ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Tennis  (Gelesen 49758 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.060
Re: Tennis
« Antwort #345 am: 08. Juni 2019, 21:09:07 »

Gratulation an Dominic Thiem, der soeben Djokovic aus dem Halbfinal gespielt hat  ;}

Viel Glueck im Final gegen Nadal...
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 10.478
Re: Tennis
« Antwort #346 am: 08. Juni 2019, 22:18:13 »



Thiem hat gerade die Form seines Lebens...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.739
Re: Tennis
« Antwort #347 am: 06. Oktober 2019, 12:13:19 »

Eben ging das Damentennisturnier in Peking zu Ende.

Diesmal hatte eine "westliche" Spielerin die Nase vorn .Naomi Osaka gewann vor
einer Daenin.

Schaut man jedoch in die Liste der Raenge ,wimmelt es nur von Namen,die man un-
schwer dem Ostblock zuordnen kann.

Vor 1988 waren nur Spielerinnen aus dem Ostblock darin verzeichnet,die es ge-
schafft haben,irgendwie in den Westen zu kommen.Das Beispiel heisst Martina
Navatrinova,einst Tschechoslowakin jetzt US- Buergerin.

Der Grund,warum nur vereinzelte Spieler und Spielerinnen bei den Turnieren auf-
traten,lag darin,weil Tennis erst ab 1988 ins olympische Programm aufgenommen
wurde und weil bei den Auslandsreisen die Gefahr bestand,dass sie nicht mehr
heimkommen werden und irgendwo Asyl beantragen.

Das waere bei den Kommunisten als Blamage gewertet worden und man unterstuetze
daher Sportarten,wo der Medaillenspiegel vorzeigbar war.

Nach dem Fall des Eisernen Vorhang schwappte einer Welle gleich,dutzende Spielerin-
nen mit schwer zu merkenden Name,wie Jekaterina Jewgenjewna Alexandrowa (das
ist der Name einer einzigen Spielerin)oder Anastassja Sergejewna Pawljuwtschenkova
(auch ein Einzelname und keine Mannschaft)in das internationale Tennisgeschehen.

Nach einen Blick auf die erspielten US-Dollars kann man jede einzelne von ihnen un-
geschauterweise heiraten und findet sich in einer schmucken Villa am Meer (Simona
Halep),samt gepflegten Garten und Personal wieder.

Man darf halt nur keine Minderwertigkeitskomplexe bekommen,wenn die Ehegattin
zwei oder drei Koepfe groesser ist.
Dafuer ist der Vorteil,dass man sie kaum zu Gesicht bekommt,weil sie fast das ganze
Jahr irgendwo auf der Welt unterwegs ist.

Nur zwei Spielerinnen wuerde ich persoenlich nicht heiraten - Serena Williams und
Naomi Osaka.
Letztere deswegen,weil bei ihr die Gefahr gross ist,dass sie in der Hochzeitsnacht die
Kopfhoerer auflaesst und das Handy nicht aus der Hand legt.

Jock
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.739
Re: Tennis
« Antwort #348 am: 06. Oktober 2019, 19:16:35 »

Berichtigung

Die Finalgegnerin von Osaka war keine Daenin sondern eine Australierin.

Jock
Gespeichert

Don Patthana

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 380
Re: Tennis
« Antwort #349 am: 06. Oktober 2019, 23:36:14 »



Nur zwei Spielerinnen wuerde ich persoenlich nicht heiraten - Serena Williams und
Naomi Osaka.
Letztere deswegen,weil bei ihr die Gefahr gross ist,dass sie in der Hochzeitsnacht die
Kopfhoerer auflaesst und das Handy nicht aus der Hand legt.

Jock

Jock

Glaube nicht, das die dich fragen und umgekehrt,

Du fragst sie einfach auch nicht



(Liest deine Frau hier nicht mit, wenigstens Korrektur, dann wäre auch die Dänin nicht aufgetaucht) :D :D :D
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.739
Re: Tennis
« Antwort #350 am: 12. Juli 2021, 15:40:08 »

Der Herzog von Kent,der Royalist und der Republikaner

Eben ging das Tennisturnier in Wimbledon zu Ende,wo das herzogliche Paar die
Trophaeen an die Finalspieler und Spielerinnen ueberreichen.

Das heisst,seit 1980 war die Herzogin nur selten dabei.Die hat sich vom Herog
um 1980 getrennt und lebt seither in einer schicken Mietwohnung,nahe dem Ken-
sington Palast.

Also muss der Herzog die Siegerehrung auch bei den Damen selbst vornehmen
und nicht wie frueher alleine bei den Herren.

Der Ablauf ist wie immer der Gleiche.

Der Herzog betritt den begrasten Center Court und wuerdigt mit keinem Blick die
Spieler- innen.
Dann geht er zu der Reihe der Ballbuben- und Maedchen und fraegt sie,wie denn
das Turnier gelaufen ist.

Das sind ganz spannende Minuten,denn es haelt sich die Maer,dass das naechste
Turnier,im Jahr drauf,abgesagt wird,wenn,die sagen,es waere nicht in Ordnung ge-
wesen.
Das weiss auch die Turnierleitung und besticht vorher die Ballbuben - und Maedchen.

Gestern waren es die Herren Djokovic und Berrettini,die die Trophaeen entgegen
nehmen konnten.

Als Herr Berrettini aufgerufen wurde ging er eilenden Schrittes zum Herzog und nahm
die Schale als Unterlegener in Empfang.
Dann drehte er sich um und ging wieder zur Seite,wie es einem Repulikaner zusteht.

Ganz anders Herr Djokovic.

Dieser wusste,was sich gehoert.Seine Verbeugung vor dem Herzog war 1 A und zeich-
net ihn als Royalisten aus.

Ich kenne den Herzog von Kent schon seit mehr als 50 Jahren.Leider nur vom Fern-
sehen.

Aber gestern war ich schon ein wenig "shocking",als ich ihn sah.

Alt sind wir geworden und er geht auf dem 87.Jahresring zu.Seine Schritte sind ein
wenig trippelartig geworden und das Kreuz nach hinten gebogen.
Sein Anzug schien auf dem ersten Blick,als stamme er aus der Kleiderabteilung des
ehrwuerdigen Kaufhaus Marks & Spencer.

Beim zweiten Blick erkennt man wohl,dass eine meisterliche Hand aus der Savile -
Row die Nadel gefuehrt hat.
Das weiss/blau gestreifte Hemd mit hohen Kragen und die dazu passende Krawatte,
kann man nicht tadeln.

Der markante Kopf ist jedoch der selbe und auch die interessierten,dem Untertanen
zugeneigten Gesichtszuege,wenn er mit den Ballbuben spricht.

Vielleicht noch 3 oder 4 Jahre,dann ist die Abloese da.Prinz Williams uebt ja schon
fuer die Aufgabe und hat sich schon die Frisur zugelegt.

Jock





 
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 23 Abfragen.