Thailand-Foren der TIP Zeitung > Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen

Meine Kühe in Sakon Nakhon

<< < (4/73) > >>

taidieter:
Ich freue mich mit dir ,sieht sehr ordentlich aus. Dieter

Suksabai:


--- Zitat ---Ich bin jedoch auch dieses Mal von ihm begeistert, wie er das alles aus dem Kopf zusammensetzt, nachdem er es auf dem Plan gesehen hatte.
Und er hat auch dieses Mal die richtige Menge an Eisen eingekauft, nicht zu wenig und nicht zu viel.
--- Ende Zitat ---

Ja, entgegen vieler Unkenrufe gibt es sie doch!
Gute Handwerker zu finden ist manchmal schwer, aber nicht unmöglich,

Ich "pflege" meine sehr gut, damit sie mir nicht abhanden kommen.

lg

Pinkas:

Nachdem nun der Dachstuhl fertig montiert war, musste ich die Aluminium-Zink-Dachplatten bestellen. Zusammen mit dem Schlosser erledigten wir das bei einer Firma ganz in unserer Nähe. Zusammen mit den Platten bestellte ich auch Schrauben in genügender Menge, mehr als die Dame in der Firma empfahl. Denn der Stall steht in einer Gegend, wo immer wieder starke Winde wehen, und so entschied ich, dass mehr Schrauben zum Befestigen der Dachplatten verwendet werden müssen.

         
         Hier beginnt das Dachdecken.
         
         
         

         

         

         

         
         
Die Aluminiumplatten wurden nacheinander auf den Dachstuhl gebracht und dort von drei Arbeitern unter der Leitung von Dee auf den Dachstuhl festgeschraubt. Anschliessend wurde der First zusätzlich mit einer speziell zugeschnittenen Aluminiumplatte abgedeckt, sowie die Kanten an den Enden des Dachs.

         

An den beiden langen Seiten des Daches wurden noch Faserzementleisten angebracht, an denen später noch die Regenrinnen befestigt werden. Der überhängende Teil des Daches wurde mit Eisenstangen abgestützt, die an zwei Seiten dann noch als Windschutz für die Kühe ebenfalls mit Faserzementleisten bestückt werden.

Auf der Seite des Eingangs zur Garage und zur Futterküche wurde noch ein Vordach angebracht, damit es bei Regen nicht direkt in das Gebäude regnet. Somit ist der erste grosse Teil des Stallbaus abgeschlossen. Doch es gibt später schon noch mehr Arbeit für Khun Dee. Darüber dann später mehr.

         
         Das sieht doch schon einmal gut aus.

         
         Sicht auf den Stall vom neu angelegten Nephierfeld.

Nun musste ich mich auf die Suche nach einem Maurer machen. Darüber berichte ich jedoch im nächsten Bericht.

 

Bruno99:
 ;}   Toller Stall, hoffentlich schaetzen deine Kuehe deinen Aufwand   [-]

Pinkas:

Danke Bruno,

ja ich denke schon, das die Kühe sich darin wohlfühlen.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln