ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Non Immigrant Visum O/A Longstay  (Gelesen 2413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zentrum

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 298
Non Immigrant Visum O/A Longstay
« am: 19. September 2021, 16:12:15 »

Frage bitte an die Member : Non Immigrant Visum O/A Longstay

Habe mich bis dato mit diesem Visum noch nicht näher befasst. Verhält es sich noch immer so, das Verheiratete um in den Besitz eines Longstay – Visum zu kommen ( nur ) 400.000.- Baht anstatt 800.000.- Baht nachweisen müssen?. Auf der Seite der Botschaft Berlin wie auch FRA oder MUC kann ich leider nicht eruieren, ob es für Verheiratete bei diesem Visum Sonderregelungen und oder gar Vergünstigungen gibt.

Sorry wenn ich ein neues Thema eröffnet habe, wurde aber nicht fündig wo dieses Thema schon einmal behandelt wurde.
Gespeichert

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #1 am: 19. September 2021, 16:20:09 »

Das ist richtig, 400.000 vs. 800.000 Bht.
Aber der Aufwand, den du treiben musst, ist erheblich höher als wenn du die 800.000 Bht-Lösung wählst. Abgesehen davon, dass du die Immigration bei dir zu Hause hast, weil sie prüfen, ob das mit der Ehe tatsächlich so korrekt ist, usw.
Also die 800.000 Bht-Lösung hat erhebliche Vorteile.
Gespeichert

Friedel

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #2 am: 19. September 2021, 17:03:55 »


Longstay hat meiner Meinung nach nichts mit Heirat zu tun.
Gespeichert

Sumi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #3 am: 19. September 2021, 17:15:10 »

Das sehe ich nicht so, ich kann aber nur die Erfahrung in meinem Fall sagen.

Seit 2017 beantrage ich das " Verheirateten Visa, bzw lasse das verlängern.

Nie Probleme, sei es mit Überprüfungen, ( ob verheiratet od. nicht ), gehabt.

Inwiefern es ein größerer Aufwand sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis, da im Allgemeinen, auch laut Aussage meiner Frau, es eigentlich wesentlich einfacher ist.

Alleine schon der Nachweis einer Gesundheitsüberprüfung, ( schon in D vor der Beantragung des Visas ), die verlangt wird, sowie eine KV die abgeschlossen und vorgezeigt werden.
Ebenso die jährliche Rentenbescheinigung mit Verdienstangabe, habe ich bei einem Verheirateten Visa nicht vorlegen/ nachweisen müssen.

Eigentlich stimmt die Summe von 400.000,-- THB, hinterlegt auf einer Bank, und od. andere Einkünfte von Frau und  Eigene , die angerechnet werden.

Möglich, daß sich das im Laufe der letzten Zeit sich geändert hat.

Habe mein letztes Longstay Visa " O " erst vor ca. 6 Wochen beantragt ohne neue Regelungen,( außer Pandemie Zusatzänderungen )

Welchen Vorteil hat das AO Visa eigentlich ?, ist doch meines Wissens nur für Rentner, die nicht mit einer Thai verheiratet sind.

Sollte der Fall anders liegen, ich laß mich gerne belehren.

Gruß Sumi
 
Gespeichert

Philipp

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.258
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #4 am: 19. September 2021, 17:29:46 »


Habe mein letztes Longstay Visa " O " erst vor ca. 6 Wochen beantragt ohne neue Regelungen,( außer Pandemie Zusatzänderungen )


Und was sind die "Pandemie Zusatzänderungen" ?
Laß uns hier nicht im Regen stehen.
Gespeichert

Sumi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #5 am: 19. September 2021, 19:00:08 »

@Philipp

Zusätzlich vor Abflug PCR Test ( nur für Dich ), falls verh. mit einer Thai, die braucht diesen Test nicht.
Darf nicht älter als 72 Std sein, unbedingt in engl. Sprache. ( QR Code aufs Handy, mit Applikation auf Thai ist besser, Information gibt Dir CoE ), und oder gelbes WHO Impfbuch.

CoE Abklärung mit Bestätigung der Erlaubnis und Hotelunterkunft ( wegen 14 Tage Quarantäne ) in BKK, muß in voraus bezahlt worden sein.
Des Weiteren eine KV, die mindestens 100.000,-- US Dollar eine Coviderkrankung mit evt. Behandlung abdeckt od. ohne Limit.

Bestätigung alles unbedingt in in engl. Sprache.

Das wärs, außer den Unterlagen für Dein Visa.

Gruß Sumi
 
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.662
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #6 am: 19. September 2021, 19:57:44 »


@Sumi

schön, dass du nie Probleme mit dem Visum für Verheiratete hast.
Aaaaber:

Ich will ja den Teufel nicht an die Wand malen und ich wünsche jedem ein langes Leben -
was machst du mit so einem Visum, wenn deine bessere Hälfte plötzlich das Zeitige segnet?
Abgesehen vom den Stress und Leid, das man dabei durchlebt -
dein Visum wird ungültig!

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #7 am: 19. September 2021, 20:01:56 »

Ja, das kommt noch hinzu.
Gespeichert

Sumi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #8 am: 19. September 2021, 20:44:44 »

@ Suksabai / Schmizzkazze

In der Tat, da könnt ihr natürlich recht haben.

Ehrlich, hab mir da noch gar keine Gedanken darüber gemacht, dachte immer das wäre kein Problem weiter hier zu leben, daß das Visum dann ungültig wird wußte ich bis dato nicht, wenn dem so ist.

Man lernt nie aus.

 
Gespeichert

alhash

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 201
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #9 am: 19. September 2021, 20:50:48 »

@Sumi,

du kannst es dann umwandeln in Retired, natürlich dann mit höheren Betrag (800.000).

AlHash
Gespeichert

Zentrum

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 298
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #10 am: 19. September 2021, 20:51:51 »

Danke für die Antworten.

@Sumi - Eigentlich stimmt die Summe von 400.000,-- THB, hinterlegt auf einer Bank, und od. andere Einkünfte von Frau und Eigene , die angerechnet werden.

Wäre schön wenn die 400.000.- Baht korrekt wären. Jedoch finde ich bei der Botschaft und den Gen. Konsulaten in Deutschland immer nur die 800.000.- Baht.  Im Gegensatz zum NON – O – ( 90 Tage ) welches es auch für Verheiratete ohne große Auflagen gibt, ist bei dem Non Immigrant Visum O/A Longstay ist immer nur von ( Rentner ) die Rede. Ein Longstay für Verheiratete analog dem NON – O 90 Tage scheint es nicht zu geben.

Auch die zusätzlichen Auflagen : Polizeiliches Führungszeugnis, Ärztliches Attest – Gesundheitszeugnis, Lebenslauf etc. sind schon recht massiv.
Gespeichert

Sumi

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #11 am: 19. September 2021, 21:47:27 »

@Zentrum

Deine Recherchen sind teilweise korrekt, d.h. das verheirateten Visa gibt es auch für 90 Tage, dieses muß nach den 3 Monaten auf 1 Jahr dann verlängert werden bei der Immigration in BKK, was bei mir in den letzten Jahren keine Probleme bereitete.
Es ist eine Art Aufenthaltsgenehmigung, das man dann nach 1 Jahr wieder erneut auf ein weiteres Jahr verlängern lassen kann.

Es gibt aber auch ein 1 Jares Visa für Verheiratete, laut pers. Gespräch vor ca, 6 Wochen in der Thail. Botschaft München, laut Auskunft des zu bearbeitenden Sachbearbeiter.

Ich praktiziere das jetzt schon 4 Jahre so, ohne Beanstandungen, etwas anderes kann ich Dir nicht sagen.

Bei OA Visa sind Deine Aussagen mit pol. Führungszeugnis, Lebenslauf auf Englisch 3 fach, und Gesundheitszeugnis richtig, ja das ist schon lästig.
Auch eine Hinterlegung von 800.000,.. THB ist für manchen schon heftig, das sind gegenwärtig immerhin knapp 21.000,-- €, und die müssen auf ein separates Konto liegen und das Geld darf für evt. andere Zwecke nicht abgehoben werden.

Übrigens, wenn nämlich der Befund des Gesundheitszeugnis etwas, sagen wir mal bedenklich ausfällt, evt auch noch mit kleineren bis größeren Vorerkrankungen kann es massiv Probleme geben, zumindest heftige Prämienverteuerung, bis hin zum Ausschluß.

Da wird bei dem " O " Visa nicht nachgefragt.

Gut, die Bedenken von @ Suksabai sind natürlich nicht von der Hand zu weisen, aber ich denke, wie schon @alhash andeutete, kann man dann immer noch das Visa umwandeln in " O/A ".

Hoffen wir nur noch, daß die ständig andauernde Ebbe und desolate Zustand der Rentenkasse nicht ihre Gelder ausgehen, und überhaupt noch auszahlen können. ;]

Gruß Sumi
Gespeichert

Zentrum

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 298
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #12 am: 19. September 2021, 23:35:40 »

@Sumi - Danke.

Wenn Du das hier - https://www.leben-in-thailand.de/jahresvisum-thailand.shtml
meinen solltest. Wäre ja ( fast ) optimal, zumal augenscheinlich kein RE - Entry erforderlich. Auf der Seite der Botschaft Berlin ist immer von einem RE - Entry die Rede. Allerdings auch hier - keine Erwähnung - Verheiratete.
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.916
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #13 am: 20. September 2021, 07:25:57 »

Das Non-O/A ist für nicht verheiratete gedacht. Verheiratete sollten das Non-O 90 Tage Singel-Entry verheiratet nehmen. Bei der Beantragung der Extension kannst du dann entscheiden ob die auf der Basis Verheiratet oder Rentner verlängerst. Die lästige und im Bedarfsfall unnütze Krankenversicherung der thailändischen Versicherungsmafia fällt auch weg.
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Schmizzkazze

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.786
Re: Non Immigrant Visum O/A Longstay
« Antwort #14 am: 20. September 2021, 08:19:38 »

Zitat
Die lästige und im Bedarfsfall unnütze Krankenversicherung der thailändischen Versicherungsmafia fällt auch weg.

Lästig ist sie zweifellos, aber dass sie auch unnütz ist, setzt dem Ganzen ja die Krone auf.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.028 Sekunden mit 18 Abfragen.