Thailand lokal > Thailands Nachbarländer

Reisetips für Vietnam gesucht....

<< < (2/7) > >>

kapom:
Hanoi im März. Der Monat mit wenigsten Sonnenstunden des Jahres glaube ich. Auch kann es am Abend kühl sein. Klar Nicht im Vergleich zu Deutschland. Viel Spaß es gibt genug zu sehn.

jorges:
Guude Schiene, an eurer Stelle wuerde ich waehrend der ersten vier Tage Aufenthalt in Hanoi versuchen, einen privaten Fahrer mit eigenem Auto zu organisieren.

Dann erst mal ans Meer. Auf dem Weg nach Norden die Halong-Buch so gut wies geht mitnehmen, dann ganz in den hohen Norden und von dort aus Richtung Westen, wenn die Zeit reicht bis SaPa, und dann halt wieder runter nach Hanoi.

Zwecks Orientierung (ich habs nicht so mit GPS) kann ich die Reise-Know-How Karte Nordvietnam empfehlen. ISBN 978-3-8317-7298-8.  Auflage 2015, also recht aktuell.

Ich war dort erst einmal, als Selbstfahrer mit einer ausreichend motorisierten Enduro-Scrambler (keine Ducati), und bin knapp zwei Wochen im Nordwesten rumgefahren. Bleibt mir unvergesslich, im April will ich wieder hin, dann von Vinh am Meer entlang hoch, und ungefaehr die Tour machen, die ich Dir vorgeschlagen habe.

Zur Mentalitaet der Viets war ich bzgl. der $ Zeichen in den Augen vorgewarnt, aber absolut Nichts davon hat sich bestaetigt!
Aufgeschlossen, freundlich, ehrlich.  Und die Weiblichkeit, tztztzz, sowas von charmant...

Das mag aber zum Teil auch damit zusammenhaengen, das ich meist mit ethnischen Minderheiten zu tun hatte, denn diese bevoelkern den Norden zu grossen Teilen, und bis auf das "Pflichtprogramm"  SaPa,  Touristenorte gemieden habe.
Die besten Dinger erlebst Du eh nur ausserhalb, unterwegs, unverhofft,  dort wo sonst keiner hinkommt.

Und wenn ich mir das rumgekarre mit den Minivans, oder auch Bahn, immer so anschaue, dann frage ich mich, was das fuer ein "Individualtourismus" sein soll.

Freue mich jetzt schon auf die Bilder und wuensche euch erlebnisreiche Tage. Mein naechster Ausflug steht ja auch fast schon wieder an und naechstes mal gibts auch von mir ein paar Bilder.   C--

schiene:
Mal ein kurzes Zwischenfazit. .
Wir sind begeistert und immer wieder überrascht.
Wunderbare Natur,nette freundliche,hilfsbereite Leute,
bezahlbare Preise.Meine Frau war anfangs etwas skeptisch aber
mittlerweile sagt sie das hier alles besser sei als in Thailand.
Einen ausführliche  Bericht gibt's aber erst wenn ich in Deutschland
zurück bin.
Ab und wann  stelle ich aber immer mal wieder paar Bilder,Filmchen oder Infos auf meiner FB Seite ein.
https://m.facebook.com/profile.php?ref=bookmarks

Helli:

--- Zitat von: schiene am 22. März 2018, 16:49:31 ---Meine Frau war anfangs etwas skeptisch aber mittlerweile sagt sie, dass hier alles besser sei als in Thailand.
--- Ende Zitat ---
Ich bin in DE mit Vietnamesen befreundet, die das aber ganz anders sehen! Die erwachsenen Kinder wollen schon gar nicht mehr die noch in Hanoi lebenden Großeltern besuchen.
Meine Frau und ich haben bisher "nur" mal in Kambodscha und Laos "reingeschaut". Großartige Unterschiede zu TH haben wir nicht feststellen können. Im benachbarten Vietnam soll das anders sein?
Geldbringenden Touristen wird überall (weltweit) "am A.... geleckt"! Ein mit mir befreundeter Reiseleiter (Flame), der seit vielen Jahren berufsmäßig mit Gruppen in Kambodscha und Vietnam unterwegs ist, lässt kaum ein gutes Haar an den Leutchen in Vietnam (die nur noch $-Zeichen in den Augen hätten)! Die persönlichen Wahrnehmungen sind dann eben nicht allgemeingültig!

samuispezi:

Also ich würde Vietnam bei seinen Menschen auch nicht pauschalt bewerten wollen,
was ich ja sowieso nirgendwo machen will.

Mir sind aber die Menschen im Süden als lockererer, lustiger, aber auch "thailändischer"
vorgekommen.

Im Norden hingegen etwas distanzierter und kühler, aber dafür auch ziemlich
zuverlässig und verbindlicher. Also für mich eher die "Preußen" SOA.

Da hat jede Gegend seinen Reiz.

Samuispezi }}

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln