Thailand-Foren der TIP Zeitung > Sammelsurium

Die Arbeit der deutschen Bundesregierung

<< < (408/427) > >>

namtok:
Nach heute 200 Mrd. "Abwehrschirm" aus dem Hut gezaubert hat der Lindner sicher keine 100 Mrd. für die Göre übrig }}

Kern:
Deutschland rollt in die Insolvenzen

goldfinger:
So geht man mit Abgeordneten nicht um....... {/

https://debeste.de/280484/Realit-tsverlust#comments

jorges:
"Das Institut für Weltwirtschaft Kiel hat die Ausgaben des Bundes analysiert.
Die Gesamtausgaben des Bundes beliefen sich in 2021 auf rund 469 Milliarden Euro.
Davon gingen 57,5 Prozent, also 269,5 Milliarden Euro als Sozialausgaben raus.
Das ist so viel, wie noch nie zuvor.
Genauso dramatisch sind die viel zu geringen Ausgaben in die Infrastruktur, wie innere und äußere Sicherheit,
Digitalisierung und die Instandhaltung der Fernstraßen. Hier lagen die Ausgaben bei 16,3 Prozent, also rund 76,2 Milliarden Euro.
Noch stiefmütterlicher wird die Bereiche Bildung und Grundlagenforschung behandelt. Hierhin fließen lediglich 6,4 Prozent, also rund 30,2 Milliarden Euro, wovon in die Bildung konkret nur 14,2 Milliarden gingen. Hier sind auch Kosten für berufliche Deutschsprachförderung enthalten. Die restlichen 16 Milliarden waren Zuschüsse für Forschungsarbeiten.
Zum Vergleich: An die EU und im Rahmen von Entwicklungshilfe gingen 13,7 Prozent, also rund 64,3 Milliarden Euro raus.
Wir investieren also nur etwas mehr in unsere eigene Infrastruktur, als wir Gelder nach außen, konkret über die Entwicklungshilfe und an die EU, geben.
In unsere eigene Bildung, Gegenwart wie Zukunft, investieren wir nicht einmal halb so viel, als wir nach außen, in alle Herren Länder und vor allem an die EU, tragen.
Unser Geld wird also hauptsächlich nicht zukunftsorientiert investiert, sondern umverteilt.
Und von diesem umverteilten Geld geht noch ein großer Batzen raus aus Deutschland.
Das Geld ist dann zwar nicht weg, sondern halt woanders, nicht mehr bei denen, die es erarbeitet haben."

https://www.ifw-kiel.de/fileadmin/Dateiverwaltung/IfW-Publications/-ifw/Kieler_Beitraege_zur_Wirtschaftspolitik/2022/wipo_41.pdf

Bruno99:

--- Zitat von: jorges am 06. Oktober 2022, 19:26:58 ---Genauso dramatisch sind die viel zu geringen Ausgaben in die Infrastruktur, wie innere und äußere Sicherheit, Digitalisierung und die Instandhaltung der Fernstraßen.

--- Ende Zitat ---

Sollte in diesen Bereichen ein Bedarf entstehen   {-- ,  koennen sie dann ja Sondervermoegen fuer die notwendigsten Sanierungen herbeizaubern  :-)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln