ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 10 [11] 12 ... 14   Nach unten

Autor Thema: Med. Kosten in Thailand  (Gelesen 29207 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

otto.ch

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
  • Es lebe das Restleben
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #150 am: 29. November 2021, 18:46:52 »

Vor 3  Tagen  habe ich mir aus dem Nichts einen Hexenschuss eingefangen
welcher von Tag zu Tag schlimmer wurde und ich mich kaum noch
bewegen konnte.Heute bin ich dann nach Buriram in ein Krankenhaus um
mir eine Spritze geben zu lassen.
Kosten mit Tabletten für eine Woche waren 1.359 Baht.
Genau so viel hat meine Frau auch vor 2 Jahren mit den selben Problem
bezahlt.


Bei mir das Gleiche. Genau am 17.Nov.2011, Mittags, ich war in Bandung, 70 Km ausserhalb Udon-City.

Ab ins Spital. Spritze und Medi. 120 Baht. Am naechsten Morgen noch etwas
Schmerzen, wieder Spital...nur Spritze,nur 73 Baht.
Gespeichert

otto.ch

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
  • Es lebe das Restleben
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #151 am: 29. November 2021, 18:55:21 »

Staatliche Spitaeler.

Es ist wie Lotterie, mal guenstig, mal nicht. Hat doch die Regierung vor 2 Jahren (?)
angeordnet dass alle staatlichen den Auslaender, gleiche Preise geben muesse.

Zur gleichen Zeit habe ich in unmittelbarer Naehe meines Wohnkreises das
untenstehende Foto im staatlichen, von der Royal Thai Navy betriebenen
"Sirikit-Hospital', geschossen :  + 50% Zuschlag fuer Auslaender.  ]-[
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.369
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #152 am: 30. November 2021, 01:58:15 »

Das erscheint mir extrem teuer. Ich hatte das gleiche im letzten Jahr. Behandlung bei einem Arzt THB 400.

und ...
warst Du nicht vor 3 Tagen noch im Norden ?
wärst in die heißen Quellen von San Kampheaeng gegangen, da wärst die Probleme losgewesen.


Stimmt absolut! Uwe war so dämlich, seinen Hexenschuss zeitlich so schlecht zu planen!

---
Andererseits  ???  ???

1. Uwe ist kein Jammer-Typ. Wenn der mal so schreibt, dann ...

2. Wenn man mal plötzlich wirklich Schmerzen hat und schnelle, effektive Hilfe sucht und sogar findet, dann sind € 20,- mehr oder weniger schaixegal.
Gespeichert

BAN1

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 578
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #153 am: 30. November 2021, 03:58:55 »

Das erscheint mir extrem teuer. Ich hatte das gleiche im letzten Jahr. Behandlung bei einem Arzt THB 400.

Das Problem ist eher einen guten Arzt zu finden.
fragts du vorher was es kostet, wenn du schmerzen hast ?  ???
Gespeichert

BAN1

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 578
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #154 am: 30. November 2021, 04:00:02 »

Vor 3  Tagen  habe ich mir aus dem Nichts einen Hexenschuss eingefangen
welcher von Tag zu Tag schlimmer wurde und ich mich kaum noch
bewegen konnte.Heute bin ich dann nach Buriram in ein Krankenhaus um
mir eine Spritze geben zu lassen.
Kosten mit Tabletten für eine Woche waren 1.359 Baht.
Genau so viel hat meine Frau auch vor 2 Jahren mit den selben Problem
bezahlt.
uwe gute besserung  }}
Gespeichert

AndreasH

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 965
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #155 am: 30. November 2021, 07:47:17 »

Das erscheint mir extrem teuer. Ich hatte das gleiche im letzten Jahr. Behandlung bei einem Arzt THB 400.

Das Problem ist eher einen guten Arzt zu finden.
fragts du vorher was es kostet, wenn du schmerzen hast ?  ???

Natürlich nicht. In einer solchen Situation ist man heilfroh wenn man einen Arzt findet der Dir hilft.
Allerdings ist der Preisunterschied schon heftig.

@Achim Da hast wohl absolut Recht. 20 € sind in einem solchen Fall „Peanuts“. Glaube mir ich weiß wovon ich rede. Ich habe seit 1990 immer wieder das Problem mit einer Bandscheibenvorwölbung. 

Btw. Hier vor Ort arbeiten viele Ärzte tagsüber im Krankenhaus und nach Dienstschluss in ihrer eigenen Praxis. So kann man zumindest den in den Krankenhäusern verlangten Farang Aufschlag vermeiden.

@ Uwe gute Besserung !
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.330
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #156 am: 30. November 2021, 08:06:43 »

Danke für die Genesungswünsche.
Heute geht's schon viel,viel Besser und ich denke 1 bis 2 Tagen ist wieder alles ok.
Das Krankenhaus bei uns in Prakhon Chai hat einen wirklich schlechten Ruf und es
gab deswegen vor 2 oder 3 Jahren einen massiven Beschwerdesturm der hiesigen
Bevölkerung.Wer kann fährt nach Nangrong ,Buriram oder Surin.
Ausserdem kann ich mir das Geld ja auch bei meiner Versicherung zurück holen.
Gespeichert
Es ist nicht mehr an der Zeit, die Schafe aufzuwecken. Es ist an der Zeit, die anderen Wölfe aufzuwecken

Lupo2002

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 377
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #157 am: 15. Dezember 2021, 20:01:41 »

Staatliche Spitaeler.

Es ist wie Lotterie, mal guenstig, mal nicht. Hat doch die Regierung vor 2 Jahren (?)
angeordnet dass alle staatlichen den Auslaender, gleiche Preise geben muesse.

Ich hab am 20 Dezember einen Termin im Ramathibodi Hospital BKK für eine CT Whole abdomen, der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 17.744,00THB,
dieser Preis ist für Ausländer nicht verheiratet mit Thailänderin, wir sollen am 20 unsere Heiratsurkunde vorlegen, dann werde ich zu gleichen Konditionen wie Thailänder behandelt und erhalte dann eine Pinke Mitgliedskarte.
Ich werde dann berichten.
Gespeichert

otto.ch

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
  • Es lebe das Restleben
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #158 am: 15. Dezember 2021, 21:51:15 »

Gut so !   ;}
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.356
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #159 am: 16. Dezember 2021, 02:49:08 »

Staatliche Spitaeler.

Es ist wie Lotterie, mal guenstig, mal nicht. Hat doch die Regierung vor 2 Jahren (?)
angeordnet dass alle staatlichen den Auslaender, gleiche Preise geben muesse.

Ich hab am 20 Dezember einen Termin im Ramathibodi Hospital BKK für eine CT Whole abdomen, der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 17.744,00THB,
dieser Preis ist für Ausländer nicht verheiratet mit Thailänderin, wir sollen am 20 unsere Heiratsurkunde vorlegen, dann werde ich zu gleichen Konditionen wie Thailänder behandelt und erhalte dann eine Pinke Mitgliedskarte.
Ich werde dann berichten.

Ja, funktioniert bestens. Aber Heiratsurkunde allein genügt nicht. Bestätigung des Amphö, dass ihr immer noch verheiratet seid wird auch verlangt. Kostete vor 1 1/2 Jahren glaube ich 30 Bt.
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.356
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #160 am: 16. Dezember 2021, 08:49:01 »

Wie es geht, habe ich schon einmal vor Urzeiten gepostet.

https://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19361.msg1353465#msg1353465
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

otto.ch

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
  • Es lebe das Restleben
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #161 am: 16. Dezember 2021, 19:46:09 »

Habe gerade vorhin einen Anruf bekommen. Ein Bekannter machte Heute im Samitivej Hospital in Sri Racha (Chonburi) eine Magen- Darmspiegelung. Diagnose Darmkrebs. Morgen soll er operiert werden und ein Woche im im Spital liegen. Kosten 600'000 Baht. Versicherung: die deutsche B.D.A.E.
Gespeichert

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 890
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #162 am: 16. Dezember 2021, 21:22:26 »

Das wäre für TH verhälnismäßig teuer. ( 600 tsd THB sind etwa 16.000,-- € ), Kurs 37,5

Habe das selbe Problem gehabt in D, 14 Tage Krankenhausaufenthalt sowie OP, Privatversicherung, Chefarzt OP des Krankenhauses, der sich auf Darmkrebs spezialisiert hat,........ Kosten 17.400,-- €.

Allerdings kamen dann noch weitere Kosten dazu, mit Chemo, radiologische Bestrahlung, MRT, etc.

Nur mit der OP ist die Sache nicht erledigt.

Gruß Sumi

 
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

Lupo2002

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 377
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #163 am: 15. Januar 2022, 16:26:13 »


Hallo zusammen,

musste kürzlich einige Untersuchungen über mich ergehen lassen, anbei die Kosten.

CT Ramathibodi Hospital BKK 17,744.00 THB mit Pinke Karte, angeblich gleicher Preis wie thailändische Kunden.

https://www.rama.mahidol.ac.th/en

Magen-Darmspiegelung Rajavithi Hospital 12,281.00 THB, incl. Notfallbehandlung ich war nach setzen der Kanüle kurzfristig weggetreten.
Die Untersuchung war Weltklasse, ich hatte keinerlei Schmerzen und war bei vollen Bewußtsein.

Covid 19 Test Rajavithi Hospital 1,600.00 THB

https://de.abcdef.wiki/wiki/Rajavithi_Hospital







Gespeichert

otto.ch

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
  • Es lebe das Restleben
Re: Med. Kosten in Thailand
« Antwort #164 am: 15. Januar 2022, 17:04:13 »


Hallo zusammen,

musste kürzlich einige Untersuchungen über mich ergehen lassen, anbei die Kosten.

CT Ramathibodi Hospital BKK 17,744.00 THB mit Pinke Karte, angeblich gleicher Preis wie thailändische Kunden.


Magen-Darmspiegelung Rajavithi Hospital 12,281.00 THB, incl. Notfallbehandlung ich war nach setzen der Kanüle kurzfristig weggetreten.
Die Untersuchung war Weltklasse, ich hatte keinerlei Schmerzen und war bei vollen Bewußtsein.

Covid 19 Test Rajavithi Hospital 1,600.00 THB



So sollte es immer und überall sein.   {*

Ich Magen-Darmspiegelung im 2011, Bangkok Hospital Pattaya, 1 Nacht da geschlafen;  93'000 Baht, die APRIL Vers. hat das voll bezahlt.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 10 [11] 12 ... 14   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 24 Abfragen.