Thailand-Foren der TIP Zeitung > Thailändisch lernen, Thailand verstehen

Mia und Phanraya: Die Ehefrau / Phua und Sami: Der Ehemann

<< < (2/6) > >>

sam:
Umgangs sprachlich wird für Ehefrau das Wort "Fan" benutzt, was ja eine ganz andere Bedeutung hat,
Mia/Phua ist altes Thai und wird immer noch benutzt, bei Zweit Frau sagt man immer noch Mia Noi.
Überhaupt spricht man auf den Lande ganz anders als man es aus den Büchern lernt,
die Farangs die gar nicht erst ein Buch zur Hand genommen haben es leichter, mein vieles lernen
hat mir oft mehr Probleme geschaffen als nutzen, nutzlos ist trotzdem es nicht.

Grüner:

--- Zitat von: sam am 03. September 2009, 21:19:24 ---für Ehefrau das Wort "Fan" benutzt
--- Ende Zitat ---

Ob das als Kompliment gesehen wird, ist für mich zweifelhaft:
Schon soooo lange verheiratet und immer noch "Fän", was alles bedeuten kann von "verlobt" bis "Anhängsel".
Aber wohl kaum EHEfrau und EHEmann.

Aber vielleicht hat es einen gewissen Reiz, wenn man sich "nur" als Verlobter fühlt und noch weiteres vor sich sieht, SAM?

Profuuu:
Die eigene Ehefrau ist ja die ehemalige Geliebte.

Das sagt doch wohl alles?  :D 

Grüner:
Kommando zurück: Gerade fällt mir ein Thai-Paar in unserer Siedlung ein, die echt verheiratet sind und schon 2 erwachsene Kinder haben (glücklich verheiratet, jedenfalls was man sieht).

SIE nennt IHN im Gespräch mit meiner Frau auch immer "FÄN".

hmh.:
แฟน fä:n Faen kann alles sein: Freund, Verlobter, Ehepartner... Gerade in guten Beziehungen sagt man gerne Fän, wenn vom ที่รัก tî: rág Thirak (Liebling) die Rede ist.

Fän klingt für Thais oft besser als das eigentliche Thai-Wort ผัว pua? Phua.

Wer übrigens hier viele Freunde oder Verehrer hat, erfreut sich eines แฟนคลับ fä:n kláb Faen khlap, also eines "Fanclubs".

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln