ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Med. Kosten in Thailand  (Gelesen 21603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #135 am: 30. September 2021, 19:30:57 »

mag sein das es Spezialbehandlungen gibt die teuer sind wie z.B. das Muslim Knie
auch gibt es Scheich etc die mehr oder weniger zu Spezialisten gehen

was es nicht gibt ist eine Gesundheitsvorschrift die besagt das man von Auslaendern mehr verlangen muss... vielleicht taeusche ich mich aber auch und die Farangs in Thailand zahlen Normalpreis und die Thais bekommen Rabatt

Das weiß ich auch nicht, die gesamte Preispolitik ist hier sowieso für uns nicht nachvollziehbar. Aber ihr Land, ihre Preisgestaltung, denke ich.
Gespeichert

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 391
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #136 am: 30. September 2021, 19:39:40 »

Aber eine Frage ..........

Wie gesagt: ist das eine Ausnahme oder ist das üblich?

Wir, d.h. meine Frau ( Thai ), mein Sohn ( Thai ) und ich  ( Langnase ) waren vor einigen Wochen im oertlichen Bangko Hospital zur Grippeschutzimpfung. Fuer meine Frau und fuer mich, mussten wir jeweils 700,-- Bath zahlen. Fuer meinen Th-Sohn wurden 900,-- Bath faellig. In unserem Fall alsokeine gesonderten Farangpreise.

Gruesse
Jektor
Gespeichert

Friedel

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #137 am: 30. September 2021, 19:49:10 »

Ich glaube, das gibt es sogar, zum Beispiel für die ganzen Scheichs und solche Leute, die nach Deutschland zu Krankenhausbehandlungen kommen.
Die Gebühren für alle Krankenhäuser in Deutschland,  die dem Krankenhausplan angehören, werden nach GOÄ(Gebühren Ordnung Ärzte) abgerechnet, also für alle gleich
Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #138 am: 30. September 2021, 19:52:13 »

Guten Abend Jektor,

ich hätte schreiben sollen, dass es um STATIONÄREN Aufenthalt geht, z.B. Herz-OP oder so was.
Gespeichert

Pete99

  • ist voll dabei
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 117
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #139 am: 30. September 2021, 20:16:59 »

Ich war ambulant im St. Krankenhaus zur Behandlung. Knieproble ich sowie  meine Frau.

Rote Paste und dann Wärmebehandlung. Frau 35.00 ich 150.00 fand ich o.k.
Bei der 3. Behandlung Frau 35.00 ich 350.00. Auf die Frage warum der Aufschlag für mich. Weisung aus dem Bezirk.

Selbstverständlich ist der Preis für mich immer noch o.k.

In der Klinik gleicher Preis Arzt und Medikamente wie für Thais. Einmal sogar gratis, weil der Arzt meine ich benötige dafür keine Medikamente.

Denke es kommt immer darauf an bei welchem Krankenhaus und auch wo.
Gespeichert

Sumi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 485
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #140 am: 30. September 2021, 20:39:31 »

Ich habe vor 4 Jahren bei einer Autotour nach Österreich, ( Mayerhofen ),den Sohn eines Scheichs kennengelernt, beim Mittagessen in einem Lokal dort.
Er fuhr den gleichen Sportwagen wie ich, und so blieb es nicht aus, daß wir uns gesprächlich etwas näher kamen.

War ein ganz patenter Kerl, so um die 28 Jahre, der eine Tour durch DACH und Italien in 8 Wochen mit seiner Freundin unternahm, wie es sich bei diesem Gespräch herausstellte.
 
Dabei kamen wir auf weitere Gespräche, u.a. daß sein Vater demnächst in München wegen eines Krankenhausaufenthaltes nach D kommen würde zwecks OP etc.
Auf meine neugierige Frage warum hier in D, antwortete er nur lakonisch, beste Ärzte, beste Versorgung.

Auf die weitere Frage von mir, ob diese  OP mit Behandlung und anschließender Betreuung, teuerer wäre als für uns Einheimische, gab er zur Antwort:

" Das weiß er nicht genau, aber er macht sich finanziell darüber keine Sorgen, außerdem ist es ihm wurscht egal, so habe ich ihn verstanden."

Einige Tage später, zurück in D, traf ich einen Arzt, der zu Besuch in unserem Kurort einige Tage verbrachte.
Bei einem Gespräch mit ihm gab er zu verstehen, daß er Chefarzt und Chirurg an einem Münchner Krankenhaus tätig ist, und überwiegend Personen aus den Arabischen Emiraten operierte.

Darauf angesprochen ob diese dann ein mehrfaches an Kosten zahlen müssen gab er zur Antwort:"  Grundsätzlich  " Nein ", es sei denn es werden Sonderwünsche erbeten.
Das wären Extra Essen, Belegung mehrerer Zimmer, für seine Angehörigen etc.

Dieser Aussage nach zu urteilen würden demnach keine erhöhten Kosten, gegenüber den normal Privatversicherten Einheimischen Patienten entstehen.

@Bruno99
Darf ich erfahren wann und wo Du in Sri Lanka gelebt und gearbeitet hast ?

Ich lebte und arbeitete ebenfalls vor vielen Jahren 1 Jahr in Sri Lanka.
Das war ziemlich der südlichste Punkt in Sri Lanka, die Stadt heißt Tangalle.

Gruß Sumi

 


Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.280
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #141 am: 30. September 2021, 23:32:04 »

@Bruno99
Darf ich erfahren wann und wo Du in Sri Lanka gelebt und gearbeitet hast ?

Ja sicher, hier findest du ein paar Angaben und Bilder zum Erinnern:

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=11469.msg1021279#msg1021279
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 391
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #142 am: 01. Oktober 2021, 09:53:54 »

Zitat von: Pete99 link=topic=19361.msg1385880#msg1385880
.......

Denke es kommt immer darauf an bei welchem Krankenhaus und auch wo.
[/quote

Genau richtig. Ist ja bei vielen Dingen hier im Land ohne Socken so.

Gruesse
Jektor
Gespeichert

Sumi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 485
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #143 am: 01. Oktober 2021, 10:08:16 »

@Bruno99

Danke, einmalige Bilder, die Du von Sri Lanka eingestellt hast, da werden viele Erinnerungen wach.

Ich war 1985 für 1 Jahr in Sri Lanka, bereiste in diesen Zeitraum ziemlich gut die Hälfte der Insel, vom Süden bis auf Höhe von Pollonaruwa. Der Norden war gesperrt, wollte unbedingt mal nach Trinkomalee, war aber nicht möglich.
Am besten gefiel mir damals die Zugfahrt von Colombo bis Kandy, auch Palmadulla, Nuwara Eliya, und Ratnapura.
Den Süden kannte ich sehr gut, hier ist der Yala Nationalpark zu erwähnen, einfach traumhaft.

Leider habe ich es nie geschafft den großen Bhuddha in Sigeriya mir anzusehen.

Sehr schöne Insel, nicht umsonst wird Sri Lanka auch Perle des Indischen Ozeans genannt, fantastische Flora und Fauna.

Jetzt Schluß da sonst zuviel OT

Gruß Sumi
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.236
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.542
  • dienstältestes Mitglied im Forum
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #145 am: 01. Oktober 2021, 12:04:20 »

ist die Überschrift nicht falsch bzw. irrenführig ?
das Gericht hat die Klage zurück gewiesen, nicht die doppelte Preisgestaltung
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.744
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #146 am: 01. Oktober 2021, 12:28:13 »

Karl, Du hast Recht.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.929
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #147 am: 29. November 2021, 18:20:16 »

Vor 3  Tagen  habe ich mir aus dem Nichts einen Hexenschuss eingefangen
welcher von Tag zu Tag schlimmer wurde und ich mich kaum noch
bewegen konnte.Heute bin ich dann nach Buriram in ein Krankenhaus um
mir eine Spritze geben zu lassen.
Kosten mit Tabletten für eine Woche waren 1.359 Baht.
Genau so viel hat meine Frau auch vor 2 Jahren mit den selben Problem
bezahlt.





« Letzte Änderung: 29. November 2021, 18:25:38 von schiene »
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 574
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #148 am: 29. November 2021, 18:27:24 »

Das erscheint mir extrem teuer. Ich hatte das gleiche im letzten Jahr. Behandlung bei einem Arzt THB 400.

Das Problem ist eher einen guten Arzt zu finden.
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.542
  • dienstältestes Mitglied im Forum
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #149 am: 29. November 2021, 18:31:57 »

warst Du nicht vor 3 Tagen noch im Norden ?
wärst in die heißen Quellen von San Kampheaeng gegangen, da wärst die Probleme losgewesen.
Im schlimmsten Falle noch eine Diclofenac
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 18 Abfragen.