Thailand lokal > Thema Thailand

Fotos von Vögeln

<< < (61/68) > >>

namtok:

--- Zitat von: namtok am 11. Februar 2020, 03:42:40 ---Ist das ein toter Jungsperber ?

Ca. 25 cm lang, anscheinend von einem Auto überfahren und geplättet, das weisse oben beim Kopf ist die Fahrbahnmarkierung - Nordthailand vor ca. 2 Monaten

Die Flügel noch nicht voll entwickelt, die Krallen sehen doch sehr nach Greifvogel aus.



--- Ende Zitat ---

Das Foto habe ich leider nicht gespeichert und die "Signature expired" so dass es nicht mehr sichtbar ist, allerdings scheint diese Eulenart desöfters Probleme mit Autos zu haben, ein angefahrener nahe beim Haus des Nachbarn hat sich gestern nach ein paar Minuten wieder berappelt und ist bald darauf davongeflogen (war gut "handspannengross" also knapp 25 cm)  und inzwischen bin ich kürzlich wieder an einem geplätteten vorbeigefahren, bei beiden Gelegenheiten hatte ich das Handy nicht parat.

Alles keine "Rennstrecke" also entweder Probleme mit Scheinwerferlicht oder Fahrgeräuschen der Autos bei der "Nachtjagd" ...

wasi-cnx:
@namtok,

Ich gebe Dir Recht, sehr wahrscheinlich hatte die überfahrene Eule Probleme sowohl mit dem Scheinwerferlicht als auch mit den Fahrgeräuschen.

Eulen können nachts zwar sehr gut sehen, sie werden aber von Scheinwerferlicht so stark geblendet, dass sie deswegen prompt die Orientierung verlieren und dem herannahenden Fahrzeug nicht mehr ausweichen können und so natürlich überfahren werden.

Das Motorgeräusch eines Fahrzeugs ist für Eulen etwas völlig Ungewohntes, so dass sie zusätzlich zum Geblendetwerden komplett irritiert werden und deshalb ebenfalls nicht mehr ausweichen können und dann frontal in das Fahrzeug krachen.

Es kommen hier also zwei Faktoren zusammen: die völlige Blindheit der Eule wegen des Lichts und das laute Geräusch, das sie völlig durcheinander bringt. So hat die Eule keine Chance gegen Fahrzeuge und zieht den Kürzeren.

Zum Eulengefieder möchte ich zum besseren Verständnis noch etwas sagen:

Die Federn an den Flügeln sind an den Rändern leicht gezähnt, also sägezahnähnlich strukturiert. Aus diesem Grunde können Eulen völlig lautlos fliegen, weil diese Sägezähne die Fluggeräusche schlucken. Dies ist besonders in der Nacht wichtig, da die Beute der Eulen (meistens Mäuse, die oft ebenfalls nachtaktiv sind) selbige Eulen sonst beim Anflug/Angriff hören und rechtzeitig flüchten könnte. Eulen sind sich also eigentlich gewohnt, in lautloser Umgebung zu fliegen. Motorengeräusche von Fahrzeugen laufen dem komplett entgegen, so dass die Eulen sämtliche Orientierung verlieren.

Gruss, wasi-cnx

namtok:
Danke für die wie immer detaillierte Erklärung, bei der Gelegenheit kann ich gleich mal was zum lokalen Vogelzug anhängen:

Durch eine Zufallsentdeckung flog  etwa ein Dutzend weisser Reiher in  Formation ( wahrscheinlich Nok Kayang) mit erkennbarer Kehlenausbuchtung am Hals im Flug minutenlang  in der einsetzenden Abenddämmerung mehr oder weniger auf gleicher Höhe mit meinem Töff durch das Tal flussabwärts. 

Ein paar Tage später ist mir dann morgens ein ebenfalls V förmiges Geschwader in Gegenrichtung aufgefallen, das hatte dann meine Aufmerksamkeit geweckt.

Jeden Tag  fliegen  innerhalb von 5 - 10 Minuten ca. 2 - 300 dieser Spezies in mehreren Gruppen morgens flussaufwärts ( Mae Takrai NP ) und abends flussabwärts - Richtung Amphoe Pa Sang .

Auf den Feldern im Flusstal kann man sie tagsüber oft in der Nähe von Kühen sehen (manchmal sogar auf ihnen sitzend) , wahrscheinlich picken sie nach durch das Weiden aufgescheuchte Insekten.

Sumi:
Ein wunderschöner farblicher Wellensittich ( nehme ich an ), oder ?





Gruß Sumi

 

wasi-cnx:
@Sumi,

Dein Foto zeigt einen Edelpapagei (lateinisch/wissenschaftlich Eclectus roratus). Wellensittiche sind in der Wild- bzw. ursprünglichen Form gelb und grün mit einer schwarzen Wellenzeichnung auf Kopf, Rücken und Flügeln, die ihnen ihren Namen gegeben hat.

Edelpapageien leben in der Südsee (Polynesien) und Neuguinea, eine kleine Population kommt auf der australischen Cape York-Halbinsel vor.

Näheres siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Edelpapagei

die Wildform der Wellensittiche sieht aus wie im Anhang unten. Der "Anhang-Wellensittich" ist übrigens ein Weibchen, das erkennt man an der Wachshaut direkt über dem Schnabel. Bei Männchen ist diese leuchtend blau.

Gruss, wasi-cnx

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln