Thailand-Foren der TIP Zeitung > Ämter, Gesetze und Visumsangelegenheiten

Eingetragene Lebensgemeinschaft

(1/3) > >>

Isan Yamaha:
Wenn jemand,in einer Lebensgemeinschaft zusammen ist,hat dann der Hinterbliebene auch Anspruch auf Rente?
Und kann man eine Lebensgemainschaft,auch auf der Deutschen Botschaft in Bangkok eintragen?
Es stellt sich die Frage,ob dann der Lebenspartner auch Rente bekommt?

Profuuu:
Bestätigt.

Man stelle sich mal vor, eine süsse Thaidame taucht auf der Deutschen Botschaft auf und sagt: Ich bin die Lebenspartnerin von dem verstorbenen xyz. Na dann, Prost.

Aber im Ernst. Wie soll denn der für deutsches Recht geeignete Nachweis für eine Lebensgemeinschaft in Thailand geliefert werden? Hat da irgendjemand eine Idee?

Übrigens, in meiner Story "Hans geht mal wieder hanseln", die einen wahren Hintergrund hat, waren die zur Hochzeit notwendigen Papiere vom verstorbenen "Werner" schon auf dem Postwege nach Thailand. Trotz rechtsanwaltschaftlicher Hilfe in Deutschland und sonstiger Verwandter in Deutschland ist seine Holde leer ausgegangen. Da war absolut nix zu machen.   

Isan Yamaha:
Hallo Proffuuu,
sende mir mal deine Mail-Adresse zwecks Eingetragener -Lebensgemeinschaft.
Ich sende dir dann mal das Mail von der DRV-Bund.
Gruß Lothar

markusz:
Ich tippe jetzt einfach mal so darauf, dass eine Anerkennung einer "Eingetragenen-Lebensgemeinschaft" eine Gesetzesänderung voraussetzen würde...

Isan Yamaha:

--- Zitat von: markusz am 10. Oktober 2008, 17:06:41 ---Ich tippe jetzt einfach mal so darauf, dass eine Anerkennung einer "Eingetragenen-Lebensgemeinschaft" eine Gesetzesänderung voraussetzen würde...

--- Ende Zitat ---
Nur kurz es gibt Rente bei Eingetragener Lebensgemeinschaft:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln