Thailand-Foren der TIP Zeitung > Mein Tagebuch

Mein Tagebuch - artes

(1/4) > >>

artes:
Welch eine Karriere: Vom Maßanzug- zum Kuhbesitzer!
Das kam so: Gestern nachmittag teilte mir meine Frau so ganz nebenbei mit, dass sie gleich zum Dorfältesten gehen würde, um unsere Kuh abzuholen. Kuh? Was sollen wir denn mit einer Kuh? Und was wird Herr Lang Zung wohl dazu sagen? Und die Katze? Und außerdem wird sie alle frisch gepflanzten Bäume abfressen. Nichts half.

Da stand sie dann und glotzte mich blöd an. Der Hund bellte, die Katze miaute, die Bäumchen hatten Angst, man konnte es fühlen.

Nun haben wir nicht gerade englischen Rasen, sondern ich kämpfe ständig gegen das Unkraut an, welches schneller nachwächst als ich es abschneiden kann. Da hatte also die thailändische Regierung mein Problem erkannt und mir in Form eines Wiederkäuers sofortige Hilfe gesandt - da sage doch noch einer, die mögen keine Farangs.

Hoffnungsvoll meinte meine Frau: Wenn die unser ganzes Unkraut aufgefressen hat, so in einem Jahr, dann verkaufe ich(sic!) sie für ein paar tausend Baht. Ich meinte dazu nur bescheiden, wenn das jeder so machen würde, müsste man noch Geld dazu geben, um sie loszuwerden und dass ich außerdem auf keinen Fall mit dem Mistvieh losziehen würde. Und im übrigen solle sie nur hoffen, dass unser Herr Cornelius Lang Zung keine schlechte Laune bekäme und das Vieh einfach auffressen würde. Herr Lang Zung ist fest angestellter Wächter bei uns. Er ist vom Stamme der Dobermanns und nimmt seine Aufgabe sehr ernst.

Wir hatten heute eine kleine Diskussion und ich fragte sie, warum denn die Regierung so etwas mache. Sie meinte, Thaksin hätte das vor Jahren auch gemacht, und deshalb hoffe wohl Abhisit, mit derartigen Aktionen Pluspunkte zu sammeln. Ob es denn nicht besser wäre, solches Geld (so überhaupt vorhanden) in die Bildung zu stecken. Sie meinte, die Schulbildung der Leute hier im Issaan würde die Regierung wohl kaum interessieren.......


Edit: Habe Dir, artes, ein Tagebuch eröffnet. Dann kannst Du jeweils im Titel ein Thema benennen

drwkempf:
Ganz nebenbei - wie ist denn die Kuhalität Deines neuen Hornviehs? Darf man auf saftige Rindersteaks hoffen? Oder willst Du etwa in die Käseproduktion einsteigen?
Fragen über Fragen - ob es da wohl eine Antwort gibt?
Wolfram

artes:
Kuhalität - mal ein ganz neues Wort. Kannte ich noch nicht.

Das Vieh ist schmutzig, erbärmlich mager und leider keine Milchkuh. Und es hat Angst vor mir, nicht vor dem Hund. ;D

drwkempf:
Ein kluges Tier! Es ahnt schon, in wessen Magen es dereinst verschwinden wird ;)

Low:
Hi artes

Warum nennst Du es nicht mein Kuhbuch, oder mein hinterindisches Hornviehbuch.
Oder ganz bösartig: Maul und Klauenseuche - Brevier. Ist ja nicht ausgeschlossen,
das dir das Tierlein in Zukunft geklaut wird.

Tierisch ernst
Low

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln