Thailand-Foren der TIP Zeitung > Hausbau und Renovierung

Global Baumarkt

<< < (3/7) > >>

udo50:

  Achim Hallo
Eventuell sind die " Hilfskräfte" auch nur unterbezahlt und machen ,denken nur das notwendigste . In meiner berufl. Zeit in TH habe ich festgestellt das jeder absolut nur das denkt und macht wofür er eingestellt ist.Selbst wenn er es besser wußte als oder wie? der andere hat er sich nicht eingemischt und mir dann seine Idee ins Ohr geflüstert.Einem Vorgesetzten gegenüber etwas berichtigen war unmöglich
 Ach so, das "In die Pfanne hauen" oder den Schuldigen für einen Fehler  bloßstellen wie in D Gang und Gebe gibt es überhaupt nicht im L.o.S.
Gruß Udo

Kern:
Hallo Udo


Überspitzt formuliert:
Gute Bezahlung kann zwar den Arbeitswillen steigern, macht aber aus einem antriebslosen Idioten noch lange keinen aktiven Einstein sondern bestenfalls einen aktiven Idioten.
Das musste ich bei unserem Hausbau oft genug leidvoll erfahren.  :-)

Ferner: Der Umgang eines einfachen Thai-Arbeiters mit seinen Vorgesetzten (und umgekehrt) ist für mich als Kunde eines Verkaufsladens ziemlich unwichtig.
Die Interessen eines Kunden liegen eher darin, einen gewünschten Artikel zu kaufen, vielleicht etwas fachkundige Beratung zu bekommen und eine reelle Bestellung des Artikels zu bekommen, falls er nicht auf Lager ist.
Auch einfachen Arbeitern sollte klar sein, dass zufriedene, zahlende Kunden enorm helfen, den eigenen Arbeitsplatz zu erhalten.

Tobi CR:
Manchmal ist es schon wie im Kino...

Ein weiteres, kleines Bonmot gefällig ?!

Vor einigen Tagen hier in einem kleineren Tesco:

In der Trinkwasserabteilung ein RIESENPLAKAT
-> große Wasserflaschen (eineinhalb Liter) einer Firma im Angebot.

Am Regal allerdings war der (deutlich) höhere Preis ausgezeichnet.

Also frage ich eine Verkäuferin, die direkt dort einräumt, welcher Preis den nun gelte...

Die übliche Verwirrung und Ahnungslosigkeit; sie starrt zwischen dem Preis auf dem Werbeplakat
und dem auf dem Regal hin und her und erstarrt in Regungslosigkeit. Ich warte...
Dann hat sie eine Eingebung -> nimmt das Preisetikett vom Regal und rennt zur Kasse  {*.

Allerdings war dies nur FAST RICHTIG, denn es war nicht das Preisetikett der eineinhalb Literflaschen,
sondern das Falsche von den kleinen Flaschen  {[.

Ich sagte nix (echt wie im Kino) und warte...

Am Ende standen drei fassungs- und ahnungslose Angestellte mit mir am Wasserregal, blickten auf das
(offenbar zuvor noch nie gesehene, riesige Werbeplakat), auf den (irrelevanten, weil eine andere Packungsgröße betreffenden)
Preisaushänger in der Hand der ersten Verkäuferin und auf das Wasserflaschenregal. Dabei wurde aufgeregt diskutiert  {:} {:} {:}.

Ich habe sie dann stehenlassen, bin raus und dachte nur -was geht in diesen Hirnen wohl vor  {+ .

 :]

Burianer:
Tobi, hab doch Erbarmen mit dem  ueberbeschaeftigten Personal.  Es ist sicher nicht einfach, den ganzen Tag  lang zu warten, bis ein Farang kommt und dieser  auch noch Fragen stellt.
Fuer Fragen ist immer eine andere Person  zustaendig ,   fuer Antworten eine dritte, die Dir dann erklaert, dass das ganze nur ein Missverstaendniss des Farangs ist ,  der richtige Preis ist  der , den die Kasse anzeigt  :]
Ubrigens im Home Pro  sowie in anderen grossen Baumaerkten  gibt es immer zwei Preise, eine guenstigeren, der   an der Ware angegeben ist  und einen,  den die Kasse anzeigt.
Meist teurer.
Das hat eine einfache Erklaerung.
Als ich einen schoenen Tv Sessel sah, dachte ich, na gut ,fuer den Preis, ist das ok  legte den auf den grossen Einkaufswagen und trollte zur Kasse.  Dort  angekommen , wurde  ein anderer Preis  angezeigt.
 --C   wie bitte,  hecktisches Palaver  ,  dann die Antwort, der billigere Preis gilt nur fuer Kunden, die eine Kundenkarte haben.
Oh, was nun ?  naja, erst die vielen Fragen auf dem Kundenantragsformular beantworten, dann  zur Cheffin die Kundenkarte erhalten , wieder an die Kasse.  Nun gings auf einmal  :]  so ist das eben.
Das gilt fuer alle Baumaerkte.

uwelong:
Ein Beispiel der etwas anderen Art:

Home Pro – Chiang Mai.

Ich brauchte einen neuen Drehknopf, der innen gebrochen war, für meinen kleinen Backofen.

Es gab keinen!

Der Verkäufer nahm den Knopf, holte ein Stück Draht + eine kleine Flachzange und „reparierte“  den Knopf + gab ihn mir mit einem strahlenden Lächeln zurück.

Dieses Provisorium hat dann fast ein Jahr gehalten!

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln