Thailand-Foren der TIP Zeitung > Thailändisch lernen, Thailand verstehen

Wie fluchen eigentlich Thais?

<< < (3/17) > >>

Low:
Mein Vater fluchte nicht. Der litt lieber an Magengeschwüren.
Ich sagte mir, wenn ich mit einem Fluch, gleich Hirnfurz, Druck ablassen kann, ist das sicher die billigere und weniger schmerzhafte Lösung.
So fluchte ich denn jahrelang protestantisch reformiert ohne grössere Möglichkeiten vor mich hin.
Das änderte sich erst, als ich einmal ins ferne Ausland, nach Bayern reiste. Die haben möglicherweise an der Universität in München eine diesbezügliche Ausbildungsstelle.
Vielleicht ist das Schulungszentrum in der Nähe des Hofbräuhauses angesiedelt, damit die Studenten zwischen den ellenlangen Eruptionen etwas Feuchtigkeit in Form von Gerstensaft in den Hals bekommen. Um die Palette  zu erweitern, benutzt man im benachbarten Bayern nicht nur die Namen der Allerhöchsten, sondern da sind noch die Maria, der Josef, das Kruzifix und mir zahlreiche unbekannte Heilige.
Ich konnte mir viertelstündige Fluchausbrüche anhören, von den ich kaum etwas verstand, aber gekonnt war es allemal, denn gelernt ist gelernt.
"Himmiherrgottsakramentkuzifixhallelujasogisagglzementnomoineischeisshausbüschtnvareggdejamileggstamarsch!“

Im Netz sah ich,  Meister im Fluchen sind ebenfalls Schwaben und Schwäbinnen:“Hemmelherrgoddsagramentleggmeamarschscheißglômbverreggts.”

Nun sitze ich in Hinterindien. Trotz intensiven Bemühungen fand ich bisher nichts Vergleichbares.

mfritz31:

--- Zitat von: namtok am 28. Dezember 2008, 02:14:40 ---...sonst kenne ich nur noch den Hia เหี้ย (Waran), das Ai Hia hört man z.B. oft beim Thaifussball oder sonstigen  Mannschaftssportarten zur Teamgeistförderung...

--- Ende Zitat ---

Bei diesem Hia (Waran) ist es sogar so, daß das Wort nicht im TV benutzt werden darf...selbst, wenn es sich um eine Reportage über einen richtigen Waran handelt. Die Jungs vom TV haben dafür das Wort "Tua Thong, Tua Ngoen" ตัวทองตัวเงิน (goldenes, silbernes Ding) erfunden.
Bei soviel Political Correctness hab ich nur den Kopf geschüttelt.

blue rider:
Hallo allerseits,

ist mein erster Beitrag. Gucke schon laenger hier rein, aber diesen Thread finde ich extrem nuetzlich. Hoere sowohl ไอ้ als auch เหี้ย recht haeufig, weil meine Suesse recht temperamentvoll ist und bei Zwistigkeiten, wie ich jetzt langsam immer besser verstehe wohl nicht allzu gehoben formuliert. Habe auch schon 2 mal grosse Warane gesehen und Thais darauf aufmerksam gemacht und gefragt, wie die Viecher heissen und mich dann ueber den seltsamen Namen gewundert. Gold oder Silber kann ich da wirklich nicht erkennen.
Wenn ich mich recht erinnere hoere ich eher  ไอ่ und ไอ้ eher als alleinstehenden Ausruf des Erstaunens.
Aber ich glaubte bisher immer zu verstehen เหี้ยเหมือนสัตว์ und hielt เหี้ย also fuer ein Adjektiv. Was habe ich denn da gehoert?

Hausmann49:
Wie Thais fluchen ist nun einigermaßen bekannt.
Um die Deutschen hier etwas zu unterstützen und in ihre schon manchmal krankhaften Angst-bzw. Respektzuständen gegenüber Russen aufzulockern kann ich gerne bei Interesse Flüche und allgemeine Schimpfwörter in russisch beitragen.

Am besten man schreit dies gleich bei Betreten einer Bar etc. bestellt eine Flasche Vodka und hat sofort den Respekt der Ostmenschen.

Low:
Die Unzulänglichkeiten, die Fremdartigkeit, gemischt mit unserer Lebensart
und der vergeblichen Suche nach Perfektion sind das Salz in den Suppenküchen Hinterindiens.
(Hier wird kein Salz, sondern nur Fischtunke verwendet !!!)

@Grüner
Wie fluchen Thais - ist für mich nach wie vor ein ungelöstes Rätsel.
Was ich bisher fand war nur vulgär Thai, Fäkalsprache, Beleidigungen, Schimpf und Hass-Tiraden.
Möglicherweise besteht intellektuelle Überforderung für Ausdrücke wie:
“Himmiherrgottsakramentkuzifixhallelujasogisagglzementnomoineischeisshausbüschtnvareggdejamileggstamarsch!“
oder
“Hemmelherrgoddsagramentleggmeamarschscheißglômbverreggts.”
Vielleicht liegen manche Überreaktionen in der Unmöglichkeit verbal Dampf abzulassen.

Würde ich an einem Buch arbeiten, gäbe es keine Geschichten mehr.
Zudem gibt es viel zu viele Bücher. Ganze Bibliotheken sind voll davon und
keiner liest sie.
Ich bin daran in der Freizeit die Aufsätze zu verbessern und sie mit vorhandenem Material zu ergänzen.
Leider wurde bereits viel Zeug liquidiert.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln