ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sanktionen gegen Russland  (Gelesen 153504 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

b.o.bachter

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1680 am: 29. Dezember 2022, 08:40:19 »

Der Umrechnungskurs EUR - THB gestern

In Thailand von der BoT festgelegt: 36,48650
In Europa von der EZB festgelegt..: 36,95300
Andere ZBs lasse ich mal außen vor.
Ja, ja ich weiß, die Zeitverschiebung, aber wer nachlesen möchte, findet eine Erklärung z.B. hier: https://www.lai.fu-berlin.de/e-learning/projekte/vwl_basiswissen/wechselkurs/wechselkurssysteme/index.html
Und wer die Nachrichten verfolgt, sollte auch wissen, dass der Premierminister hier schon 'angeordnet' hat, den Umrechnungskurs künstlich hoch zu halten.

Übrigens verstehen 97% der Menschheit das Finanz- und Geldsystem NICHT!
Gespeichert

BärTiger

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1681 am: 29. Dezember 2022, 09:07:58 »

Zitat
Du stehst bei mir unter Beobachtung!

Das ist ja erfreulich, in dem Sinne, daß Beobachtung die gesteigerte Beachtung meint.

Es ging in der betr. Diskussion klar darum, wer den Wechselkurs festlegt. Da hast du so ziemlich das Umgekehrte beschrieben. Aber vielleicht erklärst du ja noch wer den Rubelkurs vor den Sanktionen festgelegt hat.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.916
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1682 am: 29. Dezember 2022, 09:10:15 »

Verstanden hast Du meinen Post offensichtlich nicht. Es geht nicht darum wie lange jemand im Forum ist. Es geht und da hat Sumi Recht, um „Kinderstube“.
Da fällt mir doch glatt ein Spruch ein: manche hatten ein Kinderzimmer, andere nur eine Spielecke…..

...schreibt ausgerechnet einer, der eine äusserst unvorteilhafte Karikatur Putins als Avatar nutzt....

You made my day!

 :] :]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Zentrum

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 956
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1683 am: 29. Dezember 2022, 09:44:01 »

@BärTiger

Als aufmerksamer ---- BEOBACHTER / Es soll Individuen geben, die welche ihre Nase allzu hoch tragen und somit Gefahr laufen – von Regen überrascht zu werden.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.784
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1684 am: 31. Dezember 2022, 05:33:13 »

Zitat
FAZIT:

VW lässt in Russland den Moskwitsch 3 herstellen wofür die Luftbrücke benötigt wird.
Und wenn man das ganze noch weiter betrachtet, so hat VW das Renault Werk in Moskau feindlich übernommen.

https://t.me/Ubersicht_Ukraine_Kanal/21085

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.172
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1685 am: 12. Januar 2023, 07:20:46 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.412
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1686 am: 12. Januar 2023, 07:50:27 »



Selten so gelacht.

You made my day.  :]
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.172
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1687 am: 18. Januar 2023, 11:10:54 »

Putin will Verträge mit Europarat gesetzlich für beendet erklären

Russlands Präsident Wladimir Putin will die Kündigung von Verträgen mit dem Europarat gesetzlich verankern lassen. Das betrifft etwa die Europäische Menschenrechtskonvention, das Europäische Übereinkommen zur Bekämpfung des Terrorismus und die Europäische Sozialcharta. Dies geht aus dem Gesetzentwurf hervor, den Putin am Dienstag ins Parlament einbrachte. Die Verabschiedung gilt als Formsache.

https://www.nau.ch/news/europa/putin-will-vertrage-mit-europarat-gesetzlich-fur-beendet-erklaren-66396401
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.172
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1688 am: 27. Januar 2023, 14:07:08 »

Über 90% der Unternehmen sind in Russland geblieben

Nur 8,5 Prozent aller Unternehmen aus der EU und den G7-Staaten haben Russland tatsächlich verlassen, so eine Studie der Universität St. Gallen und der IMD Business School in Lausanne, Schweiz.

Vor dem Ausbruch des Krieges waren mehr als 2.400 Firmenniederlassungen und 1.400 Unternehmen aus der EU und den G7-Staaten in Russland tätig. Bis Ende November letzten Jahres hatten nur 120 Unternehmen Russland verlassen oder ihr Unternehmen dort verkauft.

https://uncutnews.ch/ueber-90-der-unternehmen-sind-in-russland-geblieben/
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.315
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1689 am: 27. Januar 2023, 14:34:59 »

@franzi

was sagst Du zu diesem Link, der zeigt genau das Gegenteil, übrigens könnte ich noch 20 gleichlautende Links einstellen.

https://www.consilium.europa.eu/de/infographics/impact-sanctions-russian-economy/#:~:text=Nach%20Sch%C3%A4tzungen%20des%20IWF%20werden,um%20mehr%20als%203%20%25%20zur%C3%BCckgehen.

Übrigens ist das der gleiche Ketzer und Berichterstatter von VT wie in dem Thread Rußland /Ukraine Krieg.
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.412
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1690 am: 27. Januar 2023, 14:52:23 »

Über 90% der Unternehmen sind in Russland geblieben

Nur 8,5 Prozent aller Unternehmen aus der EU und den G7-Staaten haben Russland tatsächlich verlassen, so eine Studie der Universität St. Gallen und der IMD Business School in Lausanne, Schweiz.

Vor dem Ausbruch des Krieges waren mehr als 2.400 Firmenniederlassungen und 1.400 Unternehmen aus der EU und den G7-Staaten in Russland tätig. Bis Ende November letzten Jahres hatten nur 120 Unternehmen Russland verlassen oder ihr Unternehmen dort verkauft.

https://uncutnews.ch/ueber-90-der-unternehmen-sind-in-russland-geblieben/

Solltest Du in diesem Zusammenhang mal lesen…

Warum noch so viel Russland-Geschäft läuft

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/russland-unternehmen-rueckzug-103.html
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.784
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1691 am: 27. Januar 2023, 16:55:19 »

@franzi

was sagst Du zu diesem Link, der zeigt genau das Gegenteil, übrigens könnte ich noch 20 gleichlautende Links einstellen.

https://www.consilium.europa.eu/de/infographics/impact-sanctions-russian-economy/#:~:text=Nach%20Sch%C3%A4tzungen%20des%20IWF%20werden,um%20mehr%20als%203%20%25%20zur%C3%BCckgehen.

Übrigens ist das der gleiche Ketzer und Berichterstatter von VT wie in dem Thread Rußland /Ukraine Krieg.

Nichts, weil er vom "Europaeischen Rat der Europaeischen Union" erstellt wurde.
Und ueberdies mag ich Ingografiken nicht, sind einfachst in die "richtige" Richtung hinzubiegen.
Habs mir aber trotzdem angeschaut.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.593
Re: Sanktionen gegen Russland
« Antwort #1692 am: 28. Januar 2023, 21:54:34 »

Über 90% der Unternehmen sind in Russland geblieben

Nur 8,5 Prozent aller Unternehmen aus der EU und den G7-Staaten haben Russland tatsächlich verlassen, so eine Studie der Universität St. Gallen und der IMD Business School in Lausanne, Schweiz.

Vor dem Ausbruch des Krieges waren mehr als 2.400 Firmenniederlassungen und 1.400 Unternehmen aus der EU und den G7-Staaten in Russland tätig. Bis Ende November letzten Jahres hatten nur 120 Unternehmen Russland verlassen oder ihr Unternehmen dort verkauft.

https://uncutnews.ch/ueber-90-der-unternehmen-sind-in-russland-geblieben/

Solltest Du in diesem Zusammenhang mal lesen…

Warum noch so viel Russland-Geschäft läuft

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/russland-unternehmen-rueckzug-103.html
Da fehlt aber auch z.B. die Information, dass Wintershall/DEA seinen Stammsitz von Lhfn. komplett nach China verlegt. Das sind übrigens die, die die Gasgeschäfte mit Russland für die deutschen Verbaucher eingefädelt haben. Der Gerd und die Angela haben dazu "nur" genickt! Von China aus sind die Geschäfte mit Russland wohl einfacher!
Preiswerte Energie aus Russland und deutsche Wirtschaftskraft sind eben dem Ami ein Dorn im Auge. Er regelt das wie immer auf seine Art: Gewalt und Krieg!
Übrigens, nicht zu vergessen: https://www.merkur.de/wirtschaft/lngterminal-lng-import-ukraine-krieg-aktuell-energiekrise-embargo-news-russland-gas-eu-zr-91962114.html
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.026 Sekunden mit 19 Abfragen.