ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.  (Gelesen 25574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.396
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #135 am: 28. Juni 2021, 09:58:26 »

War Jeder von GEBURT bis Aktuell ein "Muster-Knabe" ? 

Bin ich bis heute nicht...  {-- }{

Also liege ich mit meiner Einschätzung doch nicht so falsch, wenn man die erweiterte Familie mit einrechnet.
Ist halt so!
Und kann jedem von uns jederzeit passieren,
sei es der eigene/angeheiratete Nachwuchs, Geschwister der Frau etc...


So ist es.

Auch mir.

Aber solange es NICHT so ist, erfreue ich mich daran, dass
ich bis jetzt "Schwein" gehabt habe....  ;)

Zudem habe/haette ich dann....einen "Plan B"... :)

 [-]
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.672
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #136 am: 28. Juni 2021, 10:01:07 »

Zudem habe/haette ich dann....einen "Plan B"...

Na dann lasse uns daran teilhaben, vielleicht kann der eine oder andere einen Nutzen daraus ziehen...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.396
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #137 am: 28. Juni 2021, 10:08:07 »

Zudem habe/haette ich dann....einen "Plan B"...

Na dann lasse uns daran teilhaben, vielleicht
kann der eine oder andere einen Nutzen daraus ziehen...

Ganz einfach :

"Plan B" = das Dinge wieder gerade biegen....  ???

Geht das nicht, dann :

"Plan C" = alleine weiter leben......ausziehen und "Pflegerin" zulegen.  ;)

Das GUTE liegt so nah....man(n) muss er nur sehen.....es sind die
EINFACHEN Dinge die man braucht...die ZUGABEN kommen obendrauf.  ;]
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.672
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #138 am: 28. Juni 2021, 10:15:36 »



@luklak

deine Pläne B und C in Ehren, wenn sie für dich in Ordnung sind...

B ist mitunter schwer bis unmöglich, C entspricht absolut nicht meinem Wesen...

Aber ok, jedem das seine...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.396
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #139 am: 28. Juni 2021, 10:25:30 »



@luklak

deine Pläne B und C in Ehren, wenn sie für dich in Ordnung sind...

B ist mitunter schwer bis unmöglich, C entspricht absolut nicht meinem Wesen...

Aber ok, jedem das seine...

Richtig....aber was machst Du wenn der "Standard Plan A" in die Hose geht ?

Was waere eine andere Idee/Variante ?   ???
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.672
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #140 am: 28. Juni 2021, 11:05:24 »



Ich bin - Bhudda sei dank - noch nicht in dieser Situation gewesen, kann mir aber gut vorstellen,
dass da verschiedene Faktoren wie Bindung deiner Frau zu dir/zur Familie, Abhängigkeit des Betroffenen,
äussere Einflüsse (Freundin, die gegensteuert) etc. eine wesentliche Rolle spielen könnten.

Ich glaube, dass die Problematik nicht so einfach lösbar ist und individuell behandelt werden muss...

Und ja, wenn man speziell in der Rauschgiftsache einen gesunden Selbsterhaltungstrieb hat, bliebe als
absolut letzte Konsequenz dein Plan C....


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.929
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #141 am: 28. Juni 2021, 20:33:51 »

Wie man den Vorberichten entnehmen kann,war die Mutter des Gescholtenen ja
auch,vielleicht in den entscheidenden Phasen,nicht zugegen,sondern,ohne wirk-
lich zwingenden Grund,in Deutschland.
Jock

Mit dieser Aussage hat @jock nicht unrecht nur waren die Umstände welche dazu geführt haben etwas anders.
Ich weiß nicht ob ich es mall erwähnt hatte oder noch nicht......
Als ich meine Frau 1997 kennen lernte hatte sie welcher damals  ca.3 Jahre alt war.Sie hatte sich schon während der Schwangerschaft von dem Vater des Kindes getrennt mit welchem sie zuvor 3 Jahre zusammen lebte. Aber er besuchte das Kind regelmäßig und nahm es auch ab und wann für mit zu seiner Familie.
Als 1999 meine Frau das erste mal im Februar für 3 Monate nach Deutschland kam um "zu checken" ob sie hier leben könnte,sie mit der Kälte klar kommt hat der Vater das Kind wieder mal bei ihrer Mutter für einen Tagesausflug abgeholt und war seit dem mit dem Kleinen Jahrelang verschwunden.Er war auch bei den Behörden als Vater eingetragen.Als meine Frau zurück nach Thailand kam war er und ein Großteil seiner Familie nicht auffindbar da sie als "Wanderarbeiter" in Thailand unterwegs waren.
Sie versuchte alles,auch mit Hilfe einer Freundin welche zur Familie das Vaters gehörte ihren Sohn wieder zu finden.Vergebens,hatte sie eine Spur oder Telefonnummer waren sie auch schon wieder weg.
Für den April 2000 hatten wir ihr Visum für Deutschland und heirateten im August.
Eigentlich wollten wir den Sohn nach Deutschland holen aber wir wusste ja nicht wo er ist.

2001 waren wir in Thailand da sie eine Adresse bekommen hatte wo sich der Vater mit Kind aufhalten würde.Es war in Nakhon Nayok wo sie auch früher lebte.Wir sind mit einem Kleinbus mit den Eltern meiner Frau und zwei beamten aus der Familie hingefahren wo wir ihn auch angetroffen haben.
Allerdings verwehrte die Familie das Vaters uns das wir ihn wenigstens im Urlaub zu uns nehmen können.
Also fuhren wir zur dort zur Polizei ,schilderten die Tatsachen und der Polizist bekleidete uns nochmals mit zu dem Sohn. Auch er konnte nichts erreichen was nicht verwunderlich war denn wie eine Freundin meiner Frau sagte gehörte der Polizist selbst zur Familie.
So mussten wir unverrichteter Dinge wieder abziehen.

2002 waren wir wieder in Thailand und hatten vorab telefonischen Kontakt zu der Familie aufgenommen und konnten eine Zusage erreichen das wir den Sohn wenigstens im Urlaub zu uns nehmen können was auch zugesagt wurde. Als wir ihn abholen wollten war er und der Vater verschwunden.

Leider blieben sie auch einige Jahre verschwunden und keiner wusste wo sie waren.
Ich glaube es war im Jahr 2011 als wir wieder ein Lebenszeichen von ihm hörten.
Es war wieder eine Freundin meiner Frau welche uns eine Adresse gab welche wir aufsuchten und den Sohn fanden.Er war recht zurückhaltend und scheu aber wir durften 2 Tage bei ihm bleiben (allerdings immer unter Kontrolle).Wir gaben ihm heimlich etwas Geld und einen Zettel mit 2 Telefonnummern welche er anrufen soll wenn er da weg will und zu uns möchte.Es gab keine andere Möglichkeit.
Ihm ging es gut, er hatte immer zu Essen musste aber auch in einem kleinen Verkaufsgeschäft helfen.

Zurück in Deutschland hatte meine Frau wenigstens ab und wann kurzen telefon.Kontakt zu ihm.
2013meldete er sich bei uns und wollte das wir ihn abholen und zu uns nehmen.Wir fuhren sofort los
zu einer Adresse in Nakhon Nayok wo er mit noch zwei Jungs bei einem "Jugendbetreuer" in einem Haus lebte.
Bei uns in der Nähe besorgten wir ihm eine Lehrstelle in einem Ausbildungsobjekt als Schlosser und da der Weg von uns dahin so weit ist mieteten wir noch ein Zimmer direkt in der Nähe.Dazu hatte ich hier mal was geschrieben
https://forum.thailandtip.info/index.php?topic=14315.msg1080147#msg1080147
Wahrscheinlich daher sind wir immer wieder bereit ihm zu helfen und zu unterstüzen da wir in der Kindheit
nicht für ihn da sein konnten.
Falls ich jetzt in der Eile vielleicht das eine oder andere Jahr nicht ganz genau und chronologisch geschrieben habe sorry,manches vergisst man halt über die Jahre.




Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.396
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #142 am: 29. Juni 2021, 08:14:15 »

Mehr kann man nicht machen. Hut ab. 

Nichts falsch gemacht.

 ;}

Deswegen meine ich ja....nicht "aufgeben"....kann zu einem
guten Ende kommen...oder, da er nun erwachsen ist, ihm sein
eigenes Leben, seinen eigenen Weg leben lassen.

 
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.929
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #143 am: 03. August 2021, 10:35:57 »

Gestern kamen Beamte zu meiner Frau und fragten sie ob sie nicht die Bungalows als Quarantäneeinrichtung zu Verfügung stellen möchte.
Das Amt würde für alle 5 Bungalows eine Monatspauschale + Strom zahlen. Sie wollten 2.800 Baht pro Bungalow im Monat zahlen.
Sie lehnte ab da wir derzeit 3 Dauermieter haben.
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

BAN1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #144 am: 03. August 2021, 15:07:58 »

nachvollziehbar, wenn ihr drei dauermieter habt, sind sicherlich aktuell eure kosten gedeckt
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.929
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #145 am: 06. August 2021, 01:48:50 »

Vor 2 Tagen hat meine Schwiegermutter zusammen mit meiner Frau und ihren
Zwei Schwestern 50 Portionen Essen gekocht und sie in einen Tempel welcher
derzeit als Quarantäneeinrichtung dient gebracht damit die Leute gut versorgt
werden. {*





Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 509
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #146 am: 06. August 2021, 04:39:04 »


Direkte Hilfe ist immer die beste Hilfe.

 {* {* {*
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.744
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #147 am: 06. August 2021, 04:50:18 »

Vor 2 Tagen hat meine Schwiegermutter zusammen mit meiner Frau und ihren
Zwei Schwestern 50 Portionen Essen gekocht und sie in einen Tempel welcher
derzeit als Quarantäneeinrichtung dient gebracht damit die Leute gut versorgt
werden.


Ohne Worte, aber ...  {*  {*  {*
Gespeichert

scotti

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #148 am: 06. August 2021, 12:51:57 »

Tolle Aktion.  {* {* {*

Leider wird die Not in Thailand immer größer

Zur Zeit kann man ja nur hoffen, das die eigene Familie verschont bleibt.

Gespeichert

BAN1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: mein Leben in Prakhon Chai,Erlebnisse,Geschichten,Belangloses u.a.
« Antwort #149 am: 09. August 2021, 03:07:31 »

eine sehr aufmerksame geste  {* ;}
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 18 Abfragen.