ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 9   Nach unten

Autor Thema: In Thailand leben und arbeiten  (Gelesen 29148 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.866
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #45 am: 13. Februar 2021, 20:10:54 »

https://www.businessmatze.de/Preise

Zitat
Preis für 1 Stunde persönliches Coaching                                                        499,- EUR
Kommunikation über Telefon, Whatsapp, E-Mail, wie gewünscht


2 Jahre Zusammenarbeit für den Aufbau deines Geschäfts     
                    15.490,- EUR
Ich stehe Dir in dieser Zeit mit bestem Wissen und Gewissen zur Seite
damit du Dein Geschäft erfolgreich aufbauen kannst.     
                                             
Alle Preise sind zzgl. MwSt

Mit Geld zurück Garantie   8)

Für seine Bar gibts die leider nicht   C-- C--
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Darius

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.218
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #46 am: 13. Februar 2021, 21:19:47 »

@ Namtok

Danke für den Link und diese Aufklärung über den Mensch.  {*  Im ersten Moment ist der Typ sympathisch. Nach diesem Link ist klar: Ein absoluter Abzocker aufs übelste. >:

Andererseits habe ich da eine Idee und schicke ihm mal ein Mail ob er Beratung will für sein Bar Projekt. Konditionen natürlich die Gleichen wie bei Ihm. Da es hier aber um einen Dauerauftrag gehen wird, mache ich den Vorschlag von doch 20% Rabatt, natürlich alles immer in Cash im voraus zu bezahlen.  ;] C--
   
Der hat auch noch andere Links wie z.B diesen:  https://mammut-offroad.de/     :-)

Darius
Gespeichert

Vimana

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 687
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #47 am: 13. Februar 2021, 21:48:13 »

 Die beste Beratung für sein Barprojekt, sofort zumachen in dieser Tote Hosen Gegend und nach Chaweng umziehen. Alternativ nach Bang Rak, an den Bootsanleger für Ko Phangan, wenn er auf sowas wert legt. Es gibt im Moment jede Menge Bars auch in Toplagen, überall steht „For Rent“. Preislich verhandelbar.

Aber bitte nicht einfach weitersagen, mein Preis für den Tipp ist 1495,oo € zuzüglich Mehrwertsteuer.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.387
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #48 am: 13. Februar 2021, 22:49:47 »

Nach diesem Link ist klar: Ein absoluter Abzocker aufs übelste. >:

Das halte ich für sehr übertrieben. Weil nur Volltrottel für sein Blahblahblah solche Kohle hinlegen.

---
Mal Klartext:
Nach meinem Bauchgefühl (+ Erfahrung nicht erst seit gestern) hat dieser Matze entweder eine dicke Erbschaft gemacht oder ist durch Papa/Mama finanziell sehr gut ausgestattet ... und spielt nur Unternehmer! Auch wenn er das selber sehr anders sieht.

---
Jumbo wird er sich mit seinen Ideen keinen kaufen koennen.

https://www.businessmatze.de/Preise


Und wer so blöd ist, für solches Gequatsche so viel Geld zahlen zu wollen, der kann gleich einpacken.
Außer ... er/sie ist auch von Beruf hauptsächlich Sohn/Tochter oder Erbe.

---
Das meine ich aber ohne Neid.
Glücklicherweise (und auch durch Einsicht) habe ich solche Gefühle nicht.
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.461
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #49 am: 14. Februar 2021, 06:30:02 »

Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

NST

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 365
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #50 am: 14. Februar 2021, 09:39:28 »

Wenn der weiter mit dem Geld so um sich schmeisst braucht er ziemlich einige Millioenchen, um 10 Jahre hier komfortabel zu ueberleben. Mit dieser Bar gelingt ihm das ganz sicher nicht.

fr

Hab mir einen Film angeschaut. Die Preise des Handwerkers - der Bambuskünstler sind realistisch - meine Frau baut gerade selbst ein Cafe ---  sicher die ist auch doof - würde ein Sozialstaatsbürger antworten .....  {{  bewegen sich in ähnlichem Rahmen.



Der Berg im Hintergrund gehört auch noch dazu - dazu noch einen kleinen See - der Name des Cafes verrät diesen Hintergrund. Der grosse Vorteil - das Grundstück gehört meiner Frau ...  C--

.... Farangs erwarten wir keine .... die dürfen natürlich kommen - wenn sie  den Weg hin finden.

Zurück zu dem aus Kho  Samui ---  wenn er gerne sein Geld in TH ausgeben möchte - dann ist er hier doch genau richtig. Genau so ein Profil wird von den hiesigen Verantwortlichen gerne gesehen. Wenn es ihm dabei noch gelingt ein Geschäft zu machen - hat auch niemand Einwände.

Ich lese da überall  versteckten Neid  zwischen den Zeilen - aus dem kalten Deutschland ....  {--
Gruss

PS:


 ;}   C--   ;}  Deutsche Entwicklungshilfe .....  C--

« Letzte Änderung: 14. Februar 2021, 09:51:10 von NST »
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.298
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #51 am: 14. Februar 2021, 09:48:50 »

Ich lese da überall  versteckten Neid  zwischen den Zeilen - aus dem kalten Deutschland ....  {--

Na klaaaar, Samurai, Vimana und dolaeh sind alle in Germoney ...
Sogar Kern weilt momentan im LoS...
Offenbar hat man in deinem verborgenen Eck in NST wenig Überblick...

 ;]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

NST

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 365
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #52 am: 14. Februar 2021, 09:57:15 »


Na klaaaar, Samurai, Vimana und dolaeh sind alle in Germoney ...
Sogar Kern weilt momentan im LoS...
Offenbar hat man in deinem verborgenen Eck in NST wenig Überblick...

 ;]

.... bin im  Moment wirklich nicht auf dem Laufenden .... muss für die Frau rödeln - die ganze Elektrik - die hohe Kunst mit dem unsichtbaren Strom - darf ich ganz alleine machen ....

Ich glaube angesichts dieser Lage - bin ich entschuldigt  ;]
Gruss
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.396
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #53 am: 02. März 2021, 10:35:36 »

Es gibt ein neues kurzes Video von dem "matze" und seinem neuen Heim.
Ich kenne die Mietpreise auf Samui nicht aber 18.000 Baht für das Häuschen  ???
Gespeichert
Es ist nicht mehr an der Zeit, die Schafe aufzuwecken. Es ist an der Zeit, die anderen Wölfe aufzuwecken

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.387
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #54 am: 02. März 2021, 11:05:12 »

Dieser "Un nem" Matze schmeißt das Geld mit vollen Händen raus.  {+

Obwohl zur Zeit auf Koh Samui etliches für nen Appel und ein Ei zu mieten ist, mietete er ein älteres Haus für 18.000 Baht pro Monat mit 6 monatiger Vertragslaufzeit (+ Kaution? Sagt er nicht.) und ist schon wieder ausgezogen.

Höre ab 1:45
---
Nachtrag
Hat das gemietete Haus also maximal 2 Monate genutzt.
« Letzte Änderung: 02. März 2021, 13:21:16 von Kern »
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.298
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #55 am: 02. März 2021, 11:43:28 »



Also ich habe mir jetzt 3 Videos von "Matze" reingezogen - sehr unterhaltsam....

Nachdem er nach eigenen Angaben auf Einkünfte aus dem Restaurant nicht angewiesen ist,

wünsche ich ihm, weich zu fallen...  {:}

 ;]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.739
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #56 am: 02. März 2021, 13:14:50 »

Das wird er auch bzw. wird es ihn keine grossen Kopfschmerzen bereiten,wenn er das Investment abschreiben muss.

Dabei weiss man ja nicht genau,warum er in Thailand aufgeschlagen ist.

Seine Broetchen duerfte er mit einer Art "Beratung" verdienen,wo es nicht unbe-
dingt notwendig ist,vor Ort (in Deutschland)zu sein.
Kollege @volkschoen hat es ja vorexerziert.

Diese Einkuenfte sind unbekannt und unbekannt ist auch,welche Finanzruecklagen
er hat.

Sollte sein geschaeftliches Ziel sein,in Thailand zu reuessieren,kommt er,speziell mit
einem Restaurant,zu spaet.

Vor 30 oder 40 Jahren waren die Zeiten besser,den Einstieg erfolgreich zu schaffen.

Als Beispiel nenne ich mal die Firma Lohr oder die Firma Schmidt u.a.m.,die eine Markt-
luecke erfolgreich besetzten und heute als etabliert gelten.

Leute die spaeter kamen (so vor 10 Jahren),arbeiten sich einen Buckel und wenn sie
Bilanz ziehen und ihre Leistungen den Ertraegen und Lebensqualitaet gegenueberstellen,
werden,wenn sie ehrlich sind,feststellen,dass sie auf der "Verliererseite" sind.

Ein Beispiel ist der Fall des Martin Bueck mit seiner Bamboo- Bar auf Koh Samui .

Vor 10 Jahren eroeffnete er seine Bar und hatte das Glueck,von einer Fernsehreihe be-
gleitet zu werden,was kostenlose Werbung versprach.

Sein Erfolg war umwerfend,taeglich war die Bar/Restaurant voll.

Erst war seine Frau,dann seine Freundin weg und zum Schluss die Gaeste.

Der Mietbungalow wurde aufgegeben,das Auto verkauft und geschlafen hat er in der
Abstellkammer seines Betriebes.
Die letzte Meldung war,dass er einen Flug nach Deutschland sucht.

In seiner Zeit auf Samui war er pausenlos im Einsatz,kein oder kaum Urlaub,365 Tage
im Jahr stand er in seiner Kueche und jetzt sind die Taschen leer.

Der selbe Aufwand als Koch in der Schweiz,haette ihm eine fast goldene Nase einge-
bracht.

Aeltere Herrschaften,die in DACH nicht erwarten konnten in den Ruhestand zu treten,
eroeffnen gerne einen "Betrieb" in Thailand,um zu zeigen,dass sie noch lange nicht zum
alten Eisen gehoeren.

Bevorzugt sind Schweine - und Rinderzucht oder Baeckereien.

Auch wenn sie diese Taetigkeiten als besseres Hobby betreiben,investieren muessen
sie doch.

Ein Bekannter verlegte sich auf Schweinezucht und errichtete einen geraeumigen Stall.

Nach 3 Jahren gab er auf.Die Kosten liessen sich nicht am Markt verdienen und wer Lust
hat,kann gerne einen wunderbaren Schweinestall kaufen.

Juergen Fueller hat 20 Mio THB in ein Resort investiert (Haupthaus,Privathaus,Pool und
4 Gaestebungalows in einem wunderschoenen Gelaende in Doi Saket).

Durch die kostenlose Werbung im Fernsehen,waren die ersten Jahre in der Saison ein
Erfolg.

Die deutsch/thailaendische Ehe zerbrach,das Resort wurde verkauft,Juergen scheint er-
krankt zu sein und seine Ex hat sich ein anderes,genauso schoenes Resort gekauft,das
sie erfolgreich fuehrt.

Solche Geschaeftslaeufe lassen sich ohne Ende weiter aufzaehlen und Herr Matze
wird ein aehnlicher erfahren.

Nur einem,scheint das Glueck hold zu sein.

Kollege @rampo sitzt auf den THB's dass der Garuda quitscht und laesst seine "Biene"
arbeiten,waehrend er herrliches Gselchtes schneidet und mit einem Bier hinunterspuelt.

Jeder kann von @rampo lernen.

Jock













Gespeichert

samurai

  • Erfinder der Buegelfalte
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.872
  • damals
    • Sarifas
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #57 am: 02. März 2021, 13:33:20 »

Ich lese da überall  versteckten Neid  zwischen den Zeilen - aus dem kalten Deutschland ....  {--

Na klaaaar, Samurai, Vimana und dolaeh sind alle in Germoney ...
Sogar Kern weilt momentan im LoS...
Offenbar hat man in deinem verborgenen Eck in NST wenig Überblick...

 ;]
Das mit dem Uberblick ist so ne Sache. Bin der Samurai aus NST, aber nicht "DER NST". Ich habe meist den Ueberblick, auch von hier am Aasch der Welt und weiss nicht was Du mir 'Samurai' mit Deinem Zitat und Deiner Ansprache sagen moechtest ....




... und zu dem Protagonisten....
Zitat

Preis für 1 Stunde persönliches Coaching                                                        499,- EUR
Kommunikation über Telefon, Whatsapp, E-Mail, wie gewünscht

https://www.businessmatze.de/Preise
:] :] :] {[ {[ {[

Ich kann mir nicht vorstellen das geschaeftstuechtige Unternehmer soviel Geld fuer eine telef. Beratung von einem "weltfremd aber dennoch sympathisch wirkenden Jungspund" mit solch befremdlicher, unprofessioneller bis Inkomtetenz vermittelnder Werbung ausgeben. Meine Vermutung, Berufssohn oder Erbe. Wenn ich den hoere kommt der mir in jeder Beziehung, ja was? naiv, ueberheblich (was fuer ne Kombi)? ... rueber. Mal von Ihm abgesehen, Schwaetzer, Verkaeufer und Betrueger kommen oft sympatisch rueber. Ist 'Geschaeftsgrundlage', reicht aber allein nicht aus.
Fuer mich ist das alles Gequatsche in den Videos, nicht mehr, nicht weniger. Aber was solls, diesen oder naechsten Monat werde ich mir seinen Laden mal anschauen. Sieht auf jeden Fall gut aus und der Ausblick auf Koh Taen ist spektakulaer. Am Rande sei erwaehnt das es dennoch schoenere Straende / Strandbars und die sogar ganz in der Naehe gibt.
"Neid"?  {; Ich lach mich weg .... auf was soll man da neidisch sein?  --C

Da waere ch eher neidisch auf meine neuen Familienmitglieder. Die muessen auch nicht arbeiten fuer Ihr Essen und Ihre Strandausfluege...  [-]



« Letzte Änderung: 02. März 2021, 14:08:31 von samurai »
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.298
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #58 am: 02. März 2021, 13:52:27 »

Ich lese da überall  versteckten Neid  zwischen den Zeilen - aus dem kalten Deutschland ....  {--
Na klaaaar, Samurai, Vimana und dolaeh sind alle in Germoney ...
Sogar Kern weilt momentan im LoS...
Offenbar hat man in deinem verborgenen Eck in NST wenig Überblick...
Das mit dem Uberblick ist so ne Sache. Bin der Samurai aus NST, aber nicht "DER NST". Ich habe meist den Ueberblick, auch von hier am Aasch der Welt und weiss nicht was Du mir 'Samurai' mitDeinem Zitat nd Deiner Ansprache sagen moechtest ....

Rolf, dir will ich gar nix sagen, aber der NST hat zu wissen geglaubt, dass du, Vimana und dolaeh in D seid
und in euren vorangegangenen Kommentaren versteckter Neid zu lesen sei.
Dass DU weisst, wie der Hase läuft, sollte bekannt sein....

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

samurai

  • Erfinder der Buegelfalte
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.872
  • damals
    • Sarifas
Re: In Thailand leben und arbeiten
« Antwort #59 am: 02. März 2021, 14:21:14 »

Entschuldige Suksabai, habe das wohl missverstanden, bzw. den Kontext nicht zusammen bekommen. Fands hat verwirrend.
lg ausm Sueden

@Allgemein,
wir leben wie immer im Sueden Thailands und das relativ coronaunbetroffen. Wir leben trotz dieser "Pest" fast normal. Aktuell koennen wir innerhalb Thailands reisen, bei uns wird lediglich auf Masken in Supermaerkten bestanden und ich werde auch nicht als Wurzel der Krankheit gesehen oder schief angeschaut, kleine Kinder haben schon mal Angst vorm riesigen weissen Mann. Das war aber hier (in der Pampa) schon immer so. Alles ist also gut. Ich goenne jedem seinen Traum von einer Strandbar auf Samui. Nur das mit den YT Schwaetzern stoesst mir manchmal auf. Einige sind unterhaltsam und informierend, andere schwaetzen auf doof daher und sind ueberfluessig.
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 9   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 19 Abfragen.