ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 69 [70] 71 ... 76   Nach unten

Autor Thema: Devisen... THAI BAHT (THB)  (Gelesen 233099 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 866
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1035 am: 20. August 2021, 15:59:35 »

Thailand steuert in diesem Jahr auf ein seltenes Leistungsbilanzdefizit zu, da dem Land Milliarden von Dollar aus dem Tourismus entgehen, was die ohnehin schon angeschlagene Währung des Landes weiter unter Druck setzen dürfte.

https://www.bangkokpost.com/business/2168475/thailands-first-twin-deficit-in-nearly-a-decade-set-to-hit-baht

Das sind die „offiziellen“ Wirtschaftsdaten. Die Wahrheit dürfte noch viel schlimmer aussehen…….

....und ab wann wird der Baht "gehitet"? Seit Tagen schlappert er zwischen 38,8 und 39,4 hin und her, rauf und runter! Wann kommen die 40,...? Frauchen stänkert schon wegen einer Überweisung! :]

Geduld. Bis Ende des Jahres sollten wir die 40 erreicht haben. Sagt jedenfalls meine Glaskugel  :-)
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.679
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1036 am: 20. August 2021, 16:09:38 »

Zur Zeit schwächelt der EUR mal wieder, ansonsten wären die 40 schon geknackt.
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

Patthama

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.673
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1037 am: 20. August 2021, 16:13:33 »

Es mag ja durchaus sein,dass in diesem Jahr ein kleines Leistungsdefizit auftreten wird.Da die ausbleibenden Touristen natuerlich keine  Devisen bringen.Der Export von Thail. Produkten laeuft aber,durch den etwas schwaecheren Baht ganz gut.Nicht zu vergessen ist,dass Thailand auf riesigen Devisen-Reserven aus den letzten Jahren sitzt.Im Gegensatz zu vielen anderen Laendern ist die Staatsverschuldung mit ca.60% des BSP auch sehr niedrig.

Es mag sein,dass der Baht noch gegen die 40zig zum Euro marschiert.Viel tiefer wird er aber m.E. auch nicht mehr  fallen.Den momentanen Kurs halte ich fuer realistisch.War der Baht in den letzten Zeiten doch etwas ueberbewertet.

Also meine pers. Meinung
Die hohen Devisenreserven,die geringe Verschuldung,und der gut laufende Export wird den Baht nicht ins Bodenlose fallen lassen.Sollte dann demnaechst diese Corona-Sche..sse vorueber sein,und der Tourismus wieder Fahrt aufnehmen, wird der Baht zum Leidwesen der Expats,und Touris wieder einiges unter die 40zig zum Euro laufen.

Was mir Sorgen bereitet,ist die steigende Inflation auch hier im Lande.Die BOT,sowie viele anderen Zentralbanken Weltweit,sind momentan nicht bereit durch Zinserhoehungen dagegen an zu gehen.


Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.534
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1038 am: 20. August 2021, 19:31:05 »

Zur Zeit schwächelt der EUR mal wieder, ansonsten wären die 40 schon geknackt.
Ist gegenüber $, Pfund, Franken, Yen und Rubel aber nicht zu erkennen!

Die "Schweizer Banken" sehen das aber etwas anders:
https://www.schweizer-franken.eu/2020/05/euro-baht-entwicklung-2020-baht-kurs-prognose-2021.html
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 866
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1039 am: 20. August 2021, 19:46:11 »

Zur Zeit schwächelt der EUR mal wieder, ansonsten wären die 40 schon geknackt.
Ist gegenüber $, Pfund, Franken, Yen und Rubel aber nicht zu erkennen!

Die "Schweizer Banken" sehen das aber etwas anders:
https://www.schweizer-franken.eu/2020/05/euro-baht-entwicklung-2020-baht-kurs-prognose-2021.html

Obwohl der Artikel schon etwas älter ist, trifft er den Nagel auf den Kopf. Die Situation dürfte sich in der Zwischenzeit eher verschärft haben.

Wieviel von den angeblichen Devisenreserven überhaupt noch vorhanden sind weiß auch kein Mensch ( Ausnahme der Finanzminister )  --C
Gespeichert

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 813
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1040 am: 21. August 2021, 12:17:47 »

Vor ein paar Tagen äußerte sich ein thail. Minister, daß sich das Land nicht vor 2025 - 2026 erholen wird.

Ein  Wirtschaftsbericht über Thailand besagt, daß zwar durch den momentanen günstigen Kurs, ( meiner Meinung nach wird dieser künstlich höher gehalten als er tatsächlich wert ist ), der Export gar nicht so schlecht dasteht, allerdings immer unter der Voraussetzung, daß die veröffentlichen Zahlen stimmen, die die Regierung herausgibt.

Und wenn wie weiter im Bericht steht, daß die thail. Wirtschaft, mit all ihren Hotels, Restaurants, Lieferketten, Reisebüros und vieles mehr, eigentlich zu nahezu 70 % vom Tourismus abhängt, ist das schon immens.
Der eigentliche Export betragt nur etwa 30 %.

Von diesen 30 % so laut Aussagen einiger Experten ist die wirtschaftliche Gesamtsituation zu fast 16 % eingebrochen.

Zählt man den Devisenverlust des Tourismusgeschäftes noch dazu, wäre Thailand in der Tat zu 86 % bankrott.

Bitte, ich bin auf diesem Gebiet nicht firm, kann das denn alles so stimmen.

Außerdem in welchen Bereichen exportiert denn Thailand so mächtig viel.

Reisexportweltmeister ist Thailand schon lange nicht mehr und abgestürzt, die Zinnminen hierzu Lande, die weltweit Geld einbrachten, sind ausgebeutet.
Der Edelsteinhandel liegt seit 2 Jahren auf Eis, da die " Asia Gems " Messen ausgefallen sind, sowie die Händler fern bleiben wegen der Pandemie.

Autoindustrie liegt nicht in thail. Händen, Schwermaschinenbau besitzt Thailand auch nicht, Computer und Elektronik kommt aus Indien und Korea,
Textilindustrie beherrschen weltweit Indien und Bangladesh, usw.usw.

Mit was macht  Thailand eigentlich Geld, wieso steht der Baht überhaupt so gut da gegenüber Dollar, Franken und Euro.

Und Nischenprodukte da kann man auf Dauer nichts verdienen.

Vielleicht sehe ich das alles falsch, aber so denken viele meines Bekanntenkreises genauso, möglicherweise haben wir das Wissen nicht darüber.

Meiner Meinung nach, tragen Tourismusbranche und die weiteren o.a. Ausführungen, ( man möge mich berichtigen ), nicht dazu bei, daß der thail. Baht noch so verhältnismäßig gut dasteht.

Das ist übrigens nicht nur meine Meinung.
   

Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 866
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1041 am: 21. August 2021, 13:09:43 »

Vor ein paar Tagen äußerte sich ein thail. Minister, daß sich das Land nicht vor 2025 - 2026 erholen wird.

Ein  Wirtschaftsbericht über Thailand besagt, daß zwar durch den momentanen günstigen Kurs, ( meiner Meinung nach wird dieser künstlich höher gehalten als er tatsächlich wert ist ), der Export gar nicht so schlecht dasteht, allerdings immer unter der Voraussetzung, daß die veröffentlichen Zahlen stimmen, die die Regierung herausgibt.

Und wenn wie weiter im Bericht steht, daß die thail. Wirtschaft, mit all ihren Hotels, Restaurants, Lieferketten, Reisebüros und vieles mehr, eigentlich zu nahezu 70 % vom Tourismus abhängt, ist das schon immens.
Der eigentliche Export betragt nur etwa 30 %.

Von diesen 30 % so laut Aussagen einiger Experten ist die wirtschaftliche Gesamtsituation zu fast 16 % eingebrochen.

Zählt man den Devisenverlust des Tourismusgeschäftes noch dazu, wäre Thailand in der Tat zu 86 % bankrott.

Bitte, ich bin auf diesem Gebiet nicht firm, kann das denn alles so stimmen.

Außerdem in welchen Bereichen exportiert denn Thailand so mächtig viel.

Reisexportweltmeister ist Thailand schon lange nicht mehr und abgestürzt, die Zinnminen hierzu Lande, die weltweit Geld einbrachten, sind ausgebeutet.
Der Edelsteinhandel liegt seit 2 Jahren auf Eis, da die " Asia Gems " Messen ausgefallen sind, sowie die Händler fern bleiben wegen der Pandemie.

Autoindustrie liegt nicht in thail. Händen, Schwermaschinenbau besitzt Thailand auch nicht, Computer und Elektronik kommt aus Indien und Korea,
Textilindustrie beherrschen weltweit Indien und Bangladesh, usw.usw.

Mit was macht  Thailand eigentlich Geld, wieso steht der Baht überhaupt so gut da gegenüber Dollar, Franken und Euro.

Und Nischenprodukte da kann man auf Dauer nichts verdienen.

Vielleicht sehe ich das alles falsch, aber so denken viele meines Bekanntenkreises genauso, möglicherweise haben wir das Wissen nicht darüber.

Meiner Meinung nach, tragen Tourismusbranche und die weiteren o.a. Ausführungen, ( man möge mich berichtigen ), nicht dazu bei, daß der thail. Baht noch so verhältnismäßig gut dasteht.

Das ist übrigens nicht nur meine Meinung.
 

Das größte Problem bei der Einschätzung der Wirtschaft sind die veröffentlichten Zahlen und Statistiken.
Angeblich hat Thailand ja auch nur eine Arbeitslosenquote von 1,96 %.


https://de.tradingeconomics.com/thailand/unemployment-rate

Ansonsten teile ich im wesentlichen Deine Einschätzungen. 


Gespeichert

shaishai

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.851
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1042 am: 21. August 2021, 19:08:13 »

...Was mir Sorgen bereitet,ist die steigende Inflation auch hier im Lande.Die BOT,sowie viele anderen Zentralbanken Weltweit,sind momentan nicht bereit durch Zinserhoehungen dagegen an zu gehen.


wenn es dir dabei hauptsächlich um die BOT geht, dann gibt es vielleicht noch hoffnung für dich.
was FED und EZB angeht, bin ich mir ziemlich sicher, dass deine sorgen dauerhaft bleiben.
ich gehe zwar davon aus, dass die FED wohl nächsten monat das thema tapering anspricht,
aber dann auch ganz schnell fallen lässt  ;]

Gespeichert

kiauwan

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.163
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1043 am: 21. August 2021, 20:56:03 »

Wenn masn sich aber mal die Immobilienpreise der letzten jahre anschaut, die staendig steigenden Spritpreise der letzten Monat, die sonstigen Preise, die mehrfach auch gleich bleiben aber eben der Inhalt schrumpft... dann weiss ich nicht wie die auf ihre niedrigen Inflationszahlen kommen.
Gespeichert

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 866
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1044 am: 21. August 2021, 20:58:57 »

dann weiss ich nicht wie die auf ihre niedrigen Inflationszahlen kommen.

Das kann ich Dir erklären. Das ist Thai - Mathematik bzw Thai - Statistik.  {:}
Gespeichert

Patthama

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.673
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1045 am: 21. August 2021, 21:33:28 »

dann weiss ich nicht wie die auf ihre niedrigen Inflationszahlen kommen.



Die Zahlen der Inflationsraten sind nicht nur in Thailand etwas seltsam.Auch in D ist die Rate um einiges hoeher als die offiziellen Angaben.Kommt halt drauf an was man in den sogenannten Warenkorb legt.In D z.B. sind die die Mieten nur mit 6% in diesem Korb enthalten.Die sind aber in letzter Zeit sehr stark gestiegen.Dagegen kann man halt Elektronik Artikel in den Korb legen,und da sind einige sogar billiger geworden.

Wie heisst es so schoen. Vertraue nie einer Statistik,die du nicht selber gefaelscht hast.
Gespeichert

handong

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 182
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1046 am: 22. August 2021, 14:26:50 »

@ Sumi
Ausfuhrgüter nach SITC (% der
Gesamtausfuhr)
2019: Elektronik 14,1; Nahrungsmittel 13,3; Kfz und -Teile 11,2; Chem.
Erzg. 10,4; Maschinen 8,6; Elektrotechnik 6,3; Rohstoffe (außer
Brennstoffe) 4,4; Gold 3,4; Kautschuk. Erzg. 3,4; Textilien/Bekleidung
3,2; Sonstige 21,7
Quelle:https://www.gtai.de/gtai-de/trade/wirtschaftsumfeld/wirtschaftsdaten-kompakt/thailand/wirtschaftsdaten-kompakt-thailand-156746
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.534
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1047 am: 22. August 2021, 14:42:43 »

dann weiss ich nicht wie die auf ihre niedrigen Inflationszahlen kommen.
Die Zahlen der Inflationsraten sind nicht nur in Thailand etwas seltsam.Auch in D ist die Rate um einiges hoeher als die offiziellen Angaben.Kommt halt drauf an was man in den sogenannten Warenkorb legt. In D z.B. sind die die Mieten nur mit 6% in diesem Korb enthalten. Die sind aber in letzter Zeit sehr stark gestiegen. Dagegen kann man halt Elektronik Artikel in den Korb legen, und da sind einige sogar billiger geworden.

Wie heisst es so schoen. Vertraue nie einer Statistik, die du nicht selber gefaelscht hast.

Der sog. "Warenkorb" wird nur alle 5 Jahre angepasst (Bundes- und Landesämter für Statistik), also offizielle Zahlen! Wenn in Berlin und München die Mieten medienwirksam aus dem Ruder laufen heißt das ja noch nicht, dass sie im ganzen Land diese Teuerungsraten haben.
« Letzte Änderung: 22. August 2021, 14:47:58 von Helli »
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 813
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1048 am: 22. August 2021, 17:26:09 »

@handong

Danke für die Info.

Die recherchierten Angaben der Ausfuhrgüter beziehen sich auf 2019, also vor der Pandemie.

Wenn ich den Ausführungen und Angaben der Wirtschaftsexperten Glauben schenken darf, besteht die Gesamtwirtschaftsleistung Thailands zu 70 % aus der Tourismusbranche und zu 30 % aus Ausfuhrgüter.

Die o.a. Angaben von Dir betreffen, so schließe ich daraus die 30 % Ausfuhrgüter.
Nimmt man diese 30 % als 100 % an, so ergeben diese Ausfuhrbereiche die aufgeführt sind 100 %.

Soweit so gut, aber mittlererweile sind die Ausfuhren um ca.16 % eingebrochen, immer angenommen, daß die herausgegeben Zahlen stimmen.
Dann sieht das Ganze nicht so rosig aus.

Hier noch eine interessante Liste mit Zahlen der 50 bedeutensten Länder der Welt mit ihren Ausfuhrwerten 2019, erstellt von der Weltbank.

Platz Nr. 25  Thailand       mit ca.      242 Mrd. $
Platz Nr. 24  Vietnam       mit ca.      243 Mrd. $
Platz Nr. 23  Irland           mit ca.      254  Mrd  $
Platz Nr. 15  Schweiz        mit ca.     337  Mrd. $
Platz Nr. 16  Indien          mit ca.      331  Mrd. $
Platz Nr.   6  Süd Korea    mit ca.      561  Mrd  $

Zum Vergleich nur Bayern ca.           200  Mrd  $

Bei diesen Zahlen erschließt sich mir einfach nicht die m.M. nach überzogene Stärke des thail. Baht in den letzten 8 - 10 Jahren.

Auf der einen Seite wird Thailand immer noch als Schwellenland bewertet, auf der anderen Seite wird der weltweit unbedeutende Baht, als " harte Währung " deklariert, mit all den doch sehr großen Problemen das das Land in den letzten Jahren zu bewältigen hat, wie innenpolitische Unruhen, Katastrophen, Mißwirtschaft, extreme Korruption, und so Vieles mehr.

Und dennoch gibt es auch Gründe, warum dieses Land, bei so Vielen noch immer beliebt ist, mit all seinen Vor - und Nachteilen, übrigens auch ich gehöre noch dazu.
 


                     



 
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Patthama

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.673
Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
« Antwort #1049 am: 22. August 2021, 19:30:18 »

Hallo Sumi
Lange Jahre hiess es immer,dass der der Tourismus nur so ca.15-20% des BSP hier in TH ausmacht.Warum es nun 70% sein sollen ist mir  etwas Raetselhaft.
« Letzte Änderung: 22. August 2021, 20:01:35 von Patthama »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 69 [70] 71 ... 76   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 23 Abfragen.