Blackmicha am 27. Dezember 2009, 06:44:36
@ farang

da ich ja immer noch auf dem groessten Muellhaufen der welt sitze , kann ich ja nicht gleichzeitig in der naklua  deutschen Zone einkaufend unterwegs sein !

 :D :D :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 27. Dezember 2009, 06:52:29
@thaifun
Ich versuche, dich zu verstehen, aber im Moment weiss ich nicht, was Du genau meinst.

@Blackmicha
Von diesem sympathischen Typ - neben Dir - hätte ich gern ein Frontfoto.

@farang
Müllhaufen gibt es auch in Naklua. Sind aber nicht (Zum Glück) die größten der Welt. Dann bist Du  Waste & Facility-Manager, oder Mehr?

Frage an alle: Was hat er wohl in den  Beuteln? Mehl, Hefe, Käse, Schinken?
Ist es vielleicht  ein Italiener?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Morrison am 27. Dezember 2009, 07:07:13
Zitat
Frage an alle: Was hat er wohl in den  Beuteln? Mehl, Hefe, Käse, Schinken?
Ist es vielleicht  ein Italiener?

Blöde Frage! Ist doch völlig klar: der abgebildete Opi ist gerade schwer mit einem Umzug beschäftigt. In der linken Tüte ist das Hundefutter, in der anderen hochpreisige Made in Germany Produkte, die er nicht in seiner zuvor bewohnten Villa lassen wollte. Ich glaube sogar zu wissen, wo er nach getaner Arbeit auf einen kleinen Schoppen einkehren wird.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Roy am 30. Dezember 2009, 11:52:28
Thaifun: Sind es nur Ahnungen die mich Führungs-Vorgaben erahnen lassen? Tausende sind gekommen und gegangen, worden. Welche (duften) sind geblieben...?
DEINE AHNUNG KANN ICH NOCH NICHT IM GERINGSTE NACHVOLLZIEHEN>
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 30. Dezember 2009, 15:39:01
Ist doch ganz einfach:

...Ich bin nach einem Monat Pattaya, in der Schweiz zurück.
Ich nehme und sehe Pattaya wie es ist. ....Das einzige Leid das mir geschah ereignete sich in der Schweiz,  ... und verbleibe mit meiner neuen Erkenntnis die sich aus der Diskrepanz zwischen Realität und der Forenwelt ergab....

Pattaya ist in der Realität lange nicht so schlecht und die Heimat ist in Wirklichkeit lange nicht so viel besser, wie es derzeit in der  "Forenwelt" mit einem immer grösser werdenden Hauch von Paranoia beschrieben wird.

Gruss, bald wieder  aus Pattaya
Stefan






Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 30. Dezember 2009, 18:27:24
(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-21/986f161c3c7ac1bc8235c7a6aa35ed12.JPG)

der typische NAKLUA Bewohner !  ;D ;D ;D

Wirklich gutes Foto. Ich werde Dich fuer National Geographic vorschlagen.
Als Unterschrift empfehle ich: WANN KOMMT ALDI NACH THAILAND  }}
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 31. Dezember 2009, 06:56:07
 }}    al   di   sind schon in Thailand.
in der Naklua Road  kannst du die  ( AL   DI)  sehen, [-]
heute besonders,  da wird ja richtig gefeiert, bis die Schnpasnasen  }{ vom Hocker fallen. {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 31. Dezember 2009, 07:04:08
Zitat
in der Naklua Road  kannst du die  ( AL   DI)  sehen, Prost
heute besonders,  da wird ja richtig gefeiert, bis die Schnpasnasen  Clown vom Hocker fallen. Doh

Na??? Und, sind sie schon gefallen???


Happy New Year zu allen, die hier zugeschaut haben.........
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: otisklaus am 07. Januar 2010, 15:15:58
Alkohol löst keine Probleme, man muss Ihn nur trinken,

der hats geschafft

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/01/07/german-dies-from-excessive-whisky-drinking/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 07. Januar 2010, 21:15:51
Letzter Kommentar dazu:

Drinking 2-3 bottles of whiskey a day will kill most people in around 6-12 months. This is end-stage alcoholism. The Blood alcohol level is elevated 24 hours a day and eventually the heart develops alcoholic cardiomyopathy which leads to heart failure. To avoid death, never drink more than 1 litre of whiskey per day (40 units in a 24 hour period). The liver can cope with this removal of alcohol, anything more and death will follow

 {{ {{ }{

also einen Liter Whisky pro Tag schafft die Leber ??? ,  na dann fröhliches  [-] ...
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 08. Januar 2010, 03:25:40
Zitat
To avoid death, never drink more than 1 litre of whiskey per day (40 units in a 24 hour period). The liver can cope with this removal of alcohol, anything more and death will follow


Das gilt vielleicht kurzfristig, um akute Vergiftungen* zu vermeiden. Grundsätzlich gilt: Wer mehr als 70 Gramm reinen Alkohol täglich trinkt, schädigt langfristig ziemlich sicher seine Gesundheit (bei Frauen reichen schon 40 G).
die 70 Gramm sind verdammt schnell zu knacken.

Zwei große Chang (6,4%) reichen da schon (ca 1,3 Liter x 6,4% = ca 83 Gramm reiner Alk)  {; }}


PS: 1Liter* Whisky mit 40% wären dann um die 400 Gramm reiner Alk.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 08. Januar 2010, 03:34:09
Ein bisserl mehr "Luft" hat man, da die Alkoholangaben in Vol % sind, und Alkohol mit ca. 0,8 Gramm/Kubikzentimeter leichter wie der Rest der Flüssigkeit ist.  [-]

Also etwa 20% weniger...  {{  }{  {{
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 11. Januar 2010, 15:17:07
Zwei russische Touristen machten anscheinend tödliche Bekanntschaft mit einem Speedboot beim Tauchen  :(


Russian tourist cut in half by speedboat's propellers, another missing

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/30120072/Russian-tourist-cut-in-half-by-speedboats-propelle
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hobanse am 12. Januar 2010, 14:34:56
Russen werden bei Gruppensex am Strand erwischt

Boonlua Chatree
Am 3. Januar um 5.30 Uhr frühmorgens wurde die Polizei an den Jomtien Strand gerufen, da vier Russen vor dem Welcome Jomtien Hotel und inmitten johlender Zuschauer Gruppensex hatten.
Die Russen haben sich wieder angezogen und nehmen auch ihre Rosen mit.
Rund um die Paare verstreut lagen Rosen, Kleidungsstücke und Unterwäsche. Anscheinend gefiel es auch der Polizei, die sich 30 Minuten Zeit ließ, bevor sie die Russen aufforderte, ihre Aktivitäten zu beenden und sich wieder ihre Kleidung anzuziehen.
Die Vier wurden mit je 500 Baht Geldstrafe belegt, bevor sie ihre Aktivitäten im Hotel weiter fortsetzen durften.
http://www.pattayablatt.com/current/Nachrichten.shtml
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 12. Januar 2010, 19:58:32
Bei den Russen hätte ich auch gerne zugeschaut.

Sehen ja ganz hübsch aus........... ;] ;] ;] ;]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 30. Januar 2010, 07:09:12
Schon wieder ein Selbstmord:

Zitat
BANGKOK - "Ein russischer Geschäftsmann wurde tot in einem der Hotels des thailändischen Badeortes Pattaya gefunden" - melden Medien aus dem asiatischen Königreich. Die Nachricht wird womöglich niemanden aufegen, der nicht nicht weiss, dass der Tote eine blutverkrustete Schnur um seinen Hals hatte und auf seinem Nachtisch ein kleines Vermögen gefunden wurde, als die Polizei in sein Zimmer eintrat. Er  soll auch nicht der typische Geschäftsmann gewesen sein, was man vor allen Dingen daran zu erkennen glaubt, dass er mit zwei Leibwächtern angereist war. Diese Männer, Igor Woronin (43) und Vadim Khomenko (40), scheinen aber verschwunden zu sein und die Polizei will natürlich wissen was sie zur Tatzeit gerade machten.

Polizei hatte einen Anruf aus dem "Royal Palace" Hotel erhalten, dass die Leiche eines Ausländers gefunden worden war. Den Toten identifizierte man als einen 45-jährigen russischen Geschäftsmann Namens Michail Pokrashenko. Es wurden ausser dieser Schlinge und leichten Druckstellen an seinem Hals keine weiteren Anzeichen von Gewalt im Zimmer Pokrashenko's gefunden, auch Diebstahl schloss man aus, da auf einem Tisch sehr wertvoller Schmuck sowie 15 000.- Dollar in bar gefunden worden sein soll. Der Russe war nackt und hatte nach den Ergebnissen erster Untersuchungen noch kurz vor seinem Tod Geschlechtsverkehr gehabt. ...
Quelle: Poskaweb (http://www.webnews.de/http://polskaweb.eu/toter-russischer-mafiosi-im-thailaendischen-hotel-65373667.html)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 31. Januar 2010, 05:05:14
FRAGE: Hat jemand mehr Info zu folgendem?

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/01/30/german-stabbed-to-death-after-minor-traffic-altercation/

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Louis am 31. Januar 2010, 07:12:34
FRAGE: Hat jemand mehr Info zu folgendem?

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4434.0
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 01. Februar 2010, 02:44:07
Inzwischen wurde auch der "public relations manager" von Monsiur Lulu zur Befragung von der Polizei festgenommen.
Er war das Aushängeschild einer "Lounge" in der Soi VC, die wohl immer schon unter besonderer "Polizeiüberwachung" stand. Die Interpretation dieser Aussage überlasse ich der Leserschaft.

Link: Pattaya Daily News (PDN) (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/01/31/french-national-provides-boys-for-prostitution-in-pattaya)

Irgendwie habe ich das Gefühl das die ganze Aktion am Ende wie das Hornberger Schießen ausgeht. Wer denn, außer Monsieur Lulu, sollte in Zukunft die Polizeikontrollen im Revier bezahlen wenn man ihn aus dem Verkehr nimmt?  ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thaiman † am 03. Februar 2010, 11:30:17

Wer sich einen Arbeitsurlaub wuenscht,
kommt nach Pattaya/Thailand, laut Tel.
eines Touristen, kann man sich am Strand,
ab 6 Uhr morgens beliebt machen und den
Strand von Plastik und Muell frei machen.
Besonders loben es die Thai's am Wochenende.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 04. Februar 2010, 20:13:19

Wer sich einen Arbeitsurlaub wuenscht,
kommt nach Pattaya/Thailand, laut Tel.
eines Touristen, kann man sich am Strand,
ab 6 Uhr morgens beliebt machen und den
Strand von Plastik und Muell frei machen.
Besonders loben es die Thai's am Wochenende.
da sie dann wieder neuen Platz haben, wo sie
ihren Muell hinschmeissen koennen.

Nicht das noch jemand auf die Idee kommt, zu sagen der Strand von Pattaya waere dreckig  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 05. Februar 2010, 07:26:50
Zitat
[Nicht das noch jemand auf die Idee kommt, zu sagen der Strand von Pattaya waere dreckig  /quote]

ganz sicher nicht, die Farangs sind nur zu faul, den Dreck aufzuraeumen, [-]
anstatt den ganzen Tag die EI,,.er braten zu  lassen, koennten die doch am Strand den ganzen Muell einsammeln. {[

erstens , es waere denen dann nicht zu langweilig,
und die Thais koennten am Wochenende einen sauberen Strand vorfinden, ;}
wueder bestimmt einen Artikel in der Bangkok Post briingen. --C
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 05. Februar 2010, 07:44:47
Alle Hartz4er antreten: 1-Euro-Jobs zu vergeben!!!
Meldet Euch morgens um 6.00 Uhr (montags bis samstags, SONNTAG ist frei) im Eingangsbereich der Cityhall. Von dort geht's im Sammeltaxi zum Strand.  8)
Nur keine Müdigkeit vortäuschen. C--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 05. Februar 2010, 15:15:27
Aber aber! Die Hartz4ler kann man in Pattaya doch nicht von den Qualitaetstouristen unterscheiden  :D

Thais koennen es aber anders machen. Ueber Zwangsumtausch und Vorlage von Hotel/Condo/House Quittung. Jeder der billig wohnt und isst, ist LoSo und muss beim Saeubern helfen  C--

1-Euro-Jobs in Thailand. Das waeren ja gut 45 Bath  :o Das waere ja das....

ENDE
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 05. Februar 2010, 22:38:47
Für wen? Den Stadtkämmerer?
Titel: Mal wieder ein Deutscher ausgeraubt
Beitrag von: hellmut am 08. Februar 2010, 04:33:56
Bereits am späten Freitagabend ging bei der örtlichen Polizei eine Meldung ein das ein Guesthouse-Zimmer welches ein 68 jähriger Deutscher, dessen Name von der "Pattaya Daily News" mit "Mr. Punter Hunt" (vermutlich falsch geschrieben, ich tippe auf "Bunter Hund") angegeben wird, ausgeraubt wurde.

Nach Angaben der Pattaya One News ( die PDN schreibt wie meistens, einen völligen Blödsinn zusammen, liefert aber gute Bilder) handelt es sich beim Tatort um das "Pattaya Place Guest House" in der Soi 13 der Third Road, einer preisgünstigen Absteige, dafür allerdings am Ar... der Welt gelegen.

(http://www.pattayadailynews.com/en/wp-content/uploads/2010/02/pic291.jpg)

Als der Deutsche von einem gemeinsamen Abendausflug mit seiner angemieteten Freundin heimkehrte, fand er die Zimmertür offen vor. Das Zimmer sah angeblich (Die Bilder geben den gegenteiligen Eindruck wieder) durchwühlt aus. Fest steht jedoch das der komplette Zimmertresor gestohlen wurde.

Inhalt, laut Herrn "Punter Hunt", 150 000 THB sowie weitere 5 000 € in Bar. Des weiteren, Dokumente und Wertgegenstände im Gegenwert von ca. 400 000 THB.

Der erst 32-Jährige Besitzer des 5-stöckigen Guest-House, "Mr. Sooksak", Die PDN schreibt: Miss Susak Pragon (wie auch immer, er/sie scheint früh zu Geld gekommen zu sein ... legal vermutlich), liefert den/die mutmaßlichen Täter gleich mit: Am Tag zu vor hätte(n) 1 oder 2 Araber das Nachbarzimmer gemietet. Identitätspapiere hätte(n) der/die Araber jedoch nicht vorgelegt. ... Natürlich stand das von ihm/ihnen angeblich gemietete Zimmer leer.

Die Polizei ist sich jedoch sicher den/die Araber anhand der Beschreibung schnell dingfest machen zu können.  ???

Ob das Guest House, wie vorgeschrieben, Videoüberwachungsanlagen besitzt, geht aus den Zeitungsartikeln nicht hervor. Ebenfalls nicht warum sich ein Araber dort einmieten kann ohne seinen Pass vor zu legen.

Hier die Links auf englisch mit vielen Bildern und Video: 1. PDN (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/02/06/german%E2%80%99s-pattaya-apartment-robbed-of-nearly-1-million-baht/) / 2. PON (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/12532/400000-baht-room-safe-theft-at-central-pattaya-hotel/)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thaiman † am 08. Februar 2010, 07:39:22

Es ist ein abschreckender Bericht fuer Touristen in Pattaya, wenn schon ein Tessor
weggetragen wird, muss man ja Angst haben am naechsten Morgen in einem anderen
Zimmer wachzuwerden.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 08. Februar 2010, 18:56:31
...ob der Vermieter  den Sack-Rolli (Tresor -transporter) im voraus,
für die Araber oder so,  ins Nachbarzimmer gestellt hat? ???

Sorry, Man/n darf doch noch Fragen oder?
Titel: Re: Mal wieder ein Deutscher ausgeraubt
Beitrag von: namtok am 08. Februar 2010, 21:29:20
"Mr. Punter Hunt" (vermutlich falsch geschrieben, ich tippe auf "Bunter Hund")

auch auf Englisch ist das lustig und würde eher zu einem Aprilscherz als zu einem deutschen Namen passen, da "punter" Bar- oder Puffgänger bedeutet ( in der legendären "Night Owl" Kolummne war das die Standardbezeichnung)  und "Hunt" als Jagd kennt ihr ja wahrscheinlich....  {:}
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 08. Februar 2010, 21:51:31
@ thai.fun,  glaubst du wirklich an den ominösen Araber?  ???

@ namtok, falls er seiner Verwandtschaft zuhause erzählt hat das er für ein paar Wochen zur Kur nach Bad Salzfuffeln geht, kann ich mir schon vorstellen das er den Presseleuten nicht seinen richtigen Namen verraten hat.  ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 08. Februar 2010, 22:33:46
Aber warum hat er sich dann fotografieren lassen?

Vielleicht ist es Karl Ramsauer (dann wäre der gar nicht tot  :])
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 08. Februar 2010, 23:10:57
... glaubst du wirklich an den ominösen Araber?  ???

Da muss ich wohl falsch vermutet haben. Den Araber gibt es tatsächlich.
Dieses Phantombild wurde soeben von der Pattaya-Immigration herausgegeben:

(http://farm2.static.flickr.com/1342/1415230828_4223402fa6_m.jpg)
Titel: Das Sündenbabel für Sugar Daddies
Beitrag von: unsichtbar am 10. Februar 2010, 14:03:34

Und wieder einmal muss das Sündenbabel für die routinemässige Wiederholung der Klischees herhalten. In einer deutschen Qualitätspresse in einem Bericht über Kindesmissbrauch fallen Sätze wie:

"Eine wachsende Tätergruppe finde sich unter den deutschen Frührentnern, die fest in Thailand lebten. Sie hätten regelrechte pädophile Netze aufgebaut. "Die Kinder, die oft von ihnen abhängig sind und von ihnen versorgt werden, nennen sie Sugar Daddies."

"Es existieren nach wie vor in Thailand Gebiete wie etwa Pattaya, die fest in pädokrimineller Hand sind."

Quelle: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/panorama/2286594_Von-Patern-und-Sugar-Daddies.html (http://www.fr-online.de/in_und_ausland/panorama/2286594_Von-Patern-und-Sugar-Daddies.html)


Deutsche Männer die im Urlaub nach Thailand fliegen sind ja sowieso alles versaute Schweine. Aber schlimmer noch sind die Frührentner die dort auf Dauer leben, evtl. sogar direkt in Pattaya....   :o

Titel: Re: Das Sündenbabel für Sugar Daddies
Beitrag von: kidpratunam am 10. Februar 2010, 14:48:41
"Es existieren nach wie vor in Thailand Gebiete wie etwa Pattaya, die fest in pädokrimineller Hand sind."

Tja, wenn die 55jährige "Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung" auch in Zukunft "viele Reisen in die Dritte Welt" unternehmen will, dann muss sie auch dafür sorgen dass ihre Tätigkeit mit der nötigen Propaganda untermalt wird. Nur so generiert man Spenden- und Steuermittel. Denn es muss schon trist für sie sein wenn sie den ganzen Tag nur in ihrem Büro im kalten Deutschland hockt...

Aber so ist es doch mit vielen Dingen. Wer beruflich vom Weltverbessern lebt, der muss den ahnungslosen Mitmenschen die Welt auch so schildern als wäre sie ohne seine Hilfe dem Bösen völlig ausgeliefert. Und so fälschen Klimaschützer mal eben ihre Forschungsergebnisse, und Kinderschützer zeichnen ein Bild von einem Land das es so gar nicht gibt, "wo sich niemand dem sexuellen Missbrauch von Kindern entgegenstellt". Wer glaubt grundsätzlich selbst auf der Seite des Guten zu stehen, für den ist eine kleine Unwahrheit nichts schlimmes.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 10. Februar 2010, 19:46:37
In Deutschland hätte diese Organisation vermutlich genug zu tun, wenn sie denn nur wollte!

Einen Verdacht warum man seine "Weltverbesserungsarbeit" lieber in möglichst entfernten Gegenden dieses Planeten, mal abgesehen von den angenehmen Dienstreisen, lässt sich IHMO hieraus erahnen:
Zitat
... Gebildet wurde das Experten-Gremium in Frankfurt am Main von der internationalen Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt", jener Organisation, die der Jesuit E. 1983 gegründet hatte. Jetzt stehen die "Ärzte" unter Schock: Der Pater hat gestanden, in den 70er Jahren in der katholischen Jugendarbeit drei Kinder sexuell missbraucht zu haben. ...
(Zitiert aus der FR-Quelle im Beitrag von "unsichtbar")

Ein aufschlussreiches "Portrait" des kinderliebenden Gründers dieser Kinderschutzorganisation findet man unter der Google-Suche Jesuitenpater Bernhard E.

Doch im Grunde ist das nichts Neues.
Überraschend (?) viele Organisationen die sich den Schutz Minderjähriger verschrieben haben wurden genau von solchen Leuten gegründet die exakt das Gegenteil im Sinn hatten.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 11. Februar 2010, 07:58:29
 8) schoenes Ablenkungsmanoever, wer seine eigen Schwaechen verbergen will,  muss genau das Gegenteil an den Pranger stellen,
die anderen, die Rentner, die Sexturisten, alles was nach Thailand faehrt ist schon verdaechtig.. :-X

Hellmut sag es schon richtig, erst mal an der eigen HAUSTUERE KEHREN,

aber lieber die naderen in den Dreck stellen, nur dass man selber seinen  ]-[ SCHEIN-Heiliegenschein besser darstellt.
und dafuer bei den Dummkoepfen  noch Geld sammelt. {[
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 12. Februar 2010, 22:51:15
Warum gibt es eigentlich so viele "Wohltätigkeitsclubs" in Patty?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 12. Februar 2010, 23:04:07
@Sanuk, das ist in Pattaya wie die Opfer-Büchse am Eingang der Kirche in D A CH,
damit man Wohltätig Busse tut, bevor Man/n Sünden Wohllüstig ablässt, oder so?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Isan Yamaha am 12. Februar 2010, 23:05:55
@Sanuk, das ist wie die Opfer-Büchse am Eingang der Kirche, damit man Busse tut bevor Man/n die Sünden ablässt, oder so?

@thai.fun
ha ha für Sünden noch Bezahlen. :D C-- {[ {; {/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 12. Februar 2010, 23:10:48
Ablasskarten verkaufen - die Geschäftsidee für Pattaya!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: babababoo am 12. Februar 2010, 23:16:17
Die werden garantiert gefälscht.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 12. Februar 2010, 23:25:12
 ]-[Same, same, but different!  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Roy am 13. Februar 2010, 11:56:49
@Sanuk, das ist in Pattaya wie die Opfer-Büchse am Eingang der Kirche in D A CH,
damit man Wohltätig Busse tut, bevor Man/n Sünden Wohllüstig ablässt, oder so?
}}
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 14. Februar 2010, 18:55:28
Ja, so ähnlich ist das wohl...... ;]
Titel: Mal wieder ein schwarzer Sheriff weniger
Beitrag von: hellmut am 19. Februar 2010, 21:36:28
Gestern (18.02.2010) Abend wurde der Mitbegründer von Pattayas Anti-Terror Spezialeinheit, der Neuseeländer Robert Malcolm McInnes von der Immigration Polizei wegen illegalem Waffenbesitz verhaftet.

Gleichzeitig wurde der Hummer-Geländewagen von Herrn McInnes beschlagnahmt.
Sein Privatwagen war beidseitig als offizielles Polizeifahrzeug gekennzeichnet, sowie als mobiles Waffenlager ausgerüstet. Neben mehreren Sturmgewehren und Pistolen wurden darin unzählige Tränengasbehälter sowie Patronen die für eine ganze Kompanie gereicht hätten, gefunden.

(http://www.pattayaone.net/wp-content/uploads/2010/02/19_02_53_1_3-175x130.jpg)

Auf der Immigration Station legte Herr McInnes seine Ausweispapiere vor, darunter 2 Waffenbesitzkarten sowie einen neuseeländischen Polizeiausweis, als auch einen Thailändischen, der von einem ehemaligen Kommissar ausgestellt wurde.

Hier der Bericht auf englisch: pon (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/13961/founder-of-pattaya-swat-team-arrested-by-immigration-police/)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 19. Februar 2010, 21:44:12
Auweia.......

Das wars denn wohl mit Thailand....

Vor Kurzem hat sich hier im Isaan etwas ähnliches abgespielt.

Ein Deutscher, der mit einer Thai verheiratet ist, die gerne spielt ist ausgeflippt.

Ist maolao in das private Casino, mit einer Pistole, hat auf den Betzreiber gezielt und ein paar mal in die Luft geschossen.

Die Braunen kamen, haben ihn mitgenommen, unregistrierte Waffe, kein Visum und der Vorfall.

Ab in den Knast. Jemand hat Kaution bezahlt...., keine Ahnung wer.

Wie es weiter geht, nicht bekannt, würde aber manchen hier interessieren.

Der Typ hat 2 Thai Kinder zu versorgen, weil Mia nur zockt...

Wie wird das enden....

Sorry, für off topic!
Titel: Nachtrag zu: Mal wieder ein schwarzer Sheriff weniger
Beitrag von: hellmut am 19. Februar 2010, 22:17:37
Ein weiterer ausführlicher Bericht steht in der Pattaya Daily News (Link am Ende des Beitrags).

Herr McInnes ist übrigens laut seinem neuseeländischen Pass 43 Jahre alt, während ihn seine thailändischen Dokumente als 53-Jährigen ausweisen, was darauf hindeutet das eine seiner Identitäten gefälscht sein könnte. Ein weiteres Kuriosum, auf seiner >>> Website (http://www.maotw.com/gmg/s/sirgeedorr.html) <<< die auf dem Stand von 2005 ist, steht das er seit 12 Jahren Ausbilder der thailändischen Armee ist.

(http://www.maotw.com/gmg/s/sirgeedorr.gif)

Nebenbei ist er der Mangaging Direktor der >>> "ISS Group of Companies (http://www.issworldwide.com/)" <<<, ein etwas verwirrender Name für ein kleines Swimming-Pool Bauunternehmen, zumal ein gleichnamiger milliardenschwerer internationaler Immobilienkonzern existiert, der allein in Thailand 400 Millionen Baht registriertes Stammkapital hat.

Hier einige Bilder aus der PDN:



(http://www.pattayadailynews.com/th/wp-content/uploads/2010/02/P258.jpg)

(http://www.pattayadailynews.com/th/wp-content/uploads/2010/02/P341.jpg)

Mal eine Frage an die Waffenexperten im Forum:
Ist die Bezeichnung "Sturmgewehr" richtig?
Mir scheint das Ding hat einen Schalldämpfer (oder Granatenwerfer?) und ein Zielfernrohr angebaut.
Somit geradezu ideal um aus sicherem Hinterhalt jemand abzuknallen.

LINK pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/02/19/nz-national-pattaya-personality-detained-on-weapons-charges/) (englisch)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: TiT am 19. Februar 2010, 22:47:40
Also, für mich sieht das Schießeisen irgendwie teilweise nach "Marke Eigenbau" aus. Wenn man das Foto rechts unten anguckt, sieht man, daß es sich um eine sehr grobschlächtige Konstruktion handelt (praktisch freiliegende Schließfeder in der Ausfräsung hinter dem Spannbolzen). Erinnert irgendwie an englische bzw. australische Maschinenpistolen aus dem 2. Weltkrieg. Könnte eine stark modifizierte 9-mm-STEN-MP sein. Ein Sturmgewehr ist das sicher nicht, dafür wirkt die ganze Konstruktion zu "schwachbrüstig" (Sturmgewehrmunition hat wesentlich höhere ballistische Leistungen als die aus MPis verschossenen Pistolenpatronen, daher reicht da in der Regel ein einfacher Federmasseverschluß, wie er hier vorzuliegen scheint, nicht mehr aus).
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 20. Februar 2010, 01:39:33
Die gängigsten Maschinenpistolen und Sturmgewehre.......

oder für Waffennarren   (http://images.google.ch/imgres?imgurl=http://www.stalkerpedia.net/deutsch/_media/waffen/w_f2000.jpg&imgrefurl=http://www.stalkerpedia.net/deutsch/ausruestung/waffen/home&usg=__L1xYOpo9rtFzYmShn2_VJz-Ti3M=&h=103&w=228&sz=25&hl=de&start=16&itbs=1&tbnid=uXKS-EXzDH5jBM:&tbnh=49&tbnw=108&prev=/images%3Fq%3DSturmgewehre%26hl%3Dde%26sa%3DG%26gbv%3D2%26tbs%3Disch:1)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: ThaiAlarm am 20. Februar 2010, 17:14:30
Es hat zwar lange gedauert, aber immerhin ist er hoch genommen worden - das war mein erster Eindruck. Doch dann der Hinweis, dass der Typ gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Wie immer in solchen Fällen ohne Hinweis auf die Höhe der Kaution und ihre Quelle. Ich vermute mal, dass er untertaucht oder über diesen Fall nichts mehr zu lesen sein wird. Weiß zu viel, hat mächtige Leute hinter sich, vermutlich auch bei der Polizei, die ihn brauchen und deswegen bisher schon gewähren ließen oder für Drecksarbeiten eingesetzt haben.


Nicht nur in einem Thai steckt ein Hai

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: solliz666 am 20. Februar 2010, 17:59:10
Die gängigsten Maschinenpistolen und Sturmgewehre.......

oder für Waffennarren   (http://images.google.ch/imgres?imgurl=http://www.stalkerpedia.net/deutsch/_media/waffen/w_f2000.jpg&imgrefurl=http://www.stalkerpedia.net/deutsch/ausruestung/waffen/home&usg=__L1xYOpo9rtFzYmShn2_VJz-Ti3M=&h=103&w=228&sz=25&hl=de&start=16&itbs=1&tbnid=uXKS-EXzDH5jBM:&tbnh=49&tbnw=108&prev=/images%3Fq%3DSturmgewehre%26hl%3Dde%26sa%3DG%26gbv%3D2%26tbs%3Disch:1)


Hallo

Das "Gängigste" auf der Welt hast du aber nicht dabei {+
(http://666kb.com/i/bguzf80xz6hgprk5w.jpg)
Titel: Nachtrag zu: Mal wieder ein schwarzer Sheriff weniger
Beitrag von: hellmut am 20. Februar 2010, 20:14:53
Heute steht in der Pattaya Times ein Interview mit Herrn McInnes.

Er sagt aus das er niemals verhaftet oder festgenommen worden sei.
Er sei lediglich zu einem "Gespräch" zum Leiter der Immigration in Jomtien gefahren.

Auch seinen keine Waffen in seinem Hummer gewesen, mit Ausnahme eines Spezialgewehres welches lediglich Fangnetze zur Terroristenabwehr verschießen kann. Diese Waffe dürfe er legal mit sich führen, des weiteren benötige er sie zum 2 x wöchentlichen Training der thailändischen Anti-Terror Truppen.

Wo die Waffen und die Munition herstammen, die auf Bildern in anderen Zeitungen abgebildet sind, sei ihm unbekannt. Es seien weder seine, noch hätten sie sich in seinem Auto befunden.

Die einzigen Dinge wofür er möglicherweise eine (Geld-) Strafe erwartet seien ein illegaler Polizeifunkempfänger und eine beschussichere Weste in seinem Auto. Beides würde jedoch einem thailändischen Polizisten gehören der diese Sachen in seinem Auto "vergessen" hat.

Hier das vollständige Interview auf englisch: pt (http://pattaya-times.com/a5089-sifu-robert-mcinnes-responds-to-police-and-media-charges)

Die Pattaya Daily News schreibt derweil eine andere Story, wobei sie sich auf Informationen durch den Chef der regulären Polizei beruft.

Demnach sei Her McInnes aufgrund eines Tipps an die Immigration, das Waffen in seinem Fahrzeug lagern,  verhaftet worden.
Eine Untersuchung habe ergeben das er tatsächlich der Nahkampfausbilder der thailändischen Polizei- und Militär-Spezialtruppen sei.
Des weiteren habe die Polizei seinen Hummer, sowie vier weitere Fahrzeuge aus seinem Besitz beschlagnahmt. Alle seien mit den offiziellen Abzeichen als Polizeifahrzeuge deklariert. Auch hätten sich die präsentierten Waffen (siehe Bilder im vorigen Bericht) darin befunden. Laut Polizeiunterlage habe er früher einmal mit der örtlichen Polizei zusammengearbeitet, jetzt jedoch nicht mehr. Auch besitze die Polizei keine Unterlagen darüber das ihm jemals ein Waffenschein vergeben wurde.

Der vollständige Bericht (auf englisch) hier: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/02/20/pattaya-police-request-warrant-for-nz-nationals-arrest/)

Ein weiterer Bericht steht in der heutigen "Pattaya One News".
Dem zufolge soll die Immigration Polizei ihn gegen eine Kaution von 100 000 Baht freigelassen haben. Die örtliche Polizei bereite jedoch eine Anklage gegen ihn vor, die vorraussichtlich zu einer Verhaftung am kommenden Montag führen würde. Hier der Bericht (englisch): pon (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/14043/update-on-immigration-case-against-founder-of-pattaya-swat-team/)

Zum Schluss, Ausländer die in Pattaya unternehmerisch tätig sind, haben meinst einen kleinen bis mittleren Polizisten in der Hinterhand der ihnen einen gewissen Schutz bietet, bzw. bieten soll.
Bei Bars und Lounge-Betrieben ist das oft nur ein Streifenpolizist der ab und an auf seinem Moped vorbeikommt um ein paar Freibier zu konsumieren.
Ein gewisser Wolfgang U. konnte immerhin mit dem damaligen Innenminister und höchsten Polizeichef Sanan Kachornprasart als persönlichen "Freund" aufwarten, was ihm letztlich auch nicht viel nützte.
Doch Herr McInnes kann evtl. auf Schutz durch eine höhere Instanz bauen. Siehe HIER (http://www.fighttimes.com/magazine/images/Image/200706/mcinnes1102-09.jpg)
Titel: Re: Nachtrag zu: Mal wieder ein schwarzer Sheriff weniger
Beitrag von: hmh. am 20. Februar 2010, 20:25:23
Laut Polizeiunterlage habe er früher einmal mit der örtlichen Polizei zusammengearbeitet, jetzt jedoch nicht mehr.

Das zergeht ja auf der Zunge. Nachdem die Polizei in Pattaya als besonders integer bekannt ist und ganze Abteilungen unverständlicherweise vor wichtigen Aktionen schon mal komplett ausgewechselt und durch Anti-Korruptions-Spezialeinheiten aus Bangkok ersetzt werden, darf man sich da wohl auch mal einiges mit blühender Phantasie selbst zusammenreimen...
Titel: Re: Nachtrag zu: Mal wieder ein schwarzer Sheriff weniger
Beitrag von: hellmut am 21. Februar 2010, 00:39:14
... Nachdem die Polizei in Pattaya als besonders integer bekannt ist und ganze Abteilungen unverständlicherweise vor wichtigen Aktionen schon mal komplett ausgewechselt und durch Anti-Korruptions-Spezialeinheiten aus Bangkok ersetzt werden, darf man sich da wohl auch mal einiges mit blühender Phantasie selbst zusammenreimen...

Aus dieser Sichtweise betrachtet  ??? Sowohl der Polizeichef der Stadtpolizei mitsamt seiner beiden Assistenten wurde erst vorgestern ausgewechselt ...
http://www.pattayaone.net/pattaya-news/14027/new-pattaya-police-chief-meets-with-senior-officers/
... als auch der Chef der Touristenpolizei wurde am Dienstag erst ausgetauscht:
http://www.pattayaone.net/pattaya-news/13755/change-of-command-at-pattaya%E2%80%99s-tourist-police-station/

Auch sehr interessant zu beobachten welche Zeitung was schreibt.
Die oben verlinkte PON gehört Howard Miller, dem Oberbonzen der schwarzen Sheriffs der Touristenpolizei, während die Pattaya People, einem gewissen Herrn Niels Kolov gehörend, Chef der schwarzen Sheriffs der regulären Polizei, diesen Fall nicht mal erwähnt.

Doch wer betreibt eigentlich die Pattaya Times?  ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 21. Februar 2010, 06:50:05
Job-Rotation nennt man das. (Hat aber nicht's mit Rotarierern zu tun  ;) )
Titel: Interessante Fakten zur Job-Rotation
Beitrag von: hellmut am 21. Februar 2010, 21:26:04
Job-Rotation nennt man das. (Hat aber nicht's mit Rotarierern zu tun  ;) )

Hab mal sanukks Wortspiel als Zwischenüberschrift (copyright hmh. ;D ) aufgegriffen.

Gleich zwei lesenswerte Berichte findet man dazu in der heutigen Pattaya-Presse.

Der Eine, in der PDN, beinhaltet ein Interview mit dem frisch ernannten neuen Polizeichef in Pattaya.
Im Interview geht es hauptsächlich um den Fall McInnes, aber auch um kriminelle Kriminale, insbesondere innerhalb der ausländischen Volontär-Miliz.  {--

Das Interview möchte ich nicht übersetzen, da es vermutlich bereits einmal aus dem thailändischen ins englische übersetzt wurde, könnten sich zu viele Übersetzungsfehler einschleichen.
Daher nur ein kleiner Auszug aus dem Zeitungsartikel:
Robert McInnes offiziell verhaftet
[...]
Die Immigration Polizei Pattayas, welche vorher Herrn McInnes (vermutlich gegen Kaution - da widersprechen sich die Berichte)  freigelassen hatte, hat bei der regulären Stadtpolizei eine Anzeige erstattet, der durch Ausstellung eines Haftbefehls entsprochen wurde.

Trotz voriger Absichtserklärung erschien Herr McInnes nicht am Freitagabend auf der Wache um zu den Vorwürfen des illegalen Waffenbesitzes etc. auszusagen.
Stattdessen besuchte er in dieser Zeit den vor wenigen Tagen "abberufenen" ehemaligen Polizeichef.
Als er sich im Anschluss am frühen Samstag morgen auf der Wache meldete, wurde er aufgrund des Haftbefehls festgenommen, später jedoch gegen Kaution entlassen.

Hier der komplette Artikel mit  Interview auf englisch: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/02/21/news-update-pattaya%E2%80%99s-robert-%E2%80%98sifu%E2%80%99-mcinnes-officially-arrested/)

Der zweite Artikel, in der PDN, berichtet über handfeste Machtkämpfe innerhalb der Polizei Region II um die Chefsessel. Demnach hat der abgesetzte Polizeichef Pattayas (der "Freund" McInnes) offiziell Beschwerde gegen seine Versetzung eingelegt. Hier der Artikel: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/02/19/pattaya-police-hierarchy-fight-over-control-of-key-area-commands/)

Noch interessanter ist die Frage, warum man in der dritten tagesaktuellen Online-Zeitung, der Pattaya-Times noch immer nichts über den Fall liest.  ???
Titel: Re: Nachtrag zu: Mal wieder ein schwarzer Sheriff weniger
Beitrag von: ThaiAlarm am 21. Februar 2010, 23:48:56
Auch sehr interessant zu beobachten welche Zeitung was schreibt.
Die oben verlinkte PON gehört Howard Miller, dem Oberbonzen der schwarzen Sheriffs der Touristenpolizei, während die Pattaya People, einem gewissen Herrn Niels Kolov gehörend, Chef der schwarzen Sheriffs der regulären Polizei, diesen Fall nicht mal erwähnt.
Doch wer betreibt eigentlich die Pattaya Times?  ???

Fangen wir mal bei dem an, der nicht nur so aussieht, sondern auch eines ist, bei Howard Miller. Er ist zwar Macher, "Presenter" und so eine Art Chefredakteur, der sich überall durchfrisst, aber die Inhaber sind natürlich Thais. So wie der sich bei der Touristenpolizei aufspielt, kann ich nur hoffen, dass er bald was auf die Fresse kriegt.
Pattaya People, als Papier, online und im TV zu haben, gehört einflussreichen Einheimischen. Niels Colov ist Chefredakteur, einer von denen, die immer im Mittelpunkt stehen wollen, von Größenwahn besessen, einer, der seine Kameraleute und Fotografen dressiert hat, bei jeder Gelegenheit immer zuerst ihn abzulichten. Er war auch mal Chef der Rotarier in Pattaya, ist ein Leichenschänder (lässt trotz Verbotes zu, dass Tote von perversen Sanitätern wieder aus den Tüchern gewickelt werden, damit die Pressefritzen ihre Aufnahmen machen können). Pattaya People ist nicht so aktuell wie Pattaya One, weil kräftig zensiert wird und es dauert, bis Nachrichten überprüft, umgeschrieben und erst dann freigegeben und veröffentlicht werden. Als Tourist und Expat sollte man sich nicht mit dieser Mediengruppe oder einzelnen ihrer Mitarbeiter anlegen. Colov und seine Bosse schmieren (meistens in Form von Geschenken an alle möglichen Behörden, was natürlich in großer Aufmachung publiziert wird) und erweisen sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit als A...kriecher.
Bliebe noch die Pattaya Times. Dahinter stehen Abtrünnige von Pattaya People (wo einige von ihnen dicke Rechnungen offen gelassen haben), die glaubten, mit Insider-Informationen, groß heraus zu kommen. Vom ersten Tag an lagen sie im Clinch mit Pattaya People und mussten schließlich kräftig zurückrudern. Wenn Pattaya Times sich  so lange Zeit lässt, über etwas zu berichten, so liegt das offensichtlich daran, dass sie in erster Linie bereits veröffentlichte Nachrichten weiter geben.
Alle drei  haben eines gemeinsam: Sie dürfen zwar belanglose Kritik an Behörden und sehr wichtigen Leuten in Pattaya veröffentlichen, wenn es aber ans Eingemachte geht, kuschen sie und fälschen.
Inzwischen sieht es so aus, als hätten sie ihre Reviere abgesteckt. Sie lassen sich nicht gegen einander auspielen, und der von Schweizern herausgegebene "Der Farang" tut alles, um sich nicht die Finger zu verbrennen. (Bitte festzuhalten, dass Herausgeber nicht gleich Inhaber ist.)
Titel: Re: Nachtrag zu: Mal wieder ein schwarzer Sheriff weniger
Beitrag von: hellmut am 22. Februar 2010, 00:20:52
@ ThaiAlarm, danke für deine informativen Ergänzungen, doch hoffe ich nicht das ..
... der ..., der nicht nur so aussieht, sondern auch eines ist, ... bald was auf die Fresse kriegt. ...

Der Fall war bereits vor ca. zwei Jahren eingetreten, nachdem seine damalige Zeitung "Pattaya City News" sich allzu kritisch über die Stadtpolizei geäußert hatte.

Es ging dabei um den Fall der jungen japanischen Studentinnen (oder waren es Koreanerinnen) die ausgeraubt und verstümmelt am Strand von Koh Lan gefunden wurden.
Sehr schnell hatte die Polizei "herausgefunden" das die beiden entweder ein lesbisches Verhältnis unterhielten und sich im Streit gegenseitig umgebracht hatten, oder gemeinsamen Selbstmord begingen.
Die Pattaya City News war die einzige Zeitung der Stadt die dieses Untersuchungsergebnis anzweifelte. Darüber hinaus lieferten sie gleich eine Vielzahl von Fotos welche die Polizeiangaben widerlegten.

Prompt darauf brachte Niels Kolov in "seiner" Zeitung eine Gegendarstellung, in der er sich ausdrücklich über die den Ruf der Polizei schädigenden Behauptungen in der anderen Zeitung entschuldigte.
Kurz darauf wurde der verantwortliche Redakteur der Pattaya City News in Nakua erschossen auf dem Rücksitz seines BMW aufgefunden (Laut Polizeiermittlung: Selbstmord wegen Spielschulden). Die Pattaya City News stellte das mal wieder anders dar, und ist kurz darauf eingestellt worden.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dii am 22. Februar 2010, 01:39:17
...das waren diese beiden  :-[

(http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/tip/11_04_1_3.jpg)  (http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/tip/11_04_1_4.jpg)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: malakor am 22. Februar 2010, 07:05:55
Warnung an alle:

Bitte in hellmuts Beitraegen NIEMALS etwas anklicken, das hat er ja selbst geschrieben.    C-- :] {/ ]-[ }{ {; :}
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 23. Februar 2010, 16:02:36
Anklicken ist immer gefährlich.......
gilt für das ganze Internet.

Zitat
Bitte in hellmuts Beitraegen NIEMALS etwas anklicken, das hat er ja selbst geschrieben.

Hast Du Beweise? Eine Quelle für diese Info?
Titel: Russen sollen in Pattaya höhere "Kurtaxe" zahlen.
Beitrag von: hellmut am 23. Februar 2010, 21:29:39
Nachdem im laufenden Jahr bereits mindestens 5 x Russische Pärchen Im Seh :-* Bad beim Vergnügen erwischt wurden, schlug der Vorsitzende des Banglamung Kulturkomitees, Khun Surat, höhere Gebühren für Russen vor.

Zitat (übersetzt)"die bisherigen Gebühren zwischen 500 und 2000 Baht erscheinen mir bei weitem zu niedrig. ..."

Hier der komplette Bericht auf englisch: pon (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/14342/cultural-committee-chairman-speaks-out-on-recent-russian-public-sex-case/)
Auf der rechten Bildseite sind Links zu dem angesprochenen Russenvergnügungen.  ;D

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 24. Februar 2010, 06:29:19
ich möchte gern aber traue mich nicht anzuklicken weil ich angst habe das irgendwas unvorhersehenes mit meinem PC passiert und das mag ich gar nicht also klicke ich auch nicht auf "unbekannte" LINKS
Titel: Re: Nachtrag zu: Mal wieder ein schwarzer Sheriff ...
Beitrag von: hellmut am 25. Februar 2010, 00:34:11
Heute steht in der Pattaya Times ein neues Interview mit Herrn McInnes.

Darin widerspricht er dem (neuen) Polizeichef Pattayas in absolut jedem Aspekt.

Laut dem Pattaya Times Reporter seien seine seine 5 PKW eindeutig nicht beschlagnahmt worden, da sie vor seinem Kampfsportcenter parken würden. Herr McInnes habe dem Reporter vorgeführt das sämtliche laut Polizei beschlagnahmen Waffen, von denen Herr McInnes im letzten Interview noch behauptete das es nicht seine sein und er nicht wüsste wo sie herstammen, sich in den Fahrzeugen befinden.  :]

Der theatralische Höhepunkt seiner Aussagen ist die Behauptung (sinngemäße Übersetzung): " In den 5 Monaten seitdem ich mit meiner 15 Mann starken Antiterrortruppe jede Nacht zwischen 22 und 4 Uhr in Pattaya mein Leben einsetze hat es keinen einzigen Toten mehr durch Schießereien gegeben." Hier das Interview: pt (http://pattaya-times.com/a5136-sifu-mcinnes-still-working-in-pattaya-contrary-to-rumors-of-deportation)

Komisch, woran sind denn all die Jugendlichen gestorben die mit Einschusslöchern leblos auf den Straßen gefunden werden?  ???


Ein weitere Bericht, der sich mit dem Vorleben von Herrn McInnes  befasst, ist im "New Sealand Herald".
Insbesondere wird darin seine frühere Tätigkeit als Leiter von Kampfsportschulen in Neuseeland beschrieben:

Zitat
...
Students trained by McInnes had to shave their heads and swear allegiance to him. They also signed a form agreeing to submit to any form of discipline McInnes believed was fitting. ...

Übersetzung: Die Schüler von Herrn McInnes mussten sich eine Glatze rasieren und ihm einen Treueschwur ableisten. Auch mussten sie einen Vertrag unterzeichnen mit dem sie Herrn McInnes erlaubten sie in jeder ihm geeignet erscheinenden Weise zu disziplinieren.

Wie so eine Disziplinierung in der Praxis aussehen konnte steht im Folgenden:
Zitat
...Jason Dooley, 17 ... - who couldn't swim - drowned when McInnes forced a group of trainees to swim the flooded waters of the Waiwera River. The teenager couldn't cope and was swept to his death.

It followed training sessions in which Dooley was forced to wade through deep water while McInnes fired bullets at him from a semi-automatic weapon.

Evidence was given at the inquest into Dooley's death that McInnes had fired shots as close as 40cm as an "adrenalin training" technique.

Übersetzung: Der Nichtschwimmer Jason Dooley, 17 Jahre alt, ertrank als McInnes eine Gruppe von Schülern zwang durch den Hochwasser führenden Waiwera Fluss zu schwimmen. Der Jugendliche war mit der Aufgabe überfordert und wurde von den Fluten mitgerissen.

Dem Vorraus ging eine Trainingsstunde in der Dooley gezwungen wurde durch tiefes Wasser zu waten während McInnes mit einer halbautomatischen Waffe auf ihn schoss.

Die Untersuchung von Dooleys Tod ergab Anhaltspunkte das McInnes zwecks "Adrenalin Trainingstechnik" den Ertrinkenden mit Schüssen, die 40 cm an ihm vorbei zielten, belegte. Hier die Zeitungsmeldung aus Neuseeland: nzherald (http://www.nzherald.co.nz/news/article.cfm?l_id=102&objectid=10627690&ref=imthis)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: heitzer am 25. Februar 2010, 10:51:13
Ich verstehe nicht das solchen Typen noch die möglichkeit gegeben wird Interviews zu geben. Der gehört weggesperrt und nach absitzung seiner strafe abgeschoben. wenn thailand es ernst meint damit solche zwilichtigen typen aus dem land zu kriegen dann müssen sie mal nägel mit köpfe machen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: unsichtbar am 25. Februar 2010, 14:15:35

Das so ein Typ wie McInnes in Pattaya mit Waffen rumhantieren darf und von der Polizei (zeitweise) hofiert wird, passt recht gut als Antwort in den Thread:

Ist Pattaya wirklich so schlecht- wie immer und überall behauptet wird?

... definif JA!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 25. Februar 2010, 15:34:33
Zitat
... definif

Kommt definitiv darauf an, wo man hin schaut und - geht
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Issani am 25. Februar 2010, 15:36:35
Die zwei Braunen fandens auch noch lustik

wie der so im Blumentrog liegt {[


http://www.pattayadailynews.com/en/2010/02/25/swedish-national-falls-to-his-death-from-pattaya-hotel/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 25. Februar 2010, 15:51:31
Zitat
Die zwei Braunen fandens auch noch lustik

wie der so im Blumentrog liegt

Manchmal lächeln die Thais auch, wenn ihnen irgendeine Situation unangenehm ist. Könnte hier auch zutreffen.

Irgendwie bekommt man den Eindruck, das der Farang-Tod durch Balkonsturz die bisher "führende" Todesursache Herzversagen
ablösen könnte.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 25. Februar 2010, 17:58:00
Ich verstehe nicht das solchen Typen noch die möglichkeit gegeben wird Interviews zu geben. Der gehört weggesperrt und nach absitzung seiner strafe abgeschoben.

@ heitzer, das Bild >>>HIER (http://www.fighttimes.com/magazine/images/Image/200706/mcinnes1102-09.jpg)<<< hast du sicher übersehen!   :-X
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shortie † am 25. Februar 2010, 18:30:57
Ich verstehe nicht das solchen Typen noch die möglichkeit gegeben wird Interviews zu geben. Der gehört weggesperrt und nach absitzung seiner strafe abgeschoben.

@ heitzer, das Bild >>>HIER (http://www.fighttimes.com/magazine/images/Image/200706/mcinnes1102-09.jpg)<<< hast du sicher übersehen!   :-X

So ein Bild hätte ich auch gern C--

Wie komm ich bloss zu einer Audienz mit Sia0?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 26. Februar 2010, 06:19:22
Schick ihm ne SMS
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shortie † am 26. Februar 2010, 19:39:58
Schick ihm ne SMS

Die Handynr. öffnet in Thailand bestimmt so manche Tür bzw regelt so ziemlich jedes Problem :-X :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 28. Februar 2010, 05:59:54
ja, aber nur die "richtige"
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 28. Februar 2010, 14:55:28
Da er ja viel Zeit in Deutschland verbringt, haste da vielleicht die besseren Chancen  :-)
Titel: Probleme mit Geistern im Haus? - Rufen sie Edward!
Beitrag von: hellmut am 01. März 2010, 19:15:06
[Satiremodus an]

Wer kennt das nicht? Eben noch war die Partnerin in allerbester Laune, doch urplötzlich wird sie zu einer Furie.

Bislang kannte man nur drei mögliche Lösungen:

Doch das muss nicht sein. Rufen Sie stattdessen Edward!

Edward, ein renommierter Exorzist, hilft Ihnen die Freundin zu normalisieren.
Gebühren stellt es für seine Dienstleistung nicht in Rechnung. Sie können daher ganz beruhigt sein.
Lediglich ein kleines Geschenk in Form einer dicken Goldkette sowie reichlich Chang-Bier fallen an.

[Satiremodus aus]

Ein interessanter Bericht über die unglaubliche Leistung von Edward, dem Exorzisten, steht in der heutigen Pattaya One News.

Folgendes hatte sich zugetragen:
Im Nachbarort von NaJomtien, Ban Bang Saray, besuchte ein 16 jähriges Mädchen, gemeinsam mit Freunden, ein verhextes Haus.
Nachdem sie zurück kam, verhielt sie sich völlig anders als vorher. Sie as nicht mehr, und sprach mit einer männlich klingenden Stimme.
Ihr Vater, Khun (Chang) Bia, kombinierte spontan das ein böser Geist von ihr Besitz ergriffen hatte, und bestellte unversehens Khun Edward, den Exorzisten, ins Haus.
Khun Edward, seines Zeichens ein versierter Profi, bestätigte nach eingehender Untersuchung die Erstdiagnose und machte sich postwendend daran den eingedrungenen Geist zu vertreiben.
Fasst überflüssig zu erwähnen; mit Erfolg! Die anwesenden Reporter der Pattaya One News konnten bestätigen das dass Mädchen nun wieder völlig(?) normal ist.

Hier der Artikel (auf Englisch): pon (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/14799/we-witness-an-exorcism-of-a-16-year-old-girl-in-bang-saray/)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: uli am 01. März 2010, 19:35:15
Umgehend eine dicke Goldkette schenken :] :] :] Dan ist sie ein mal die Woche stinkig und nach sechs Monaten braucht sie, so sie denn mal Tauchen will keinen Bleigürtel mehr, und du einen Lukrativeren Job ;)

Lösung Nr. vier

Mit ihr was essen gehen, wenn meine aus irgend einem Grunde auf einmal mir nichts, dir nichts stinkig wird, hat sie Hunger. Da ist es dann sehr hilfreich, schnell die passende Lokalität oder PokPok zu finden, fürs erste reicht aber schon mal eine Portion PokPok.

Gruß uli
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sanukk am 08. März 2010, 05:20:16
Goldkette ist besser als pok-pok-pok
Wirkt immer.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Blackmicha am 08. März 2010, 06:21:41
Zitat
wenn meine aus irgend einem Grunde auf einmal mir nichts, dir nichts stinkig wird, hat sie Hunger.


und das passiert bei einer ur- Thai  regelmaessig alle 3 Stunden !

dsching dsching ! kannste die Uhr nach stellen !  {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 08. März 2010, 06:40:09
@ Blackmicha, gegen alle 3 Stunden Heißhunger könnte eine Wurmkur evtl. helfen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Dr.Mett am 09. März 2010, 06:10:15
@ hellmut

Ich glaube, Du bist zu sehr auf Hunde-Wohlsein-
fixiert.
Titel: Wieder mal ein Balkonsprung in Pattaya
Beitrag von: hellmut am 11. März 2010, 18:55:36
Gestern Abend fiel eine 73-jährige Norwegerin vom Balkon ihrer Wohnung im Jomtien Beach Condo (JBC).
Doch handelte es sich wohl diesmal nicht um einen Selbstmord, sondern um einen tragischen Fall von Altersdemenz. So zumindest die Vermutung ihres 68 jährigen Ehemanns.

Seine Frau, die zuvor mit ihm, sowie seiner 45 Jährigen einheimischen Zweitfrau im Zimmer gesessen habe, sei zum Zigarette rauchen auf den Balkon gegangen. Kurz darauf hörte er einen Schrei und sei zusammen mit seiner Zweitfrau auf den Balkon geeilt. Daraufhin habe er seine Erstfrau zerschmettert vor dem Gebäude liegen gesehen.

Er sei mit ihr seit 40 Jahren verheiratet und sie würden seit vielen Jahren die Wintermonate in der gemeinsamen Wohnung in Jomtien verbringen. In den letzten Wochen sei ihm das Verhalten seiner Frau manchmal ein wenig merkwürdig erschienen. Er vermute das sie an Demenz erkrankt wäre.
Quelle: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/03/11/norwegian-woman-falls-from-high-rise-condo-in-pattaya/)

Eine weiterer Bericht steht in der Pattaya One News: pon (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/15575/unwell-norwegian-woman-falls-to-her-death-from-jomtien-apartment-block/)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Dr.Mett am 12. März 2010, 06:45:58
Böse Menschen könnten glauben der Alte hat die Alte entsorgt. Aber nur wirklich SEHR böse Menschen....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 12. März 2010, 07:08:38
 >:( und gute Menschen koennen denken, er hat Demenz, er weiss nichtmehr was er getan hat, :-X
die Frau ist freiwillig uebers Gelaender  :'(  geschupst worden  ]-[
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Dr.Mett am 13. März 2010, 05:51:46
Zitat
die Frau ist freiwillig uebers Gelaender  Cry  geschupst worden

Der war nicht schlecht. ;]

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 31. März 2010, 03:49:16
Jetzt haben die Sheriffs doch tatsaechlich unseren (lokalen) DVD Supplier verhaftet.

Den Bericht dazu gibts auf PDN - link hier - http://www.pattayadailynews.com/en/2010/03/30/brit-arrested-in-pattaya-with-massive-haul-of-pirate-dvd%e2%80%99s/

Raubkopien anfertigen duerfen halt nur "die Einheimischen" - vorausgesetzt dass genuegend Bakschisch ....

Sachen gibts ;-)))
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 31. März 2010, 04:22:15
@Tscharly, der Artikel hat echt satirischen Charakter.  ;D

Zitat
...Recently it became known to police that Mr. Newton was also advertising his illegal business with an unnamed English language Pattaya Newspaper.


"Kürzlich fand die Polizei heraus das Herr Newton sein illegales Geschäft in einer namentlich nicht genannten englischsprachigen Zeitung bewirbt."

 :]  :]  :]

Solange ich diese "namentlich nicht genannte englischsprachige Zeitung" kenne, wirbt der jede Woche darin. Vor 15 Jahren noch mit Videokassetten, später VCD und seit fasst 10 Jahren Woche für Woche mit DVDs.
Das die Polizei erst jetzt davon Wind bekam, muss wohl ein Witz sein.

Hier sein Inserat, wie immer, an oberster Stelle in der Rubrik:
http://www.pattayamail.com/mailmarket/ArticlesforSale.shtml

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 31. März 2010, 06:26:59
Ist eigentlich ein "ganz netter Kerl". Kenne ihn noch aus der Zeit als (Gott hab' ihn selig) unser geliebter Don MacAllister noch am Leben war............

Kommt (kam) regelmaessig zu uns nach Banchang auf die lokale "Ferkelgasse" und bot dort (unaufdringlich) seine Produkte an.

Ein KRIMINELLER jedoch ist er sicherlich nicht (niemals gewesen).

Dummer Spruch der trotzdem gut zum Thema passt: Der Krug geht halt so lang zum Brunnen bis er bricht.

Wuerde mich persoenlich interessieren WER ihm da wohl das Messer in den Ruecken gejagt hat.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 08. April 2010, 04:52:24
... Ein KRIMINELLER jedoch ist er sicherlich nicht (niemals gewesen). ...

Nun ja, als was bezeichnest du dann jemand der mindestens 15 Jahre lang geklaute Ware gewerbsmäßig verkauft?  ???
Titel: Ich fasse es nicht! - Wieder der 14te!
Beitrag von: hellmut am 08. April 2010, 05:03:50
Gestern hatte ein 70-jähriger Norweger sein Leben durch einen freiwilligen Sturz vom Balkon seiner Wohnung im 14. Stock des Kiangtalay Condo in Jomtien seinem Leben ein Ende bereitet.

Laut Polizei besteht keinerlei Verdacht auf Fremdeinwirkung, insbesondere da weder seine 45 jährige Thai-Frau noch ihr Sohn sich über den Selbstmord wunderten, sondern ihn emotionslos als logische Konsequenz bewerteten.

Er hätte kürzlich einen Autounfall gehabt und sei seitdem körperlich eingeschränkt gewesen, sagte seine Frau. Daraus leitet sie und ihr Sohn ab, das er sein Leben durch den Sprung beendete um seinen Mitmenschen nicht zur Last zufallen, was für die Polizei eine eindeutige Erklärung ist.

Bericht in Englisch: p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/17743/norwegian-man-falls-to-his-death-from-south-pattaya-apartment-complex/)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 08. April 2010, 21:54:35
"Ich fasse es nicht! - Wieder der 14te!"

Ja genau hellmut, auch ich wundere mich immer mehr über diese 14te Etagen Ge/stürzten oder so?

Ist sicher bald auch der 14teste Sprung von einem 14ten in Patty ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 13. Mai 2010, 04:41:55
Es geht zu wie im “wilden Westen” – welcome to Gun Slinger City PTY

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/05/12/3-men-slain-in-brazen-daylight-shooting-near-pattaya/

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/05/12/fatal-high-speed-shootout-erupts-in-south-pattaya/

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/05/10/drug-suspects-injured-in-sting-operation-near-pattaya/

Titel: Schießerei unter "höheren Söhnen" endet mit laufenlassen der Täter
Beitrag von: hellmut am 31. Mai 2010, 21:30:41
Am späten Samstagabend wurde die Polizeistelle in Jomtien über eine Schießerei in der Tepprasit Road informiert.

Die Beamten konnten nach einer Verfolgungsjagd, drei Oberklassefahrzeuge der Marke Toyota mit 14 Mitgliedern einer der beiden Banden stellen.

Als Bandenführer wurden ein Sohn eines Mitglieds der Stadtverwaltung Pattayas, ein Sohn eines Mitglieds der Provinzregierung in Chonburi, sowie der Enkelsohn eines führenden Parlamentsmitglieds der "Demokratischen Partei" ermittelt.

Obwohl die Bandenführer im Alter zwischen 19 und 20 Jahren in der Öffentlichkeit mit Revolvern und automatischen Pistolen auf "?" geschossen hatten, wurden sie, sowie ihre 11 Untertanen, nach mündlicher Ermahnung ohne Anklage ihren einflussreichen Eltern übergeben.

Quellen: p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/22591/sons-of-government-officials-arrested-following-gang-related-incident-in-jomtien/) / pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/05/31/well-connected-youths-released-following-gang-shootout/)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 01. Juni 2010, 02:04:41
......After a brief interrogation the 14 gang members were released into the custody of their parents or guardians and sternly warned about their future actions. Allegedly many of the youths are children or relatives of various influential people in Pattaya City and the surrounding districts........

Gibt es etwas noch korrupteres als "die Braunen" in Siam?????

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: wyooo am 01. Juni 2010, 02:10:31
Gegenfrage: Wie mischt man Braun an? ???


Nimm GELB, ROT und SCHWARZ {--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 01. Juni 2010, 04:06:55
Der war gut ;-)

Nein, das hat nichts mit der politischen Einstellung oder Zugehoerigkeit zu tun - das ist eher Charaktersache - so wies im Allgei diesen "dummen" Ausspruch gab - "wer nix is und wer nix ka der goat zur Boscht und Eisenbaa" - so trifft das auf die meisten Scheriffs in Thailand zu - (hoefliche Umschreibung) nicht zu clever - nicht zu arbeitssam - aber immer in finanzieller Not.

Ist doch echt zum kotzen - da laesst man diese Bubis wieder laufen nur weil "die Alten" wer sind.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 01. Juni 2010, 08:49:05
Zitat
Ist doch echt zum kotzen - da laesst man diese Bubis wieder laufen nur weil "die Alten" wer sind.
Tscharly

nicht weil die alten wer sind,  sondern weil der oder die brauen dann Strafversetzt werden in den Sueden  ]-[
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 01. Juni 2010, 09:01:43
@ Buriraner, deine Antwort ist die mit Abstand klarste Beschreibung die ich je über Thailand gelesen habe.

Wie schafft du es, mit so wenigen Worten, den Casus Knacktus treffend zu benennen ohne jemand auf die Füße zu treten!  ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 02. Juni 2010, 06:00:30
http://76.nationchannel.com/playvideo.php?id=96017

Hier noch das Filmchen der Politiker Söhnchen die schießend durch
Pattaya rasen ....und trotzdem nicht festgenommen wurden , sondern
ihren Eltern übergeben wurden .

Der Beitrag steht weiter oben ... das auftauchen des Filmchens wundert
mich ein wenig , denn die sonst alles filmende Pattaya Reporter Schar
hat das wohl wegen der Eltern der missratenen Söhnchen vermieden ...
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 02. Juni 2010, 06:34:31
Hallo Alex, schön das du wieder da bist.   ;)

Hier noch ein Video, das zeigt wie die Typen laufen gelassen wurden: http://www.youtube.com/watch?v=jotXS3oRdyw

Es erinnert IHMO stark an "Polonaise Blankenese". Aber es ist wohl eher ein klassisches Zeichen dafür das thailändische Kinder ab erstem Schuljahr eingetrichtert bekommen das man vor Uniformierten Angst haben muss.

Fasst das Gleiche hat sich übrigens am Dienstag, also nur drei Tage später nochmal in Pattaya abgespielt.

Diesmal mitten in der Innenstadt, an der Kreuzung 2nd Road/South Pattaya Road, und frühmorgens, um 5:30 Uhr, zu einer Zeit wo dort viele Leute auf den Straßen sind.

Um nicht Werbung für eine bestimmte Automarke zu betreiben, diese Bande war in Honda Fahrzeugen unterwegs.

Ebenso wie im Fall vom Samstag, der vorgegebene Grund der Schießerei: "Streit mit einer rivalisierenden Bande", war nicht feststellbar. Ebenso besaßen diesmal die führenden Herren reguläre Waffenscheine, jedoch nicht die Lizenz zum herumballern auf offener Straße.

Söhnchen höherer Herren waren, den ersten Informationen nach, jedoch nicht dabei. Der Anführer, ein 35-jähriger, behauptete jedoch jemand zu kennen der sehr großen Einfluss besitzt, und weigerte sich dementsprechend sich von einem "normalen Polizisten" vernehmen zu lassen. Stattdessen verlangte er den "Chef". Dem wurde jedoch nicht stattgegeben (Chef schlief wohl noch  ??? ).

Den Zeitungsberichten nach wurden die 4 Erwachsenen, die einen Waffenschein auf die in den Fahrzeugen gefundenen, zum Teil automatischen Pistolen besitzen, festgenommen. Die mit in den Fahrzeugen sitzenden 7 Kinder wurden, mit der Ermahnung: "sowas tut man nicht", ihren Eltern übergeben.



Änderung: Hatte leider die Zeitungslinks vergessen: p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/22658/4-men-connected-to-%E2%80%9Cinfluential%E2%80%9D-figure-arrested-with-firearms-in-south-pattaya/) / pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/06/01/yet-another-armed-gang-confrontation-pattayas-streets/)
Titel: Mal wieder ein durchgeknallter Schwarzer Sheriff
Beitrag von: hellmut am 02. Juni 2010, 20:39:59
Der Sicherheitsdienst des Chateau Dale Condos musste die Polizei rufen weil einer der Hausbewohner, ein 47 jähriger Schwede, wild brüllend, mit schuss-sicherer Weste bewaffnet und eine Pistole schwingend, den Parkplatz und den Hauseingang unsicher machte.

Als die Polizei eintraf, rannte der Schwede ins seine Wohnung, und verriegelte die Tür hinter sich.

Die Sicherheitsleute erklärten den Polizisten das der Herr möglicherweise verärgert sei, da jemand ein Auto auf der Parkfläche vor seiner Wohnung abgestellt hätte. Es handelte sich um einen silbernen Honda, der mit 3 platten Reifen vorgefunden wurde.

Ferner erklärten die Sicherheitsleute den erstaunten Beamten, das es sich bei dem Herrn um einen "Kollegen" handele, seiner Aussage nach sei er Mitglied der freiwilligen Brigade der Touristenpolizei und pensionierter Polizeibeamter aus Schweden.

Der Herr wohne seit vielen Jahren im Gebäude, und man gehe davon aus das er unter einem Hirnschaden leidet. In seiner Wohnung, sowie in den Außenanlagen des Chateau Dale Komplexes habe er diverse Überwachungskameras installiert. Seine Wohnungstür sei zudem mit einem offiziellen Polizeilogo beklebt, welches die Wohnung als Polizeirevier auswies.

Als Besitzer des ramponierten Hondas konnte ein Iraner ausgemacht werden, welcher die Wohnung eine Etage über der des Schwedens bewohnt. Dieser war jedoch nicht zuhause, offensichtlich zu seinem Glück. Denn seine Wohnungstür war gewaltsam aufgebrochen worden. Wie sich später herausstellte, ebenfalls vom Schweden.

Nach über einer Stunde bittens der Polizeibeamten, unter Vermittlung eines Bekannten des Schwedens, erklärte sich dieser schließlich bereit zu einem Gespräch mit den Beamten. Allerdings bestand er darauf das seine Wohnung nicht inspiziert oder gar nach der Schusswaffe durchsucht würde, und das dass Gespräch unter Zeugen, in der Hauslobby stattfinden würde. Zum Beweis seiner Ehrlichkeit überreichte er dem Polizisten Pistolenatrappe auf Kunststoff.

Die Polizisten erklärten sich bereit die Bedingungen anzunehmen. Auf eine Durchsuchung der Wohnung könne verzichtet werden, da er versicherte dort keine Schusswaffe versteckt zu haben. Zudem versicherte er, die Autoreifen nicht zerschossen zu haben, sondern lediglich mit einem Messer aufgestochen zu haben. Neben diesem Messer führe er keine weiteren Waffen mit sich.

Beim so zustande kommenden Gespräch in der Lobby, versprach er dem inzwischen aufgetauchten Iraner das er für die entstandenen Schäden aufkommen würde, wenn dieser auf eine Anzeige verzichten würde. Der Iraner hielt dies für sehr ratsam und willigte ein.

Freunde des Schwedens erklärten darüber hinaus, das sie seit längerer Zeit versuchten ihn zu zu überreden in seine Heimat zurückzukehren, um sich dort in Behandlung zu begeben. Ein Flugticket für ihn hätten sie bereits gekauft.

Die Polizisten bedankten sich daraufhin für den lustigen Nachmittag, und verließen, vermutlich reichlich verwirrt, den Ort der Szene.

Quellenlink: http://issuu.com/peteread/docs/pattaya_today_volume_9_issue_18  (Seite 7 aufrufen)
Zweite Quelle: p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/20939/mentally-ill-swedish-man-avoids-arrest-following-incident-in-front-of-his-pattaya-apartment/)

Es handelt sich übrigens um den gleichen Herrn, der im Dezember 2009 mehrfach für Aufregung gesorgt hatte.

Das eine mal fuhr er betrunken mit seinem zu einem Polizeifahrzeug umgebauten Pick Up mit eingeschaltetem Blaulicht und laufender Sirene. Als die "echte" Polizei ihn wegen der ruhestörenden Sirene anhielt und vernahm, entgegnete er ihnen das er der Tourist Polizei angehöre, und den persönlichen Schutz eines hochgestellten Polizeioffiziers genieße. Sein vorgelegter Mitgliedsausweis als Auszubildender der Touristenpolizei war jedoch abgelaufen, eine Recherche ergab das man ihn nicht in den Trupp übernommen hatte.   ==> p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/3047/former-foreign-tourist-police-assistant-caught-in-his-home-made-%E2%80%9Cpolice-car%E2%80%9D/)

Beim anderen Vorfall fuhr er, ebenfalls betrunken, und mit dem gleichen Fahrzeug, in einen Verkaufsstand und flüchtete. Duch eine Straßensperre konnte er jedoch gestellt werden. Angeblich wurde er dafür wegen rücksichtslosem fahren, fahren unter Alkoholeinfluss sowie Fahrerflucht belangt.
Dazu gibt es ein Video bei YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=aGt5nKZ99LU
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 02. Juni 2010, 21:51:14
Hihihi, die spinnen, die Schweden.... ;] ;] ;]

Unglaublich!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 03. Juni 2010, 07:37:15
interessantes Auto ....... wer auch noch paar Blaulicht Brücken für sein Auto braucht
ich hab ne Bezugs Adresse in der Familie ...... ;D ;D ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 03. Juni 2010, 07:49:50
 ;]  Alex,  ich koennte so einen Sheriffstern gebrauchen, damit ich bei den Polizeikontrollen nichtmehr angehalten werde,  {;

sowas macht ja Eindruck am Frontspoiler.  C--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 03. Juni 2010, 09:56:23
Solche Dinge gibt es hier vor der Banglamung Police in einer Art Flohmarkt
 täglich zu kaufen ........ ;D ;D ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 03. Juni 2010, 23:11:00
Hihihi, die spinnen, die Schweden.... ;] ;] ;] ...

Muss wohl so sein.  :] Hier noch ein schwedischer Vollpfosten:

(http://www.pattayapeople.com/archive/144/030610_6.jpg)

Kurt Blomqvist (der Herr mit dem Cowboyhut) stiftet 20 0000 politisch korrekte Armbänder an Schulkinder.

Ein Video gibt's dazu auch: http://www.youtube.com/watch?v=EpUkLcMlltA

 {+ Alter Schwede  {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 03. Juni 2010, 23:29:30
Ist das der Opa von Kalle Blomqvist??? Oder der Vater??? ;] ;] ;]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: cobla am 04. Juni 2010, 00:25:32
 @ Hellmut   nach mündlicher Ermahnung ohne Anklage ihren einflussreichen Eltern übergeben.

Ach hätt ich doch auch solche Eltern gehabt.   :'( {+
was wäre nicht alles aus mir geworden. ???
So bin ich halt heute wie ich bin }}
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 04. Juni 2010, 09:32:21
Zitat
...Mitglied der freiwilligen Brigade der Touristenpolizei und pensionierter Polizeibeamter aus Schweden.

Der Herr wohne seit vielen Jahren im Gebäude, und man gehe davon aus das er unter einem Hirnschaden leidet...
Also er erfuellt die Grundvoraussetzung fuer die Arbeit bei den Braunen  ;]

Da sag mal einer Pattaya sei nicht sicher. Besonders wenn man solch einen Nachbarn hat  ;}
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 04. Juni 2010, 09:59:50
Auch Du mein Sohn Brutus...

Nicht nur Deutsche und Englaender werden zur Zeit bei der Produktion und Verkauf von illegal kopierten Filmen in Pattaya von der Polizei aushochgenommen.

Die illegale Firma eines 33 jaehriger Thailaenders flog am 31. Mai in Huai Yai auf. Man fand bei ihm ueber 1000 pornografische DVDs aus dem Gay Bereich, sowie umfangreiches Equipment zur Produktion von DVDs. Sein gut florierendes Geschaeft versorgte ganz Pattaya mit den Filmen.

Quelle: Pattayadailynews
http://www.pattayadailynews.com/en/2010/06/01/extensive-homosexual-vcddvd-racket-uncovered-in-pattaya/ (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/06/01/extensive-homosexual-vcddvd-racket-uncovered-in-pattaya/)

Ebenfalls gefasst wurde am 26. Mai im Tucom Shopping Mall ein 33 jaehriger Thai der dort mit seinem 16 jaehrigen Komplizien pornografische DVDs verkaufte. Nach eigenen Aussagen mit enormer Gewinnspanne. Zwischen 200 bis 400,- Bath bot er DVDs seinen Kunden an. Er gehoerte zu den sogenannten "mobilen" Haendlern, die keinen eigenen Verkaufsstand besitzen. Die Polizei stellte ihm eine Falle und fasste ihn im Carpark des Centers.

Quelle: Pattayadailynews
http://www.pattayadailynews.com/en/2010/05/27/large-scale-pornography-vendor-arrested-in-pattaya/ (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/05/27/large-scale-pornography-vendor-arrested-in-pattaya/)

Momentan sind also nicht nur Auslaender Zielscheibe der Copyright  & Pornografie Razzien in Pattaya.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: alt werden am 04. Juni 2010, 11:49:41
 @ helmut: und bist damit jeluecklich, und dit is wichtich  C--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: WaltiTH am 04. Juni 2010, 19:02:17
@quaychang
ist wohl ein Tropfen auf den heissen stein.
Ich finde das Vorgehen gegen 2 so fliegende Strassenhaendler fast noch schlimmer als wenn die gar nichts machen.
Jeder weiss doch wieviel in Thailand verkauft wird, taeglich in Bangkok (Silom, Pantip, etc)
Ich denke die Polizei hat die 2 eher entsorgt um den Job fuer andere die besser zahlen frei zu machen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: schoopthai am 04. Juni 2010, 19:56:57
@walti

Denke ich auch.
Warum sollten die Braunen sich soviel Muehe fuer 2 kleine Verkauefer machen, wenn sie das Ganze einfacher und im groesseren Rahmen asben koennten.
Die brauchen nur die Patpong in beide Richtung zu sperren und dann alles kassieren. Geht leider nicht  ;], da auch hier andere Interessen mitspielen.
Also was solls???  ???
Ist wieder so eine Meldung das anscheinend etwas getan wird. Jedenfalls koennen die Braunen sich zur Zeit einige DVDs anschauen  C--
Vielleicht war das ja der Grund der Aktion  :]

Bis dann
Michael
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 05. Juni 2010, 11:29:47
So wie es aussieht, sind die Braunen durch das Hochnehmen des kleinen Haendlers wohl an den Hersteller geraten! Waere mal eine naheliegende Vermutung!

Sicherlich - es dreht sich in Thailand immer ums Geld - auch gerade in diesen Faellen!

Aber Thailand wird auch kein besseres Ansehen bekommen, wenn sich diesbezueglich nichts bessert.
Titel: Ein ganz normaler Sonntag im Seebad
Beitrag von: hellmut am 07. Juni 2010, 02:07:48
Hier die Höhepunkte der Nachrichten vom Tage aus Pattaya

Im inoffiziellen Wettbewerb "aus welchem Land stammen die größten Knallköpfe" hat Australien, wieder einen wichtigen Punkt landen können.

Ein 21 jähriger Australier, der nach Thailand gereist war um seinen Onkel zu besuchen, der seit längerer Zeit im Sabai Empress Hotel in Nord-Pattaya lebt, versuchte in den frühen Morgenstunden mittels eine Mauser Pistole, Kaliber 6.35 mm, die Zimmertür seines Onkels zu öffnen.

Die wegen der Schüsse gerufene Polizei konnte den jugendlichen, mittels der hoteleigenen Überwachungskameras im Gebäude ausfindig machen und überwältigen. Dabei stellte sie auch die Schusswaffe sowie vier Patronen sicher.

Zwei weitere, allerdings bereits "gebrauchte" Kugeln wurden in der Zimmertür seines Onkels lokalisiert.
Der 45 jährige "Onkel Rooney", der wie jeder gute Onkel die Ansicht vertritt das sein Neffe ein guter Kerl ist, sagte aus das Junge spät in der Nacht stark alkoholisiert heimkehrte und und unter Einfluss des Alkohols in Wut geriet. In dieser Erregung sei er fort gerannt um kurz darauf mit der Pistole bewaffnet zurückgekommen. Wie er an die Waffe gelangte blieb zunächst unklar. Originalmeldung mit Bildern und Video hier: pdn (http://Rooney)

Den größten Knaller des Sonntags hatte jedoch ein Einheimischer geleistet, der eine Sprengkörperfabrik in einer Wohnsiedlung in der Soi Muslim, in direkter Nachbarschaft zur Schule und des Tempels betrieb.
Gegen Mittag explodierte aus ungeklärter Ursache eins seiner Produkte. Dabei wurden sein Wohn- und Fabrikationshaus völlig verstört. Er, seine Tochter, ein Nichte und ein Freund wurden dabei schwer verletzt.

Die herbestellte Polizei konnte ermitteln das der Feuerwerkskörper mit einer Stange Dynamit verfeinert gewesen war und das der Verletzte ein regulärer Feuerwerkshersteller ist, der seine Produkte für Veranstaltungen als Showeinlage produziert. Woher das Dynamit stammt und wie es in den Knallkörper gelangte, soll dem Firmeninhaber angeblich unbekannt sein.

Ob es sich um den gleichen Hersteller handelt, dessen "größter Feuerwerkskörper der Welt", im vergangenem Jahr nicht nur wegen seiner Größe weltweite Schlagzeilen schrieb, ist nicht bekannt.

Damals hatte der Bürgermeister von Pattaya gemeinsam mit der Tourismus-Behörde TAT, die Entzündung des Feuerwerks zu einem Großereignis erklärt, zu dem tausende Schaulustige sowie Juroren vom Guinness Buch erschienen. Das farbenprächtige Feuerwerk entwickelte sich jedoch nicht wie gewünscht in großer Höhe, sondern direkt am Standort. Dabei wurden das gerade neu errichtete und noch nicht eingeweihte Gebäude der Hafenbehörde völlig zerstört, sowie Pattayas einziger Seenotrettungskreuzer versenkt.

Originalbericht zum Knallkörperfabrikant hier: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/06/06/dynamite-used-in-firework-causes-explosion-in-pattaya/)

Die Berichterstattung zum "größten Feuerwerkskörper der Welt" findet man über die Suchfunktion hier im Forum.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 07. Juni 2010, 08:17:49
wie man eine Sprengstoff Fabrik in einem Wohngebiet genehmigen kann , bleibt wohl den Verantwortlichen der Stadt vorbehalten .

Nicht wenig Geld dürfte auch geflossen sein um neben dem Tempel in Nong Palai .... meinem neuen Wohnort ... eine Genehmigung
für eine Munitions Fabrik zu erteilen , gegen die die Bürger von Nong Palai jetzt Sturm laufen .
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Tscharly am 07. Juni 2010, 08:54:26
Und hier - "der Toelpel des Monats Juno 2010" - kommt aus Norwegen:

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/06/06/police-impostors-raid-home-of-norwegian-in-pattaya/

Duemmer gehts nimmer ;-)))
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 07. Juni 2010, 15:04:31
@ Tscharly, die Story schlägt dem Fass echt den Boden aus.

Auch sehr gut finde ich die Recherche der PDN, das der Norweger bereits vor einem halben Jahr wegen Drogenhandel verhaftet wurde:

Zitat
Am 10. November stürmten Polizei-Generalleutnant Chalermsak Thianthongsri und seine Leute ein Appartment in der 14. Etage  :-X  im Niran Grand Condo Complex, da sie Informationen erhalten hatten das dort ein Ausländer mit Drogen handelt.
[...]
Der Manager vom Niran Condo Complex sagte aus das der Norweger sich gern damit brüstete Mitglied einer ausländischen Mafiaorganisation zu sein. Ausländische Besucher gingen bei ihm ständige die ganze Nacht über ein und aus.

Das dem Polizei-Generalleutnant von seiner Dienstaufsicht (falls es sowas in Thailand gibt) ein paar Fragen gestellt bekommt, warum der Norweger trotz eindeutiger Überführung weiter seine Geschäfte in Freiheit führen durfte bezweifele ich - TiP - This is Pattaya ( Frei interpretiert nach Bernhard Trink). Hier der Link zur pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2009/11/10/norwegian-man-caught-at-a-condo-in-pattaya-using-drugs/)

Ähnliches gilt für den Erpresser der Norwegers. Auch er wurde bereits vor einem Jahr wegen Personifizierung eines Polizeibeamten und Erpressung eines Ausländers verhaftet, macht aber trotzdem munter weiter. Link: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2009/06/12/pattaya-thai-man-accused-of-impersonating-police-and-extorting-money-from-paedophiles/)

Möglicherweise handelt es sich dabei um den Gleichen der vor wenigen Monaten, im Zusammenhang mit der deutsch/schweizerischen Rockerbande, schon mal verhaftet wurde, die einen deutschen Gastronom folterten und erpressten. Um diese Geschichte ist es ebenfalls seltsam Still geworden. Wetten das alle Akteure noch frei herumlaufen?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: rainz am 08. Juni 2010, 02:56:45
Hi bin der neue.. 

das passt dann auch hier rein..  wisst Ihr noch der Engländer der in seinem Dorf 11 Menschen erschossen hat !?

http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/3001154/Mass-murderer-Derrick-Bird-hid-an-obsession-with-a-young-Thai-prostitute.html


seine gogo bekanntschaft hat mit ihm schluss gemacht ..

----
und danke für alle infos hier ..  Ihr seid super !
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 08. Juni 2010, 03:49:25
Wenn in der Sun steht das seine Bekanntschaft mit ihm Schluss gemacht hat, dann muss es wohl stimmen.  {+

Das Platt ist noch schrottiger als die Bild Zeitung. Er Flog übrigens nicht heimlich nach Pattaya, sondern mit seinen Kollegen, einer Gruppe in Scheidung lebender Taxifahrer. Deren letzter Thailandurlaub soll jedoch ohne ihn stattgefunden haben. Laut Pattaya One muss beim Umsteigen in Doha gründlich etwas daneben gegangen sein. Er wurde angeblich, der Grund wird nicht genannt, zurück ins Heimatland geschickt. Hier der Bericht: p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/22895/pattaya-link-to-cumbrian-killer/)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: peter51 † am 13. Juni 2010, 16:46:47
Der Vollpfosten hat es aber richtig krachen lassen :
 ;]
http://www.pattayadailynews.com/en/2010/06/13/german-arrested-for-unpaid-hotel-bill-and-over-stay-in-pattaya/

vom Marriott-overstay bis zum THL-overstay ---  Respekt  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ozone am 14. Juni 2010, 08:36:57
Unbestätigten Aussagen nach soll er sogar die Tischdecken und Matratzenbezüge geklaut und verarbeitet haben. Tolle Tasche; und erst die Hose  :-*....
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: quaychang am 15. Juni 2010, 23:51:49
Unbestätigten Aussagen nach soll er sogar die Tischdecken und Matratzenbezüge geklaut und verarbeitet haben. Tolle Tasche; und erst die Hose  :-*....

Na pass mal auf, der wird noch reich und beruehmt damit werden. Koennte der Mode-Trend der kommenden LowHigh-Season bei den Thais und Farangs werden  }} }} }}
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 21. Juni 2010, 09:24:28
Eine Australierin wollte besonders schlau sein beim Versicherungsbetrug, aber die Thai Polizei kennt sich aus:

http://www.pattaya.de/news/2010/06/20/junge-australierin-fliegt-wegen-versicherungbetruges-in-thailand-auf-,339 (http://www.pattaya.de/news/2010/06/20/junge-australierin-fliegt-wegen-versicherungbetruges-in-thailand-auf-,339)

 :] :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: wyooo am 21. Juni 2010, 11:19:40
Selbst der Status als Polizist schützt nicht vor Übergriffen der Unterwelt.
In Pattaya wurde ein Polizist wegen 6000 Baht ins Hospital geprügelt ???
http://www.pattaya.de/news/2010/06/20/polizist-von-kredithaien-in-pattaya-zusammengeschlagen-,338
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: sheba am 23. Juni 2010, 06:07:00
Blut leckende Polisten sind nicht nur in Pattaya unbeliebt......
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dii am 23. Juni 2010, 06:54:37
...muss das nicht " Das Bolist " heisen  C--   oder is es etwa die Bolistei    ???    :]
Titel: Schweizer Betrüger sitzt in Udon Thani im Gefängnis
Beitrag von: unsichtbar am 23. Juni 2010, 08:31:37
Schweizer Betrüger sitzt in Udon Thani im Gefängnis.

"John S., der sich selbst nur Joe nennt, lebt seit zehn Jahren mit seiner Frau halb in Thailand und halb in der Schweiz. Hier wurde er bereits im Oktober 2009 vom Bezirksgericht Pfäffikon (CH) zu vier Jahren Haft unbedingt verurteilt – wegen Veruntreuung und Betrugs in 65 Fällen.
...
Mehr als 2,5 Millionen Franken hat der 51-Jährige seinen Opfern aus der Tasche gezogen.
Doch anstatt seine Strafe anzutreten, verschwindet John S. nach Thailand. Und gaunert dort munter weiter.
...
Ein Bekannter kann das bestätigen: «Joe lebt in Thailand wie ein Staatsoberhaupt. Er hat ein riesiges Haus im besten Viertel von Pattaya, mehrere Angestellte und zig Autos. Und fliegen tut er nur erste Klasse.»
...
John S. spendet für Waisenkinder, baut Klassenzimmer, tritt dem Rotary Club Chantanimt in Chantaburi als Ehrenmitglied bei, organisiert den Webauftritt für die Navy League – einer zivilen Organisation, die Marineoffiziere und ihre Familien unterstützt – und ist Schatzmeister im «Expat Club», einem Club für Ausländer in Thailand."


http://www.blick.ch/news/ausland/du-gauner-149608 (http://www.blick.ch/news/ausland/du-gauner-149608)

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: archa am 24. Juni 2010, 07:18:07

Hoffentlich muss er eine zeitlang in diesem Gefängnis bleiben.
Kein Mitleid für solche Schmierfinken.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: peter51 † am 24. Juni 2010, 10:28:47
ehemaliger Kaffeefahrtenorganisator  :]
das ist die richtige Klientel  :D
Titel: ATM-Diebstahl aufgeklärt
Beitrag von: hellmut am 04. September 2010, 04:28:23
Ein déjà-vu [deʒaˈvy] (frz. „schon gesehen“) der besonderen Art konnte die thailändische Kriminalpolizei Region 2 (Ostküste) in den vergangen Tagen erleben.

Am 27. August 2010 wurde in Rayong, ca. 40 Km östlich von Pattaya, ein kompletter Geldautomat gestohlen.
Drei Tage später wurde er, sauber entleert, auf einem Acker in Pattayas Hinterland gefunden. In ihm sollen sich vorher angeblich 4,3 Millionen Baht befunden haben.

Bereits kurz nach der Tat konnte die vermutliche Identität eines der Räuber geklärt werden. Ein Serbe, der den mutmaßlich zum Abtransport verwendeten Pick-Up bei einem Autovermieter in Pattaya gemietet hatte, und dort eine Passkopie hinterließ. Das Gesicht auf dem Passbild, wies angeblich mit einer Aufnahme der Überwachungskamera des Geldautomaten auffällige Ähnlichkeit auf.

Die Tat konnte er jedoch nicht allein aufgeführt haben. Die Polizei ging von ca. 5 Beteiligten, vermutlich ebenfalls osteuropäischer Herkunft aus. Für letztes sprach insbesondere das der Fahrzeugmieter im Vorfeld des Raubes mehrfach in Begleitung von Landsleuten gesehen wurde.

Am gestrigen Freitag, gelang es der Polizei zwei der mutmaßlichen Täter in Bangkok zu verhaften. Deren Geständnisse und die Namen von zwei weiteren angeblich Tatbeteiligten, ebenfalls Serben, liegen bereits vor. Diese waren laut Angaben der Grenzbehörden, jedoch bereits am Tag der Tat über Aranyaprathet, nach Kambodscha ausgereist. Die beiden Festgenommenen sollen ausgesagt haben das die Beute direkt nach dem Raub in 4 gleiche Anteile aufgeteilt wurde.

Doch warum déjà-vu? - Gleiche Fall hatte sich bereits am 23. September 2007 ereignet. Damals allerdings in Chonburi und die Beute betrug 100 000 Baht mehr (4,4 Millionen). Ebenfalls gleich: Zwei der Täter konnten kurz darauf verhaftet werden, allerdings wurden sie damals bereits zwei Tage nach dem Raub in Pattaya verhaftet. Eben genau die beiden Serben von gestern!

Die damalige Beute konnte bis auf 2 Millionen Baht sichergestellt werden. Diese hatten die Täter angeblich bis zur Festnahme bereits ausgegeben. Den beiden Verhafteten wurde Anfang 2008 der Prozess gemacht. Sie wurden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt und aus nicht bekanntem Grund im März 2009 Freigelassen und ausgewiesen.
Quellen: p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/27486/serbian-gang-wanted-following-atm-robbery-in-rayong-province/) / p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/27374/atm-dumped-near-pattaya-following-4-3-million-baht-robbery-in-rayong/) / mcot (http://www.mcot.net/cfcustom/cache_page/98271.html) / teakdoor (http://teakdoor.com/world-news/23692-crimes-where-do-they-go-wrong.html)

Man darf gespannt sein ob dieser Mal die Beute gefunden wird, und, falls ja, ob wieder die Hälfte fehlt.
Noch mehr dürfen wir sicher gespannt sein, wie lange es diesmal dauern wird bis die beiden auf freiem Fuß das Land des unergründbaren Lächeln aus ebenso unergründbarem Grund verlassen dürften, und ob wir in zwei - drei Jahren zum dritten Mal von einem ähnlichen Fall mit gleichen Tätern lesen werden.

@ thai.fun, nimm meine Übersetzung bitte nicht als eigene Meinung, sondern als reine Zusammenfassung der verlinkten Quellen.

Ich möchte hier keine Vermutungen publizieren welche die offiziellen Verlautbarungen der th. Polizei als billig zusammengereimte Farce darstellen könnte.

Übrigens habe ich mir die Mühe gemacht nach den Namen der beiden festgenommen Serben zu googeln.
Beide Namen sind als ausgewiesene Experten für ATM in Serbien und den USA bekannt.
Die Diplomarbeit des angeblichen Haupttäters, die komplett als pdf und html im Internet nachlesbar ist, hat, man darf sich wundern, das Thema ATM. Der Andere (oder sein Namensvetter) hat eine Gastprofessur in den USA im Bereich ATM ... Wunderlich  ???  .

Apropos, ATM steht in der Elektrotechnik nicht als Abkürzung für Geldautomat, sondern für "Asynchronous Transfer Mode" (Auf Deutsch: asynchroner Transfermodus) - Das ist eine Übertragungstechnik für Internet.  :]

Zufälle gibt es, was meinst du dazu.  {--  :-X
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: WaltiTH am 04. September 2010, 08:52:27
die Story is ja schon der hammer und zeigt mal wieder das hier mit den richtigen beziehungen alles geht
vor allem jeder Normalsterbkiche wird doch ausgewiesen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: smutje am 04. September 2010, 09:36:53


Ich finde es toll, wie schnell doch immer die Thai Polizei die Ermittlungen vorantreibt und zu Ergebnissen kommt. Ein dickes Lob. Vielleicht sollte die deutsche Regierung mal eine Hundertschaft im die Republik bringen und dort arbeiten lassen. Wir können viel von ihnen lernen.

Bravo, weiter so!!!!
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ozone am 04. September 2010, 09:52:22
Für jene, die der englischen Sprache mächtig sind, hier eine interessante Geschichte. Sorry, aber die Geschichte ist zu lang, um sie auf die Schnelle ins Deutsche zu übersetzen.

http://www.andrew-drummond.com/2010/08/30/thai-govt-awards-tax-breaks-to-us-thai-sluts-porno-king/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 04. September 2010, 16:41:08
@ thai.fun, nimm meine Übersetzung bitte nicht als eigene Meinung, sondern als reine Zusammenfassung der verlinkten Quellen.

... nein nein lieber hellmut, ich hab selten die Spitze Feder zur Hand!
Jedoch immer die Lesebrille für solche "interessanten" Berichte,
wie auch die von Ozone eingebrachte, Google sei Dank!

Im Gegenteil zu Deiner Vermutung ich suche das unmögliche in Berichten,
habe ich selber zu viel Kriminalistisches gesehen um unmögliches nicht für möglich zu halten.
Sowieso bei Geschichten aus z.B. Thailand: Zweifel sind aber das Salz in einer Geschichte!

Und zu Eingebrachten Geschichten, die Du übrigens sehr gut rüber bringst, nur soviel,
ohne Krimi geht die Mimmi nie ins Bett....
Grins und Gruss vom thai.fun Max  :-\
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 05. September 2010, 04:44:29
@ WaltiTH, ausgewiesen, sogar abgeschoben wurden die angeblichen Täter des Vorletzten ATM Raubs schon.
Fraglich ist allerdings, sofern sie tatsächlich existieren,
- warum man sie nicht im Gefängnis hat jahrelang braten lassen,
- warum mussten sie nicht die Reststrafe in ihrem Heimatland absitzen,
- warum konnten sie problemlos wieder nach Thailand einreisen?

Noch fraglicher ist für mich jedoch ob zwei Kriminelle, die mit großem Glück (oder  {-- ) einer quasi lebenslänglichen Haftstrafe entkommen waren, ein zweites mal exakt die gleiche Straftat in einem Land, 10 000 Km entfernt von ihrer Heimat, verüben würden, und gleich wieder exakt die selben Anfängerfehler begehen würden die zu ihrer ersten Festnahme führten! - Mein Logiksensor muss da leider passen.  ???


Ich finde es toll, wie schnell doch immer die Thai Polizei die Ermittlungen vorantreibt und zu Ergebnissen kommt. Ein dickes Lob. ... Bravo, weiter so!!!!

Meinst du das im Ernst?  ???
Dann kannst du sicher auch eine Antwort darauf geben warum Straftaten von Thais (oder Unbekannt) gegen Ausländer fasst immer im Sande verlaufen, oder mit einem schlichtweg "unglaublichen" Ergebnis abgeschlossen werden.  :o

@ thai fun, danke für die Blumen.  :)
Hier übrigens die Diplomarbeit zum Thema ATM die mich erst recht stutzig machte:
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:pGdYhlOwCTUJ:www.cs.sfu.ca/~ljilja/cnl/pdf/milan.pdf+DR.+Milan+Nikolic+ATM&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a

Man muss die 77-seitige Arbeit schon aufmerksam Lesen und der englischen Sprache einigermaßen mächtig sein um zu erkennen das es darin nicht um Automatic Teller Machines sondern Asynchronous Transfer Mode geht.

Die Namen der beiden ATM-Wissenschaftler (oder Bankräuber?) sind übrigens nicht das serbische Gegenstück zu Hans Müller oder Franz Schneider, sondern eher seltene Namen.  - Zufälle gibts ...  {--

Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dart am 05. September 2010, 06:11:26

Fraglich ist allerdings, sofern sie tatsächlich existieren,
- warum man sie nicht im Gefängnis hat jahrelang braten lassen,
- warum mussten sie nicht die Reststrafe in ihrem Heimatland absitzen,
- warum konnten sie problemlos wieder nach Thailand einreisen?

Eigentlich hast du die Antworten schon vorher selber geliefert, money talks ;)

zitat: Die damalige Beute konnte bis auf 2 Millionen Baht sichergestellt werden. Diese hatten die Täter angeblich bis zur Festnahme bereits ausgegeben.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 05. September 2010, 07:24:34
@ dart, ich würde niemals auf die Idee kommen, offizielle Verlautbarungen der Polizei in Frage zu stellen, zumal dies in Thailand (nicht nur) juristische Konsequenzen hätte.  {--

..., money talks ;) ...

Was du damit aussagen möchtest, wird wohl dein Geheimnis bleiben.  :-X
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: samurai am 19. September 2010, 16:22:02
Kennt mann ja:

Zitat
Der 60-jährige Ystein Arlid Larsen wurde kürzlich wegen Sex mit einer Minderjährigen verhaftet. Das Mädchen, das bei ihm in seiner Wohnung beim Geschlechtsakt gefunden wurde, ist erst 16 Jahre alt.

Das Mädchen gab zu, Geld für ihre Tätigkeit bekommen zu haben. Der Mann wurde trotz seiner Beteuerungen, dass er keine Schuld habe, verhaftet.
http://www.pattayablatt.com/current/Nachrichten.shtml

Gab es eigentlich (in der Geschichte Pattayas) jemals einen Pädo der sich seiner Schuld bewußt war? {/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Samuijumbo am 19. September 2010, 19:34:00
Wieso Pädo bei einer 16 jährigen?  ???  --C
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: heitzer am 19. September 2010, 19:44:59
weils zum {/ ist wenn 60 jähriger sich mit so ein junges mädel vergnügt.aber bei ner 30 jährigen können sie wohl nicht landen mit ihren komplexen {/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 19. September 2010, 19:52:07
@ Samuijumbo, weil die Gute Fee von Pattaya (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4315.msg94933) das sagt.

Zitat
Die Heldin aus Thailand: Elfi Seitz

Ihr Haar leuchtet rot und ihre Augen umkränzen unzählige Lachfalten: Elfi Seitz ist 64 Jahre alt. Ihr Auftreten ist resolut und bestimmt - sie hat dem Sextourismus in Thailand den Kampf erklärt.  ...
Weiterlesen: www.frauenzimmer.de (http://www.frauenzimmer.de/cms/html/de/pub/community/heldin-der-woche/elfi-seitz-kampf-sextourismus.phtml)   {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Grüner am 19. September 2010, 20:03:19
Wenn die 16jährige mit ihrem 20jährigen Schulkameraden oder mit nem 60jährigen Thai ..., würde kein Schwein was sagen.

WIRKLICH MINDERJÄHRIGE, also 10-15 jährige Mütter haben hier jahrhundertelange Tradition bei den Royals.

Grundlage solcher modernen Rufmord-Kampagnen scheint mir Sexualneid zu sein.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 19. September 2010, 22:16:08
Wenn die 16jährige mit ihrem 20jährigen Schulkameraden oder mit nem 60jährigen Thai ..., würde kein Schwein was sagen.

Warum auch? Die sind mit 15 volljährig! Sex mit 15jährigen ist in Thailand soviel ich weiss kein Verbrechen.
Prostitution unter 18 hingegen schon!
Und als Farang hast Du schlechte Karten, wenn es darum geht zu beweisen, dass es dabei nicht irgendwie um Dein Geld ging....

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: DWTV am 20. September 2010, 01:15:19
Zitat
Prostitution unter 18 hingegen schon!

wieso unter 18, prostitution ist in los generell verboten. auch für 60jährige.
es g-i-b-t- hier keine prostitution!!!!
freundschaft o.k.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 20. September 2010, 03:26:54
@ DWTV, ob Prostition in th. generell verboten ist weiß ich nicht. Man liest es zwar viel in der "Farangpresse", doch einen konkreten § dazu hat wohl noch keine Zeitung genannt.

In jedem Fall sind Förderung der Prostitution und Menschenhandel verboten. Dem Letzteren machen sich z.B. Barbetreiber die eine "Auslöse" verlangen schuldig. Dies ist nicht nur in Thailand, sondern auch in D-A-CH und anderen zivilisierten Ländern eine schwerwiegende Straftat.

@ Moesi schreibt:
... Die sind mit 15 volljährig! Sex mit 15jährigen ist in Thailand soviel ich weiss kein Verbrechen. ...

Das stimmt so nicht.  {;
Volljährig ist man in Thailand erst mit 20 Jahren.
Mit 15 J. hat man in Th. lediglich das Recht zur sexuellen Selbstbestimmung (1).
Darunter greift das Schutzalter. Das bedeutet konkret das eine sexuelle Handlung mit einer Person unter 15 Jahren unabhängig von deren Willen als Vergewaltigung gewertet wird, auch wenn die andere Person gleichaltrig ist.
In Deutschland ist das Schutzalter gestaffelt. Eine über 18 jährige darf ohne Einverständnis der Eltern nicht mit einer unter 16 jährigen Person (Ausnahmen vorhanden), siehe Quelle (2).

Unabhängig von der Frage ob Prostitution in Thailand verboten ist (dies würde ohnehin nur den oder die AnbieterIn, aber nicht den Kunden, betreffen), ist es eine Straftat Minderjährigen, d. H. unter 20-jährigen, Geld für sexuelle Handlungen zu zahlen.
Ist der oder die SexdienstleisterIn 15 Jahre alt, muss man in Thailand mit einer Anklage wegen Vergewaltigung von Minderjährigen rechnen, es reicht der Nachweis das Geld gezahlt wurde. Kommt es nicht zu einem Urteil, ist eine spätere Anklage in Deutschland möglich, da 15-jähre in Deutschland unter das Schutzalter fallen.

Bei 16- bis 19-jährigen (in Deutschland 16- 17-jährigen) ist in Thailand eine Verurteilung wegen Verführung Minderjähriger möglich, wenn nachgewiesen wird das Geld oder sonstige Anreize maßgeblich waren. 

Unabhängig davon: Eine Verhaftung/Verurteilung wegen Vergewaltigung ist in Thailand altersunabhängig immer möglich, wenn gegen ihn Anzeige erstattet wurde. Ebenso kann jeder Freier der Geld zahlt der Förderung der Prostitution schuldig gesprochen werden.

Irrtum vorbehalten!

Quellen:
(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Selbstbestimmung
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Morrison am 20. September 2010, 04:06:42
Kennst dich ja gut mit der Thematik aus, was?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 20. September 2010, 04:37:30
Nicht unbedingt gut, aber einigermaßen.

Da ich nun mal seit 21 Jahren in das Land reise und Zeitungen lese, und eigentlich alles was ich mal gelesen habe irgendwie im Hinterkopf behalte, ist schon einiges an Infos zusammengekommen.

Grundsätzlich kann es wohl weder ein Fehler, noch ein Verdachtsmoment sein, wenn man sich für die Rechtslage interessiert, oder?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Morrison am 20. September 2010, 04:48:11
Is scho recht. Wor eh nur a Schmäh.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: malakor am 20. September 2010, 05:35:38
hellmut

Zitat:     Irrtum vorbehalten!



Wenn du dies unter deine Beitraege schreibst, kannst du doch gleich mit Schreiben aufhoeren.    Waer sowieso manchmal besser.  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 20. September 2010, 05:48:35
@ malakor, sieh es wie du willst, mein Beitrag zielte nicht darauf irgendwelchen Leuten, die gerne die Grenzen des Gesetzlichen auskosten möchten, Tipps zu geben, sondern versteht sich lediglich als Antwort auf @Moesi's Beitrag.

Wenn du bei Gesetzesauslegungen "Irrtum ausgeschlossen" haben möchtest, dann wende dich an den obersten Gerichtshof, oder an eine noch höhere Instanz.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thaiman † am 20. September 2010, 07:43:07

Es ist schade, das hier Geschichte, Die Einer nicht kennt,
in den Muelleimer schiebt.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: rupa am 20. September 2010, 07:49:20
Vieleicht hilft das ein wenig zur Klärung:

Das thailändische Strafrecht stellt den Geschlechtsverkehr unter Strafe, wenn mindestens ein Partner noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Dies ist unabhängig von einer Einwilligung des minderjährigen Partners.

Quelle:  http://www.der-farang.com/?article=2007/25/recht

Der 18jährige Sohn meiner Nachbarin hatte ein Abenteuer ( in Buriam ) mit einer 16jährigen. Die Eltern des Mädchen bestehen auf eine Heirat und

drohen mit einer Anzeige. Wird wohl auf eine Wiedergutmachung rauslaufen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: samurai am 20. September 2010, 07:53:23
Es ist schon traurig das hier im Forum erst mal versucht wird diese Kinderfiggerei in Schutz zu nehmen, ja sogar eine schändliche Rufmordkampagne daraus zu stricken. Jeder mit ein wenig Hirnmasse weiß das das Mädel mit 99 %iger Sicherheit nicht aus Spass oder freiwillig mit nem "rüstigen Rentner" in die Kiste hüpft.
Ob Illegal oder nicht, Männer (Menschen) die die Not anderer auf solche Art ausnutzen sind mir zuwider. Abgesehen davon das 16 jährige Thaimädels eher "gefühlte 12" repräsentieren.
Mir gehts wie Heitzer. Ich kann gar nicht so viel  {/ {/ {/ ...
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 20. September 2010, 16:53:10
@Samurai
Ich versteh nicht auf  was Du Dich beziehst? Wo will wer was in Schutz nehmen?
Wir reden hier nur über die nicht wenig verworrene Gesetzeslage.

@Hellmut und rupa
Ich halte immer noch an meiner Version fest, weil das von all den Versionen die ist, die ich am meisten gehört habe.
Auch von Leuten, die das eigentlich sehr genau wissen müssten... Aber ich hab da schon lange nicht mehr nachgefragt. Vielleicht hat sich das Gesetz vor nicht allzu langer Zeit geändert?
Aber im Grunde ist es ja egal: Wer sich mit unter 18 jährigen einlässt ist selber schuld!
Zumindest wenn er sich des Alters bewusst war. Nicht selten fallen Farangs aber auch in die Falle mit falschen IDs: Alter angeblich 23 und wenns an der Türe klopft dann plötzlich jünger...vieeel jünger....
So ein Fall passierte einem Bekannten von einem Kumpel von mir: Alle Zeugen waren sich einig: Sah aus wie mindestens 23 und hatte eine ID, die 23 bescheinigte. Doch anscheinend war die falsch... da war dann von 14 oder 15 die Rede!

Die in den Zeitungen publitzierten Fälle sind nur die Spitze des Eisbergs. Ich hab genug Geschichten gehört von Leuten, die sich mit jüngeren eingelassen haben und dann entweder von Polizei oder Verwandten des Lockvogels erpresst wurden. Wer da genug bezahlt hat, der ging natürlich mit seiner Geschichte nicht zur Presse.... und die Beträge die ich gehört habe lagen von 30'000 bis 3 Mio Baht!

Und nein: Es sind nicht nur Farangs, die erwischt werden: In einem Guesthouse in Jomtien wurde anscheinend letztes Jahr auch ein Polizeioffizier aus ...glaub Chiang Mai mit Minderjährigen erwischt. Das stand nirgends in der Zeitung. Aber ich weiss die Geschichte von der Besitzerin des Guesthouses selbst.

Ich kanns nur noch einmal wiederholen: Wer sich bewusst mit unter 18 jährigen einlässt ist selber schuld. Und mit denen die dabei von wem auch immer erwischt werden habe ich auch kein Mitleid.

Gruss, Stefan
Titel: Käufliche Justiz, Fall 195 (?)
Beitrag von: hellmut am 23. September 2010, 05:11:50
Ein Australier, der jahrelang in der Pattaya Mail Investoren mit dem Versprechen von bis zu 20% Gewinn pro Monat bewarb, ist spurlos  aus dem Gefängnis verschwunden.

Komisch war schon warum er überhaupt ins Gefängnis wanderte. Sein Haftbefehl schlummerte ganze zwei Jahre auf der Polizeistation in der Soi 9, ohne das die Polizei einen Grund sah ihn zu verhaften.
Während dieser Zeit ging er, von seiner Wohnung in Pattaya aus, seinen Geschäften seelenruhig weiter nach.

Erst nach größerem Druck auf die Polizeistelle erfolgte die Verhaftung, doch konnte er offenbar einen Untersuchungsrichter gewinnen, ihn gegen Kaution bis zur Haftprüfung frei zu lassen.

Zu dieser Haftprüfungsverhandlung erschien er jedoch nicht und galt seitdem beim Gericht als flüchtig. Der Anwalt eines seiner zahlreichen Opfer ging dem Fall weiter nach, und musste nun erstaunt feststellen das der Täter nicht (mehr) auf der Fahndungsliste der Polizei steht. pt (http://pattaya-times.com/a6318-lance-shaw-victims-relentlessly-pursue-justice)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 23. September 2010, 09:50:00
Der hat denen wahrscheinlich ein Angebot gemacht, welches sie nicht ablehnen konnten......., mit Geld kann man vieles regeln.

Solche Anzeigen kenne ich auch, aus dem Farang. Am liebsten möchte ich jedes Mal antworten um zu fragen, für wie bekloppt hältst du eigentlich die Leute ??? ???

Scheinbar fallen doch einige darauf rein.... {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thaiman † am 23. September 2010, 10:33:56

Ein wahres Wort

Jeder ist zubestechen, es kommt nur auf die Hoehe an
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 23. September 2010, 18:20:37
Vergangene Nacht starb ein Obdachloser in einem Tempel in der Nähe Pattayas eines gewaltsamen Todes.
Er wurde mit eingeschlagenem Schädel und gebrochenem Genick aufgefunden. Neben ihm fand man verschiedene Gegenstände die als mögliche Tatwaffen in Frage kommen.

Der 46-jährige nächtigte bereits seit längerer Zeit auf dem Tempelgelände.

Nach Aussage der Mönche wurde er jede Nacht von einer Gruppe von Kindern, alle unter 10 Jahre alt, belästigt und gequält. So auch in der Tatnacht. Die Kinder hätten ihn etwa eine halbe Stunde lang gefoltert, eh sie ihn verließen. Kurz darauf wurde sein Tod festgestellt.
Die Polizei ist sich noch nicht sicher ob der Mann ermordet wurde, oder unglücklich gefallen ist, nachdem die Kinder ihn verlassen hatten. p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/28345/vagrant-allegedly-beaten-and-killed-by-gang-of-boys-at-pattaya-temple/)

Warum die Mönche den Kindern gestatteten diesen Obdachlosen, der im Tempel Schutz suchte, Nacht für Nacht zu quälen, und warum eine militante Kinderbande unter 10 Jahren Nachts die Gegend unsicher macht, geht aus dem Artikel nicht hervor.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Isan Yamaha am 23. September 2010, 18:54:05
Sind die Gelbkittel,auch so.?????
Die sollten Sie gleich mit zur Verantwortung ziehen. ( Unterlassene Hilfeleistung)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Grüner am 23. September 2010, 22:54:47
Kommt mir igendwie bekannt vor: Hatten wir hier nicht mal einen, der sich über einen unehrlichen Ticketverkäufer beschwert hat?

Vielleicht war das jetzt die Rache:

40-jähriger Betrüger bei Einreise festgenommen

Direkt vom Flieger in die Untersuchungshaft ging es am Montag für einen 40-jährigen Deutschen, der am Flughafen aus Bangkok kommend einreisen wollte. Bei der Kontrolle stellten Beamte der Bundespolizei fest, dass der Mann, der an einem unbekannten Ort in Thailand lebte, von der Staatsanwaltschaft München seit 2008 gesucht wurde. Er soll 3800 Euro für vereinbarte Reiseleistungen kassiert, diese aber nie erbracht haben. Da der 40-Jährige bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten war, wurde die U-Haft angeordnet.

Quelle: Rheinische Post
Titel: Tragischer? Unfall
Beitrag von: hellmut am 29. September 2010, 17:31:45
Gestern Abend verstarb ein 17 jähriger Thai an einer Schussverletzung die er sich selbst zugefügt hatte.

Während einer privaten Feier zeigte ihm ein 21 jähriger Freund seine Kugelschreiber-Pistole.
Der verstorbene inspizierte diese Waffe, und hielt die Mündung in Richtung seines Gesichts, als er versehentlich den Auslöser berührte. Seine Freunde brachten ihn direkt ins Krankenhaus, wo er nach wenigen Stunden verstarb.

Die sogenannten penguns sind bei Jugendlichen in Pattaya sehr beliebt, da sie leicht und unauffällig sind, und bei einer Körperkontrolle in der Disco nicht auffallen. Es handelt sich dabei um einfache Vorderlader in einem kugelschreiberähnlichem Gehäuse.

(http://i49.photobucket.com/albums/f296/jomtien/BBG/TIP/pengun01.jpg)

Bericht und detaillierte Bauanleitung  {+  in der pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/09/29/teen-dies-in-accidental-pen-gun-shooting-to-the-face/)
Titel: 79 jähriger Schweizer festgenommen.
Beitrag von: farang am 01. Oktober 2010, 21:29:54
Ein 79. jähriger Schweizer wurde wegen Kindsmissbrauch in Pattaya verhaftet.

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Angeblicher-Kindsmissbrauch-Schweizer-in-Thailand-festgenommen/story/31050689
Titel: Re: 79 jähriger Schweizer festgenommen.
Beitrag von: Moesi am 01. Oktober 2010, 21:39:43
Etwas ausführlicher dazu die Schweizer Klatschpresse:

http://www.blick.ch/news/ausland/schweizer-sex-tourist-in-pattaya-verhaftet-157689

Gruss aus Korea
Stefan
Titel: Re: 79 jähriger Schweizer festgenommen.
Beitrag von: franzi am 01. Oktober 2010, 21:54:08
mit richtigen thailandkenner kommentaren: ;D

TRITSCHLER MICHAEL, BERN - 12:15 | 01.10.2010
» Toll Toll Toll!!! In Thailand werden Gesetze noch richtig angewendet - keine Kuschelrichter und lasche Gesetzesauslegungen wir hier,

TIM TRASMUNDI, GENF - 12:04 | 01.10.2010
» Ich vertraue sehr auf die thailändische Justiz.
Titel: 52 jähriger Deutscher in Pattaya festgenommen
Beitrag von: Moesi am 03. Oktober 2010, 11:48:43
Ein weiterer bizarrer Fall:

Ein 52jähriger, der seit 20 Jahren in Pattaya lebt wurde festgenommen, weil er angeblich Sex mit unter 13 jährigen Mädchen hatte.
Das behauptet eine Frau, die verhaftet wurde, weil sie minderjährige Mädchen an Ausländer vermittelt haben soll.
Er bestreitet alles und sagt, dass sei nur eine Racheaktion, nachdem er Ihr kein Geld mehr leihen wollte, weil sie die Rückzahlung von Geld an ihn und seine Thai-Frau verweigerte...

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/28869/german-resident-of-pattaya-arrested-by-region-2-police/

Allein schon die Bekanntschaft zu so einer Frau sprich eigentlich gegen ihn.
Trotzem hoffe ich auf eine faire Untersuchung.

Gruss aus Suwon
Stefan



Ediert:

hellmut hat recht (siehe unten). Name entfernt.

Gegen ihn spricht ohne Beweis gar nichts.
Ich wünsche niemandem eine derartige, möglicherweise üble Nachrede im Lande der Glücksritter und Opportunisten an den Hals.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 04. Oktober 2010, 01:20:14
@ Moesi, solange nichts erwiesen ist, gehört der Name des Beschuldigten nicht hier rein.

Wir müssen uns nicht auf eine Stufe mit der Dreckspresse aus Pattaya stellen, oder?

PS: Von einer fairen Untersuchung kann keine Rede sein wenn jemand ohne Beweise verhaftet wird und Polizei und Presse bereits eine Vorverurteilung machen.

Es ist schon sehr Merkwürdig das in diesem Land stadtbekannte Drogenbarone und Unterweltbosse frei herumlaufen, sogar mit Ehren und Orden überschüttet werden, Ausländer jedoch aufgrund einer Denunzierung durch einen Schwerstkriminellen ins Gefängnis wandern und der Öffentlichkeit ohne jeden Beweis als Schuldige vorgeführt werden.

Vielleicht kann einer aus der "Gelbfraktion" dafür eine Rechtfertigung nennen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 04. Oktober 2010, 23:37:18
Ich habe ihn nicht beschuldigt - sonst hätte ich nicht auf ein faires Verfahren gehofft!
Ich bin mir bewusst, dass in der aktuellen "Hexenjagt" mit Sicherheit auch Unschuldige unter die Räder kommen.
Das gilt nicht nur für Thailand.

Ich glaube hier in ähnlichen Posts früher mehrfach Namen gelesen zu haben.
Bin aber gerne bereit das in Zukunft zu unterlassen... auch wenn Ihr dann streng genommen auch die Links dazu entfernen müsstet.

@Hellmut:
"Ohne Beweise verhaftet" ist so eine Sache:
Wie würden die Behörden in Deinem Land reagieren, wenn jemand beschuldigt wird, unter 13 Jährige missbraucht zu haben?
Einfach laufen lassen, bis mehr Beweise auftauchen? Genau das wurde den Behörden von Pattaya doch auch lange genug vorgeworfen.
Darum finde ich es nicht ganz so verwerflich, wenn er (vorläufig?) festgenommen und der Fall genauer untersucht wird.
Ich denke, das ist in jedem Rechtsstaat so üblich (wenn auch unangenehm und tragisch im Falle Unschuldiger!).

Eine eigentliche "Vorverurteilung" lese ich aus dem verlinkten Presseartikel überhaupt nicht heraus:
Dort steht lediglich der Grund der Anklage, aber auch klar und deutlich seine eigene Version dazu.
Vergleiche ich diesen Fall zum Beispiel mit dem aktuellen Fall eines bekannten Schweizer Wetterfrosches in Deutschland,
(darf man den Namen hier nennen?) kommt der Verdächtigte hier in der Presse ja noch ganz gut weg!!

In beiden Fällen gibt es eine ..sagen wir mal "ziemlich zwielichtige" Anschuldigung.
In beiden Fällen gilt die Unschuldsvermutung, bis Schuld oder Unschuld bewiesen ist.
In beiden Fällen bestand "Fluchtgefahr".
In einem Fall gibts den "Promi-Bonus" - im anderen den "Farang-Bonus".
Auf Beides ist die Presse Geil. Wo liegt in Deinen Augen der Unterschied?


Namen werde ich in solchen Zusammenhängen keine mehr nennen.
Ausser, wenn sie eh schon allen bekannt sind.
 
Gruss ...immer noch aus Korea
Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 05. Oktober 2010, 03:10:52
... Wo liegt in Deinen Augen der Unterschied? ...

@ Moesi, natürlich hast du ihn nicht beschuldigt, sondern die des Kinderhandels angeklagte "Dame".

Der Unterschiede zum Fall des Schweizer Wetterexperten sind, das 1. letzterer von seinem vorgeblichen Opfer verklagt wurde, der Deutsche in Pattaya jedoch von einer dritten Person denunziert wurde, 2. ist der Wettermann eine "in der Öffentlichkeit stehende Person, der Deutsche jedoch eine Privatperson.

Diesen Unterschied im deutschen Presserecht finde ich persönlich nicht OK. Meiner Ansicht nach gilt eine Person solange als unschuldig bis eine Schuld erwiesen ist. Bis dahin hat sie Anspruch auf körperliche Unversehrtheit sowie eine unbeschmutzten Rufes. Dies sollte auch Prominente einschließen.

Wie auch immer, der Deutsche zählt nicht zur Prominenz. Angenommen er ist unschuldig, so könnte er die Betreiber eines Forums mit .de -Endung für die Nennung seines Namens verklagen. Als Mitglieder dieses Forums sollten wir gegenüber dem Betreiber so fair sein, ihn nicht in eine solche Lage zu bringen. Vielleicht erinnerst du dich an diesen, in etwa, vergleichbaren Fall:

http://www.bildblog.de/21045/was-entwuerdigen-und-verleumden-kostet

Zitat
Wie würden die Behörden in Deinem Land reagieren, wenn jemand beschuldigt wird, unter 13 Jährige missbraucht zu haben?

Als erstes würde wohl geprüft ob handfeste Beweise vorliegen. - Hausdurchsuchung etc.
Wenn weder ein Opfer ermittelt werden kann, noch Beweise gefunden werden, wird es wohl kaum zu einer Verhaftung und/oder Anklage kommen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 05. Oktober 2010, 10:01:08
Ich bin selbst Moderator eines grösseren Deutschen Automobilforums und kenne die Problematik mit de-Domains
(Stichwort "Abmahnungen", "Unterlassungsklagen" etc.., das gibts bei uns regelmässig.).

Glaube aber kaum, dass das eine Verleumdungsklage gegen jemanden, der lediglich einen Pressetext, bzw. eine öffentliche Polizeimeldung zitiert, Erfolg hätte.
Trotzem akzeptiere ich, dass hier keine Namen irgendwelcher Angeschuldigter nennen wollt.
Das ist soweit verständlich und OK für mich.


Dass es in D-Land in einem vergleichbaren Fall nicht zu einer Verhaftung kommen würde bezweifle ich.
Denn hier liegt sowohl "Fluchtgefahr", wie auch "Vertuschungsgefahr" vor.
Beides war laut Presseberichten auch der Grund, warum der Schweizer Wetterfrosch in D-Land sofort und sehr lang inhaftiert wurde.
Dazu kommt noch der zur Zeit gewaltige Druck der Öffentlichkeit auf die Polizei, sobald es es um Kindsmisshandlungen geht.
Das mag in berechtigten Fällen ja richtig sein. Aber im Falle zu Unrecht Beschuldigter ist das natürlich fatal!
Man kann nur hoffen, nie in so eine Situation zu kommen!

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: kulowanz am 05. Oktober 2010, 13:57:18
Moesi Stefan

auch wenn ein anderes Organ Ross UND reiter nennt mit vollem Namen, ob berechtigt oder nicht, sollten andere Medien und deren Verantwortliche ernsthaft prüfen, ob es Sinn macht, diese Praxis blind zu übernehmen. Wie hellmut richtig anführt, stellt das Handeln des einen den Imitator nicht frei von Schuld. Von daher würde auch ich zu äusserster Vorsicht mahnen, denn mögliche Folgen sind unabsehbar und, Thailand kennt ein anderes Rechtssystem als D-A-CH.
Ich möchte hier nicht in Schwierigkeiten verstrickt sein.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Dido am 05. Oktober 2010, 16:28:09
Also wenn der Deutsche dieser Kindervermittlerin vormals GELD geliehen hatte, dann hat er mindestens Beihilfe zu deren Schaendlichkeit geleistet. Das macht doch nur einer, der ihr vertraut und zumindest „Verstaendnis“ fuer ihr Gebaren hat. Andernfalls meidet man doch die Bekanntschaft einer solchen Person, schon um des eigenen Rufes Willen. Auch falls er nicht selbst dem zweifelhaften „Genuss“ gefroent haben sollte, so duerfte er doch in gewisser Weise Anteil am Geschaeft gehabt haben. Vorstellbar ist dabei z.B. die „Zufuehrung“ von Kunden, i.d.R. Farangs.
Auch das ist strafbar.

Man  waehle sein Umfeld also gewissenhaft aus, weil es grundsaetzlich Rueckschluesse auf die eigene Person ausloest.

Amuesiert bin ich immer, wenn ich die um mutmassliche Verbrecher besorgten „Unschuld-bis-zum-Beweis“-Verfechter lese.

@hellmut schreibt dazu ganz richtig:
„Wenn weder ein Opfer ermittelt werden kann, noch Beweise gefunden werden, wird es wohl kaum zu einer Verhaftung und/oder Anklage kommen.“

Es wird doch gerade im Fall des „Wetterfrosches“  (uebrigens gebuertiger Loerracher, also Deutscher) niemand ernsthaft glauben, die deutsche Justiz wuerde sich ohne plausible Tatsachen vorsaetzlich laecherlich machen und ad absurdum fuehren wollen.
Mit anderen Worten, wenn einer in U-Haft kommt und angeklagt wird, ist mit Sicherheit nicht „nichts passiert“. Fuer wen dann am Ende „Recht“ gesprochen wird, steht auf einem ganz anderen Blatt, wie wir alle wissen...
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 05. Oktober 2010, 17:29:45
... Amuesiert bin ich immer, wenn ich die um mutmassliche Verbrecher besorgten „Unschuld-bis-zum-Beweis“-Verfechter lese. ...

@ Dido, ich bin nicht der Meinung das man Verbrecher bis zur letzten Instanz schützen sollte, sondern das man Verdächtige nicht Vorverurteilen sollte.

Gerade dann wenn weder Beweise noch Aussagen von glaubwürdigen Zeugen vorliegen sollte man vorsichtig mit Meinungsbildung sein.

Ob der in Pattaya beschuldigte Deutsche sich durch die Bekanntschaft mit der "Dame" verdächtigt gemacht hat, kann anhand der mageren Informationen niemand von uns beurteilen.

- War er mit ihr eng befreundet, oder nur seine Frau mit ihr bekannt?
- Wer von beiden hat ihr das Geld geliehen, und wofür?
- Wussten sie von dem Kinderhandel?

Vor ein paar Jahren wurde die Leiterin einer Privatschule in Chonburi überführt das sie finanzschwache Schülerinnen als Sexdienerinnen anbot. Ich glaube kaum das die Geschäfte dieser "Dame" in ihrem gesellschaftlichen Umfeld bekannt waren.

Die thailändische Justiz halbiert bei geständigen Tätern das Strafmaß. Hinzu bekommen Täter Bonuspunkte bekommen wenn sie Mittäter etc. benennen.
Wer weiß ob dieser Deutsche einem geschäftlichen Wettbewerber ein Dorn im Auge war, und man der Kinderhändlerin etwas dafür geboten hat ihn als einen ihrer Kunden zu benennen?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 05. Oktober 2010, 22:27:04

Er wurde aber, wie glaubhaft auch immer, dieses Verbrechens beschuldigt.
Und zwischen ihm und dieser Zuhälterin scheint erwiesenermassen Geld geflossen zu sein.
Beides zusammen MUSS die Polizei hellhörig machen.
Dazu kommt bei ihm als Ausländer noch Fluchtgefahr.
Darum verstehe ich die Verhaftung.

Ich kann weder wissen, noch werten, wie glaubwürdig sie ist. Ihn kenne ich genau so wenig.
Aber dass die Polizei hier einschreiten muss halte ich hier für richtig.

Dass das gleich mit vollem Namen und Bild duch die Presse geht ist eine andere Geschichte.
Aber wie man am Beispiel des Wetterfrosches inklusive aller intimster Details seiner (angeblichen) Geschichte ja deutlich sieht,
ist auch hier kein grosser Unterschied zu unseren Heimatländern.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: *Hellfire* am 06. Oktober 2010, 22:48:51
...ja, auch das ist Pattaya  ;] {+

http://www.youtube.com/watch?v=cuwoUM4oYe0
Titel: Kennt jemand zufällig diesen "hirnamputierten I..."?
Beitrag von: hellmut am 07. Oktober 2010, 18:14:08
Vor dem Geschäft seines Lebens sah sich gestern ein 59-jähriger Deutscher in Pattaya, als ihm zwei stark pigmentierte Liberianer vorführten wie sie einen schwarz eingefärbten US-Dollarschein mittels einer speziellen Chemikalie in den Originalfarbton zurück verwandelten.

Die Händler erklärten ihm das sie über große Bestände an schwarzen Scheinen verfügen, ihnen lediglich das Geld für die Chemikalien fehlen würde. Weiter erklärten sie ihm, das es sich bei den Scheinen um gebrauchte US-Banknoten handelt, die von der US-Notenbank zur Entwertung schwarz eingefärbt wurden.

Dem Deutschen erschien das alles völlig glaubhaft. Er händigte den beiden 1 Million Baht zur Anschaffung der Chemikalien aus.

Doch konnte der Deutsche seinen gierigen Hals nicht voll genug kriegen, er kratzte seine letzten 200 000 Baht Bargeldreserven zusammen, damit sie ihm noch mehr Chemikalien besorgen konnten.

Leider erwies sich eine Seite der Geschäftspartner als nicht Vertrauenswürdig!  {[
.
.
.
.
.
Wer jetzt erwartet hätte das die Liberianer sich mit der 1 Millionen Baht aus dem Staub gemacht hätten, liegt falsch!  {;
.
.
.
.
Der Deutsche verstieß gegen die Regel Nr. 1: Absolute Verschwiegenheit.
Er prahlte bei seinen Bekannten über seinen guten Handel.
Diese belehrten ihn das es sich dabei um einen altbekannten Schwindel handelte.
Darauf informierten sie gemeinsam die Polizei, welche kurz darauf die beiden, absolut zuverlässigen Liberianer, beim Ausliefern des schwarzen Papiers und der Chemikalien festnehmen konnte.

Bebilderte Story auf englisch in der ==> pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/10/07/%E2%80%98black-money%E2%80%99-scam-perpetrators-arrested-in-south-pattaya/)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: MIR am 07. Oktober 2010, 20:04:44
Es gibt Leute, die gibt es nicht {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: uli am 07. Oktober 2010, 20:13:10
So blöde kann doch gar keiner sein    {+ {+ {+    :] :] :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Isan Yamaha am 07. Oktober 2010, 20:24:13
In Th,
gibt es alles.
Der Bruder ist der Ehemann.
Der Sohn wird zum Bruder gemacht.
Der Büffel wird  Krank gemacht  braucht eine Behandlung.
Da gibt es nix was es nicht gibt.
 :D :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 07. Oktober 2010, 20:34:07
Von dem Trick habe ich in D auch schon gehört und gelesen.....

Wer so bekloppt ist und darauf reinfällt, hat es nicht anders verdient!!

Ist genau so, wie mit den ominösen Mails, wo Millionen nicht transferiert werden können (Nigeria Mafia).....

 {[ {[
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 07. Oktober 2010, 20:39:45
So blöde kann doch gar keiner sein    {+ {+ {+    :] :] :]

§ 2: Ein Blöderer findet sich immer, zumindest in Pattaya.

(http://i49.photobucket.com/albums/f296/jomtien/BBG/TIP/Bloedmann.jpg)

Wo gibt's eigentlich solche geschmackvollen Hemden?

@ boehm, genau meine Meinung! Wer so dämlich ist, hat es nicht anders verdient.
Mir tut der Liberianer Leid das er ausgerechnet wegen diesem Hirni erwischt wurde.  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: MIR am 07. Oktober 2010, 20:44:15
@hellmut
Tesco Lotus, denke ich :] :] :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: uwelong am 07. Oktober 2010, 20:48:02
Meine Güte, der Kerl sieht mir auch noch ähnlich!   {+

ABER ICH BIN ES NICHT!!!!

UWELONG
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 07. Oktober 2010, 20:51:43
...., und sowas schläft in einem Bett...... C-- C--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: to_siam am 08. Oktober 2010, 03:37:14
Von der Sorte muss es noch mehr geben, ansonsten würde es diese Emails nicht mehr geben.  ;)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 08. Oktober 2010, 04:57:09
@Hellmut

Also den Unterschied zur "Dreckpresse" verstehe ich seit Post 513 nicht mehr so ganz?
 ;D

Aber ich musste auch schmunzeln (vielleicht liegt ja hier der Unterschied zum anderen Fall).

Zum Fall:
Bin mir nicht sicher, ob es eine gute Idee war, mit diesem Anliegen zur Polizei zu gehen:
Wenn er den Leuten für diesen dubiosen Zweck Geld gegeben hat,
könnte er doch damit auch selbst eine strafbare Handlung begangen haben?
Dann wäre er ja durch seine eigene Dummheit gleich doppelt angeschmiert!

Gruss, wieder mal aus Liechtenstein
Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 08. Oktober 2010, 05:20:27
@Hellmut

Also den Unterschied zur "Dreckpresse" verstehe ich seit Post 513 nicht mehr so ganz?
 ;D

In dem Bild habe ich die Augen des beschuldigten Liberianers sowie der Polizisten mit einem schwarzen Balken verdeckt. Einzig das Gesicht des deutschen "Opfers" beließ ich original.

Der Mann hat eindeutig zugegeben das er eine Million Baht für diesen Betrug locker gemacht hat.
Auch wenn er dafür vor der thailändischen Justiz nicht belangt wird, werte ich das als Schuldeingeständnis.

Siehst du da eine unterschiedliche Handhabung meinerseits?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 08. Oktober 2010, 07:24:39
 --C verstehe die Polizei nicht, die Liberianer haben doch ihren Teil des Vertrages eingehalten,
schwarzes Papier und einen Eimer voller Seifenlauge ( Chemikalien)  geliefert {;
seit wann ist das denn strafbar  :-X

die Dummheit des deutschen gehoert eher bestraft  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 08. Oktober 2010, 15:16:19
Siehst du da eine unterschiedliche Handhabung meinerseits?
Na sagen wirs mal so: Würdest Du Dich freuen, wenn ein Bild von Dir so in einem ".de"-Forum erschiene?

Gruss aus der Schweiz
Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 08. Oktober 2010, 20:45:52
@Burianer

 }} }} }}

Stimmt genau! Die haben den Vertrag ordnungsgemäß erfüllt.... ;] ;] :] :] :] :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 10. Oktober 2010, 06:48:21
Jetzt kommts dicke:

Polizei stürmt die Mandarin Bar in der Soi 6 und verhaftet den Manager weil die Bar als Bordell diente und die Angestellten wegen Prostituiton:
http://www.pattayaone.net/pattaya-news/29099/region-2-police-raid-central-pattaya-%E2%80%9Cshort-time%E2%80%9D-bar/

Hat da jemand das "Trinkgeld" an die Obrigkeit nicht bezahlt - oder wollen die jetzt jede Bar zu machen?

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 10. Oktober 2010, 07:19:57
@ Moesi, "dicke" kommt es da eigentlich nicht, sondern es scheint ein völlig normaler Polizeieinsatz gewesen zu sein, wie er auch in Deutschland und anderen zivilisierten Ländern hin und wieder stattfindet.

In Thailand ist Prostitution an sich verboten, jedoch nur eine Ordnungswidrigkeit. Förderung der Prostitution ist eine schwerwiegende Straftat, und Menschenhandel eine in etwa wie Mord bewertete Straftat.

Menschenhandel ist in Thailand gegeben wenn eine Bar oder "Lounge" gegen eine Auslöse Besuchern ihre MitarbeiterInnen freistellt.

Förderung der Prostitution liegt vor wenn ein Lokal das Animateure/Animateurinnen beschäftigt, ihnen Zimmer zur Verfügung stellt, in denen sie mit Gästen verkehren können.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 10. Oktober 2010, 07:55:52
@Hellmut

Da gebe ich Dir in jedem Punkt recht.
Aber wieviele Bars kennst Du in Pattaya, wo das nicht so läuft?

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 10. Oktober 2010, 08:50:21
@ Moesi, du hast schon recht, die meisten Bars/Puffs in Pattaya handeln mit Menschen.
Wer da als Kunde einkehrt macht sich mitschuldig. Da gibt es nichts zu beschönigen, selbst dann nicht wenn es fasst alle tun.  {;
Nichts zwingt einen einen solchen Laden zu besuchen, oder?

Wer nicht gerade wie Quasimodo aussieht und sich nicht wie Dschingis Khan benimmt hat gute Chancen Leute kennen zu lernen ohne das er sie bei ihrem "Besitzer" mietet.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: damkaodaeng am 10. Oktober 2010, 09:07:21
Menschenhandel ist in Thailand gegeben wenn eine Bar oder "Lounge" gegen eine Auslöse Besuchern ihre MitarbeiterInnen freistellt.

Wenn das stimmt dann ist das eine sehr bescheuerte Begriffsdefinition. Zeitarbeit und andere Formen der Arbeitnehmerüberlassung würden auch unter Menschenhandel fallen wenn man dieser Definition folgt.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 10. Oktober 2010, 09:18:33
@ damkaodaeng, wer intensiv nach verharmlosenden Vergleichen zum eigenen Handeln sucht, wird immer fündig, egal von wie weit er sie an den Haaren herbeiziehen muss, und egal wie lächerlich der Vergleich auf Andere wirkt.  {--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thaiman † am 10. Oktober 2010, 10:02:27

Dieser Spruch passt zu Allem:
                                             Jeder ist Seines Glueckes-Schmied
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: damkaodaeng am 11. Oktober 2010, 10:56:48
Wenn eine erwachsene Frau aus freien Stücken bei einer Bar anheuert, und ich als Kunde der Bar eines derer Angebote in Anspruch nehme und eine Dienstleistung erwerbe, dann hat das nichts mit Menschenhandel zu tun. So lange alles freiwillig geschieht ist das ein ganz normales Geschäft. Wie du zur Prostitution stehst ist deine persönliche Sache, aber man sollte doch versuchen nicht mutwillig die Begriffe durcheinander zu werfen nur weil man gerade provozieren will.

wer intensiv nach verharmlosenden Vergleichen zum eigenen Handeln sucht, wird immer fündig, egal von wie weit er sie an den Haaren herbeiziehen muss, und egal wie lächerlich der Vergleich auf Andere wirkt.  {--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: issanfreund am 11. Oktober 2010, 11:58:14
Wenn eine erwachsene Frau aus freien Stücken bei einer Bar anheuert, und ich als Kunde der Bar eines derer Angebote in Anspruch nehme und eine Dienstleistung erwerbe, dann hat das nichts mit Menschenhandel zu tun.

Sehe ich im Wesentlichen auch so. Obwohl ich selber kaum  Kenner der Barszene bin.Weil....Ich bin moralisch fast gefestigt...Au weia.  ;}
Den Begriff Menschenhandel finde ich nicht so passend.Alles nur meine Sicht. Bin ja kein Jurist und andere negativen Begleiterscheinungen sind ja nicht das Thema.

Aber ich sehe,dass es Sex als Tauschware doch seit ewigen Zeiten gibt. Geht es hier nicht eigentlich darum das es in Thailand nur anders organisiert ist?
Um ebend mit List dem Gesetzgeber nicht zu verägern. Oder so ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 11. Oktober 2010, 16:35:11
@ Moesi, du hast schon recht, die meisten Bars/Puffs in Pattaya handeln mit Menschen.
Wer da als Kunde einkehrt macht sich mitschuldig. Da gibt es nichts zu beschönigen, selbst dann nicht wenn es fasst alle tun.  {;
Nichts zwingt einen einen solchen Laden zu besuchen, oder?

Es geht mir nicht darum etwas zu beschönigen.
Aber wenn die jetzt alle Bars zumachen würden, wo gegen diese Gesetze verstossen wird, dann wäre es schon bald recht dunkel in Pattaya!

Gruss aus der Schweiz,
Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: uwelong am 11. Oktober 2010, 16:50:09
Die größten Moralisten sind die, die nicht mehr können (oder dürfen)!

 :'(
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 11. Oktober 2010, 17:15:08
@ damkaodaeng, Menschenhandel sehe ich dann gegeben wenn ein Dritter für Leistungen einer Person abkassiert. Bei Bars ist das die Auslöse.

@ Moesi, dunkel würde es in Pattaya dadurch sicher nicht. Es gäbe nur mehr selbständige UnternehmerInnen.

Die Razzien werden wohl, wie immer, mit dem Beginn der Hauptsaison aufhören.
Vorgestern wurde übrigens ein Nachbarladen von der Mandarin Bar "geplündert".

Es war in beiden Fällen nicht die, eigentlich zuständige, Polizei aus Pattaya, sondern die Kollegen aus Bangkok hatten eine "Dienstreise" ins SehBad gemacht.
Die Vorgehensweise in beiden Fällen: Einem Farang wurde markiertes Geld gegeben damit er sich in der Bar eine Frau aussuchen, und sich mit ihr in einem Shorttime Zimmer vergnügen konnte. Nachdem er fertig war, wurde Razzia gemacht.
Wie kaputt muss dieser Typ sein, solche Geschäfte mit der Polizei zu machen?  {+

Bericht in der pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/10/10/police-raids-continue-on-%E2%80%98short-time%E2%80%99-establishments-in-pattaya/)

Der Editor der pdn erklärt darin die Ursache der Razzien aus seiner Sicht:

Zitat
Ebenso wie im Fall der  Mandarin Bar waren die Beamten Mitglieder einer bangkoker Polizeieinheit. Zweck dieser Show scheint die Untergrabung der Zuständigkeit der hiesigen Polizei, und gleichzeitig eine Machtdemonstration des neuen nationalen Polizeichefs zu sein.
Die hochrangigen Polizeioffiziere wechseln ihre Positionen jedes Jahr im Oktober. ...
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: jaidee am 11. Oktober 2010, 17:28:36
Auch wenn es Polizei aus Bangkok war, so fragt man sich, weshalb gerade diese 2 speziellen Bars?  ???

Denn es läuft in allen Bars der Soi 6 genauso ab!  {{
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 11. Oktober 2010, 17:52:05
@ jaidee, diese Polizeitruppe kann nur alle zwei Tage eine Bar besuchen, da deren Farang-Lockvogel nicht öfter kann.  {--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 11. Oktober 2010, 18:19:45
@ Moesi, dunkel würde es in Pattaya dadurch sicher nicht.

Doch es würde sogar sehr dunkel! Geh mal an einem Tag nach Pattaya, wo (fast) alle Bars geschlossen sind (Budda-Day, Wahlen...).
Da merkst Du in einigen Quartieren erst die komplett fehlende Strassenbeleuchtung!

OK, vielleicht würden dann die vielen "neuen Selbstständigen" einfach mit einer Kerze auf dem Kopf herumlaufen  ;]

Gruss, Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: WaltiTH am 11. Oktober 2010, 23:55:13
Auch wenn es Polizei aus Bangkok war, so fragt man sich, weshalb gerade diese 2 speziellen Bars?  ???

Denn es läuft in allen Bars der Soi 6 genauso ab!  {{

weil der Besitzer in Ungnade gefallen ist oder weil eben eine anderer mit guten beziehungen ein auge auf die Bar geworfen hat oder.....
Man kann doch leicht erkennen das die Bangkoker Polizei auch nicht anders gestrickt ist als die in Pattaya , nur eben auf hoeherem level.
Entweder man macht alle dicht oder keine.

Man kann es Ausloese nennen oder aber auch Entschaedigung weil die Dame ja eben Feierabend macht, auf keinem Fall ist das aber Menschenhandel. Menschenhandel ist eine Art der Ausbeutung und in diesem Falle nicht gegeben.
Auch in einem Massageparlour bekommt die Lady nur von dem Geld was man bezahlt nur einen bestimmten Anteil, Rest ist Geld fuer Zimmer usw. , ware nach eurer Ansicht Foerderung der Prostitution
wer nicht mehr will oder kann,nicht auf Frauen steht usw. sollte trotzdem die Kirche im Dorf lassen
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: jaidee am 12. Oktober 2010, 02:50:23
@ WaltiTH

Ich bin völlig deiner Meinung. Solange die Mädels freiwillig an den Bars arbeiten (und das ist nach meinen jahrelangen Erfahrungen bei 99% so), kann ich keinen "Menschenhandel" erkennen. Die wollen ausgelöst werden, denn das ist ihr Business; sie brauchen im Monat eine bestimmte Anzahl an Barfines, sonst bekommen sie ihr volles Grundgehalt an der Bar nicht. Aber das (Anteil an Auslöse bzw. Bar-Grundgehalt) sind natürlich nur Peanuts im Vergleich dazu, was der Freier/Kunde als Honorar direkt der Dame zukommen lässt für Short- oder Longtime.

Die Soi 6 ist eine Shorttime-Gasse; an jeder anderen xbeliebigen Bar in Pattaya, Patong oder Bangkok (Bar Beer oder AGoGo ist egal) gibt es das "Barfine-System". Von den ganzen Massageläden möchte ich gar nicht reden...da sexuelle Dienstleistungen zu bekommen, ist nun wahrlich kein Problem.

Aber "this is mal wieder Thailand"  {:} {{
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 03:14:06
@ WaltiTH / jaidee

Egal ob die MitarbeiterInnen Freiwillig da arbeiten oder nicht, nach thailändischem (und auch deutschen) Gesetz ist es einwandfrei Menschenhandel.

Die Puffbetreiber sind sicherlich auch keine Wohltäter, sondern allein auf ihren finanziellen Vorteil bedacht.
Die Zahlen weder die gesetzlichen Mindestlöhne noch melden sie ihre Mitarbeiter ordnungsgemäß bei den Sozialversicherungen an. Die Betreiber sind keine Kleinkriminelle, sondern ganz klar mafiöse Elemente.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: jaidee am 12. Oktober 2010, 04:14:30
@ hellmut

Sicher sind die Barbesitzer keine Wohltäter, die wollen Geld verdienen. Egal, ob die Bar nun in Thai- oder Faranghand (besser Farang-gesponsort  ;D ) ist.

Menschenhandel kann ich dennoch nicht erkennen. Kenne etliche Damen aus dem Isaan (oder auch aus anderen Landesteilen), die freiwillig, von sich aus, in einer Barbeer oder AGoGo arbeiten. Warum? Weil die Freundin dort auch arbeitet und man so in Gehaltsdimensionen vorstossen kann, die sonst nie und nimmer zu erzielen wären. Sponsorengelder, die regelmässig monatlich kommen, sind ein weiterer angenehmer Nebeneffekt.

Mir ist schon klar, dass Prostitution nach der Gesetzeslage in Thailand verboten ist  {{  Aber die Realität...egal, lassen wir das...läuft darauf hinaus "This is Thailand"  {--

Menschenhandel, das klingt mir zu sehr danach "die armen Mädchen werden ausgenutzt". Ist so nicht! Manche stossen auf diese Weise in Einkommensbereiche vor, die die ihrer Kunden toppen.  C--

Die Mädchen wissen schneller als man glauben kann, welche Bar gut geht und welche nicht - und wechseln dementsprechend  {:}

[-]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dart am 12. Oktober 2010, 04:20:36


Egal ob die MitarbeiterInnen Freiwillig da arbeiten oder nicht, nach thailändischem (und auch deutschen) Gesetz ist es einwandfrei Menschenhandel.
Da mir momentan weder deutsche noch thailändische Gesetzesbücher vorliegen, quäle ich einfach mal Wiki zum Thema Menschenhandel.
Zitat:
Menschenhandel beschreibt unterschiedliche Ausprägung einer planmäßigen Art der Ausbeutung von Menschen. Menschenhandel umfasst die Ausbeutung der Arbeitskraft, sexuelle Ausbeutungen, Ausnutzungen von Zwangslagen, einer auslandspezifischer Hilfslosigkeit oder von Personen unter 21 Jahren, den Einsatz von Gewalt, Drohungen oder einer List. Daher ist auch die Zwangsprostitution eine Fallgruppe des Menschenhandels.
http://de.wikipedia.org/wiki/Menschenhandel
Also so ganz egal, lieber Hellmut, kann es dann ja wohl nicht sein, ob freiwillig in der Prostitution gearbeitet wird. ???
Laß mal lieber die Kirche im Dorf.....oder warst du noch nie Nutznießer der freiwilligen "Zwangs"-Prostitution? }{
Mafia hin oder her, die werden auch ihre Angestellten in irgendeiner Weise pflegen, sonst wären die längst zur Konkurenz übergelaufen....ganz freiwillg. ;]
Menschenhandel zur Prostitution gibt es nach wie vor, da muss man nur schauen wo der passiert, Grenzgebiete zu Burma und Laos, da werden seit Jahrzehnten, bis zum heutigen Tag, Mädels geschleust, die landen aber ganz sicher nicht in Bad Thaya.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: WaltiTH am 12. Oktober 2010, 10:33:19
sehr gute Antwort @Dart
ich glaube auch das man in manch "Thaischuppen" eher Zwangsprostitution findet als in Pattaya
Nach "Helmuts Visionen" waere ja jede Zimmerbereitstellung in einem deutschen Laufhaus oder hier in einer Bar oder Massageparlour in Thailand  schon strafbar
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 12. Oktober 2010, 18:14:55
Mir ging es eigentlich nicht darum ob diese Bars ein Verbrechen begangen haben oder nicht.
Was ich mit "jetzt kommts dicke" gemeint habe, ist dass die Polizei nun gegen Bars vorgeht, die eigentlich nur genau das machen, was (fast) alle Bars in Pattaya machen.
Und wenn da keine Drogen oder Minderjährige im Spiel waren, wurde das bisher von der Polizei geduldet.

Stellt sich natürlich nun die Frage, warum die anderen Bars noch offen bleiben dürfen ... oder vielleicht: wie lange noch?
War das nur eine Abrechung gegen "Trinkgeldverweigerer", oder wie von Hellmut beschrieben eine Machtdemonstration der BKK-Polizei, oder wollen die vielleicht auf einen ganz neuen Kurs gehen?

Gruss, Stefan



Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 18:24:45
... Nach "Helmuts Visionen" waere ja jede Zimmerbereitstellung in einem deutschen Laufhaus oder hier in einer Bar oder Massageparlour in Thailand  schon strafbar

@ WaltiTH, wenn du den einen oder anderen Link angeklickt hättest, wäre dir sicher aufgefallen das es genau darum geht!

Verboten sind weder Gogo Bars, Hähnchenkarusells, Karaokes noch Luxus Lounges, sondern das Verlangen einer Auslöse und die Bereitstellung von "Short Time Zimmern" innerhalb des Barbetriebes.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: jaidee am 12. Oktober 2010, 19:08:18
Ich kenne in Pattaya, Patong, Bangkok oder Koh Samui keine einzige Bar mit ausländischem Publikum, die auf das "Barfine-System" verzichtet. D.h. die dort beschäftigten Mädchen kann man alle auslösen. Kenne ich so, seit ich nach Thailand komme (2001).

Auch Shorttime-Zimmer gibt es in verschiedenen Bars, alle haben das aber nicht.

Für mich bleibt die Aktion gegen die 2 Bars in der Soi 6, auch wenn es Einheiten aus Bangkok waren, eine reine "Gesichtswahrungsmaßnahme". Genauso wie die Aktion auf der Beach Road letzte Nacht.

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/10/12/pattaya-beach-road-subject-to-prostitution-purge-by-police/

Nach dem Motto: Seht her, wir gehen gegen illegale Prostitution vor. Es gab in der Vergangenheit immer wieder ähnliche Aktionen. Auch im Hinblick auf die Einhaltung der Sperrzeit in Pattaya, wenn mal wieder die Polizei aus Bangkok vorbei schaut.  {{

Die beiden betreffenden Bars in der Soi 6 sollen nach meinen Informationen übrigens heute wieder geöffnet haben und "business as usual" bieten  {:}

Wie schon erwähnt: This is Thailand  {:} C--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: gam am 12. Oktober 2010, 19:38:11
Was Hellmut schreibt hat Hand und Fuss !!

Aber Heuchler sehen sowas eben anders.
"Ich bin zwar gegen Kinderprostitution, Menschenhandel usw. Und gegen alles schlechte und ueble auf dieser Welt.
Aber wenn in Pattaya die Lichter ausgehen, macht es irgendwie auch keinen Spass mehr".
 {/ {/ {/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: wyooo am 12. Oktober 2010, 19:45:42
@ Gam     ;}
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: jaidee am 12. Oktober 2010, 19:46:38
@ gam

Was hat es mit Heuchelei zu tun, wenn man die jahrzehntelangen Realitäten an Bars in Thailand hier wiedergibt?  {+

Und dies mit Duldung der Behörden, denn blind können die auch nicht sein  --C
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 20:05:29
@ jaidee, die Razzia an der Strandpromenade war wohl die Gegenreaktion der lokalen Polizei auf den "Überfall" der Kollegen aus Bangkok.

Zitat
The inspection was undertaken after numerous reports and complaints were received by local authorities regarding the prevalence of ‘freelance’ prostitutes and lady-boys in the area.

"Die Inspektion wurde aufgrund zahlreicher Beschwerden, ... das dort freischaffende Prostituierte verkehren, durchgeführt. ..."

Ich zweifel stark an das sich jemals ein Tourist darüber beklagt hat das Nachts auf der Strandpromenade Bordsteinschwalben verkehren. Es sind wohl eher die Puffbetreiber, welche die unliebsame Konkurrenz loswerden möchten.

Immerhin kassiert die lokale Polizei ansehnliche Teegelder von den Luden. Da helfen sie gerne mal Ihnen zu mehr Umsatz zu verhelfen.  {--

@ gam, Moesi
Gegen Freelancer und Freelancer-Bars habe ich nichts. Würden sämtliche Puffbetriebe geschlossen, fände ich die Stadt weit angenehmer. Wer braucht schon eine Mamasan um sich eine Dame zu bestellen? Wer nicht in der Lage ist, ohne Vermittler mit jemand ein Gespräch zu starten, hat eben Pech gehabt, und sollte lieber Mönch werden.  ;D

Gogos nach US-amerikanischen Stil könnte es wegen meinereiner geben. Die Künstler sind da eben nur zum Anschauen, nicht zum (direkt) Mitnehmen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: jaidee am 12. Oktober 2010, 20:11:48
Nur mal zur Klarstellung:

Ich möchte hier keinesfalls Auswüchse im Bargewerbe schön reden. Ich bin auch nicht auf die Vermittlung junger Mädchen durch Mamasans angewiesen.

Ich gebe nur meine Erfahrungen wieder, wir sind hier ja nicht im Nutella Forum.  ;)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 20:15:01
Ich kenne in Pattaya, Patong, Bangkok oder Koh Samui keine einzige Bar mit ausländischem Publikum, die auf das "Barfine-System" verzichtet. ...

 {+ Da hast du anscheinend noch nicht viel gesehen!

Google doch mal nach pattaya freelance bar

Alternativ kann man Leute auch bei McDonalds, im 7/11, auf der Straße oder in der Disco kennen lernen.
Wenn dabei Lust auf ein Bier hat, außer bei McDoof gibts das überall.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: jaidee am 12. Oktober 2010, 20:19:57
@ hellmut

Ist mir bekannt, dass es Freelancer Bars, Discos usw. gibt. Auch dass es kein Problem ist, Mädchen (oder in deinem Fall Jungs) vor Familymarts, 7 Eleven oder auch an der Hotelrezeption aufzugabeln.

Es ging mir um die klassischen Bar Beer und AGoGos.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 20:50:08
@ jaidee, außer den Show-Agogos durch die chinesische Pauschalurlauber im 30 Minutentakt durchgeschleust werden, gibt es wahrscheinlich keine die nichts außer Getränken verkaufen.

Vor Jahren gab es in der Sunee Plaza eine, im Erdgeschoss die "Super Boys" und oben die "Super Girls". Da gab es nur Showvorführung. Leider wurde der Laden von den Braunen geschlossen.  :(

Ansonsten gibt es in einigen Discos sehenswerte coyote dancer. Ab und an sogar ... Shows.  :-X
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: jaidee am 12. Oktober 2010, 20:58:23
@ hellmut

Danke  [-]

I know  ;) Ich bilde mir auch ein, dass ich mich in Pattaya und Bangkok ganz gut auskenne, so dass mir der Begriff Coyote Dancer etwas sagt.

Aber vielleicht ist es nur Einbildung  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 21:08:54
Und für diejenigen die sich nichts darunter vorstellen können, hier ein Video vom allseits bekannten Thailandexperten, Journalisten und Buchautor >>>Rabattmarkenfälscher (http://www.youtube.com/watch?v=Wu1HuM-Tk-Q)<<< , auch Rabatti und Knorpelohr* genannt :]


*
Korrektur: Nick nach Hinweis von Schnullie geändert.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Blackmicha am 12. Oktober 2010, 21:12:24
tja , das war noch aus seiner activen Zeit als Prasser !  C--


jetzt nur noch low budget .....alten Zeiten nachhaengenden ............. Siam Pedia  Schreiber !  ???
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 21:14:06
@ Blackmicha, ist ihm die Kohle ausgegangen, oder was ist da passiert?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dii am 12. Oktober 2010, 21:38:44
...nicht Knollnase  --C   Knorpelohr   >:    ...schon immer ein Schnorrer  {/   C--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 22:06:06
Danke für den Hinweis. Hab's gerade korrigiert.  :)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 12. Oktober 2010, 22:34:28
Aber Heuchler sehen sowas eben anders.
"Ich bin zwar gegen Kinderprostitution, Menschenhandel usw. Und gegen alles schlechte und ueble auf dieser Welt.
Aber wenn in Pattaya die Lichter ausgehen, macht es irgendwie auch keinen Spass mehr".
 {/ {/ {/

Mit dem Begriff "Heuchler" muss ich wohl leben. Auch wenn Du mich offensichtlich falsch einschätzt.
Ausser denen, die mich persönlich in Thailand kennen, glaubt mir eh kein Mensch, dass man in Thailand und insbesondere auch in Pattaya rein platonische Freundschaften mit Einheimischen haben kann.
Hab das früher hier im Forum mehrfach versucht klar zu stellen ... habs inzwischen aufgegeben.

Ich bin niemandem böse wenn er so über mich denkt. Ich weiss woher diese Vorurteile gegen Pattaya-Reisende stammen. Und meistens stimmen sie auch.... meistens.

Ich bin nicht dagegen, dass diese Bars wegen den genanten Gründen schliessen.
Aber wenn die Bangkoker Ploizei nun (einzelne) Bars in Pattaya wegen Prostitution schliesst, dann ist das für mich von der Logik her genau so verwunderlich,
wie wenn die Berliner Polizei in München zwei Bars wegen Bier-Ausschanks schliessen würde.
Fragestellung wäre dann:
- Was? In München darf kein Bier mehr getrunken werden?
- Warum nur zwei Bars und nicht alle?
- Warum die Berliner Polizei und nicht die Münchner?
- Wieviele Münchner verlieren desshalb ihren Job?
- ....

Und diese Fragen würden sich sicher nicht nur Biertrinker stellen.
Ich hoffe Du verstehst mich jetzt.

Gruss aus Liechtenstein,
Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 12. Oktober 2010, 22:53:22
@ Moesi, dein Beitrag hat einiges an Tiefgrund.
Aber einen wesentlichen Punkt hast du nicht angesprochen:
Warum hat die berliner Polizei noch nie eine Bar in Berlin geschlossen?  ???

Preisfrage: Was würde wohl passieren wenn pattayas Polizei einen Betriebsausflug nach Bangkok machen würde, und reihenweise Etablissements in der Silom Road schließen würde?

a) Pattayas Polizeiführung würde kurz darauf komplett in den tiefen Süden strafversetzt.
b) Pattayas Polizeiführung müsste aufgrund eines tragischen Verkehrsunfalls komplett neu besetzt werden.
c) Bangkoks Polizei anschließend sämtliche zwielichtige Unterhaltungsbetriebe in Pattaya schließen.
d) Bangkoks Polizei würde sich freuen und den Kollegen aus dem SehBad hohen Respekt erbieten.

Bitte nur ein Feld ankreuzen.  ]-[
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 13. Oktober 2010, 05:22:23
Ja, diesen wichtigen Punkt hab ich glatt vergessen.

Aber über die Antwort auf a) bis d) kann ich Dir keine Antwort geben.
Denn wenn ich das könnte, hätte ich meine eigene Frage längst beantworten können.

Bin aber sehr gespannt, ob und wie das weiter gehen wird.

Gruss, Stefan
Titel: Das Wunder von Pattaya
Beitrag von: hellmut am 14. Oktober 2010, 02:24:06
Eine 28jährige alleinerziehende Mutter aus Chantaburi, die mit ihrem 4 Jährigen Sohn am vergangenen Samstag zu einem Strandurlaub in Pattaya war, verlor diesen in der Nähe der Schule in Südpattaya aus den Augen. Nachdem sie ihn (angeblich) mehrere Stunden erfolglos gesucht hatte, entschied sie das es wohl das Beste sei allein mit dem Bus ins etwa 200 Kilometer entfernte Chantaburi zurück zu kehren, und sobald sie dort genügend Geld verdient habe, noch mal zur Suche nach Pattaya zu reisen.

Der Junge war gegen 17 Uhr, von Mopedtaxifahrern schreiend, verschmutzt und nass gefunden worden. Sie versorgten ihn mit Essen und frischer Kleidung derweil sie Ausschau nach der Mutter hielten. Gegen Mitternacht gaben sie die Suche auf und lieferten ihn auf der Polizeistation ab, die ihn in ein Kinderheim brachten.

Im lokalen Fernsehen wurde in den darauf folgenden Tagen mehrfach über das Findelkind berichtet. Durch einen glücklichen Zufall sah die besorge Mutter eine Ausstrahlung, und besuchte am Dienstag die Polizeiwache in Pattaya, um ihr Kind wieder in Empfang zu nehmen.

Nach Überprüfung der Echtheit des Verwandtschaftsverhältnisses, und Ermahnung das sie beim nächsten Mal eine Vermisstenanzeige aufgeben sollte, statt sich unbekümmert aus dem Staub zu machen, wurde ihr der Junge ausgehändigt. pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/10/13/mother-toddler-reunited-in-pattaya-after-3-day-ordeal/)
Titel: Re: Das Wunder von Pattaya
Beitrag von: dart am 14. Oktober 2010, 02:49:20
Im lokalen Fernsehen wurde in den darauf folgenden Tagen mehrfach über das Findelkind berichtet. Durch einen glücklichen Zufall sah die besorge Mutter eine Ausstrahlung, und besuchte am Dienstag die Polizeiwache in Pattaya, um ihr Kind wieder in Empfang zu nehmen.
Es grenzt wirklich an ein Wunder das die liebevolle Mutter, neben den Soap-Operas, noch irgendwelche Nachrichten mitbekommen hat (wir wollen ja nicht annehmen, das möglicherweise Nachbarn Druck gemacht haben). {:}
Da hat der Knirps ja nochmal richtig Glück gehabt. :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ma Prao am 16. Oktober 2010, 04:39:11
Vielleicht war er auch hinderlich bei der Arbeit bzw. Kundenpflege  :-X und sie verlor ihn deshalb aus den Augen...
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: WaltiTH am 16. Oktober 2010, 19:28:55
fuer die "Heiligen" hier die meinen Pattaya waere das schlimmste und alles muesste da verboten werden dieser Link hier:
http://farang-magazin.com/2010/10/acht-frauen-aus-bordell-befreit/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 18. Oktober 2010, 20:02:09
Der Anfang Oktober unter dem Vorwurf der Verführung Minderjähriger festgenommene Deutsche ist gestern aus ungeklärter Ursache verstorben.

Hier @Moesis Bericht über seine Festname: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1550.msg143711#msg143711

Der Mann brach gestern, während er auf seinem Moped durch die Soi Buakao fuhr, tot zusammen.
Hier der Bericht zu seinem Tod: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/10/18/under-fire-german-national-collapses-dead-in-pattaya/)



Weiter berichten die Nachrichten von einem außergewöhnlichen Fall von Lese Majeste in der Nähe von Pattaya.

Am Sonntagnachmittag wurde die Sukhumvit Road großräumig für den Verkehr gesperrt, da eine sehr hoch stehende Person diese für sich alleine nutzen wollte.
Den Umstand das gerade keine Autos auf dem 6 spurigen Highway verkehrten, machte sich eine Python Schlange zu nutze. Der Gesetzesbrecher konnte jedoch an der Ausführung seiner Tat gehindert werden, und wurde fest genommen. Bericht: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/10/18/python-threatens-to-interrupt-official-motorcade-near-pattaya/)
Titel: Äußerst merkwürdige Polizeiarbeit
Beitrag von: hellmut am 20. Oktober 2010, 17:52:45
Folgende Geschichte begann bereits seltsam, doch ihr vorläufiges Ende schlägt dem Fass den Boden aus.

Die 70jährige Mutter eines 36jährigen Russen meldete ihren Sohn auf der Polizeistation in Jomtien als vermisst, nachdem sie drei Tage lang nichts vor ihm gehört hatte. Augenblicklich trat der Polizeiapparat in Aktion. Schnell konnte festgestellt worden das von den 5 Bankkonten des Vermissten täglich insgesamt 100 000 Baht aus Geldautomaten abgehoben wurden. Die Beamten veranlassten die Banken das Limit der Plastikkarten zu reduzieren, und überwachten daraufhin die nicht gerade wenigen Geldautomaten in der Stadt.

Heute Morgen, gegen 1 Uhr sichteten die Beamten einen schwarzen Toyota Fortuner in der Nähe eines Geldautomaten in der Sukhumvit Road. Als sie die Polizisten sahen, flüchteten zwei Russen in ein nahe gelegenes Buschland. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Dabei kam es zu einem Schusswechsel. Einer der Russen, mit einer Pistole bewaffnet, eröffnete das Feuer auf die Polizisten. Denen gelang es ihn mit gezielten Schüssen in den Arm zu entwaffnen. Daraufhin konnten die Beiden überwältigt werden.

Der leicht Verletzte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, während der Zweite zum Verhör auf die Wache musste. Dort gestand er schnell das sie beide mit dem Verschwinden des Vermissten zu tun hatten. Darüber hinaus informierte er die Beamten das der Vermisste nicht mehr lebt, und führte sie zum Ort wo sie ihn begraben hatten.

Den Tathergang erläuterte er ausführlich:
Am 14. Oktober besuchten sie den Ermordeten in dessen Immobilienagentur, in der Pratamnak Road, Soi 6, gemeinsam mit dessen ebenfalls russischen Lebensgefährten.
Dort folterten sie ihn bis er die PIN Nummern seiner ATM Karten verriet. Nachdem er diese genannt hatte, soll sein Geliebter ihn angeblich weiter, bis zur Bewusstlosigkeit geprügelt haben.

Anschließend fuhr das Trio den Bewusstlosen auf den "Buddha-Hügel, wo sie ein 1,5 Meter tiefes Grab für ihn schaufelten. Sein Geliebter soll ihn, so die Aussage des einen, mit zwei Schüssen getötet haben, anschließend begruben sie ihn.

Für ihre Arbeit wollen sie jeder 10 000 US$ vom Freund des Toten erhalten haben, sowie die freie Nutzungserlaubnis über die 5 ATM-Karten.

Der leitende Polizeibeamte, Col. Teerapol, seines Zeichens zweitmächtigster Mann der Chon-Buri Polizei, möchte derzeit nicht gegen die beiden Russen vorgehen. Trotz dem sie erwiesenermaßen an dem Mord, mindestens beteiligt waren, und einer von ihnen mit einer Pistole auf Polizisten geschossen hatte, wurden beide ohne Anklageerhebung auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen konzentrieren sich stattdessen auf den Freund des Verstorbenen, der ebenfalls verschollen ist. Bericht mit Bildern: pdn (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/10/20/russian-murdered-by-gang-of-fellow-countrymen-in-pattaya/)



Es klingt schon merkwürdig das sich der gesamte Polizeiapparat in Bewegung versetzt nachdem eine Mutter berichtet das sie drei Tage lang von ihrem erwachsenen Sohn nichts gehört hat.
Das erwiesene Mörder ohne Anklage auf freien Fuß gesetzt werden ist hingegen im SeeBad nicht weiter ungewöhnlich, käme in diesem Fall nicht hinzu das sie auf Polizisten geschossen haben.

Der angebliche Haupttäter ist verschollen. Sofern er die beiden als Henkershelfer engagiert hatte, so scheint es wunderlich warum er diesen sowohl Bargeld als auch die ATM-Karten überlassen hat. Welcher Vorteil bliebe ihm dann noch an der Tötung seines Lebensgefährten?

Die beiden, auf freiem Fuß befindlichen, Täter sind den Namen und ihrem Aussehen nach, muslimischer, möglicherweise tschetschenischer, Herkunft. Der Getötete, sowie sein junger Lebensgefährte tragen jedoch "richtige" russische Namen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: hellmut am 20. Oktober 2010, 18:12:39
Vielleicht steht folgender Fall im Verbindung mit dem Vorigen:

Verbrannte Leiche im Hinterland von Pattaya gefunden.

Gestern wurde der verbrannte Körper eines Unbekannten in einem Tapioka Feld in Huai Yai (Jomtien Area, hinter der Sukhumvit Road) von einem Landarbeiter gefunden.

Der Tote war vermutlich gefesselt. Vor dem man ihn angezündete, war er mit mehreren Kugeln in den Kopf erschossen worden.

Die Polizei vermutet in diesem Fall, dass es sich bei der verkohlten Leiche um einen Thai handelt, der aus einer anderen Provinz nach Pattaya verschleppt wurde, um ihn in dem Feld zu töten.  --C

Bericht: p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/29716/unidentified-man-shot-and-set-on-fire-in-field-on-the-outskirts-of-pattaya/)
Titel: Re: Äußerst merkwürdige Polizeiarbeit
Beitrag von: Kern am 21. Oktober 2010, 00:14:11
Folgende Geschichte begann bereits seltsam, doch ihr vorläufiges Ende schlägt dem Fass den Boden aus.

Hallo hellmut


Deine Bedenken sind gut kombiniert.
Diese Geschichte stinkt gewaltig.


Gruss   Achim
Titel: Re: Mord am Russen -Update
Beitrag von: hellmut am 21. Oktober 2010, 18:00:00
Gerade veröffentlichte die "Pattaya One News" neue Nachrichten zum Fall des ermordeten russischen Immobilienmaklers.

Einer der beiden Tatbeteiligten ist wieder in Haft. Ebenso der Freund des Ermordeten, noch ein weiterer (vierter) Russe und eine Russin. Der bei der ersten Festnahme angeschossene Russe soll jedoch weiter auf freiem Fuß sein.

Offensichtlich ist, dass die erste Festnahme, sowie die Freilassung der beiden bereits geständigen Tatbeteiligten, auf das Konto der Polizeiführung in Banglamung geht.
Die heutige Festnahme wurde hingegen von der Polizei in Pattaya vorgenommen.

Der Freund des Ermordeten war wohl schon am Mittwoch verhaftet worden (von welcher Polizeistelle ist unbekannt), wurde jedoch wieder freigelassen, und ist seit Heute erneut in Haft.

Bei dem 4. Russen handelt es sich um den Mieter des schwarzen Toyota Fortuner, der sowohl bei der Tatausführung, als auch von den beiden beim Geld abheben Verhafteten verwendet wurde.

Die russische Frau wurde festgenommen als sie auf der Polizeiwache in Pattaya mit 500 000 Baht in Bar erschien um ihre "Kollegen" frei zukaufen. Bericht: p1 (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/29837/three-arrested-as-pattaya-police-continue-to-investigate-the-russian-murder-case/)


Somit kommt zumindest etwas Licht ins Dunkle. Mit etwas Phantasie lässt sich erahnen, warum die Polizeiführung in Banglamung die beiden Russen trotz Geständnisses ohne Anklage laufen ließ.
Die Moral aus der Geschichte: Eine halbe Mille mag für die Brauen in Banglamung ein akzeptables Teegeld sein, in Pattaya geht's jedoch nicht so billig  :-X

Man darf gespannt sein was sonst noch ans Tageslicht kommt.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Kern am 21. Oktober 2010, 20:03:16
Vielleicht kommen die "Russen" nach einem angemessenem Teegeld wieder frei, um dann von der Bangkoker Polizei eingesackt zu werden.    :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 24. November 2010, 19:54:23
Der Manager eines Kinderprostitution Ring ist zum zweiten Mal in Pattaya für den Verkauf von minderjährigen Kindern an ausländische Kunden zu sexuelle Diensten verhaftet worden.

 
Qelle hier...  (http://thai-news.xobor.de/t231f8-Manager-eines-Kinderprostitution-Rings-festgenommen.html) mit Bild des gerade abgeführten Sünders.




Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 05. Dezember 2010, 14:02:39
Neue mögliche Erklärung  zur Ursache der seltsamen Barstürmungen durch die Polizei von Bangkok (#523 ff, Seite 35 in diesem Thread und aktuelle Ereignisse):

Nicht in allen Bars Pattayas sind Thais als Gäste willkommen. In manchen werden sie offenbar von den Türstehern gar nicht erst eingelassen. Nun soll es mindestens einmal in der Walking Street vorgekommen sein, dass einem "Undercover" (oder privat angereisten?) Bangkoker Polizeibeamten trotz heftiger Proteste der Einlass  verwehrt wurde.
Der sei desswegen so erbost gewesen, dass er am nächsten Tag mit seiner ganzen Abteilung angereist sei und den Laden dicht machte.

...so gehört von Thais in Pattaya. Das würde meines Erachtens viel erklären.....

Gruss aus Pattaya,
Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dart am 05. Dezember 2010, 20:50:46
Gefährliche Romanze oder gefährlicher Fetisch?
Laut Thai News hat der Norweger in seinem Zimmer neben einer lebenden Kobra auch noch etliche Schlangennachbildungen aus dem örtl Kunsthandwerk gesammelt.

Ein 60-jähriger Norweger ist in seinem Hotelzimmer an der Pratumnak Road in Pattaya tot aufgefunden worden. Während die Beamten die Leiche nach Spuren von Gewaltanwendung untersuchten, tauchte plötzlich eine Kobra auf.
http://farang-magazin.com/2010/12/kobra-soll-hotelgast-getoetet-haben/
Titel: Penis abgebissen und dann erstochen
Beitrag von: Ozone am 20. Dezember 2010, 10:34:45
Eine 40 jährige Frau hat ihrem Ex-Ehemann erst den Penis abgebissen und ihn dann während dem Ringen um ein Messer erstochen.

Vorausgegangen war der Tat eine sexuelle Belästigung durch den betrunkenen Ex. Er verlangte von ihr gewaltsam oralen Sex, nachdem sie bereits den Geschlechts- und Analverkehr ablehnte.

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/12/19/woman-bites-off-estranged-husbands-penis-and-stabs-him-to-death/


Ein Vergewaltiger weniger  ;}, who cares ?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: otisklaus am 23. Dezember 2010, 13:13:22
ja, 20 Jahre Pattaya zehrt ganz schoen an den Nerven.

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/12/22/distraught-german-threatens-to-jump-from-pattaya-condominium/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 25. Dezember 2010, 23:51:32
Kinderpornographisches Material soll durch einen laufenden Crackdown im Seebad so gut wie nicht mehr erhältlich sein. Auch "normale" Pornos sind wesentlich schwieriger zu bekommen wie üblich, ergab eine detektivische Recherche der Bangkokpost


http://www.bangkokpost.com/news/investigation/213108/child-porn-vanishes-in-wake-of-expose
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 26. Dezember 2010, 07:50:45
Wildwest im Seebad:

Die Entführung eines norwegischen Geschäftsmannes aus einem der blauen öffentlichen Pickups ist an dessen heftigen Gegenwehr gescheitert  ;}

Die Gang konnte von der Polizei gestellt werden (wobei die flüchtenden ein Auto beschädigten...)


http://www.bangkokpost.com/news/local/213111/kidnapping-of-norwegian-businessman-foiled
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 26. Dezember 2010, 11:26:46
Für den "Stürmer"  offenbar ein Australier, aber dem Namen nach eher ein Österreicher.

Kinderschänder im Seebad verhaftet:

http://www.nationmultimedia.com/home/Australian-arrested-for-sex-with-teens-30145195.html
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 26. Dezember 2010, 11:53:11
Zum Norweger im Posting #580 :  

Seine Ex hatte 5 Thais angeheuert, die ihn entführen sollten um Lösegeld zu erpressen (vorhin in den CH 3 News war die Bande vor der Kamera mit fingerzeigendem Norweger zu sehen... )
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dii am 26. Dezember 2010, 20:23:32
...Australia oder Austria is bei den lieben Thais eine Wichse  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Ozone am 27. Dezember 2010, 10:00:26
Bei mir schrieb mal ein Immi-Schreibtischtäter statt Switzerland als Herkunftsland Swaziland in die Papiere   :D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: samurai am 27. Dezember 2010, 11:53:50
ja, 20 Jahre Pattaya zehrt ganz schoen an den Nerven.

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/12/22/distraught-german-threatens-to-jump-from-pattaya-condominium/

"and that he was bored with Thai people and Thai food."
Da hat der Herr Hans in 20 Jahren keinen Schnitzel Hans oder Wurst Willi gefunden ??? Arme Sau ...

Aber mit seiner Frau hat er Glück gehabt. Seine ist Anders:
"His wife, her relatives and friends had been trying to calm him down for about 5 hours until it got dark at which point they contacted the police for help."
Haben wir nicht gelernt das jede andere Familie gerne "Starthilfe" in Form eines freundschaflichen Klapses auf die Schulter in Geländernähe gegeben hätte. ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 27. Dezember 2010, 17:05:37
Bei mir schrieb mal ein Immi-Schreibtischtäter statt Switzerland als Herkunftsland Swaziland in die Papiere   :D

.... bei Deinem Aussehen (Avatar Bild) kein Wunder..!   {--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: kulowanz am 27. Dezember 2010, 17:13:31
Meiner konnte etwas deutsch und schrieb Schwarzwald.  :D

kulowanz
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Say_What?? am 27. Dezember 2010, 20:21:06
"Where are you from"
"Austria"
"Ahh - Australia"
"No - Austria"
"Yes - Australia"
"No - Austria"
"öhm .....Austria-Hungary?"
"No - AUSTRIA - near near Germany"
"Oh - Austria"
"Austria"
"Austria"
 :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: franzi am 27. Dezember 2010, 20:37:31
Say_What??  ;D
Mich bei den Thais bei entsprechender Frage als Österreicher zu outen hab ich schon längst aufgegeben. Ich bin dann, auch auf die Gefahr hin, dass diese weniger angesehen sind }{, halt Deutscher oder Schweizer

fr
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dart am 27. Dezember 2010, 20:41:21
Ich bin dann, auch auf die Gefahr hin, dass diese weniger angesehen sind }{, halt Deutscher oder Schweizer

fr
Soviel zum Thema "Minderwertigkeitsbewältigung" :]
Nix für ungut "Scherzmodus" ;) }{ [-]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Say_What?? am 27. Dezember 2010, 20:53:04
Say_What??  ;D
Mich bei den Thais bei entsprechender Frage als Österreicher zu outen hab ich schon längst aufgegeben. Ich bin dann, auch auf die Gefahr hin, dass diese weniger angesehen sind }{, halt Deutscher oder Schweizer

fr
.......Powidl!

Das war ein Scherz bezogen auf früher, wie es mir so manches Mal unterwegs in vielen Ecken Asiens erging.

Österreicher waren zwar vor Jahren nicht so bekannt wie Deutsche oder Australier oder auch Schweizer - weil es nicht soviele Reisefreudige gab - aber bestimmt NIE weniger angesehen! Bin zwar nicht der Überdrüber-Patriot, der überall die Fahne schwingt, aber die Abstammung zu leugnen, würde mir nie in den Sinn kommen.

Heutzutage heisst es "Ahh, Austria - beautiful country" 
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: kulowanz am 27. Dezember 2010, 21:16:59
Nix Austria.Häbsbörger!  :D

kulowanz
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: franzi am 27. Dezember 2010, 21:32:46
aber bestimmt nie weniger angesehen! schreib ich eh, Say What?, sogar angesehener. Nur spasshalber  allerdings. Würde mir dies wegen der erdrückenden Übermacht der DCHler (zu dieser Zeit heute 387 D, 56 CH und nur 36 A Besucher)  nie ernsthaft zu behaupten getrauen :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Issani am 28. Dezember 2010, 20:18:27

Austria {[ {[

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/12/25/pattaya-tourist-police-arrest-austrian-for-abusing-two-under-aged-boys/
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Kern am 28. Dezember 2010, 21:02:22
Von den Thailaendern wissen wir ja: 1. Die sind so! und 2. Meine ist anders!

In Deutschland gilt: Es sind nicht alle gleich.

Wie das jetzt in Oesterreich ist, entzieht sich meiner Kenntnis.  :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: kulowanz am 28. Dezember 2010, 21:15:52
In Oesterreich ist alles wieder ganz anders Kern.  ;D

Schmalzdackel und so...

kulowanz
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 28. Dezember 2010, 21:45:59
.wie kommst du den auf sowas --C Schmalzdackel, wat it dat ten. :-)

da heißt das: alle sind gleicher :D

phumphat


EDIT: Überflüssiges Vollzitat entfernt.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Isan Yamaha am 28. Dezember 2010, 22:21:21
Die heisen doch Schluchtenhacker. :D :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 28. Dezember 2010, 23:11:29
Kinder zu Missbrauchen ist wohl eines der verabscheuendsden Verbrechen überhaupt.
Soviel zur Tat des Herrn Haselsberger. Eigentlich eine krankhafte Tat, ein bedauernswerter Mensch mit solcher Veranlagung. Er wird seine Strafe erhalten und sein Name ist nun in aller Munde.
Doch warum kannte das so geschehen. Zwei fünfzehnjährige sind nicht mehr so dumm, die sich durch ein paar Süßigkeiten oder schöner Worte zu so etwas überreden lassen.
Da spielte natürlich das angebotene Geld die ausschlaggebende Rolle. Sie machten das ja auch nicht zum ersten mal  als sie geschnappt wurden und vergewaltigt wurden sie ja auch nicht. Wo waren da die Eltern und warum sind sie überhaupt auf so ein Angebot eingegangen.
Das nun die Polizei das entsprechend ausschlachtet und den Erfolg vor der Weltöffentlichkeit an ihre Fahnen heftet ist doch jedem klar. Im Video ist klar zu sehen, das es einen der beiden Jungen peinlich war mit den Finger auf den Täter zu zeigen. Er wurde durch einen anwesenden Polizisten dazu aufgefordert. Auch ein Täter hat noch eine Würde, die man respektieren sollte. Es ist unverständlich das Her H. anscheinend gezwungen wurde seinen Oberkörper zu entblößen, den das Hemd hielt er in den Händen. Unter den Motto, seht euch doch an dieses fette Schwein, der Kinder schändet.
Vor einiger Zeit, war ich persönlich Zeuge wie eine ältere Thai Frau, ein junges Mädchen das nicht älter als 14-15 Jahre alt war in einem Lokal einen Farang angeboten hat.
Was ich damit zum Ausdruck bringen wollte, das auch auf der Seite der sogenannten Opfer , die sogenannte Opferrolle nicht immer ganz ungewollt zu sein scheint. Es gibt leider Menschen die krankhafte Symptome haben und die wird es solange es Menschen gibt,  immer  geben. Aber es wird ihnen vielmals zu leicht gemacht, um ihre Umtrieben zu befriedigen.
phumphat
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: damkaodaeng am 28. Dezember 2010, 23:37:25
Wie auch immer das juristisch bewertet wird: Für meine Begriffe sind in diesem Zusammenhang 15jährige keine Kinder mehr. Die Jungs wussten sehr gut worauf sie sich eingelassen haben.

Und: Der Herr aus Österreich hätte sich diese Probleme sehr wahrscheinlich nicht eingehandelt wenn er lediglich Kontakte zu 15jährigen Mädchen gepflegt und dabei die lokalen Gepflogenheiten beachtet hätte.

Davon ganz abgesehen: Einen Beschuldigten derart öffentlich vorzuführen ist unter aller Sau, das hat mit Rechtsstaat und Menschenwürde rein gar nichts mehr zu tun.

Phumphat, du siehst das genau richtig.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: franzi am 29. Dezember 2010, 00:47:02
Wie das jetzt in Oesterreich ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Kern, in Österreich gilt die Sippenhaftung und damit @issani keine Kopfschmerzen bekommt, verziehe ich mich zur Buße in die Ecke mit den Holzscheiten, so wie alle Österreicher, die von dieser Schweinerei erfahren haben.

fr
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: DWTV am 29. Dezember 2010, 04:26:20
ich wollte zu diesen schweinereien eigentlich keinen kommentar abgeben.
habe nur in erinnerung, das in den usa milliarden von der kirche an misshandelte jungen gezahlt wurden, in d einige schulen in die öfffentlichkeit geraten sind, viele katholische priester und andere pastoren auch "betroffen" waren, von diesen unsäglichen dingen.
es handelt sich offensichtlich nicht um ein pattaya-problem. so schlimm, es auch immer und überall für die betroffenen sein mag.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: phumphat am 29. Dezember 2010, 09:32:37
das hat mit Rechtsstaat und Menschenwürde rein gar nichts mehr zu tun.
Thailand ist von einem Rechtsstaat soweit entfernt, wie wir Menschen vom Mond.

phumphat
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: boehm am 29. Dezember 2010, 09:39:38
So weit ist der Mond gar nicht weg: Die Entfernung des Erdmondes beträgt im Mittel 384.400 km

 ;]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Kern am 29. Dezember 2010, 18:15:14
Zitat
 Unvorsichtige Touristen werden immer wieder Opfer von Motorrad Überfällen.  

   http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/unvorsichtige-touristen-werden-immer-wieder-opfer-von-motorrad-ueberfaellen/back/2/   (http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/unvorsichtige-touristen-werden-immer-wieder-opfer-von-motorrad-ueberfaellen/back/2/)

Zitat
 Auch dieses Jahr nehmen die Überfälle von Motorradfahrern weiter zu. Es gibt kaum noch ein Medium in Pattaya, das nicht davor warnt. Fast jeder Einwohner von Pattaya kennt mittlerweile jemand, der schon mal überfallen wurde, berichtet nicht nur die Presse, sondern auch die TV Medien.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Kern am 29. Dezember 2010, 18:17:59
Hier der aktuellste Motorrad-Ueberfall

(http://img.izismile.com/img/img3/20101215/640/daily_picdump_572_640_02.jpg)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Micmac am 29. Dezember 2010, 18:43:52
Nicht selten gehen Verhaftungen auf Grund pädophiler Anschuldigungen, seien sie zu Recht oder nicht, mit hohen Geldforderungen einher. Polizei und Angehörige, Eltern oder Händler planen im Vorfeld einen Deal und lassen dann eine Razzia starten. Leute mit Geld können sich selbst bei solchen Delikte freikaufen, wie hier das Beispiel eins schweizer Übeltäters jetzt zeigt. Gut drei Monate nach Bezahlung einer Kaution ist der selbe Schweizer erneut straffällig geworden. Allerdings im benachbarten Kambodscha, wo für solche Vergehen bisweile lasche Gesetze gelten.

http://www.pattayadailynews.com/en/2010/09/30/pattaya-tourist-police-unveil-child-abuse-drug-arrests/
 
http://bazonline.ch/panorama/vermischtes/SexTourismus-Aargauer-Magnetopath-erneut-verhaftet/story/16737780

Selbst wenn ein derartiger Fall in den Medien publik geworden ist, ist das noch lange kein Garant, dass ein Strafprozess in Gang kommen wird.

Micmac
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2010, 19:08:01
@micmac
Es ist doch eh immer die gleiche, alte Geschichte.
Die überführten Straftäter, die in den Medien breit getreten werden, sind diejenigen die nicht genügend Kohle haben.
Ansonsten ist doch alles erlaubt was unterm Tisch bezahlt werden kann, T .tschlag, M.rd, Dr.gen und S.x mit Minderjährigen usw. :'(
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thai.fun am 29. Dezember 2010, 19:12:17
Kinder zu Missbrauchen ist wohl eines der verabscheuendsden Verbrechen überhaupt.
Soviel zur Tat des Herrn Haselsberger. Eigentlich eine krankhafte Tat, ein bedauernswerter Mensch mit solcher Veranlagung.
Er wird seine Strafe erhalten und sein Name ist nun in aller Munde.
Doch warum kannte das so geschehen. 

Wie recht Du hast phumphat!
Kinder Sexuell anzugehen oder ausbeuten ist ein absolute Schweinerei, ohne Ausnahme!

Mit dem Wort "Ausnahme" meine ich auch die Hintergrundmänner
die vor allem in Pattaya "ihre Buben" auf "mögliche Päderasten" ansetzen!
Abschiebe-Kautionen Jäger, bei der Polizei? Das hat Methode!

So oder so, gut das es in die Öffentlichkeit kommt, so schreckt es ab!
Oder macht es diese Päderasten nur vorsichtiger?

Vorliegender Fall des Oestreichers in Pattaya lässt mich zumindest in diese Richtung aufhorchen.

Umgekehrt das Sprichwort: "Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um"! Gut so....  :}
_________________
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Issani am 30. Dezember 2010, 00:48:09

Der Kinderschänder ist auf Kaution (5000€) Raus --C


http://thai-news.xobor.de/t412f2-Kaerntner-mit-zwei-Minderjaehrigen-in-flagranti-erwischt-und-verhaftet.html
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: rupa am 17. Januar 2011, 19:13:47
Gestern im T.V. : Polizei verhaftet eine 55 jährige Massage Besitzerin. Bei ihr arbeitete ein 16 jähriges Mädchen, natürliche nur als Masseurin, nicht als Masseuse  :-).
Die Polizei schickte einen Falang zur Überprüfung mit fotokopierten Scheine dorthin. Natürlich kann sie ja nicht wissen was das Mädchen da so Alles auf dem Zimmer mit
dem Falang treibt. Kann man ja auch nachvollziehen. Leider hatte sie vergessen das SIE SELBST dem Falang das Kondom mit auf das Zimmer gab.  {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 17. Januar 2011, 21:29:01
Neulich hatte im Parkhaus eines bekannten Shoppingcenters im Seebad dieses arg mitgenommene Vehikel neben mir geparkt. Die Reflexionen des verbogenen Bleches nahe der Einschusslöcher zeigen, die sind echt und keine  {;  Aufkleber (wie es sie auch zu kaufen gibt um kleinere Lackschäden zu überdecken... {+  )

(http://i174.photobucket.com/albums/w107/Namtok/Chuwit/DSCF6489.jpg)

(http://i174.photobucket.com/albums/w107/Namtok/Chuwit/DSCF6490.jpg)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: farang am 18. Januar 2011, 02:39:38
@namtok
halt dich fern von Explosionen ist gesünder und man lebt länger.Will noch anstossen mit dir. [-]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 10. Februar 2011, 09:36:51
Seit einigen Wochen vergeht kaum ein Tag, ohne dass in Pattayas Medien über verhaftete Drogendealer berichtet wird:

http://www.pattayaone.net/category/pattaya-news/crime/

Wenn auch viel zu spät, scheint die Polizei jetzt endlich mal was gegen das überbordende Drogenproblem zu unternehmen.
Das gibt mir Hoffnung.

Gruss, Stefan




Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 10. März 2011, 17:38:41
Ein 60 jähriger Schweizer wurde heute erhängt in seinem Haus im Seebad aufgefunden. Näheres unter


http://www.nationmultimedia.com/home/Swiss-man-found-hung-in-Pattaya-30150545.html
Titel: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 13. Juni 2011, 01:14:45
Wikileaks - Veröffentlichung: Pattaya, Stadt der Extreme:


"PATTAYA: THAILAND'S EXTREME CITY"

http://bit.ly/lR1Tnd
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: KhunBENQ am 13. Juni 2011, 09:10:57
Ein interessantes "cable". Einige Zahlen sind sicher nicht mehr aktuell (das Papier ist von 2005).
Z.B. die bescheidene Zahl von 15000 Russen  ;)

Aber wie man sieht, gibt es viele der "Neuigkeiten" ("russian prostitutes") schon länger als man vielleicht glaubt.
Das Pattaya (Thailand) ein sehr einfaches Ziel für (antiamerikanische) Terroristen wäre, ist mit selbst schon oft durch den Kopf gegangen.
Hab keine Erklärung warum es Thailand bisher nicht getroffen hat.

Wer zu intensiv über die Korruption bei der Polizei recherchiert (Beteiligung am Rotlicht) kriegt schon mal eine Kugel in den Kopf  :(

Pattaya hat 5% der Fläche Bangkoks, aber der Rotlichtbezirk ist größer als alle größeren Bangkok Rotlichtbezirke zusammen.

Behandlungsbedürftige psychisch Kranke flüchten nach Pattaya. Wenn das mal nicht die Mehrheit ist ;D
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Moesi am 13. Juni 2011, 21:32:51
Das Pattaya (Thailand) ein sehr einfaches Ziel für (antiamerikanische) Terroristen wäre, ist mit selbst schon oft durch den Kopf gegangen.
Hab keine Erklärung warum es Thailand bisher nicht getroffen hat.
Hab etwa die gleiche Frage kürzlich einem Irak-Veteranen in Pattaya gestellt:
Weniger wegen dem Anti-Amerikanischen, sondern wegen dem anderen "gottlosen" Treiben was (nicht nur) islamschen Fundamentalisten ein Dorn im Auge sein könnte:
 "They don't drop bombs on they're own playgrounds!"war seine Antwort.
Auch ein Argunment!

Gruss aus China,
Stefan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: namtok am 22. August 2011, 02:25:03
Ohne Worte:


Thai Girls VS. Old Man Fight ( 3 Girls show the man whuz goin on )

http://www.youtube.com/watch?v=wMxVorLhdn4
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: malakor am 22. August 2011, 07:18:08
Das ist ja richtig Gewalt gegen Maenner.   {[ {+

...........

Edit: Vollzitat-Müll entsorgt  :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: KhunBENQ am 22. August 2011, 09:12:51
Das habe ich vor einigen Monaten schon mal gesehen.
In irgendeinem Forum (finds nicht mehr), wurde das auch kommentiert.
Der Kerl hatte die Prügel mehr als verdient.

Wieder so ein Abschaum der meinte, er kann die Frauen in der Öffentlichkeit auf der WS rundum begrapschen.
Die härtesten Kicks hat er von Kathoeys gekriegt.
"lesson learned".
Zum Abschluss haben ihm die umstehenden Thai Kerle (Straßenhändler) in die Latschen geholfen und ihm den "Weg gewiesen"  ;]

Wenn dieser Idiot ein "old man" ist, dann bin ich schon tot  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Bruno99 am 22. August 2011, 09:37:10
Wenn dieser Idiot ein "old man" ist, dann bin ich schon tot  :]

muesste wohl eher 'dirty old man' heissen  ;]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shortie † am 22. August 2011, 19:24:27
Naja,die paar ersten Kicks hätten auch gereicht :-X

Selbstschuld,aufjedenfall..Aber auch noch sodumm,zurückzuschlagen, in aller Öffentlichkeit,auchnoch {[

Man konnte das Gesicht ja am Ende nicht sehen,gottseidank.

Der Kathoy hat mit Highheels echt hart zugetreten,der schrie wie am Spiess.

Ob das Angemessen ist? @KhunBENQ...dein Zitat"hatte die Prügel,mehr als verdient"!?

Letzendlich war es ein besoffener,der eine (evtl. freischaffende) Thai,versuchte zu "umarmen" }{
Hätte er es mit mehr "Charme"gemacht,wäre wohl alles gut gewesen.

Aber stimmt schon,die aaarme prüde Thai(die nachts auf der Walkingstreet rumläuft) und der böse,besoffene Farang {{ {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Kern am 22. August 2011, 20:15:49
Letzendlich war es ein besoffener,der eine (evtl. freischaffende) Thai,versuchte zu "umarmen" }{

Umarmen?  ???
Shortie, schau Dir nochmal den Anfang des Videos genau an. "Umarmen" geht anders.  :-)
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: KhunBENQ am 22. August 2011, 21:23:13
@Shortie
Natürlich hast du Recht, dass hier exzessiv und im Rudel reagiert wurde. Wer sich länger mit TH beschäftigt weiss wie das läuft (er sicher nicht).

Aber einer der nach den Fusstritten durch die Betroffene nicht genug Gespür hat, davon zu krauchen (oder die Arme hochzunehmen), sondern stattdessen zu einem Faustschlag gegen die "Freischaffende" ausholt, ist ein "dickhead" (Schwachkopf)!!!

So ganz schrechlich besoffen war er auch noch nicht. Er konnte immerhin noch abtraben.
Zumindest die rechte Gesichtshälfte sah noch recht intakt aus.
Linkes Auge war sicher ziemlich mitgenommen.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shortie † am 23. August 2011, 00:12:53
@KhunBENQ

Du hast schon Recht.

Auch wenn er nicht angefangen hätte,sondern die Thai,wären ihre "Kolleginen" souverän zu Hilfe geeilt {--

Denn man hilft,im Zweifel,immer den Thais(ThairakThai)

Daher,sehe ich solche Videos,mit gemischten Gefühlen..

Der Farang war dumm,naiv,unbeherrscht-eigentlich alles,was man in Thailand nicht sein sollte..
Fands halt nur ein "wenig zuviel des Guten" ;)

Und das Thais,sobald es gegen Ausländer geht,sich zusammenrotten bzw "zusammenhalten",ist eh klar...
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Basy am 24. August 2011, 23:16:27
für mich ist der Typ ein ASI der so benimmt weil er denk das alles Freiwild ist und er wird sich das merken und in Zukunft sich weniger Asozial benehmen. In seinem Land würde er sich das noch nicht mal volltrunken erlauben bzw. mit dieser Kleidung das Haus verlassen um abends "wegzugehen" . In diesem speziellen Fall finde ich zurückschlagen hier angemessen auch wenn Frauen sind aber dafür 3, das kann auch nach hinten losgehen. Es hätte auch weiter eskalieren können wenn es sich nicht wenigstens mal kurz gewehrt hätte.
Aber trotzdem ASI !!!  Auch die Ladys. Eine Klare Ansage hätte sicher auch gereicht um den Typen verständlich zu machen das er abhauen soll.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Glom-Glom am 26. August 2011, 09:46:27
Hallo zusammen.
wenn zwei das selbe tun, ist es nicht das gleiche.Ich wohne 3 Jahre in Pattaya und habe auch schon einiges erlebt.
OH mein Gott, wie viele von den unschudigen Damen haben mir schon in den Schritt gegriffen, obwohl ich keine
in irgend winer weise angemacht hatte.... Haette ich da auch reinschlagen sollen, wie es oft der fall ist bei den thais......
Wenn ich solches nicht mag, dann weiche ich aus und verkehre nicht in den Bars, oder Strassen, dazu soll die Dame, oder damen besser auch nicht da verkehren, oder sogar arbeiten. bestimmt nur freundin besuchen da, erste mal in pattaya..
Ja, ja, wenn wenn die thailady was macht, ist es ok, wenn der farang nur ansatzweise das selbe tut,
ist es unterste schublade..soll jeder denken, was er moechte. ich habe meine meinung zum ganzen
ich frage mich echt, was da einige schreiben, da kann  ich nur meine gedanken machen.

ps...ich verkehre sehr selten in den bars, da mir die abeschaetzigkeit gegenueber farangs mich ankotzt..puthai thai nitnoi.
ausserhalb ist es noch ein bisschen besser, doch die zeiten aendern sich auch da.
eine gedan
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shortie † am 26. August 2011, 17:54:38
@ Glom-Glom

Super Post ;}

An den Vergleich mit "in den schritt fassen",hab ich noch garnet gedacht..

Ginge es danach,hätte ich wohl schon 100-200 "Streetfights",nach erfolgter "sexueller Belästigung" {+ (100-200mal,wurde ich bestimmt schon in den Schritt gepackt,ach das reicht garnicht :D
Aber bei Gutmenschen,ist das halt anderst..

Schliesslich sind wir Farangs spez. die Männlichen,die pösen sextouris..
Da darf man nach einem "harmlosen Busengrapscher"(der nichtmal auf der wiesn,jemanden interessiert hätte) brutal zusammengeschlagen/treten werden..
Ahnungslose "Gutmenschen",klatschen Beifall {:}

Verkehrte Welt
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: heitzer am 26. August 2011, 18:50:50
hi shortie du hast sicherlich recht das ein brutal zusammenschlagen nicht in ordnung ist.
aber bei barbesuchen die selten bei mir sind habe ich noch nie erlebt das ein thaiboy dem farang mal so intim angrabcht-aber des oeftern das meist alte und dicke glauben fuer 50 bath trinkgeld sich das recht nehmen zu koennen dieses zu tun.
diese klientel versucht es aber in deutschland bei barbesuchen auch,kapieren nichts sind dreist und glauben in der bar waere alles freiwild.
ist wenn um girls geht mit sicherheit nicht viel anders.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shortie † am 26. August 2011, 19:29:41
aber des oeftern das meist alte und dicke glauben fuer 50 bath trinkgeld sich das recht nehmen zu koennen dieses zu tun.
..,kapieren nichts sind dreist und glauben in der bar waere alles freiwild.

Dieses "Klientel",verabscheue ich auch. Meisst wird noch in anwesenheit,der girls richtig primitiv abgelästert,weil sies ja net verstehen {{ {+
aber bei barbesuchen die selten bei mir sind habe ich noch nie erlebt das ein thaiboy dem farang mal so intim angrabcht
Es reicht schon "unwissentlich" in der Lowseason,durch einige Strassen zu gehen..

Die Agressivsten "Eiergrapscher",sind die Kathoys >: und da kann man(n) sich nicht gegen wehren bzw sollte es aufkeinen fall agressiv versuchen..

"Hey sexy man"und schon hast ne Hand zwischen den Beiden,während des Spazierens,brauchst garnet in die Bar..
Anbei,versuchen sie gleich noch,deine wertgegenstände zu "picken" C--

Da kommt man(n) nur freundlich und bestimmt weiter,sonnst wirste genauso zusammengetreten und/oder mit HighHeels verdroschen,wie der besoffene Prolet auf Youtube..
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 26. August 2011, 19:36:45
in all den frueheren Jahren, hat mir noch nie eine Dame  oder ein Kathoy  in die in den Schritt gegriffen, bzw sexuell  handhablich belaestigt.
Sprueche kloppen die die alle.
Was dem dummen Farang, angesoffen so einfach mal einfaellt ,  an den Busen grabschen , sorry, das ist ein no go.
Jeder weiss, wenn er durch die Sois geht, alle huebschen Maedels wollen doch einen Farang, zumindest mal fuer den Abend.\Was soll so ein ,
angezogen wie die unterste Schulade, in diesen Strassen, sieht aus,  als koennte er noch nichtmal eine Dame fuer ne Nacht bezahlen.
Nur zum saufen kann er sicher dort bleiben, wo er herkommt.
Denke mal, auch Patty hat einen bestimmten Umgang, in den Bars sicher, an der Beachfront ?
aber er hat ja noch Glueck gehabt, der Arme, waeren da auch noch Zuhaelter dazwischen gegangen, dann waere er sicher im Banglamung Hospital gelandet,
lebend  oder  ]-[
Von meiner Sichtweise her, hat er nochmals Glueck gehabt  :-X
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shortie † am 26. August 2011, 19:57:47
@Burianer

Mit "Zuhälter"maengdaas,kannst du nur die ehrenwerten "Boyfriends",der Thaidamen,meinen ;D

Zuhälter,wie wir sie hier verstehen..Menschenhandel,die Frau bekommt nix von dem Geld,sowas gibt es in Los,vielleicht für die Asiaten(Burmesenbordelle etc)

Die "Damen",welche auf der walkingstreet flanieren,sind bekanntermassen meisst sogen. "Freelancer" und wenn sie so dumm sind und das Geld ihrem Thaiboy in den hintern zu stecken,ist es nochlang net der Zuhälter..
Viel eher,der Doorboy in derselben agogo,viell sogar der DJ :-* }{

Das 1ste mal wo ich in Pattaya war,ist weit über 10j her..mit grad anfang 20j und mein kumpel auch..
Wir gingen ahnungslos,die soi6 hoch,dann auch noch boystown {+ durch..

War Juni oder Juli,absolute Lowseason..
Wir wurden wirklich traubenartig angegriffen&begrapscht..Warn aber wohl Kathoys,hatte damals nochnet das Auge {--

Heut bald 15jahre fast 20kg später {--) passiert,mir,das auch eher selten ;D

Glaub ned,dass ich der einzige bin,der schonmal von Kathoys begrapscht wurde bzw wo ein Ladyboy es versuchte!
das ist doch bald deren Haupteinnahmequelle(grapschen&klauen) >:,zumindest,von denen,die an der beachroad o.ä. flanieren..
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 26. August 2011, 20:10:49
Shorti , sagt ich doch, die an der Baechfront sind die schlimmsten, nicht die Frauen, die Kathoys,
da ist Dein ...Deine Kohle nicht sicher  :-X
Es kommt aber immer auf das Auftreten an, besoffen bist Du Freiwild, aber sonst,
normal  und mit Freunden, da siehst Du die nicht,
Ich selber wuerde Heute immer auch noch alleine da durchlaufen, die muessen nur sehen, dass Du auch kraeftig zuhauen kannst.
Da mussen schon mal zwei oder drei kommen,  den ersten wuerde ich sofort in die Tonne verfrachten  :-X
die anderen  hauen dann von alleine ab.
Das war schon immer meine Devise, in allen asiatischen Laendern, die muessen Angst , Respekt , haben vor Dir.
Nicht dass ich da falsch verstanden werde .
Vor einigen Jahren bin ich mit meiner Frau an Sylvester auch an der Baechroad entlang gelaufen,
kamen doch so 3 oder 4 Jugendliche , meine Frau sage schon, Achtung, aber da hab ich mich ein wenig breit gemacht .
Was hilft das wenn die ein Messer oder einen .. haben? nichts .
und in dem Gemenge .
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Shortie † am 26. August 2011, 20:15:57
@burianer

Du willst,mir sagen du hast auch nur eine leise Chance,nachts,allein auf der beachroad,gegen die Kathoys :o?

Höchste Lebensgefahr,ist geboten..
Ganz schnell,hast nen Messer im bauch o.ä.
Gegen 6-7 von den,oder auch 3-4,kommen nur wenige "Einzelkämpfer" C--,an..

Man darf nicht vergessen,sind ja doch noch mehr "Mann"als "Frau",auch kräftemässig {--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: heitzer am 26. August 2011, 23:34:21
also sorry kann ich nicht nachvollziehen.in den jahren wo ich in pattaya durchgehend wohnte habe ich nie angst um mein leben gehabt,obwohl ich nachts um 3 alleine an der beach war und schwimmen ging  oder manchmal auch was anderes suchte.
hier in berlin nachts u bahn zu fahren da muste angst haben---uebrigens nicht vor den auslaendern eher von den buebchen aus gutem hause die dann auch noch milde davonkommen
auch auf der beachroad gegenueber macdonalds  wo ich gerne nachts nen kaffee trinke mit thais schwaetzchen gehalten aber nicht bedroht gefueht,das ist das was ich hier in berlin vermisse.
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: malakor am 27. August 2011, 08:02:51
Schluss jetzt hier mit diesen bloeden Geschichten,

weiter gehts im Beichthaus.    {+
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Alex am 27. August 2011, 08:50:20
Wenn man in diesem Thread über das Pattaya für " K e n n e r " liest , kann man sich des Eindruck`s nicht erwehren ,

daß die " Besucher " Pattayas entweder kein zu Hause haben ... oder ihr Hotelzimmer sich in einem solch schlechten

Zustand befindet .... daß all die Leutchen Nachts um 4 Uhr die Beach Rd. bevölkern . Wer auf Muay Thai scharf ist ,

dafür gibt es hier Sportstätten , in denen man Gefahrlos zuschauen kann . Hab eigentlich keine Lust hier den ganzen

Thread zu durchsuchen ... aber ist Euch noch nicht aufgefallen , daß gerade Ortsfremde sich immer in den gleichen

Vierteln Pattys aufhalten ...bzw. nur darüber zu berichten wissen .  Von den hier lebenden Farang liest man eigentlich

selten oder gar nichts von BESUCHEN in diesen " Rotlicht Bezirken "

schönes Wochenende noch .... Alex
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 27. August 2011, 10:13:50
Zitat
Von den hier lebenden Farang liest man eigentlich

selten oder gar nichts von BESUCHEN in diesen " Rotlicht Bezirken "

Alex,   ja    die lassen sich besuchen  :-X
Spass beiseite.
Diese Bezirke ziehen tatsaechlich meist nur die  Ortsfremden an, Kurzzeiturlauber .  Aber das ist Patty, Rotlichtmilieu, das ist in der ganzen Welt bekannt.
Kann mir kaum vorstellen, dass man einen schoenen Fmilienurlaub in Patty verbringt.
evtl Jomtien oder weiter nach Rayong und Koh Chang.

Malakor, wo bitte gehts zum Beichtstuhl , viele wollen ihre naechtlichen Streifzuege sicher noch beichten  :]
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: thaiman † am 27. August 2011, 10:33:48


Hier kann man sagen, Jeder ist "Seines Glueckes Schmid", auch was Er
braucht
                       Hurra, Happy Hour
                                                                 ja, das sind Sie
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Burianer am 27. August 2011, 14:43:16
Zitat
Hurra, Happy Hour
                                                                 ja, das sind Sie
   [-]
was braucht er denn, rede mal Sache, nicht nur was thaiman denkt.
Was denkt denn der Kurztourist , was sieht der ? was erlebt der, wo geht der hin, welche Sois sind denn in ?
oder kennst Du Dich da nicht aus?
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: malakor am 27. August 2011, 17:42:14
Burianer

hier speziell fuer dich:

                                           http://www.beichthaus.com/index.php?h=index       C--
Titel: Re: Auch das ist Pattaya
Beitrag von: Isan Yamaha am 27. August 2011, 18:58:46
Ich Spreche euch frei von den Sünden. :D :]
http://de.wikipedia.org/wiki/Absolution

.......

Edit: Vollzitat-Müll entsorgt