Thailand-Foren der TIP Zeitung > Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen

Meine Kühe in Sakon Nakhon

<< < (69/70) > >>

Pinkas:


           

           

           Unsere Kuh "Nam Tan", diejenige die von Lumpyskin am stärksten betroffen wurde, hat heute leider ihr Kalb
           fünften Monat verloren. Die Krankheit war wohl doch zu viel für den Fötus. Der Mutter geht es den Umständen
           entsprechend gut.


Bruno99:
Das mit dem Kalb tut mir leid Pinkas, druecke dir und der "Suessen" fuer vollstaendige Genesung beide Daumen.

Lung Tom:

Guten Abend @Pinkas,

auch von mir beste Genesungswünsche. Wachsen einem ja doch ans Herz, vor allem, wenn sie einen Namen erhalten. Dann gehoeren sie ja schon (fast) zur Familie...

shoog dii
Lung Tom

Pinkas:

Danke @Bruno99 und @"Lung Tom. Ja, es ist schon so dass sie zur Familie gehören, man versucht immer das Beste für sie zu erreichen. Und die Mutter ist heute schon wieder ruhig, lässt sich die Wunden pflegen und frisst und trinkt normal. Der Tierarzt war gestern auch noch da und hat sie mit Vitaminen und Medikamenten versorgt, so dass die Chance auf Heilung gut steht...

Gruss  Pinkas


Pinkas:
          Heute war es wieder einmal so weit. Der "Köfferli-Muni" (Tierarzt) kam vorbei um eine unserer Kühe zu besamen. Er hatte ein neues und interessantes Angebot dabei,
          einen neuen Charolais Bullen der zumindest nach dem Bild und der Beschreibung schon etwas hergibt. Ein Nachfolger von Lunaparc 1,0 und Osteo 0,1 aus dem
          Samencenter der SCT Farm. Die beglückte Kuhdame ist "Na Lak" welche Mitte März ihr letztes Kalb bekommen hat und das bereits abgewöhnt ist .
          Da hoffe ich doch auf schönen und gesunden Nachwuchs bei "Na Lak".....

                         

         


Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln