ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung  (Gelesen 3052 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

anderl1962

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« am: 07. Januar 2022, 16:13:48 »

Guten Morgen,
zuerst einmal wünsche ich Euch allen ein gesundes, gutes neues Jahr. Soviel Zeit muß sein. grins.
Da ich mich ab Mitte 2022 ( so Gott will ) mit obigem Visa dauerhaft in Thailand aufhalten werde suche ich im Dschungel der vorgeschriebenen Krankenversicherungen eine günstige Versicherung mit guten Leistungen. Ich bin dann 60 Jahre jung.
Wer hat von euch gute Erfahrungen mit welcher Versicherung gemacht? Ist es besser eine aus D oder aus TH abzuschließen.
Antworten gerne auch per PN.

Bin auf diesem Gebiet etwas unbedarft.

Gruß
Andreas
Gespeichert

Lupo2002

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #1 am: 06. Juni 2022, 13:39:36 »



Achtung:

AB 1. September 2022 müssen ALLE NON O-A  Inhaber eine Versicherungspolice, die eine stationäre Deckung von 3 Millionen THB bietet vorweisen.

https://thaiexpathealth.com/what-are-the-new-insurance-requirements-for-foreigners-applying-for-the-o-a-retirement-visa-to-live-in-thailand/

Foreigners currently residing in Thailand on an O-A retirement visa will be permitted to extend their visa under the old guidelines until the 31st of August 2022 (an insurance policy of 400,000 THB Inpatient coverage (including outpatient coverage of 40,000 THB). However, commencing 1st September 2022 onwards, ALL Long Stay Visa holders will be required to move to the new criteria – an insurance policy that provides 3 million THB Inpatient coverage which includes all kinds of medical treatment (both in-house patient and out-patient) including COVID-19.

Übersetzung

Ausländer, die sich derzeit mit einem O-A-Visum für den Ruhestand in Thailand aufhalten, dürfen ihr Visum nach den alten Richtlinien bis zum 31. August 2022 verlängern (eine Versicherungspolice von 400.000 THB für stationäre Behandlung (einschließlich ambulanter Versicherung von 40.000 THB). Beginnend jedoch am 1. September Ab 2022 müssen ALLE Inhaber eines Langzeitvisums auf die neuen Kriterien umsteigen – eine Versicherungspolice, die eine stationäre Deckung von 3 Millionen THB bietet, die alle Arten von medizinischer Behandlung (sowohl ambulant als auch ambulant) umfasst, einschließlich COVID-19 .
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.731
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #2 am: 06. Juni 2022, 16:02:19 »

Das betrifft aber nicht Auslaender die mit einer Thai verheiratet sind.
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.813
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #3 am: 06. Juni 2022, 18:57:54 »

https://thaiexpathealth.com/what-are-the-new-insurance-requirements-for-foreigners-applying-for-the-o-a-retirement-visa-to-live-in-thailand/
 

Teil-Übersetzung:
Zitat
Letzte Woche kündigten die thailändischen Behörden eine Reihe von Änderungen der Versicherungsanforderungen für Ausländer an, die das Nichteinwanderungsvisum O-A (Langzeitaufenthalt) für den Ruhestand beantragen. Es scheint, dass einige Details noch ausgearbeitet werden, aber die meisten thailändischen Botschaften haben bereits mit der Umsetzung dieser Änderungen begonnen (die am 1. Oktober 2021 in Kraft treten), und viele Versicherungsunternehmen in Thailand haben bereits damit begonnen, ihre bestehenden Policen zu aktualisieren und neue Produkte zu entwickeln, um diese Anforderungen zu erfüllen.

Diese Regeln unterscheiden sich je nachdem, ob Sie den Antrag von Ihrem Heimatland aus stellen oder ob Sie bereits in Thailand sind, um Ihr Visum zu verlängern. Alle Ausländer, die ihr erstes O-A-Visum für den Ruhestand aus dem Ausland beantragen, müssen nun jedoch diese neuen Anforderungen erfüllen. Nach den neuen Vorschriften müssen die Antragsteller eine Krankenversicherung abschließen, die alle Arten von medizinischer Behandlung (sowohl stationär als auch ambulant) abdeckt, einschließlich COVID-19-bezogener Behandlungen, mit einer Mindestdeckungssumme von 3.000.000 THB für die gesamte Dauer des Aufenthalts in Thailand. Es scheint, dass die frühere Anforderung, eine ambulante Deckung von nicht weniger als 40.000 THB zu haben, entweder erhöht oder aufgehoben wurde (dies ist eine sich entwickelnde Geschichte - wir informieren Sie).

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Das Ganze ist in sich noch nicht stimmig und noch nicht Gesetz. Schaun mer mal

---
Das betrifft aber nicht Auslaender die mit einer Thai verheiratet sind.

Dazu steht in obigem Artikel nix.
Gespeichert

Lupo2002

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #4 am: 06. Juni 2022, 19:29:15 »

Das betrifft aber nicht Auslaender die mit einer Thai verheiratet sind.

Mit NON O Visa derzeit noch nicht, mit NON O-A kommt es auf die örtliche Immigration an.
Gespeichert

Lupo2002

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #5 am: 06. Juni 2022, 19:56:10 »


Ich will hier keine Panik verbreiten, nur sollten sich Personen mit NON O-A Visum auf die vielleicht geänderten Aufenthaltsveränderungen rechtzeitig bei ihrer Immigration vorbereiten.
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.731
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #6 am: 09. Juni 2022, 06:17:43 »

Das betrifft aber nicht Auslaender die mit einer Thai verheiratet sind.
Mit NON O Visa derzeit noch nicht, mit NON O-A kommt es auf die örtliche Immigration an.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Auslaender die mit einem Thaipartner verheiratet sind (meistens noch Kinder haben) da mit ins Boot nimmt.
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 735
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #7 am: 09. Juni 2022, 09:35:45 »

Nicht wenn SIE vermögend sind... ;-)

Ansonsten sind Rentner zur Zeit nicht gerade, wenn sie nicht vermögend sind, die Zielgruppe der TAT.

Da machen Ehemänner wohl auch keine Ausnahme....!! Es sei denn Sie sind auch vermögend... ;-)

Was passiert eigentlich wenn der thailändische Ehepartner verstirbt...???

Gibt es dann ein "Witwer-Visa"....??
Gespeichert

volkschoen

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.094
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #8 am: 09. Juni 2022, 14:27:57 »

Zitat
Gibt es dann ein "Witwer-Visa"....??

Davon ist mir nichts bekannt. Ich habe einen Bekannten und den hat es getroffen. Er bekam von der Immi ein Schreiben und musste dort innerhalb von 7 Tagen vorsprechen.

Die machten dann das aktuelle ungültig und er bekam gute 3 Monate Aufenthalt. Dazu der Hinweiss sofort auf 800.000 umzusteigen.     
Gespeichert

Lupo2002

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #9 am: 09. Juni 2022, 16:04:31 »


Gibt es dann ein "Witwer-Visa"....??


Es gibt es meines Wissens keine Kategorie für "Witwer einer Thai" Somit bleibt "Retired" 800.000 auf der Bank oder 65.000 Rentennachweis oder einen Kombination der beiden.
Auch ist man gut beraten den Todesfall umgehend der Immi zu melden.
Gespeichert

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 467
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #10 am: 09. Juni 2022, 19:55:05 »

.........

. Dazu der Hinweiss sofort auf 800.000 umzusteigen.   

oder neu zu heiraten...... ;)

jektor
Gespeichert

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 735
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #11 am: 10. Juni 2022, 09:05:58 »

Grau ist alle Theorie……

Also, die Ehefrau (Thai) stirbt, dann hat der Mohr seine Schuldigkeit getan und kann gehen!

Es sei denn er hat 800.000.-THB auf der Bank, oder ein Einkommen von zurzeit, 65.000.-THB im Monat! Dann darf er bleiben!

Da aber gerade viele nicht „Vermögende“ sich des sogenannten „Heirats-Visum“ bedienen, dürften da wohl einige Probleme bekommen!

Und ganz nebenbei, was ist denn mit dem Haus das auf dem Grundstück der Ehefrau steht…???

Das in der Regel ja wohl der Ehemann finanziert hart?

Erbt er das, das Land kann er ja nicht erben! Also auf „Wohnrecht“ hoffen??

Einfach zu viele Fragen….  ???

Und das mit dem „Witwer – VISA“ war als Ironie gemeint… :-)
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.669
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #12 am: 10. Juni 2022, 10:27:58 »

.........

. Dazu der Hinweiss sofort auf 800.000 umzusteigen.   

oder neu zu heiraten...... ;)

jektor

Neu zu heiraten wuerde mich wegen meines Alters grauen. Wenn sie NUR 20 Jahre juenger waere, wo findet man eine ansehbare 51 jaehrige (ohne 3 bis 8 Kinder)? So alte Kacheln sind eh schon gescheitert (teilweise sogar mehrfach) und auf so einen Plunder kann ich verzichten.
Die andere Moeglichkeit, mit einer knackigen 20 bis maximal 28jaehrigen eine Scheinehe einzugehen kaeme teuer, allerdings mit der realistischen Moeglichkeit, sie ab und zu oder sogar oft ( mir trotz meines Alters problemlos moeglich  :-X) besteigen zu koennen.

Grau ist alle Theorie……

Also, die Ehefrau (Thai) stirbt, dann hat der Mohr seine Schuldigkeit getan und kann gehen!

Es sei denn er hat 800.000.-THB auf der Bank, oder ein Einkommen von zurzeit, 65.000.-THB im Monat! Dann darf er bleiben!

Ich wuerde 50/50 splitten. Haette ich schon laengst gemacht, wenn die Pensionsbeglaubigung nicht so laestig waere.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Sumi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.210
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #13 am: 10. Juni 2022, 11:24:44 »

Es gäbe schon noch eine andere Möglichkeit, allerdings begibt man sich möglicherweise auf dünnen Eis.

Wer die 800 tsd THB nicht aufbringen kann/möchte, der kann bestimmte " Büros " ansprechen, die Einem das Geld " vorstrecken ", das man dann wieder zurückgibt, wenn man sein Jahresvisum erhalten hat.

Diese " Büros " erledigen auch sämtliche erforderlichen Besuche bei der Immi mit den zu benötigenden Papieren, Bankschreiben und Dokumenten.

Kenne Einige die das machen lassen, zahlen 1 mal jährlich zwischen 15 und 20 tsd THB und fertig ist der Kuchen, und das praktizieren sie schon seit Jahren, es gab laut deren Aussagen nie Probleme.

Ist zwar nicht gerade mein Ding, aber wer keine andere Möglichkeit hat, das wäre eine Alternative, die man ins Auge notfalls fassen könnte.

Übrigens praktizieren das auch Personen, die finanziell es nicht notwendig hätten, ihre Begründung:

Warum soll ich 800 tsd THB auf einer Bank sinnlos rumliegen haben, ist eigentlich totes Kapital. Dieses Geld kann man anderwertig besser gut anlegen und Kapital daraus schlagen. Da fällt die jährliche " Einmalzahlung " von max. 20 tsd THB nicht ins Gewicht.

Wäre auf jeden Fall auch eine Möglichkeit.
Gespeichert
Bewerte nie Jemanden nach seinem erreichten Ziel, sondern seinen Weg dahin.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.569
Re: Non Immi Visum O-A und Krankenversicherung
« Antwort #14 am: 16. Juni 2022, 18:59:39 »


oder neu zu heiraten...... ;)

jektor

bis die neue Hochzeit offiziell  durch ist mit Ehefähigkeitszeugnis und dem ganzen Schlunz drumrum bis zur entgültigen Überbeglaubigung der Heiratsurkunde dürfte das keine kurz- bis mittelfristige Alternative sein.
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !
 

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 22 Abfragen.