ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Weltwirtschaft nach Russland Sanktionen  (Gelesen 14671 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.398
Re: Weltwirtschaft nach Russland Sanktionen
« Antwort #150 am: 17. Dezember 2022, 06:46:40 »

Russia's GDP to drop by 3% in 2022, central bank says

Bank of Russia (CBR) Chairwoman Elvira Nabiullina stated on Friday that the institution predicts the country's gross domestic product (GDP) to decline by about 3% in 2022.
"But, of course, a lot depends on what will be the economic dynamics in November and December. If it develops well, GDP may fall to less than 3% this year," Nabiullina told reporters in a press conference held after the CBR revealed its decision to keep interest rates unchanged.
Commenting on how GDP will perform in 2023, Nabiullina said that "we will refine the forecast in February, taking into account the factors that are happening now."
Baha Breaking News (BBN) / JR


Das ist nur der Anfang, da die Sanktionen ja Schritt für Schritt eingeführt wurden und erst im laufe des nächsten Jahres ihre „Wirkungen“ voll entfalten….

Zum Vergleich GDP in der Eurozone + 0,3 %
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.777
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Weltwirtschaft nach Russland Sanktionen
« Antwort #151 am: 17. Januar 2023, 09:12:27 »



Zitat
Eine weibliche Endung muss schon sein, wenn es um die grüne Außenministerin geht. Da reicht der "Mensch" nicht, da muss die Menschin her. Annalena Baerbock, die Faselprinzessin der deutschen Außenpolitik, will den Präsidenten der Russischen Föderation vor den "Internationalen Strafgerichtshof" in Den Haag zerren. Frau Baerbock sitzt als "Young Global Leader" im Spinnennetz des Weltwirtschaftsforums. Schon ihr Opa Waldemar war im Auftrag des "Führers" als Offizier der faschistischen Wehrmacht gegen Russland unterwegs. Die junge Führerin Annalena will die Russen heute gleich global erledigen. Denn mit dem deutschen Wirtschaftskrieg will sie "Russland ruinieren".

https://de.rt.com/meinung/160062-herren-menschin-baerbock-will-putin/

Scheint allerdings nicht ganz zu funktionieren, aus dem RT Ticker

 15:54 Uhr

Russlands Haushaltseinnahmen aus dem Öl- und Gassektor stiegen im Jahr 2022 um 28 Prozent

Die Haushaltseinnahmen Russlands aus der Öl- und Gasindustrie stiegen im vergangenen Jahr um mehr als ein Viertel. Dies verkündete der stellvertretende Ministerpräsident Alexander Nowak bei einem Treffen mit Regierungschef Michail Mischustin. Er erklärte:

"Die Haushaltseinnahmen aus der Öl- und Gasindustrie sind im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent beziehungsweise 2,5 Billionen Rubel gestiegen."

Die Ölproduktion stieg im Vergleich zum Jahr 2021 um zehn Millionen Tonnen oder zwei Prozent und die Exporte nahmen um sieben Prozent zu.

Nowak betonte, dass diese Ergebnisse trotz der Maßnahmen unfreundlicher Länder und der Sanktionen erzielt wurden.



fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung
 

Seite erstellt in 0.021 Sekunden mit 20 Abfragen.