Thailand lokal > Thema Thailand

Was ist mit der Fauna und Flora in Thailand los?

(1/112) > >>

thai.fun:
Ich möchte mit folgender Geschichte die Diskussion über die Fauna und Flora in Thailand lostreten,
wenn solch ein Themen-Thread den auch Interesse finden würde?

Die Fauna Südthailands wurde weggefressen:

In Jugend-Abenteuerbücher las ich das, was heute wirklich nur noch Geschichte ist.
Als ich 1997 mein Häuschen in Nakhon Si Thammarat in Südthailand mitten im Busch in Lamnao und in Kautschukgebieten baute, hab ich mich je länger je mehr gefragt, wo sind denn alle die Tiere, die Palmen und das Urwaldgrüne, dass ich aus Filmen über Asien, aus der Kindheit im Hinterkopf hatte?
Wo ist mein Traum aus Büchern aus Filmen und aus meiner Vorstellungskraft geblieben?

Ich hab z.B. ein Bericht gelesen, das Nakhon Si Thammarat mit 9.942 qkm die zweitgrößte Provinz in Südthailand ist. Das Land besteht auch Hochebenen und Gebirgen im Westen, die nach Osten hin zu einer Tiefebene entlang der Küstenlinie am Golf von Thailand abfällt. Neben seiner grossen Geschichte prahlt Nakhon Si Thammarat mit reichlich wilden, grünen Urwäldern und üppiger Vegetation, und ist auch bekannt für bildschöne Strände und wundervolle Wasserfälle.
Ja das ist noch so, wenn man die Kautschukplantagen und deren Auswüchse mal weg schiebt!

Und dann glaubte ich aus Büchern zu wissen, dass das Land zahlreiche Grossäuger, wie Asiatische Elefanten, Nashörner, Tiger, Leoparden, Nebelparder, Sambarhirsche, Muntjaks, Wildrinder wie Gaure und Bantengs, Wildschweine und verschiedene Affenarten (vor allem Gibbons) beherbergt. Einige wilde Wasserbüffel leben offenbar noch an der Grenze zu Myanmar, Schabrackentapire im Süden Thailands. Besonderer Artenreichtum herrscht unter den Eidechsen und Schlangen Thailands, unter anderem kommen verschiedene Pythons sowie Königskobra und Brillenschlange vor. Viele Arten Amphibien, Kröten und Frösche bereichern die Fauna Thailands. Außerdem gäbe es mehr als 1200 Arten von Tag- und Nachtfaltern sowie über 10.000 Spezies von Käfern gezählt.
Wo sind sie?

Da las ich einmal, Vögel kommen in großer Zahl in den Wäldern Thailands vor. Hier vor allem Nektarvögel, Papageien, Fasane, wilde Pfauen, Beos und auch Nashornvogel. Die Kulturlandschaften werden von Störchen Ibissen Reihern Kranichen und Tauben, wie Grüntauben, Flughunden etc. bevölkert?
Wo sind sie?

Anderswo las ich, in den Binnengewässern Thailands sind die Karpfenfische  bedeutend, sie spielen vor allem für die menschliche Ernährung eine grosse Rolle. Die Küstengewässer sind planktonreich und haben reiche Bestände an Heringen und Makrelen, ferner kommen Haie verschiedener Arten vor. Weitere in Thailand vorkommende Wasserbewohner sind Krokodile, vor allem das Leistenkrokodil und Sirintaraschwalben.
Wo sind sie?

Reden wir nicht von den mittlerweile fast ausgestorbenen Siam-Krokodilen, der Sunda-Gavial und verschiedene Schildkrötenarten, die Unechte Karettschildkröte und Landschildkröten. Reden wir nicht von den sicher ausgestorbenen Welse, Batagur-Schildkröte, Trugschwalbe, dem Sumatra-Nashorn, das Java-Nashorn und der Leierhirsch usw.

Das gibt es noch und könnte ich noch sehen wenn ich will:
Zum Beispiel im Namtok Yong National Park, erreichbar über den Highway Nr. 403 (Nakhon Si Thammarat-Thung Song Route). In seinen jungfräulichen Wäldern gibt es einige interessante Wasserfälle: Namtok Yong, Namtok Nan Pliu und Namtok Khlong Kui. Es gibt noch das Grün und die Flora wie sie bei mir die Bilder aus dem Büchern meiner Jugend anregt.

Wenn ich dann aber so Abends beim eindämmern vor meinem Häuschen sitze und darüber sinniere, spüre ich innerlich was mir dauern hier fehlt. Ich schaue den zu tausend auftauchenden Blinkenden Leuchtkäfern nach, höre die zu hunderten Quakenden Frösche und Grillen, und merke das die Hunde die tagsüber dauern Bellen  nun abgebunden sind und nun wirklich nur bellen wenn jemand  Fremder herumschleicht.  Und so versuche ich mich daran zu erinnern was ich alles an Tieren schon gesehen habe.
Im Haus, Echsen Geckos Moskitos Spinnen Käfer etc. Ums Haus, Hühner Hähne Schweine Hunde Fledermäuse  Ameisen Käfer  Fische und Welse aus dem Bach neben dem Haus Skorpione und einiges an Kleingetier. Weniger sah ich hier Schlangen, meist grün wie Vipern nur grün sein können. Vögel sah man wirklich nur selten, Affen sah vor allem in der Nähe von Buddhas Tempel und Höhlen. Büffel sah man hier im Schwarzweis Batterie betriebenen Fernseher. Aber wenn man viele Tiere sehen will muss man in die Töpfe der Thais schauen.

Und so komm ich zu dem, warum ich diese Geschichte hier aufarbeite:
   
Als unverhofft (für mich) ein kleiner Affe im Geäst über meinem Haus auftauchte und ich staunend nach oben schauend dastand, hörte ich sie zuerst, und dann sah ich sie, die mit 5-6m langen Bambus-Stangen und Steinschleudern bewaffneten Thais! Und schwups lag der Affe wimmernd vor meinen Füssen. Und da wurde er auch schon von einem Thais (fast weil er noch 30 Minuten lebte) ins Jenseits befördert. Nicht ohne mich hämisch mit bleckend-Strahlendweisen Zähnen anzugrinsen während mich der Affe flehend sterbend auch anschaute! Meine einzige Bewegung in der Zeit war, den Kopf mit offenem Mund von oben nach unten senken. Das Kinder palaver und Gelächter  rund um mich herum nahm ich nur noch wie auch in meinem Traum wahr.

Aber noch nicht genug der Farang Tortur.
Als ich am selben Abend bei der Nachbars Familie schauen wollte, was die mit dem Affen nun gemacht haben, wurde ich wie so üblich gefragt , (กินแล้ว? Gin Laeu) hast Du schon gegessen? Man/n zeigte auf eine brodelnde Suppe, in der wies ich noch was, so auch Ameisen obenauf schwammen, und Man/n mir zu erkennen gab, dass da auch "mein" Affe" schmorte! Die Hausmutter zog eine Fleichkeule aus der Suppe und erklärte mir, die sei viel besser als ein Poulet-Schenkel.

Als ich dann mal die Zahnlose, vom Grün-Weiss-Rot Zeug kauen geifernde,  Grossmutter meiner Gastfamilie fragte wo den auch alle die Tiere sind, die da in meinem Hinterkopf herumschwirren, sagte sie klar gemütlich und wissen ehrlich, in den letzten 100 Jahren (รับประทาน Rạbprathan) gefressen!

Ja, nun wusste ich, warum man hier kaum noch, die Tiere wie aus Büchern und Filmen, sehen und wahrnehmen konnte.... 

thai.fun

Wo ist der Urwald und die Tiere die wir aus unseren Jugend-Abenteuer-Büchern kannten,  in Thailand geblieben?

Kern:
Nicht einmal Heuschrecken-Schwärme trauen sich noch nach Thailand!


Die sind so.

dart:
Klasse Thema, Max  ;}
Da ich mich recht gut mit den Fischarten (Süßwasser) in SEA, und deren (teils illegalen Fangmethoden) recht gut auskenne, werde ich da noch ausführlich etwas beitragen.
Das wird aber evt. ein paar Tage dauern.
Gruß Reiner :)

Say_What??:
wahrlich traurig!

Blackmicha:

--- Zitat ---Wo ist der Urwald und die Tiere ...in Thailand geblieben?

--- Ende Zitat ---

es gibt ihn noch vereinzelt ! schau mal in meinen Fred !  }}

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln