Thailand lokal > Bangkok und die zentrale Ebene

Neuigkeiten aus Bangkok

(1/239) > >>

dart:



Unglaublich! Starbucks, der Riese unter den Kaffeedealern in Thailand, hat die Betreiber eines kleinen, fahrbaren Kaffeestand angezeigt, weil diese den Namen Starbung benutzen mit einem ähnlichen Logo. {/

Starbucks fordert eine Entschädigung von 300.000,- Baht plus Zinsen.

Den Betreibern droht sogar eine Haftstrafe.




http://bangkok.coconuts.co/2013/10/18/bungholes-starbucks-demands-arrests-ip-case

boehm:
Nicht hingehen zu diesen überteuerten Ausbeutern.

Einmal die Preisliste in Khon Kaen gesehen, das war es....

Da gehe ich lieber ins Pullman Hotel, da schmeckt der Kaffee auch, ist billiger und der Kuchen gar besser!

pattran:
Das sehe ich nicht so.

Es ist eine eindeutige Kopierung eines Logos und eine sehr grosse Aehnlichkeit mit dem Namen.

Starbucks hat absolut recht! Dummer Thai halt, der hier kopiert und abgekupfert hat.

Ich bin kein FAN von Starbucks und war noch nie in einem dieser Lokale.
Oder schätzt Ihr es, wenn Deutsche oder Schweizer Logos und Namen sowie der Produkte kopiert werden?

Ich nicht!

dart:
Sorry, ich seh da keine Verhältnismäßigket.

Welchen wirtschaftlichen Schaden soll der arme Tropf eigentlich verursacht haben, das eine Forderung von 300k plus Zinsen im Raum steht?

Mit solch einem Vorgehen macht man sich doch als internat. Konzern eher lächerlich und unsympathisch, just my 2 cents. :-)

Ich könnte es ja noch verstehen, wenn der Mann eine ganze Kette an Verkaufswagen in Bangkok auf den Straßen verteilt hätte.

jock:
@pattran

Im Grunde genommen hast du ja recht.Aber eine Unterlassungs-
klage haette es auch getan.

@dart

Solche Klagen kommen oefters vor.Vor einiger zeit stand in der Zeitung,
dass Apple in Deutschland eine Ein-Frau Unternehmerin geklagt hat,weil
sie ein aehnliches Logo fuer ihr Unternehmen (Kinderjausenanbote) ver-
wendet hat.
Der Prozess endete mit einem Vergleich.

In Wien machen sich seit langer Zeit hunderte Konditoreien taeglich der Taeuschung
schuldig,wenn sie eine Schokoladetorte servieren.
Bestellt wird ueblicherweise eine "Sachertorte" und geliefert wird eine normale
Schokotorte.
Das Vertriebs-und Namensrecht hat die altehrwuerdige Firma Sacher,die auch das
bekannte Hotel betreibt.

Selbst in der weiteren Familie wurden Anwaelte beschaeftigt,weil ein Verwandter
mit dem Familiennamen Sacher sein Vertriebsprodukt Kaffee den Namen " Sacher-
kaffee" gab.

Viel Geld wurde von Anwaelten  vor Gericht verbraten,bevor man sich auch
hier auf einen Vergleich einigte.

Jock

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln