ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Sicherheit der Thai-Banken  (Gelesen 24689 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #15 am: 29. Juni 2012, 11:22:45 »

Zitat
Seit ein paar Jahren begrenzt auf 1 Million je Konto!

Wohl je Bank.

Fremdwaehrungskonten sind nicht einlagegesichert!
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

nongandfranky

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #16 am: 29. Juni 2012, 18:58:58 »

darum lasse ich mein geld lieber bei meiner schweizer postbank....
und es fallen erst noch fast keine gebühren an....
Gespeichert
Jeder ist selber, seines Glück's Schmied!

illuminati

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 712
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #17 am: 29. Juni 2012, 19:13:07 »

darum lasse ich mein geld lieber bei meiner schweizer postbank....
und es fallen erst noch fast keine gebühren an....

Reicht die Höchstsumme von CHF 6 Mrd. nicht aus, um alle gesicherten Einlagen sofort zu decken, erhalten die Kunden eine anteilsmässige Zahlung aus der Einlagensicherung. Das Konkursprivileg zweiter Klasse stellt aber praktisch sicher, dass die Kunden spätestens bis zum Abschluss der Liquidation das privilegierte Restguthaben bis zu CHF 100'000 ausbezahlt erhalten.

http://www.schweizer-banken.info/de/lexikon/einlagensicherung.htm

Die Schweiz ist durch ihre 2 Grossbanken ein Islandkandidat, es gibt hier einen Thread der darauf eingeht, wahrscheinlich im Archiv - aber lass es dabei, besser einfach weiterträumen  ]-[

PS: die 6 Mrd. sind für ganz CH für alle Banken zusammen die Höchstsumme, diese Summe verschenkt D mehrfach pro Woche  C-- C-- C--
« Letzte Änderung: 29. Juni 2012, 19:17:58 von illuminati »
Gespeichert
"Demokratie ist nur ein Trick, dem Volk im Namen des Volkes feierlich das Fell über die Ohren zu ziehen."
Karlheinz Deschner

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #18 am: 29. Juni 2012, 19:32:41 »

PS:diese Summe verschenkt D mehrfach pro Woche  C-- C-- C--

Irgendwie müssen wir zu viel Geld haben... {+

In der Schweiz ist Geld bestimmt gut aufgehoben. Nur, wenn der Euro kracht, habe ich meins lieber hier, weil ich ja hier lebe.

Dann schon lieber auf viele Banken verteilen.... C--
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #19 am: 29. Juni 2012, 20:58:42 »

6 Milliarden CHF, das ist ein Wort!

Leider habe ich in Netz keine Bilanz der UBS gefunden. Wohl aber so etwas Ähnliches wie eine Bilanz der Stadtsparkasse Essen. Wenn ich da mit den Nullen nicht ganz durcheinander gekommen bin, weisen die rd. 5 Mrd. Euro an Forderungen der Kunden aus.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

illuminati

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 712
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #20 am: 30. Juni 2012, 08:58:26 »

Leider habe ich in Netz keine Bilanz der UBS gefunden.

http://www.finanzen.net/bilanz_guv/UBS Kennzahlen der letzen 7 J. für CS ähnlich - die 2 Banken haben ein mehrfach höheres Bilanzvolumen, als das BSP der Gesamtschweiz. Gesamtverbindlichkeiten ca. 1300 Mrd. CHF in 2011 ähnliches für CS, das BSP ist irgendwo bei 500 Mrd.
Eine Grössenordnung von 10% Ausfall würde reichen die Schweiz zu plätten (und bei der heutigen Bilanzkosmetik weltweit  :'( ) Deshalb die Haftungsobergrenze bei 6 Mrd. (ein reiner Witzbeitrag) aber die sind so  {{ - dann müssen sie zumindest von der Zahlenkosmetik her keinen Staatsbankrott melden.

Seit der € Bindung des CHF ist der Bankenplatz für mich gestorben - habe nach 15J. meine Konten und Tresor dort geräumt - um Platz zu machen für EU-Fluchtgelder die dort mittlerweile so sicher sind wie die Rente.  {--

Ein Vorteil gibt es noch, Geld oder Edelmetall können noch in unbegrenzter Menge (soviel man halt transportieren kann) z.B im Handgepäck mitgenommen werden. Beim Scannen des Gepäcks bleibt das aber nicht verborgen, man wird diskret etwas abseits aufgefordert die Taschen zu öffnen. Als Deutscher wollten sie noch Kaufbelege des Goldes sehen, die 10 J. alten fast nicht mehr leserlichen Durchschläge der UBS genügten für einen problemlosen Trip nach BKK - dort wollte niemand mehr etwas wissen  {:}
Gruss

PS: wer keinen Wohnsitz in der Schweiz/Nichtschweizer hat - dem werden höhere Bargeldbeträge >5000 CHF nicht mehr ausbezahlt - bei Überweisungen gibt es kein Limit

« Letzte Änderung: 30. Juni 2012, 09:21:25 von illuminati »
Gespeichert
"Demokratie ist nur ein Trick, dem Volk im Namen des Volkes feierlich das Fell über die Ohren zu ziehen."
Karlheinz Deschner

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.987
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #21 am: 30. Juni 2012, 09:50:06 »

Wenn man Geld von einer Bank zu einer anderen schickt, geht das doch ueber eine Clearingstelle, da muesste es doch stundenweise sicher sein.     :D
Gespeichert

emsfeld1

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #22 am: 30. Juni 2012, 10:06:52 »

"Gleich sechs Kunden hatten sich bei der Bank über Unstimmigkeiten auf ihrem Konto beschwert. Eine Kundin erklärte, daß sie von der Bank angerufen worden sei und man ihr erklärt habe, daß ihr Konto wegen eines Virus aufgelöst wurde. Danach seien 50.000 Baht von ihrem Konto verschwunden und sie konnte sich Online nicht mehr einloggen.

Meines Erachtens war die liebe Dame wohl eher Opfer eines Trickbetruegers als das der Bank oder eines Virus! Wahrscheinlich hat man sie wegen "Unstimmigkeiten" bezueglich ihres Kontos angerufen und nach ihren Logindetails befragt um die "Unstimmigkeiten" - ausgeloest durch einen "Virus" - zu beheben.
Gespeichert

Tom_BKT

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #23 am: 30. Juni 2012, 10:26:02 »

Das ist schon sehr wahrscheinlich. Es fehlt eben die nötige Information/Sensibilisierung hier. In DACH wird man ja regelrecht überschwemmt mit Sensationsreportern über Betrüger, Abzocker, Hacker und usw. Extra, Spiegel TV, Rtl2 Reportage und ähnliches Gesindel  ;D Aber da muss man einmal ein Lob aussprechen, Angst hat jetzt jeder. Auch Liesbeth Müller guckt Stern TV oder wenigstens Frontal 21/Wiso. Sowas fehlt hier komplett. Thai TV senkt den IQ noch schneller als RTL2, das will was heisen.

Aber es ist auch erschreckend wie fleisig die Betrüger sind, schaut mal in Eurer Spam Postfach. Zwei bis Drei mal am Tag werde ich aufgefordert meine Paypal oder Mastercard Daten zu "verifizieren" oder bei der Postbank meine Daten zu aktualisieren. Und wenn man die Tip Nachrichten so anschaut, dann muss es in Thailand ja eine riesige Betrugsmaschine geben. Und das ist ja dann wohl nur die Spitze des Eisbergs. Gesundes Mistrauen ist angebracht, egal wann und wie.

Und die Problematik mit der Online Sicherheit sollte auch jeder beachten. Ich hab vor 4 Wochen mal den Computer einer Thai Bekannten "repariert", da sie Mp3s runtergeladen hat und danach ihr Computer überhaupt nciht mehr lief. Die Kiste war sowas von verseucht und versifft, das hab ich schon lang nicht mehr gesehen. Damit Onlineshopping oder Onlinebanking und man kann das Geld gleich selber an die Gauner überweisen.  {*
Gespeichert

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 911
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #24 am: 30. Juni 2012, 10:48:49 »

Die UBS ist voll der Zoo. Warum ? Ich hatte gerade die Übersetzung für den Gerichtsprozess. Das liest sich wie ein Krimi. Mit all den Milliarden. War echt interessant mal zu lesen, wie es hinter den Kulissen abgeht. Die Normalbürger werden eh nur verarscht.  :] :] :]
Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #25 am: 30. Juni 2012, 11:13:44 »

Die Kiste war sowas von verseucht und versifft, das hab ich schon lang nicht mehr gesehen.
Ist vielleicht etwas offtopic ("Technisches")
Vier von meinen fünf (Stief) Enkelinnen haben einen eigenen PC bzw. einen Laptop.
Drei von den Kisten habe ich unter Kontrolle.
Auf allen sind Standardbenutzerkonten für die Kids eingerichtet (also ohne Administratorrechte wie sonst leider üblich).
Updates macht der "Opa"  :-)
Bisher nicht der geringste Vorfall, obwohl der Virensscanner (natürlich eine "Testversion") inzwischen den Update verweigert.
Ich scanne von Zeit mit dem kostenlosen On-Demand Scanner "Stinger" von McAfee.
http://www.mcafee.com/de/downloads/free-tools/stinger.aspx

War nur erstaunt, welche Gigabyte Massen die Kiddies in ein paar Monaten zusammenkopiert haben (Musikvideos, MP3s usw. usw.).

Der Vierte ist außerhalb meiner Kontrolle. Vor zwei Wochen kam die Meldung: "kaputt", "alles weg"   {+
Hab mich dann nicht weiter eingemischt. Ist vermutlich neu aufgesetzt worden.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.113
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #26 am: 30. Juni 2012, 11:36:19 »

War gestern bei der SCB, mein Konto war noch mit dem erwarteten Betrag gefuellt.
Hatte aber vor einigen Tagen 2 SMS auf Thai und ein SMS auf Englisch erhalten, das Kenntwort zu aendern.
Gespeichert
“When you were born you were crying and everyone else was smiling.
Live your life so at the end, you're the one who is smiling and everyone else is crying.”

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.987
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #27 am: 30. Juni 2012, 12:20:04 »

Bruno99

Hast du dir dein Geld auch vorzeigen lassen ? }{
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #28 am: 30. Juni 2012, 12:45:24 »

Ich lass mir schon mal so ein Millionen Brikett schnüren  :]
Tausend Scheine in zehn Schleifchen a 100 Scheine.



Bei der anderen Bank wird das dann aufgedröselt und nachgezählt.
So geht Geldtransfer rustikal  {+
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.987
Re: Sicherheit der Thai-Banken
« Antwort #29 am: 30. Juni 2012, 13:20:31 »

samtamplara

Wieviele Briketts hast du zu Hause so rumliegen ?
Wo wohnst du ?
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 18 Abfragen.