Thailand-Foren der TIP Zeitung > Thailändisch lernen, Thailand verstehen

Thai lernen durch aktuelle Themen und Nachrichten

(1/60) > >>

hmh.:
Sinakharin: Die gesegnete große Stadt Indras

Wenn man in Bangkok die achtspurige Straße zum Seacon Square sucht, muß man sich zwischen Phra Ram IX und Minburi so ungefähr durch alle denkbaren Blüten kämpfen: Sinagarindara, Srinakharindh, Srinkarin...

Nur eine für Sprachkundige nachvollziehbare Version existiert nirgends. Kein einziger korrekter Treffer in der ganzen Stadt! Dabei wäre es eigentlich so leicht: ศรีนครินทร์ si:? ná¿ ká¿ rin, also Sinakharin.

‹Nakharin› hat, wie alles hohe und allerhöchste in Thailand, indische Wurzeln, obwohl man es hier natürlich, wie alles aus dieser Richtung, von der Kultur der Mon und Khmer übernommen hat. Diese Wortverbindung existiert allerdings so nur in Thai:

Si + Nakhon + Indra ergibt, jedenfalls für Thais, Sinakharin, also ‹die gesegnete große Stadt Indras›. Nakhon kommt von indisch ‹Nagara› und wird im Rachasap (was das ist, steht hier: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=240.0 ), das der alten kambodschanischen Hochsprache entspricht, theoretisch so ausgesprochen: Nakkhara (= offizielle Transliteration).

Wie auch immer: Sinakharin klingt jedenfalls schon mal besser als ‹Bangkok› . . .

Die ‹hohen› indischen Ortsbezeichnungen werden, wie es scheint, in den letzten Jahren zunehmend möglichst exotisch pseudo-indisch geschrieben statt sie wie in den 1980er und 1990er Jahren der Fall, auch für Ausländer erst mal wenigstens den offiziellen Thai-Übertragungsregeln anzupassen. Die offiziellen ‹Wortpräger› im königlichen Sprachinstitut überbieten sich seit Jahren bei der Erfindung immer neuer thai-indischer Zungenbrecher, die meistens nicht mal die eigenen Bürger wirklich verstehen.

Für die selbstgenügsamen Thais spielt das allerdings keine Rolle, Sie sprechen alle indischen Worte automatisch immer korrekt auf Thai aus, egal welche seltsamen Buchstaben da stehen. Die Großartigkeit hinter diesem System zeigt sich schon dadurch, daß Ausländer bereits beim Versuch, diese einzigartige hohe Thai-Kultur in Worte zu fassen, schon ganz automatisch eigentlich nur dummes Zeug daherplappern (können)...

© Hans Michael Hensel, Bangkok von Innen, 7. Auflage Juli 2008 und © TIP Führer Bangkok 2008

hmh.:

--- Zitat von: Waitong am 26. Dezember 2008, 18:50:16 ---
Eignet sich bestens, um die Thai-Schrift zu lernen ... ist so einprägsam.
--- Ende Zitat ---

Stimmt. Genau so, wenn auch vor allem mit Straßen- und Werbeschildern vom fahrenden bzw. stehenden Bus aus, fing ich auch mal mit dem Entziffern an.

สนธิ son? tí¿   จำลอง dscham lO:ng
o = normales o; O = "offenes" oAuf dem Bild sind

1. links
สนธิ ลิ้มทองกุล  son? tí¿ lím tO:ng gun  Sonthi Limthongkun  ("Sondhi Limthongkul")

2. rechts
จำลอง ศรีเมือง  dscham lO:ng si:? müang  Chamlong Simueang  ("Chamlong Srimuang")

Mehr über die beiden ethnisch chinesischen selbsternannten Helden der Thai-Demokratie:
http://en.wikipedia.org/wiki/Sondhi_Limthongkul . http://en.wikipedia.org/wiki/Chamlong_Srimuang

Weitere Tips zur Aussprache: TIP Bildwörterbuch und Thai Einführung für Anfänger http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=384.0

hmh.:
Eigentlich kann man sie gar nicht verwechseln, aber wegen der verschiedenen Schreibweisen des (gleichen) Vornamens der beiden Sonthis (Sondhi, Sonti, Sonthi...) hier gleich noch ein weiterer verdienter Retter der Thai-Demokratie, Besitzer von zwei legal angetrauten Ehefrauen und einer dritten, mit der er zusammenlebt:
สนธิ บุญยรัตกลิน  son? tí¿ bun já¿ rád gà¿ lin  Sonthi Bunyaratkalin  ("Sonthi Boonyaratglin" u. a.)    

Interessanterweise läuft sein Hauptname auf seiner (Armee-)Seite (in Thai) http://www.rta.mi.th/COMMAND/command17/_history/his_sonti.htm unter "Sonti"

Näheres über den königstreuen Patrioten, der als erster Mohammedaner in der Geschichte Thailands Armeekommandeur wurde: http://www.sgwiki.com/wiki/Gen._Sondhi_Boonyaratkalin

hmh.:
Aus den Nachrichten:


--- Zitat ---  "Das Logo der Pheu-Thai Partei - Nachfolger der PPP und TRT"
--- Ende Zitat ---

Die Nachfolgerin der "Volksmachtpartei" ist พรรคเพื่อไทย pág pûea tai.

Also gemäß offizieller Schreibe Phak Phuea Thai (ue = ü), "Partei für Thais", "Pro Thailand Partei".

Thai und Thailand stehen synonym..


Aktualisierung:
Das Logogramm der Partei wurde inzwischen in der Weise geändert, daß es dem der alten "Thai Rak Thai" von Thaksin Chinnawat zum Verwechseln ähnlich sieht:

hmh.:

--- Zitat von: Profuuu am 11. Januar 2009, 16:02:14 ---Sukhumbhand Paribatra
--- Ende Zitat ---

Gefunden in diesem Thema:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1459.0
Der wohlgenährte gutaussehende neue Bangkoker Gouverneur, in dessen Adern unter anderem Mon-, chinesisches und persisches Blut fließt, heißt
หม่อมราชวงศ์สุขุมพันธุ์ บริพัตร mÒ:m râ:d tschá¿ wong sù¿ kum? pan  bO: rí¿ pád
Die Aussprache in Thai nach dem verbindlichen Wörterbuch พจนานุกรม พ.ศ. ๒๕๔๒ des Königlichen (Sprach-)Instituts ist หม่อม ราด ชะ วง สุ ขุม พัน บอ ริ พัด (Thai-Lautschrift), nach den Regeln übertragen also
Mom Ratchawong Sukhumphan Boriphat
Das durchaus offizielle Schreib-Kauderwelsch speziell für uns Ausländer besteht deshalb, weil die offiziellen Regeln selbstverständlich nicht für Mitglieder allerhöchster Familien gelten. Ihre allerhöchsten Familiennamen wurden Anfang des 20. Jahrhunderts von hohen Mönchen nach gründlichem Studium von Listen wohlklingender oder hochbedeutender bzw. glückbringender indischer Begriffe zusammengesetzt. Ebenso geschieht es bis heute selbstverständlich bei den allerhöchsten Vornamen.

Von Ausländern läßt man sich dabei so schreiben, wie man selbst seinen aus indischen Begriffen bestehenden Namen in lateinischen Lettern wiedergeben würde, wenn man ihn direkt aus Pali oder Sanskrit übertragen und auch entsprechend aussprechen würde...

หม่อมราชวงศ์ mÒ:m râ:d tschá¿ wong Mom Ratchawong ist sein Adelstitel (Urenkel eines Königs, Abkürzung in Thai: ม.ร. mO: rO:).
Auf Kauderwelschisch für Ausländer liest man oft auch zum Beispiel "Rajavongse" für (korrekt) Ratchawong.

In fremdsprachigen Publikationen steht der Name in Thailand meist so: M. R. Sukhumbhand Paribatra
© Hans Michael Hensel, TIP Zeitung für Thailand, 2009.

Nachtrag:

Bis zu diesem Beitrag am 12. Januar 2009 gab es noch keinen entsprechenden Wikipedia Eintrag über Sukhumphan in irgendeiner Sprache.

Am 24. Januar 2009 erschien erstmals ein solcher Eintrag, geschrieben von einem Wikianer namens Hdamm, der auch hier Mitglied ist  8).

Der neue deutsche Wiki-Eintrag kam von Anfang an einschließlich der korrekten Umschrift des vollständigen Namens und Titels nach den Regeln des Königlichen (Sprach)institits. Bis zu diesem Tag war sie über die größte Internet-Suchmaschine nur beim TIP vollständig zu finden.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Sukhumbhand_Paribatra&stableid=55795521

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Sukhumbhand_Paribatra&action=history
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Spezial:Beitr%C3%A4ge&offset=20090127073915&target=Hdamm

Also fühlen wir uns trotz der fehlenden Quellenangaben und trotz der Tatsache, daß er hier auch noch nie mal einen kollegialen Link hat rüberwachsen lassen, einfach geschmeichelt. Auch hier bei uns wird die Bibel der Zukunft für die Gemeinde der Internet-Gläubigen abgeschrie ... zusammengeklickt.  :)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln