Thailand Tag für Tag > Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare

Russland-Ukraine-Krieg

<< < (317/362) > >>

AndreasH:
Na ja, das die Russen das AtomKraftwerk vermienen und dort ein Munitionslager einrichten spricht für sich….

Sollte, von wem auch immer, das Atomkraftwerk getroffen werden, hat Europa ganz andere Sorgen als Gasmangel……

Ob und wieviel von der Ukraine „übrig bleibt“ ist wohl noch nicht ganz klar. Fakt ist, das nach russischer Militärdoktrin der Geländegewinn ca 30 Km pro Tag betragen soll. Allerdings schaffen sie nur 1 Km pro Tag.
Wer Haubitzen mit dem Entwicklungsstand der 1950‘ Jahre und Panzer aus den 1960‘ Jahren an die Front schickt, hat offensichtlich erhebliche Probleme. Abgesehen von „Personalmangel“. Die Verluste an Soldaten, Tote und Verwundete, beträgt 70.000 und 80.000. Aber es soll ja jetzt „Hilfe“ aus Nordkorea und dem Iran kommen……

Sumi:
Ein russischer Ökonom, der an der Universität von Berlin unterrichtet bestätigt, daß Rußland die westlichen Sanktionen, durch und mit Geschäften von 3. Ländern und China nicht ausgleichen kann.
Fast die gesamte Geschäftswelt Rußland hätte niemals Krieg gegen die Ukraine geführt, sie können aber gegen den Beschluß der Regierung wenig oder gar nichts unternehmen und sind genauso Leidtragende wie viele Andere.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Putin-kann-Sanktionen-nicht-ueber-China-ausgleichen-article23524889.html

namtok:
Die Brücke bei Kherson wird weiter beschossen, so  dass die Russen auf der drüberen Flusseite nun von der Versorgung abgeschnitten sind.

https://twitter.com/Osinttechnical/status/1558721714120425472?t=pW9EaUmdQlgwlwwxLq5XDA&s=09

franzi:

--- Zitat von: Sumi am 14. August 2022, 22:29:21 ---Ein russischer Ökonom, der an der Universität von Berlin unterrichtet bestätigt, daß Rußland die westlichen Sanktionen, durch und mit Geschäften von 3. Ländern und China nicht ausgleichen kann.
Fast die gesamte Geschäftswelt Rußland hätte niemals Krieg gegen die Ukraine geführt, sie können aber gegen den Beschluß der Regierung wenig oder gar nichts unternehmen und sind genauso Leidtragende wie viele Andere.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Putin-kann-Sanktionen-nicht-ueber-China-ausgleichen-article23524889.html

--- Ende Zitat ---

Einen Durchschnittsbuerger wird dies aber herzlich wenig interessieren. Fuer den ist ausschlaggebend was die Sanktionen fuer IHN bedeuten, und das sind gewaltige Preiserhoehungen fuer alles.
Zusaetzlich muessen sie die Stromsparratschlaege der deutschen Ferkel ueber sich ergehen lassen (beim Duschen urinieren, oder ueberhaupt statt duschen sich das Arschloch und den "Schritt" mit einem feuchten Tuch abwischen, und weitere Schweinereien).
In Zukunft also: Deutschland, das Volk der Stinker!

fr

franzi:
Eines der verruecktesten MM ist eindeutig "The Guardian".

https://www-theguardian-com.translate.goog/world/2022/aug/14/putin-war-europe-ukraine-west?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp

fr

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln