Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Tempolimit 130 auf Deutschen Autobahnen

(1/6) > >>

Sumi:
Demnächst stehen bei uns in D die Bundestagwahlen an.

Habe unter Anderem einen Bericht über das " Streitthema 130 auf deutschen Autobahnen " , gelesen, das dann wieder mit Sicherheit zu einer Entscheidung erneut ansteht und für Zündstoff in der Bevölkerung sorgen wird.

Das IW ( Institut der Deutschen Wirtschaft ), hat zusammen mit dem BAST ( Bundesanstalt für Straßenwesen ), erneut eine Analyse in Nordrheinwestfalen durchgeführt.

Dabei wurden über einem Zeitraum von 15 Wochen ca. 1,2 Milliarden Fahrzeuge in diese Analyse einbezogen.

Die Recherchen ergaben folgende Erkenntnisse.

In den 70 er Jahren starben insgesamt ca. 20.000 Personen auf Deutschen Straßen.
Gegenwärtig sind ca. 2.300 Verkehrstote zu verzeichnen, bei wesentlich mehr zugelassenen Fahrzeugen und gestiegenen Verkehrsaufkommen, das ist statistischer Tiefststand seit Aufzeichnung.

Weiterhin wurde festgestellt, daß gegenwärtig weniger als 2 % der Autofahrer schneller als 160 kmh auf den Autobahnen  fahren.
Etwa 12 % fahren zwischen 130 und 140 kmh, und 77 % fahren unter 130 kmh.

Auf Grund dieser Zahlen bestünde eigentlich kein Anlaß, ( außer, daß natürlich jeder Tote Einer zuviel ist ), sich kein Effekt auf die Umwelt auswirken würde, er ist einfach zu gering, so das Ergebnis ihrer Recherchen.

Einzig bei den Meßwerten der Feinstaubdaten, die würden sich verringern, wobei hier die Ergebnisse auf Grund von Wetterlage, Meßpunkte etc, stark abweichen.

Weitere weltweite Daten zeigen, daß ein Tempolimit von 130 kmh sich nicht positiv auf Umwelt und Anzahl von Verkehrstoten, gravierend, wenn überhaupt sich auswirken würde.

Von 172 Staaten, die erfaßt wurden steht Deutschland an 33. er Stelle.
Länder wie die USA, die seit Jahren ein Tempolimit eingeführt haben, liegt an 4. Stelle weltweit mit ca. 40.000 Verkehrstoten.
Und ja, es wurde berücksichtigt die Zahl der bewegten Fahrzeuge und die gut 4 fache Einwohnerzahl, gegenüber Deutschland.

Ich gebe hier nur den Bericht, Ergebnisse und Aussagen dieser Institute hier wieder.

Zu diesem Thema würde ich gerne mal Euere Meinung dazu hören.

Übrigens, wurde das Tempolimit, so meine ich mich zu erinnern, auf Grund er Ölkrise 1973 eingeführt.

Gruß... Sumi ...

 








 

Schmizzkazze:

--- Zitat ---Übrigens, wurde das Tempolimit, so meine ich mich zu erinnern, auf Grund er Ölkrise 1973 eingeführt.
--- Ende Zitat ---

Was für ein Tempolimit? In D. gibt es doch kein Tempolimit.

Sumi:
@ schmizzkazze

hast mich erwischt, ich meinte natürlich nicht Tempolimit, sondern Richtgeschwindigkeit, sorry.

Kurat:
Bin für Tempo 130. In Ländern mit Limit fährt es sich viel entspannter. Fühle es persönlich so. Bei 130 fahren die Leute in Germany wahrscheinlich 140 oder 150. 555
Aber das ist besser als 190 oder 220. So schnell fahren geht nicht oft wegen Staus? Mehr eine Ausrede finde ich.

Helli:

--- Zitat von: Kurat am 15. September 2021, 14:43:50 ---Bin für Tempo 130. In Ländern mit Limit fährt es sich viel entspannter. Fühle es persönlich so. Bei 130 fahren die Leute in Germany wahrscheinlich 140 oder 150. 555
Aber das ist besser als 190 oder 220. So schnell fahren geht nicht oft wegen Staus? Mehr eine Ausrede finde ich.

--- Ende Zitat ---
Du kannst das ja selbst für Dich so halten, es zwingt Dich ja keiner, schneller zu fahren. Wenn ich aber z.B. nachts mit höherem Tempo auf einer vollkommen freien Strecke (die gibt es auch noch) unterwegs bin, willst Du mich zwangsweise einbremsen? Warum? Tut das Überholtwerden weh?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln