ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Non Immigrant Visum O/A Longstay  (Gelesen 11077 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zentrum

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 708
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #90 am: 23. April 2022, 05:57:18 »

@anderl1962 -

Auch wenn man meine Postings mitunter nicht so eng sehen sollte, muss ich hier nochmals meinen Senf dazu geben. Lass Dich hier nicht von den vermeintlich alten Hasen Kirre machen.

Wenn z. B. @rilak – hier Postet, wenn Du ein NON-0 Visa hast, ist es doch eigentlich dazu gedacht in Thailand 1 Jahr, ohne Ausreise zu verbringen, oder? - dann ist das im Ansatz ( hier fehlt das – A - ) definitiv nicht richtig.

In deinem Posting - #88 - - Non Immi O multiple entry retired – und wie Du richtig festgestellt hast, ist hier nach – 90 Tagen – eine Ausreise fällig. Eine Verlängerung ist möglich und wird nach meiner Erfahrung auch gewährt. Allerdings wie ( leider ) üblich in – TH – von Immi zu Immi zu Immi ,,,,,, verschieden. Die – X - gewährt 1 Monat die – Y - 2 Monate die – Z - ,,,,,,

Gefordert wird bei der Antragstellung - Visum :

Rentenbescheid mit monatlich mindestens € 1.200.- Netto oder alternativ ein Kontoauszug mit einem Haben – Saldo von mindestens € 5.000.- am Monatsende ausweislich der letzten drei aufeinanderfolgenden Monate. 

Zusätzlich laden Sie bitte zu Punkt 8. ein Nachweis über einer Auslandskrankenversicherung auf Englisch oder Thai hochgeladen werden (2 Dokumente in einem Datei), der die folgenden Anforderungen beinhaltet hoch.

Man beachte das einwandfreie Deutsch einer Auslandsvertretung / Botschaft in der – BRD -.

Nachweis über einer Auslandskrankenversicherung auf Englisch oder Thai für den gesamten Aufenthalt in Thailand. Gültig Mindestdeckung von 40.000 Thai Baht (oder 1.300 Euro) für ambulante Behandlung (outpatient) Mindestdeckung von 400.000 Thai Baht (oder 13.000 Euro) für stationäre Behandlung (inpatient).

Wenn es hier Probleme betr. einem Abschluss wegen einer Wohnsitzregelung etc. geben sollte, käme sicher auch eine Thai – oder – Internationale – Vers. in Frage. Meine Empfehlung – suche Dir einen Deutschen Vers. Makler in – TH -. 

Was Dir an Unzulänglichkeiten, könnte man mitunter auch unter der Rubrik Schikanen einordnen, in – TH – so widerfahren ist zwar zugegeben nicht immer die Regel, aber leider auch nicht die Ausnahme.

Nur, wer halt schon etliche Jahre keine langen Hosen mehr getragen hat, bei dem werden dann die Ausnahmen zur Regel und tangieren nicht weiter.

Aber wie hier im Forum immer argumentiert wird, wer in – TH – Leben will, hat sich den Fakten / Gesetzen unterzuordnen. Ist im Prinzip korrekt und so manche Individuen haben damit auch keinen Stress. Muss halt ein Jeder für sich selbst entscheiden und oder zumindest die Fähigkeit besitzen, diverse Unzulänglichkeiten ohne zu Murren einfach abzunicken.

Wenn alle Stränge reißen sollten, beauftrage einfach eine seriöse Agentur in – TH - . Kostet zwar ein paar Mark fuffzig, wäre aber eine gute Alternative, die Einheimischen den ganzen Popanz erledigen zu lassen.
Gespeichert

Philipp

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.357
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #91 am: 23. April 2022, 06:57:00 »


Eine Verlängerung ist möglich und wird nach meiner Erfahrung auch gewährt. Allerdings wie ( leider ) üblich in – TH – von Immi zu Immi zu Immi ,,,,,, verschieden. Die – X - gewährt 1 Monat die – Y - 2 Monate die – Z - ,,,,,,


Ist es nicht so:

Wenn ich mit einem Multiple ein-, aus- und wiedereinreise ist für den neuen Aufenthalts-Stempel die Immi an der Grenze bzw. am Flughafen zuständig und da wird man dann wieder 90 Tage bekommen.
Da ist nix mit von Immi zu Immi verschieden.

Gespeichert

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 720
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #92 am: 15. Juli 2022, 21:15:13 »

@anderl1962 -

Auch wenn man meine Postings mitunter nicht so eng sehen sollte, muss ich hier nochmals meinen Senf dazu geben. Lass Dich hier nicht von den vermeintlich alten Hasen Kirre machen.


Deine Aussage ist einfach nur falsch!

"Wenn z. B. @rilak – hier Postet, wenn Du ein NON-0 Visa hast, ist es doch eigentlich dazu gedacht in Thailand 1 Jahr, ohne Ausreise zu verbringen, oder? - dann ist das im Ansatz ( hier fehlt das – A - ) definitiv nicht richtig.

Siehe hier:

Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay

« Antwort #57 am: 19. April 2022, 09:48:31 »
Guten Tag zusammen,
ich bin jetzt seit dem 7.4. mit dem Non Immigrant O retired multi entry in Thailand aufgeschlagen.

Also es fehlt kein "A" ... ;-)
Gespeichert

anderl1962

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #93 am: 16. Juli 2022, 11:02:36 »

@ Philipp:
Genauso war es bei mir mit dem Non Immi Retired Multiple Entry:  Am 04.07. zum ersten mal raus nach Kambotscha, 10 min. später mit dem Visum wieder rein nach TH. Mit Stempel für weitere 90 Tage. ( 1500 baht für das Kambotscha-Visum und 300 baht für Rückreise am selben Tag ). Werde es noch 2 x machen ( Grenze ca. 50 km entfernt ) und dann das "Extension Of Stay" (EOS ) für 1 Jahr beantragen. Dieses dann kurz vor Ablauf jedesmal wieder für ein Jahr verlängern. Dann muß ich eben alle 90 Tage zur Immi ( 20 km entfernt ), aber das ist ja kein pompem. Und das solange bis mir das Licht ausgeht, grins.
Bin 60 Jahre jung und habe die 800,000 baht auf thail. Konto, sowie Wohnungsbescheinigung von meiner Lebensgefährtin. Die Wohnungsbescheinigung wurde sogar von der Immi hier bestätigt. Von daher null pompem. grins
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 22 Abfragen.