Thailand-Foren der TIP Zeitung > Meine Gesundheit

Sind Naturheilmttel potent genug, um auch extreme Krankheiten damit zu bekämpfen

<< < (2/3) > >>

Suksabai:

--- Zitat von: goldfinger am 24. Juli 2021, 09:14:12 ---Nach ihrem Tod haben meine vom Glauben verblödet Vorfahren den ganzen Nachlass verbrannt. Begründung meiner Grossmutter war, dass man keine Zauberei und Hexerei in welcher Form auch immer im Haus duldet.  {[

--- Ende Zitat ---

Nun, da hatte ich mehr "Fortune"...

Mein Vater war ein profunder Kenner der Natur und Waldläufer, der sein Wissen wiederum von seinem Grossvater hatte.
Dann lebte ich dreissig Jahre mit einer Frau zusammen, die wahrscheinlich im Mittelalter als Hexe verbrannt geworden wäre,
auch die hatte ein umfangreiches Wissen über Kräuter und deren Verwendung...
Meine aktuelle Frau habe ich ja schon erwähnt...

Leider wird auch dieses Wissen einmal Geschichte sein, weder meine Frau noch ich zeigen Intentionen, dieses aufzuschreiben -
und die Jungen interessiert es leider nicht, obschon die Tochter "high grade nurse" ist - allerdings schwer von der modernen
Medizintechnik geprägt...

Suksabai:


Ein Phänomen beschäftigt mich schon lange:

Während die Männer schon lange durch den Schornstein des Wats in das Reich Buddhas eingegengen waren,
sind ihre Gefährtinnen trotz weit fortgeschrittenem Alter und entbehrungsreichem Leben mit unzähligen Schwangerschaften
und harter Arbeit noch immer relativ putzmunter - und haben stets blutrote Lippen...

Neugierig durch meine Beobachtungen begann ich nachzuforschen - aber kassierte meist auf meine Nachfragen ein schelmisches Grinsen.

Bei meiner Schwiegermutter konnte ich wenigstens einen Teil ihres "Tonikums" identifizieren:
als da wären:

Betelnüsse
grüne Blätter (Kratom?), in die sie fein säuberlich ein Portiönchen Asche einwickeln
und dunkelbraune, 5-8 mm starke Wurzeln (?).

In mir wird der Verdacht immer stärker, dass dieser Cocktail gekaut eine äusserst positive Wirkung auf den Organismus haben muss,
auch konnte ich beobachten, dass viele steinalte Weiblein noch (fast) alle ihre Zähne haben.

Interessantes Detail: Ameisen sind an ihrer (roten) Spucke sehr interessiert...

Weiss da jemand etwas Genaueres?

TeigerWutz:

--- Zitat von: Suksabai am 24. Juli 2021, 10:09:16 ---grüne Blätter (Kratom?)

--- Ende Zitat ---

Plu / พลู / Betelpfeffer   ;)

Wiki sagt: "Zu den wirksamen Substanzen des in den Blättern enthaltenen ätherischen Betelöls gehören Eugenol, Chavicol und Eukalyptol sowie Terpene."

Weiter...

https://de.wikipedia.org/wiki/Sirih-Pinang

Habe übrigens noch so eine uralte silberne 'Betel-Box' zu Hause.



LG TW

goldfinger:
In das Blatt eingepackt wird Kalk und die Betelnuss, so habe ich das in Sri Lanka gelernt.

Damit ruinierst du aber dein Gebiss.  ;D



https://drogen.wikia.org/de/wiki/Betelnuss

Schmizzkazze:
Denkt ihr, wenn man in unserem Alter anfängt, Betelnüsse zu kauen, dass das bei uns noch was bringt? Werden wir dann wieder fit?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln