Thailand lokal > Pattaya und der Südosten

SPITEX Pattaya

(1/5) > >>

luklak:
Ich glaube, hier lohnt sich, ein
eigenes THEMA zu eroeffnen.

SPITEX Pattaya - "Segen oder ? "

Mal sehen, was da kommt.

Die "IDEE" ? = finde ich an sich gut !

Aber,
die "Umsetzung" ist der "Knack-Punkt" !

SPITEX (Noname) in Pattaya ?

Gibt es schon seit ca. 6 Jahren.

Aber nicht "offiziell", weil eine "Legalisierung" vor vielen
Hindernissen steht.

Ob diese nun von den INITIATOREN der SPITEX-Pattaya
geloest werden koennen - ich bin gespannt.

So oder so, die UMSETZUNG in RUHE, FRIEDEN, ORDNUNG
und TRANSPARENZ, wird "schwierig" sein.

Denn,
wer eine (top) Versicherung und genug Rente und
genug Erspartes hat - braucht das NICHT !

Kann sich selber "helfen" - sich selber "organisieren" !

Warum soll er dann monatlich Beitraege zahlen ???

Wer "Nichts" hat - wer solche HILFE echt braucht,
aber darum monatlich sich KEINE Beitrage "leisten"
kann, warum sollen "Andere" fuer ihn zahlen ?!    ???

Ein mir bekanntes Schweizer EHE-Paar, die Vorab-Info
hatten (vor 1 Monat), haben sich schon "ausgeklinkt".

====================================

Wenn man den "Hilfs-Beduerftigen" oder den "unschuldig"
und auch "selbst-verschuldet" in NOT geraten ist,
helfen will, dann wuerde das nur ueber einen SPENDEN-TOPF
gehen.

Ich denke, es wuerde Leute geben, die SPENDEN wuerden.

Aber auch hier,
wer bestimmt ?
wer was bekommt ?

Schon wieder die "Umsetzung"  !!??

@ALEX hat auch schon genug Bedenken angemeldet.

Schauen wir mal.

 :)


Alex:

--- Zitat [email protected] hat auch schon genug Bedenken angemeldet.
--- Ende Zitat ---

Die habe ich allerdings , da ich bei Fritzen`s Fühschoppen ein Gespräch mit
Leuten hatte , die bei der Vorstellung von SPITEX persönlich anwesend waren
und deren Bedenken auf dieser Veranstaltung gar nicht oder unbefriedigend
beantwortet wurden .

Da wären zum Beispiel ... wie lange ist die Karenz bzw. Wartezeit bis ich auf Leistungen
zurück greifen darf ... wieviele ausgelernte Krankenschwestern sind denn schon eingestellt ,
auch muß zuerst ein KKH die Diagnose stellen bevor die tätig werden in der Nachbehandlung .

Bei Wundbehandlungen würde das ja durch aus Sinnvoll sein ...

Wenn ich den Service ein Jahr nicht in Anspruch nehme , sind schon mal 12.000 THB
Gegen-Leistungslos verblasen ! Ungeklärt auch der Wirkungsbereich und Ausbau dieser
Vorableistung fordernden SPITEX ( für ::: Spital ex ) Gründer !

Persönlich sehe ich da ein Abzocker System mit erheblichen Vorleistungen der Berechtigten .


Einfacher wäre z.B. ein med. geprüftes System der Fuß Pflege mit ausgebildeten Podologen und
deren " Werkzeugkoffer " im ZU HAUSE SERVICE . Das könnte klein mit einer Fachkraft und
einem Moped anfangen ... 2-3 Kunden am Tag und schon würde das System wachsen ... ohne
lästige und nicht Vertrauen einflößene Vorab Zahlungen ohne Leistung in ein System .

 Ne der Podologie Sevice , so wie ich mir den vorstelle , nimmt 1.000 THB pro Behandlung und kassiert
mit Deutsch sprachiger Rechnungstellung vor Ort .

Der gut versicherte erhält dann wie bei allen  ambulanten med. Leistungen nach Einreichung
 seiner Re. seine Auslagen Vertragsgemäß erstattet !

Diese Geschäfts Idee hätte bei überschaubarem Anfangs Invest meiner Einschätzung nach gute
bis hervorragende Aussichten im Ausbau lukrativ zu werden , zumal es im Moment keinen
Wettbewerb in Pattaya dazu gibt , der mir bekannt wäre .

luklak:
Eine weitere Meinung dazu, von den
PLAUDER-Damen aus Pattaya :     ;]

Das Thema Spitex wurde nochmals besprochen da
man jetzt mehr Einzelheiten hatte.

Ist aber nachwievor eine reltiv teure Angelegenheit.
Beim Treffen im Juli im News Restaurant in Jomtien
wird dann alles genau bekannt gegeben.

http://www.pattayablatt.com/bunt-gemischt/plauderstunde-veranstaltet-eine-poolparty-und-denkt-tiere-30015#.WU3-loVOKyI




franzi:
Bei dieser Plauderstunde ist ja keine einzige Thailaenderin dabei  :o

fr

Alex:

Spitex Pattaya und Dr. Ulrich Eder im Pattaya Expats Club

Datum:Juli 04, 2017
Die Zielsetzung von Spitex Pattaya für einen temporären medizinischen Hauspflegedienst wurde am 3. Juni von Kurt Wolf Greutmann im Expats Club Pattaya noch einmal vorgestellt.

Herr Greutmann ging im Detail auf die verschiedenen Angebote ein, die nach der Gründungsversammlung am 1. Juli zum Tragen kommen sollen.

Hierzu können Sie auch weitere Informationen im Begegnungszentrum Naklua Road zwischen Soi 11 und 13 einholen, oder unter der Telefonnummer 064 2072 789 oder Spitex Pattaya.

Nach der Pause ging es weiter mit Dr. Ulrich Eder, Rechtsanwalt und Steuerberater von der Kanzlei PUGNATORIUS in Bangkok.

Herr Dr. Ulrich Eder berichtete über die Entwicklung des Östlichen Wirtschaftskorridors (Eastern Economic Corridor, EEC), der ab Anfang 2018 die Provinzen Chonburi, Rayong und Chachoengsao zu einer Sonderwirtschaftszone ausgestaltet. Hiermit sind Investitionen von ca. 40 Milliarden Euro verbunden, um ausländische Investoren durch eine verbesserte Infrastruktur anzulocken.

Herr Dr. Eder berichtete weiter über Steuervorteile, Visaerleichterungen, verbesserte Möglichkeiten zur Investitionsförderung und eine Lockerung der thailändischen Ausländergesetzgebung. Hierbei erläuterte er bei jedem Punkt, welche Vorteile der deutschsprachige Expat hiervon im Einzelnen haben wird. Auch zu erwartende Kostenerhöhungen und sonstige Belastungen kamen zur Sprache.

Sämtliche Regelungen befinden sich bisher erst im Entwurfsstadium, und bis zum Start des EEC kann sich noch einiges ändern.

Die Mitglieder und Gäste des deutschsprachigen Pattaya Expats Clubs stimmten mit Dr. Eder überein, dass die hohen Investitionen und die Belebung des Wirtschaftsumfelds sich vorteilhaft auswirken können. In Fragen an den Referenten kam aber auch zum Ausdruck, dass die Kosten- und sonstigen Nachteile nicht unterschätzt werden sollten. (Siehe auch den Artikel: Östliche Wirtschaftssonderzone und die Risiken )

http://hallomagazin.com/nachrichten-in-deutsch/spitex-pattaya-und-dr-ulrich-eder-im-pattaya-expats-club/

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln