Thailand lokal > Thema Thailand

Fotos von Vögeln

<< < (75/84) > >>

wasi-cnx:
@uwelong,

Dann ist soweit alles klar, die fliegenden Papageien waren wohl eine Edelsittichart.

Von denen gibt's in Thailand 4 Arten, die sich alle ähneln. Es sind:

1. Grosser Alexandersittich (oder nur Alexandersittich, lateinisch Psittacula eupatria),
2. Finschsittich (Psittacula finschii)
3. Rosenkopfsittich (Psittacula roseata), sowie
4. Bartsittich (Psittacula alexandri)

Zu den Edelsittichen als Oberbegriff bzw. zur Familie derselben nachfolgend der Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Edelsittiche

Eigentlich sind alle 4 Arten grüngelb bzw. hellgrün. In der thailändischen Sonne und im Flug, wenn man sie nur kurz sieht, täuscht das aber, so dass sie auch gelb wirken können.

Gruss, wasi-cnx

Kern:
Wasi-cnx, Deine Kenntnisse auf diesem Gebiet sind immer wieder faszinierend!  ;}   {*   [-]

uwelong:
Danke wasi!

Wird sich wohl um „Langschwanzedelsittiche“ gehandelt haben, einen längeren Schwanz meine ich auch gesehen zu haben! Es ging halt alles schnell!

Gruß
Uwe

jorges:

--- Zitat von: wasi-cnx am 16. Oktober 2022, 20:26:49 ---Ich vermute, dass es eine Himalajasalangane ist (Aerodramus brevirostris, früher Collocalia brevirostris, diese Gattungszuordnung ist umstritten). Die thailändischen Arten sind schwierig zu bestimmen, da sie einander sehr ähnlich sind. In Thailand gibt es 4 Arten, die - laut meinem Thailand-Vogelbuch - relativ selten zu sein scheinen (die Verbreitungskarten zu den einzelnen Arten zeigen bei allen 4 recht kleine Gebiete).

--- Ende Zitat ---

Dank' Dir wasi,

bei Wikipedia fand ich folgendes:

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwj9kIaDg-n6AhWGwzgGHWsRBboQFnoECBQQAQ&url=https%3A%2F%2Fen.wikipedia.org%2Fwiki%2FHimalayan_swiftlet&usg=AOvVaw2V6bQDhfbh8ReNiHOy9yNS

Die fliegen hier auch am spaeten Nachmittag herum und als der Vogel auf den Fotos ins Haus geflogen kam, war es schon stockdunkel.

Mir ist nur keine Hoehle in der Umgebung bekannt, werde aber mal darauf achten, wo die Voegel naechtigen. 

Leider finde ich nichts darueber, ob diese Spezies die essbaren "Bird's Nests" erbaut.






wasi-cnx:
@jorges,

Die Himalajasalangane erbaut keine essbaren Nester, sondern das machen die beiden Arten Weissnestsalangane (Aerodramus fuciphagus) und Schwarznestsalangane (Aerodramus maximus).

Siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fnestsalangane

und hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarznestsalangane

Dass Dir keine Höhle in Deiner Umgebung bekannt ist, worin die Himalajasalanganen schlafen, könnte möglicherweise daran liegen, dass Du in einer Gegend lebst, in der diese Salanganenart nur im Winter vorkommt und dort gar nicht brütet?! Sie schlafen zwar gerne in Höhlen, aber das heisst nicht, dass sie das nicht auch an anderen Orten machen, wo sie sich mit ihren Füssen anklammern können.

Laut meinem "schlauen Vogelbuch" von Thailand ist das Brutgebiet der Himalajasalangane das westliche Thailand (Grenzgebiete zu Myanmar/Burma, vom Norden Mae Hong Sons bis etwa auf die Höhe von Kanchanaburi).

Das Überwinterungsgebiet ist fast das restliche Thailand mit Ausnahme des grössten Teils von Nordostthailand (Isan). In Zentralthailand überwintert diese Art nicht, mit Ausnahme des Gebiets südlich von Kanchanaburi bis runter an die Grenze zu Malaysia. Und in der Provinz Ubon Ratchathani scheinen sich die Himalajasalanganen besonders wohlzufühlen, denn im gesamten Isan ist das die einzige Gegend, in der sie überwintern.

Dazu muss ich sagen, dass mein thailändisches Vogelbuch im Jahr 2004 herausgegeben wurde, es ist also heute nicht mehr aktuell! Laut diverser Verbreitungskarten im Internet sind heute die Gebiete im Nordisan (die Grenzgebiete zu Laos entlang des Mekongs südlich von Vientiane/Laos bis rüber zu Nongkhai oder Büng Kan) keine Überwinterungsgebiete mehr.

Ich müsste mir wohl mal ein aktuelleres Buch über thailändische Vögel kaufen.

Gruss, wasi-cnx

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln