Thailand-Foren der TIP Zeitung > Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen

Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen

<< < (292/294) > >>

schiene:

--- Zitat von: kiauwan am 08. November 2021, 12:07:28 ---naja sieht gut aus, aber zu meckern hab ich trotzdem was, eigentlich versucht man sowas zu machen das es schmeckt wie Mutter und Grossmutter sie gemacht haben
und deshlab:  Chilli gehoert aber ganz sicher nicht in deutsche Frikadellen

--- Ende Zitat ---
Ich koche prinzipiell nicht nach Rezepten oder Traditionen sondern so wie es mir schmeckt, ich die
Zutaten habe oder auch nicht habe.Bei mir gehört fast immer und überall Chilli rein,ausser ins Bier [-]
Wobei..... ??? Könnte man mal probieren.
Chillibier...das Bier welches mehr Durst macht [-]
Wenn das mal keine Marktlücke ist. {--

schiene:
Gerade mal gegoogelt und musste feststellen das es schon Chillibier gibt :'(

https://www.brasil-latino.de/de/nacional-morelos-chili-bier-cerveza-chili-330ml-4-2-vol1

archa:
dieses Bier würde mir sicher auch schmecken.
Aber leider gibt es dies nur auf der andere Weltkugel.

Gruss:  archa   [-]

Nadja:

Zutaten

    2 rote Chilischoten
    8 El Honig
    4 El Zitronenlikör (oder Zitronensaft)
   3 Flaschen Archa .

Zubereitung

1. Chilischoten halbieren, entkernen und hacken. In einen Topf geben. Mit Honig und Zitronenlikör etwa 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

2. Je 1/4 oder 1/2 Tl Chilisirup in ein Glas geben. Mit gekühltem Archa auffüllen.

Tipp: Der Sirup hält sich bis zu 2 Wochen im Kühlschrank.

 [-]

Thonhong:
Mal mit einem Rindspfeffer Versucht, 1 Woche in der Beize.
1Flasche Rotwein und ca. 0,5 dl Weinessig





Das gut Abgetropfte Fleisch gut anbraten



Und mit dem Fond ablöschen.

Dazu ein Rotkraut



Das Resultat mit frischen Knöpfli




Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln