ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung  (Gelesen 81644 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

samurai

  • Erfinder der Buegelfalte
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.893
  • damals
    • Sarifas
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #255 am: 30. Januar 2022, 18:39:55 »

Hallo Klaus, Hallo Fred,
habe en neuen Stammtischplatz gefunden. Kenne leider noch nicht die Preise oder das Essen, aber sonst siehts gut aus. Ich schlage vor, Treffen bei mir und ich zeige es Euch, wir testen es. Ca. 1.5 km von mir ....
zum vergroessern anklicken ....




     

[/URL]

 }}
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.780
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #256 am: 29. Juli 2022, 15:39:46 »

Da Gras freigegeben wurde haben wir uns ein paar Pflanzen gekauft (vorher auch schon, da Hasnah die darin enthaltenen Gesundheitsstoffe benoetigt).
Vor genau einem Monat



Gestern.
Werde die Terrasse mit der Zeit damit vollstopfen (aber nur was erlaubt ist, 6 oder 10 Stueck?), damit sie a bissl gruener ist.
Die Ernte wird wie ueblich als Geschmacksverbesserer und Gesundheitsvorsorge verwendet.
Und manchmal eine Pong.



Rein interessehalber haben wir ein paar Packtln gekauft, jedes ungefaehr 8 Gramm 100 Baht.
Der Kilo also zehn K, wird aber sicher noch billiger werden, wenn durch die geldgierigen Idioten, welche die Freigabe missbrauchen, nicht wieder ein Verbot kommt.



Da das Faschierte in den diversen Geschaeften immer schleisiger wurde wieder angefangen, das selbst zu faschieren.
Da ich Hamburger nicht mag, fuer Fleischleibchen und Hackbraten folgende Loesung gefunden (Knoedelbrot gibt’s hier nicht):
Fleisch, Knoblauch, Fleisch, Toastbrot, Fleisch, Zwiebel dann wieder von vorne.



Wenn Reisfelder gepfluegt werden gibt’s danach ein Festessen fuer die Voegel



Vor drei Wochen war ich ein Held, denn damals habe ich zur Ueberraschung/Leidwesen der Gattin beschlossen, den Tag mit ihr zu verbringen.
Hochzeit (vorher eine Freundin abgeholt und mitgenommen). Die Hauptperson rechts im zarten Alter von 62 Jahren



Alles nette Leute



Mit Popmusik oder aehnlichem



Danach die Schmu von einer vorherigen Totenfeier in ihren Wat gebracht.
Das Foto ist von der Zeit derselben.



Anschliessend 40 Tage Nachtotenfeier besucht.



Sitzprlaetze ueberwiegend auf dem Boden



Der Sohn der Verstorbenen, Verkaeufer des Grundstuecks an die Tochter (drei Millionen fuer drei Rai, mMn total ueberzogen)



War ein teurer Besuch.
Hasnah hat eine Frau kennengelernt, welche die selben Probleme im Kopf (Adernsache) hatte. Geholfen hat ihr keine Medizin, sondern irgendwelche Tabletten mit Naturinhalten.
7500 Baht fuer drei Monate (sie hat sie sechs Monate genommen).
Da, sollte die Gattin mal einen Schlag treffen oder streifen ich nicht die Schuld sein will, logischerweise bald danach das Zeugs 50 Kilometer von hier gekauft



Wir wandern inzwischen wieder fast jeden Morgen im Taladpark, oft erfreut mich/uns eine nicht mehr ganz junge Taenzerin.



Kuerzlich war ich mit einem Bekannten ein Bier trinken. Je eines.
Am Nebentisch liessen sich ein paar Thais gutgehen mit Bier, Wein und Saengsong.



Vor ungefaehr einem Jahr sass ich mitten in der Nacht vor dem PC, als es knackte.
Da Aquarium an einer geklebten Kante gebrochen, gut 100 Liter ausgeronnen. Die 15 Zentimeter Ueberbleibsel reichten fuer die Fische aber.
Vor zwei Monaten die Reparatur in Angriff genommen.
Passte solange ich im Raum war, in der Frueh war aber wieder 20 Zentimeter Wasser weg, auf dem Boden verteilt.
Hab den Rest bis auf ein paar Zentimeter abgesaugt, gefaellt mir so nicht schlecht, aber Viecher fehlen darin.
Werd als in baldiger Zukunft einen neuen Versuch starten, abzudichten, damit ich Fische dort ansiedeln kann.



Wir wechseln mit unseren Ausfluegen Berge/Strand.
Hier vis a vis vom Member Samurai (Sein Haus lugt genau in der Mitte zwischen den Baeumen hervor



Sehr angenehm, da schattig und windig



Die Fischer stoeren uns nicht, von denen hoert man ja nix
Den Samurai, wenn sie vor seinem Grundstueck fischen aber schon, da sie anscheinen den Muell zurueck lassen



Die vergangene Regenzeit war ziemlich human.
Ende November  (da war sie praktisch vorbei, ein Ausreisser Monate danach abgesehen) der Waschplatz fuer Fahrzeuge (inzwischen bei einer Strafe von 500 Baht verboten, aber wer darf die kassieren?)



100 Meter darunter unser „Schwimmbad“, welches bei Vielwasser nicht benutzbar ist.
Frueher fuhren wir dorthin mit einem oder zwei Bierchen, dazwischen a bissl schwimmen (ungefaehr 100 Meter), derzeit ohne Bier, dafuer 4 bis 600 Meter oder mehr.



Und weitere 100 Meter drunter der Uebergang zum anderen Wasserfallweg



Heute gabs eine weitere Hochzeitsfeier (budhistisch), bin aber lieber schwimmen gegangen (ohne Anhaengsel).

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.780
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #257 am: 10. September 2022, 11:00:34 »

Wenn die Gattin eine Hochzeit besucht (viele), laesst sie sich vorher manikueren.



Das sind nicht die Pratzen von ihr



Gleiches Recht fuer alle





Besuch aus Bangkok, dachte eigentlich, dass die Grossstaedter zivilisiert bei Tisch essen.



Abreise dort hinauf um 0400 Uhr



Wenns was zu verdienen gibt, ist sie sofort dabei.



40 Baht Provision pro Kilo,, der Endverkaufspreis ist aber immer noch ein Drittel billiger wie auf dem Markt.
2 Stunden fuer holen und verkaufen (ist alles von unserem Muban schon dauerbestellt, da braucht sie gar nicht fragen). 12 Kilo waren in dem Fall aber zu wenig, da hat sie eine Person vergessen.



Vor gut 6 Jahren haben wir dieses Restaurant besucht



Relativ elegant, aber aussen bis auf diesen Platz pralle Sonne.



Das Essen konnte man auch vergessen. Kleines Gemuesepizza teuer (275 Baht) und sparsamst belegt. Der Chef ist Englaender und macht die selbst, sagt eh alles.
Auch Bier nicht billig, ein Schooner – 0,42 Liter – 130 Baht.



Bedenken, dass der Brandungsschutz haelt, hatte er keine. Die zwei mal, die ich spaeter auf ausdruecklichen Wunsch von autolosen Kollegen noch dort war, wurde immer daran herumgewurstelt



Hat nur teilweise geholfen



Jetzt ists geschlossen



Steht zum Verkauf. Ist ein schoenes Haus, steht aber viel zu nahe am Strand (genauso wie 5 oder 6 andere Faranghaeuser daneben, die ebenso teilweise verkauft werden wollen).



Der hats noch fruehzeitig ueberrissen und gestoppt.



fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.780
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #258 am: 02. Januar 2023, 09:24:27 »

Die Fotos sind alle schon a bissl aelter

Vor einiger Zeit hat mich eine Schlange im Bett gekuesst, brauch das kein zweites mal.



Im Freizeitpark von Noppitham war noch weniger los wie vorher mit der Maskenpflicht. Rechts unten war frueher alles mit Mietzelten besetzt, das Schwimmbad ohne Pritschler



Kurz nach hinten in den Nationalpark gefahren



Ist immer noch geschlossen



Der Renner fuer neue Plantagen sind zwar Durian, aber dort  bleiben sie bei den Kautschukbaeumen



Picknick ist gestrichen, der eine muerrisch



der andere muerrisch



die Weiber muerrisch, und sogar mich hat das angesteckt.



Drei Lazadalieferungen an einem Tag (eine Woche spaeter waren es fuenf!!)



Die Schmu hat sich im Wat mit einem Moench angelegt



Es gab eine Ministrantenfeier (Moechtegern/proforma Moench) hier in der Gegend, da kamen Familienangehoerige von ganz Suedthailand her. Ich vermeide solche scheinheilige Veranstaltungen aus Prinzip, es kamen aber ein paar von der Familie spaet am Abend hierher zum uebenachten.
Halbe Stunde vor Mitternacht: Ich saufe einen Kaffe, die Schwaegerin ein Bier (das vierte wie ich vernahm). Das ist die welche sich set 15 Jahren darueber beschwert, dass ich sie damals mit Regency und Metaxa eingeflaschelt habe.
Und ueberdies hat sie sich in ihrem Fetzen auf mich geworfen, als ich ihre Frage, ob ich sie liebe (gemeint hat sie vermutlich „mag“) mit ja beantwortet habe.
Die Hasnah schaetzt das aber ueberhaupt nicht, nicht mal wenns die Schwester ist.
Habe das einmal auf Koh Samui erlebt, als sich ein Barmadl zu uns setzte und auf meinen Oberschenkeln herumfummelte.



Ind der Frueh war sie aber wieder nuechtern.



Und nun das Wichtigste, die Schmu begab sich wieder zurueck auf Koh Phangan. Obwohl sie eigentlich fast nicht bemerkbar war ists mir recht, wenn sie moeglichst weit weg ist (der Wat, wo sie ein Jahr gelebt hat, ist 25 Kilometer von hier)
Abschied von ihren Freunden, wo sie die letzte Nacht verbracht hat



Mit UEBERHAUPT NICHT THAITYPISCHEN UMARMUNGEN (nicht im Bild),aehnlich wies bei Farangs inzwischen Brauch ist



Es ging aber nicht direkt nach Koh Phangan, sondern zu einem Witwer Naehe der Faehre. Die Leiche seiner Frau befand sich in Suratthani, aber der nicht besonders traurige Witwer (mit dem blauen Poloshirt) musste sich erholen, wie er sagte.
Kein Wunder, die nicht fesche Mia Noi befand sich um die Ecke im Haus.
Mit diesen Leuten fuhr sie dann nach Surat zur Totenfeier und mit dem einen Sohn spaeter in die Heimat.



Fr

NS-angeblich hat sie sich das Veilchen durch Sturz aus einem Bett einer Bekannten zugezogen, aber ich bin skeptisch



Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.006
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #259 am: 02. Januar 2023, 13:23:02 »

Franzi, wie immer ein interessanter, kurzweiliger Foto-Bericht!  {*  {*  [-]
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.407
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #260 am: 02. Januar 2023, 20:31:23 »


Wieder mal ein schoener Überblick.
Interessante Bilder und mit Humor geschrieben - 1A#
Das blaue Auge sieht ja bedrohlich aus, von einem normalen Bettsturz kann das,
da bin ich Deiner Meinung, kaum kommen.

Dir, und auch den anderen Kollegen aus NST alles Gute,
lese Eure Beiträge immer gern, aber kommentiere nur ab und an...

shoog dii
(Lung) Tom
Gespeichert

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.421
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #261 am: 03. Januar 2023, 07:46:46 »


Morgen franzi

Danke für den Einblick in dein Leben im Süden.  {* [-]
Das Wort Pritschler kannte ich nicht und musste nachschauen.
Das habe ich gefunden:

Der "Pritschler" ist eine türkisblaue Meeresfolie mit einem pearly Muschel-Highlight.

Ist das die richtige "Übersetzung?

Gruss   Reburi

Gespeichert
«Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.» Einstein

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.006
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #262 am: 03. Januar 2023, 10:08:38 »

Servus Raburi

Im Freizeitpark von Noppitham war noch weniger los wie vorher mit der Maskenpflicht. Rechts unten war frueher alles mit Mietzelten besetzt, das Schwimmbad ohne Pritschler



"Pritscheln" bedeutet in Österreich und Bayern u.a. plantschen, spritzen, verschütten.
Hier gehts um Plantscher und Schwimmer.
Gespeichert

Raburi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.421
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #263 am: 04. Januar 2023, 05:00:55 »


Morgen Kern

Danke für die Erläuterungen.
Das mit den Dialekten ist nicht immer einfach.  :D

Gruss Raburi

Gespeichert
«Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.» Einstein

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.780
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #264 am: 04. Januar 2023, 16:20:34 »

@Kern, danke fuer die schnelle Aufklaerung
@Lung Tom, habe die Schmu an diesem Tag zu einem Arzt gebracht, da sie auch „hinten unten“ Schmerzen hatte. Sollte es eine Steissbeinprellung gewesen sein hat sie nicht nur ein Veilchen, sondern vielleicht noch einen Fuasinarsch bekommen.
Aber:Nimms nicht zu ernst!

Gestern dorthin gefahren



Los war wie ueblich nix,



hat viel Wasser, obwohl es bei uns lange nicht geregnet hat.



In den Bergen aber fast jeden Tag, und auch einige Kilometer vorher oft, wie ich hoerte




Habe die ueblichen Badelatschen angezogen, allerdings war es dadurch ein kurzer Besuch, da der Uebergang ins Gebirge mit ein paar Zentimeter Wasser ueberflutet war. Und wie viele schon feststellen mussten, mit nassen Latschen rutscht man dann dort in den Latschen mehr wie auf Eis.



Leider wird mein Darling immer aelter und aelter. Inzwischen benoetigt  sie schon ihr Haende, um einen Haxn in der Hoehe zu halten



Heute 50 Kilometer noerdlich a bissl gschaut, was los ist.
Die Wellen (Brandung  ??? ists keine, da sich keine Korallen oder Felsen dort befinden) haben gearbeitet. Die vorher vorhandene Abfahrt wurde aber mit rotem Stoff gesichert.



Scheint stabil zu sein



Sogar beim „Horizon“ Restaurant.
Der Besitzer, ein Englaender, war zufaellig auf seiner Terrasse. Laut ihm ist das Restaurant zwischen Donnerstag und Sonntag wieder offen,
Warum ist nicht schwer zu erraten,
Niemand interessierte sich fuer einen Kauf, da zu teuer.



Viele Fischerboote wegen der derzeit rauhen See an Land (daher sind die Fische fuer mein Katzele manchmal wie jetzt a bissl teuer, was sie aber nicht interessiert, da sie fast nur mehr Fische und kaum mehr Whiskas frisst)



Mit Tacho gemessene 1.9 Kilometer weiter schauts anders aus



Von dort so



In der Naehe unseres Stammlokals (das wir wegen wieder fuelliger Bedienung,das kann man noch akzepieren, aber unfreundlich war sie auch) laengere Zeit nicht mehr besuchen werden.



Haette noch einiges vorgehabt, aber es fing an zu schuetten (NST aber nicht)

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung
 

Seite erstellt in 0.023 Sekunden mit 17 Abfragen.