Thailand lokal > Bangkok und die zentrale Ebene

Hochwasser in Zentralthailand

<< < (215/222) > >>

goldfinger:
Gesamtsituation unter Kontrolle

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2389996/overall-situation-under-control-anupong

goldfinger:
Die Stadtverwaltung von Bangkok warnte davor, dass es heute Abend in der gesamten Hauptstadt regnen würde, während die königliche Bewässerungsbehörde den Prawet Burirom-Kanal ausbaggern wird, um den Hochwasserabfluss in der Stadt zu verbessern.

Die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des BMA teilte auf ihrer Facebook-Seite mit, dass die Regenfälle voraussichtlich von 16 bis 23 Uhr anhalten und die Bezirke Laksi, Bang Khen, Chatuchak, Lat Phrao, Phaya Thai, Din Daeng, Huai Khwang, Wang Thonglang, Bang Kapi, Watthana, Klong Toey und Suan Luang betreffen werden. Sie riet den Menschen, früh nach Hause zu gehen.

https://tna.mcot.net/english-news/line-today-english-news-1016748

goldfinger:
Chadchart plant „Flutautobahn“

Der Gouverneur von Bangkok, Chadchart Sittipunt, hat den Bau einer sogenannten Hochwasserautobahn vorgeschlagen, die es ermöglichen würde, dass Abflüsse aus Gebieten stromaufwärts von Bangkok schneller und direkt ins Meer abfließen.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2391725/chadchart-plans-flood-highway

Ideen haben die wieder  {:}

namtok:
Bisher kommen wenigstens die Boote welche verankert mit ihren Schiffschrauben den Wasserabfluss beschleunigen sollen nicht zum Einsatz...

Philipp:
So, bin gerade mal wieder direkt am Chao-Phraya die Strecke Ayutthaya - Pa Mok abgefahren.
Ist im Grunde alles noch im grünen Bereich.
Natürlich stehen etliche Bewohner welche meinten sie müßen direkt am Fluß (für mich illegal) ihre Hütte bauen unter Wasser.
Aber das haben sie in 10 Jahren doch neunmal.

Es gibt aber direkt am Flußufer auch einige Prachtbauten.
Heute ist mir dann aufgefallen, daß da Jemand sich ein neues Paradies erstellt.
Sieht so aus wie alles aus Teakholz und ein schön großes Gelände, da kann man reichlich Wassr aufnehmen.
Kostet bestimmt das zehnfache wie mein damals im Jahre 1999 bezahltes Haus.
Dies steht aber nicht direkt am River und war auch 2011 trocken.

Ich frage mich jetzt halt nur, wie kann man sich da eine Villa bauen, wenn man weiß, daß es fast jedes Jahr unter Wasser steht.
O.K., werden jetzt einige sage, ist das Grundstück des Bauherren, nur direkt am Fluß bezweile ich dies.
Und wenn ich mir vorstelle was dies im Endeffekt kostet, würde ich doch lieber in einer sicheren Gegend etwas für 6 Mio Baht bauen, statt 10 Mio ins Wasser zu setzen.

Mitleid hab ich mich solchen Leuten nicht.

That´s Thai.



Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln