ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Qualität des Gesundheitswesens  (Gelesen 5384 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.237
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #15 am: 13. Oktober 2019, 14:14:37 »

Genau so ist es.
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

Rayong

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 171
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #16 am: 13. Oktober 2019, 17:48:05 »

AS hatte 3 Tage Sendepause
Der hat eine eigene Website,ich kenne den Link,ihr auch  ???
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.236
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #17 am: 14. Oktober 2019, 09:29:29 »

Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.236
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #18 am: 14. Oktober 2019, 10:18:05 »

Zum Thema Schätzchen . 

Das Gesundheits System ist nicht krank ... es ist korrupt !??

Es gibt keine med. Forschung mehr ohne die Pharma Industrie ... !

Hier im LoS zeigt die Police Order für die PKV Order , welche Lobbyisten da am Tisch saßen !

Und ich sehe auf FB immer mehr dieser in Thailand akkreditierten Anbieter mit ... wenn sie

1948 oder später geboren sind , dabei sind med. Vorerkrankungen noch gar kein Thema .

Mit welchen Mitteln wurde eigentlich die Problemgruppe früher als 1948 geboren zu sein

da vom Tisch gefegt ? Wie kommt man auf den Irrsinn , dass ein gut im Ausland versicherter

Farang im zarten Alter von 70+ noch die PKV in eine schlechtere Thai PKV wechseln sollte ???
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.864
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #19 am: 17. Oktober 2019, 05:02:53 »

Das Krankenhaus bei uns in Prakhon Chai hat nicht gerade den Ruf eines der Besseren zu sein.
Seit ueber einem Jahr wird ein neues Gebauede gebaut wo die Krankenzimmer so aussehen sollen.
Finde ich sehr gut und Zweckmaessig

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.873
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #20 am: 17. November 2019, 15:03:15 »

Thailand auf Platz 6 der Liste für Gesundheitssicherheit

Die Johns Hopkins Universität listet Thailand auf Platz 6 von 195 Ländern. Thailand gilt somit als  relativ gut auf Epidemien vorbereitet.



http://www.centerforhealthsecurity.org/newsroom/center-news/2019-10-24-GHSindex.html

https://www.ghsindex.org/

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.236
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #21 am: 22. November 2019, 11:11:27 »


Elektronische Gesundheitskarte des Pharma Lobbyisten Jens Spahn

Es gibt keinen Daten sicheren Ort in Deutschland , an dem 80 Mio Gesundheitsdaten abgespeichert gelagert werden können .

Ich bevorzuge Aerzte , die sich an diesem Wahnwitz nicht beteiligen . Es reicht , wenn meine Patienten Daten bei den behandelnden Aerzten meines Vertrauens aufbewahrt bleiben .

Die Haftungsfrage bei Mißbrauch der Daten sollte explizit bei Herrn Spahn mit allen zivilrechtlichen Konsequenzen angelegt werden 👍 und nicht wie geplant bei den Aerzten die von einer " privat Firma " die Sicherheits Risiken im System installiert bekommen !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.236
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #22 am: 22. November 2019, 11:37:08 »

Liste mit allen Krankenhäusern in Thailand,

In Thailand gibt es insgesamt 1.318 Krankenhäuser (Stand 2010, Quelle Wikipedia). Davon sind 1.002 Krankenhäuser öffentlich und werden vom thailändischen Staat betrieben und finanziert. Weitere 316 Krankenhäuser sind privat und in der Regel die Kliniken, wo Touristen mit einer Auslandskrankenversicherung behandelt werden. Hier findest du eine Liste mit allen Krankenhäusern in Thailand, die du hoffentlich niemals brauchen wirst.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_hospitals_in_Thailand
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.987
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #23 am: 22. November 2019, 12:42:57 »

Das fruehere Phuket Internat. Hospital ist umbenannt worden, nachdem es von der BKK-Gruppe uebernommen wurde:

neuer Name:        Bangkok Hospital Siriroy            Phuket.
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.393
Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #24 am: 22. November 2019, 14:05:50 »


Ich bevorzuge Aerzte , die sich an diesem Wahnwitz nicht beteiligen . Es reicht , wenn meine Patienten Daten bei den behandelnden Aerzten meines Vertrauens aufbewahrt bleiben .

Wo der Arzt heute schon nicht der einzige "Besitzer" Deiner Krankendaten ist (denk' mal an Deine KV), finde ich die Idee der Speicherung auf der Karte sinnvoll. Ein Facharzt, zu dem Dein Hausarzt Dich wegen irgendetwas Speziellem überwiesen hat ist doch besser in seiner Diagnose, wenn er auch die "Nebenschauplätze" kennt. Ob das jetzt unbedingt in einer Zentraldatei niedergelegt werden muss, ist eine andere Frage und die Aufregung unnötig - wir werden sowieso nicht gefragt!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.236
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #25 am: 22. November 2019, 14:19:42 »

Zitat
Wo der Arzt heute schon nicht der einzige "Besitzer" Deiner Krankendaten ist (denk' mal an Deine KV)

Das will ich doch nicht hoffen ... meine PKV hat die Behandlungsdaten und deren Abrechnung ... die relevanten Daten
meiner Gesundheit ( Katheter Diagnostik , NMR Protokolle etc. ) liegen aber im BPH & Bungrumrad BKK und bei mir auf
Datenträgern , die ich bei Bedarf natürlich Fachaerzten zur Verfügung stelle !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.873
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #26 am: 12. März 2021, 19:00:35 »

Patient der in einen Nagel getreten ist, stirbt im Spital beim Warten auf Behandlung

Das Bua Yai Krankenhaus hat sein "Bedauern" über den Tod eines 46-jährigen Patienten mit einem geschwollenen, verletzten Bein ausgedrückt, der mehrere Stunden lang unbeaufsichtigt in einem Rollstuhl warten musste.

Sompong Sammor starb am Mittwoch im Krankenhaus, während er noch auf seine Behandlung wartete.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2082719/hospital-regrets-death-of-patient-left-waiting-in-wheelchair-for-hours     
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.431
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #27 am: 12. März 2021, 19:32:57 »


Wenn das so stimmt, ist es echt unglaublich...

Normalerweise ist doch auch mindestens ein Verwandter dabei. Alles wird vorab gemessen und und und...

Und, jedenfalls nach Hoerensagen, zur Zeit, wegen CV19, eh schwaecherer Andrang bei den KKHs.

Auf der anderen Seite - anscheinend das Überwechseln schnell erledigt - kann man sich was Besseres wünschen ?

 ]-[
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.393
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #28 am: 12. März 2021, 20:02:24 »

Patient der in einen Nagel getreten ist, stirbt im Spital beim Warten auf Behandlung

Das Bua Yai Krankenhaus hat sein "Bedauern" über den Tod eines 46-jährigen Patienten mit einem geschwollenen, verletzten Bein ausgedrückt, der mehrere Stunden lang unbeaufsichtigt in einem Rollstuhl warten musste.

Sompong Sammor starb am Mittwoch im Krankenhaus, während er noch auf seine Behandlung wartete.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2082719/hospital-regrets-death-of-patient-left-waiting-in-wheelchair-for-hours     
Ich denke mal, dass der Patient aber auch (wie üblich) schon halbtod da aufgekreuzt ist. Allerdings weiß ich (Farang) aber auch aus eigener Erfahrung, dass die "Aufnahme" in ein staatliches KH ewig dauert (zumindest beim ersten Mal)! Ein zweites Mal hat es bisher GsD noch nicht gegeben!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.713
Re: Qualität des Gesundheitswesens
« Antwort #29 am: 12. März 2021, 23:53:45 »

Patient der in einen Nagel getreten ist, stirbt im Spital beim Warten auf Behandlung

Das Bua Yai Krankenhaus hat sein "Bedauern" über den Tod eines 46-jährigen Patienten mit einem geschwollenen, verletzten Bein ausgedrückt, der mehrere Stunden lang unbeaufsichtigt in einem Rollstuhl warten musste.

Sompong Sammor starb am Mittwoch im Krankenhaus, während er noch auf seine Behandlung wartete.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2082719/hospital-regrets-death-of-patient-left-waiting-in-wheelchair-for-hours     


Wahrscheinlich ging es bedauerlicherweise um eine vom Patienten selber verschleppte schwere Blutvergiftung, die auch im Krankenhaus mit dem typischen "mai pen rai"-Denken ignoriert wurde.

Zwar ist Dummheit zuweilen tödlich, aber immerhin wird diese Familie wahrscheinlich bald insgesamt und ziemlich unbürokratisch 405.000,- Baht Entschädigung erhalten.
Letzteres ist in D in der schnellen Abfolge und ohne enorme juristische Hindernisse undenkbar.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.029 Sekunden mit 18 Abfragen.