Thailand-Foren der TIP Zeitung > Ämter, Gesetze und Visumsangelegenheiten

"Big Joke" - der Aufraeumer !?

<< < (70/70)

namtok:
Heute erschien er pünktlich um 9h09 an seinem neuen Arbeitsplatz im 9. Stock des Polizeihauptquartier.  Fragen zu seinem neuen Job beantwortete er nicht

goldfinger:
Ein Anwalt hat eine Beschwerde eingereicht, in der er eine Untersuchung gegen Polizeigeneralleutnant Surachate "Big Joke" Hakparn fordert, der angeblich Polizeipersonal zu seinem eigenen privaten Vorteil missbraucht hat.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2169963/fresh-calls-to-probe-big-joke

otto.ch:
„BIG JOKE“SOLL AN VORDERSTER FRONT BEI
INTERNETKRIMINALITÄT GEGEN KINDER VORGEHEN

22. Jan. 2022

Bangkok — Die thailändis­che Regierung und die oberen Ränge der königlichen thailändis­chen Polizei haben sich an den charis­ma­tis­chen Polizis­ten Gen­er­alleut­nant Surachate Hak­pan gewandt, um Krim­inelle zu fassen, die Inter­netkrim­i­nal­ität gegen Kinder und Frauen begehen.
 
Siam Rath berichtet, dies sei beschlossen worden, um ausländischen Behörden zu zeigen, dass Thailand es mit der Bekämpfung solcher Verbrechen ernst meint.

Surachate – allgemein bekannt in den thailändischen und englischen Medien als Big Joke (Reisbrei) – handelt als Stellvertreter von TICAC – Thailand Internet Crime Against Children.

Er forderte die Öffentlichkeit auf, sich an seiner Kampagne zu beteiligen, indem sie Verbrechen unter der Kurzwahl 1599 meldet.

Ein Besuch der Website auf Facebook zeigt, dass sie bereits von der medienerfahrenen Herangehensweise des Generalleutnants beeinflusst wird und Geschichten über sich selbst, Updates und sogar Arbeiten zu IUU und illegalen Fischereiaktivitäten zeigt.

Surachate war das Aushängeschild der RTP, als er gleichzeitig Stellvertreter der Touristenpolizei und Chef der Einwanderungsbehörde war. Wenn er keine Ausländer in Nana, Bangkok, verhaftete, flog er nach Dubai und Manila, um Banden zu verhaften.

Aber ein mysteriöser Sündenfall vor fast drei Jahren bremste seinen Aufstieg in der RTP und führte zu seiner Entlassung aus der Einwanderungsbehörde und seiner Anstellung als Sekretär im Büro des Premierministers.

Während dieser Zeit wurde auf sein Auto geschossen, als er sich in einem Spa im Patpong-Viertel der thailändischen Hauptstadt Bangkok aufhielt. Es wurde vermutet, dass Surachate aus dem Süden Thailands zu vielen RTP-Größen auf die Füße getreten ist.

Letztes Jahr wurde er jedoch in einer beratenden Funktion in der RTP-Zentrale rehabilitiert – eine Rolle, die sich nun zu etwas entwickelt, das seinem früheren hohen Profil ähnelt.

Erwarten Sie, in den kommenden Monaten immer mehr von Big Joke zu sehen.


Quelle: Siam Rath

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln