Thailand-Foren der TIP Zeitung > Ämter, Gesetze und Visumsangelegenheiten

Jahresaufenthaltsbewilligung meine Möglichkeiten?

(1/3) > >>

Challenger1:
hallo zusammen
auch mich beschäftigt die jahresaufenthaltsbewilligung seit langem.frage desshalb an euch;
meine frau hat eine plantage, von diesem einkommen möchten wir mal unseren bedarf decken.wie müssen wir nun vorgehen?
ist es richtig so, meine frau geht mit den rechnungsquittungen(käufer) aufs hiesige thailändische steueramt.lassen uns einen einkommensnachweis ausstellen und gehen damit auf die immi in bankok und da erhalte ich eine jahresaufenthaltsbewilligung?

meine frau hat keinen gewerbeschein und das einkommen variiert von monat zu monat,ende jahr haben wir aber genügend gesamteinkommen.
meine favoritenvariante ist aber in bezug auf das risiko des möglichen unerwarteten ablebens meiner frau diese:ich reise kurz vor meinem 50.lebensjahr mit non immi-visa0 nach thailand aus und beantrage eine jahresaufenthaltsbewilligung auf rentnerbasis mit obigen beschriebenen einkommensnachweis?
(meine frau hat mir einen teil der plantage auf lebenszeit überschrieben und auch auf dem landamt eingetragen)
- bekomme ich auch eine jahresaufenthaltsbewilligung, wenn ich nicht arbeite (was ich ja glaube auch nicht darf),das einkommen aber durch obigen nachweis durch die familie erbracht und an mich erbracht wird?
oder ist die sicherste lösung doch eine compagnie zu gründen,was ich aber wegen den möglichen risiken und problemen vermeiden möchte!
wäre um eure meinungen zu diesem schwierigen thema erbeten
challenger

xsarre:
also Du reist mit einem Non-O- ein und dann willst Du ein Rentnervisum in Thailand machen!?  Für das Rentnervisum brauchst Du einen Rentenbescheid   !!!! Wenn Du den Bescheid hast und der dementsprechend hoch ausfallen tut , bekommst Du sicher ein Visum...mfg

otto-bkk:

--- Zitat von: Challenger1 am 09. August 2008, 13:12:27 ---
(meine frau hat mir einen teil der plantage auf lebenszeit überschrieben und auch auf dem landamt eingetragen)

challenger

--- Ende Zitat ---

Wie hast Du das gemacht? Soweit mir bekannt dürfen Ausländer kein Grund und Boden besitzen?!

cnb1806:
Vielleicht die Pflanzen die drauf wachsen, waere mir auch neu das man als Farang (ohne Firma) Land Eigentuemer werden kann....

Buci:

--- Zitat von: cnb1806 am 11. August 2008, 14:27:00 ---waere mir auch neu das man als Farang (ohne Firma) Land Eigentuemer werden kann....

--- Ende Zitat ---

Auch mit Firma nicht wirklich.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln