Thailand-Foren der TIP Zeitung > Mein Tagebuch

Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung

<< < (2/52) > >>

franzi:
Karon, einen Kilometer lang Sonnenschirme



Kata Yai, kleiner, aber ebenfalls 3 Reihen Schirme



Auch sonst gibts nicht viel Erfreuliches zu berichten :'(

Klar ersichtlich, was das ist. Nebenbei gesagt, mit meiner 80 Euro Kamera (Blitzen aus der Huefte notwendig) immer in Gefahr, eine Tetschn zu bekommen.



Da fehlt oberhalb des Rockes die notwendige Rundung



Naja, zur Not



Schluerf, aber eine Farangin





† Jhonnie:
@franzi

Ich wurde es keine 10 min aushalten. Gott sei gedankt habe ich das nicht noetig .

Joachim

Burianer:
franzi ,  der Strand in Karon  oder Katta  geht ja immer noch,da er weitlaeufig  und gross ist.  Patong kannte man schon immer vergessen.
Im Vergleich zu den mickrigen Straenden Pattaya und Jomtien.  Kein Platz bei Flut, kaum Strand.
Ich war 1980 das erstmal auf Phuket, das war Erhohlung pur. Keine grossen Hotels, nur Lodges  und ein paar Restaurants zum Essen.
Danach so alle 2 Jahre  immer am Karonbeach,  einfach um im Meer schwimmen zu koennen.
Leider konnte man jedesmal mehr und mehr Hotelburgen sehen.

Kern:

--- Zitat von: franzi am 12. Februar 2014, 08:50:31 ---

--- Ende Zitat ---

Das Foto hätte ich sicher auch verwackelt.

franzi:
Der Unterschied zu Koh Phangan, wo wir ein paar Tage vorher waren, ist bekanntlich frappant. Dort gibt es verwunderlicherweise noch viele Sonnenschirmlose Straende.

Bantai



auf Haad Yao (West) sind ein paar wenige vorhanden und der ist ueberdies fuer Phanganer Verhaeltnisse ueberlaufen


Thansadet


Das hochgelegene Restaurant, das wir immer besuchen, hat ein glueckliches Hausschwein. Wir kennen uns schon seit ueber 10 Jahren (es wird wohl bald an Altersschwaeche das Zeitliche segnen). Als ich wie ueblich mit ihr sprach wachte es auf und kam grunzend auf mich zu. Da ich nicht verstand, ob es aergerlich (wegen dem Aufwecken) oder hungrig (hatte nix zum Fressen dabei) grunzte habe ich es vorgezogen, schleunigst in die Gaststaette auszuweichen


Die ist (wie ganz Koh Phangan, ausgenommen die hier arbeitenden und nix zu sagen habenen Burmesen) wie man an den Fahnen sehen kann, in gelber Hand


Laem Son


ebenda, aber auch mit Palmen, die zwar netter wie die Kasuranien wirken, aber weniger Schatten bieten


Die beiden letzten Fotos vom Dez. 11, es hat sich aber, wie wir feststellen konnten, absolut nichts geaendert

fr

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln