ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Meine Mia bringt mich um  (Gelesen 40039 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Buci

  • Gast
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #135 am: 17. November 2008, 19:41:06 »

@Ingo & Roy

Habe heute morgen, in meiner Eile, nicht alle Postings mitbekommen. Nur soviel und meine letzten Cents zu dem Thema:

Mit "Selbstmord" wollte ich eigentlich nicht was behaupten. Hätte vielleicht eher im "Elend des Todes" schreiben sollen. Eine Suhlerei bleibt es aber für mich immer noch.

Es geht wieder mal ums WIE und nicht ums WAS. Für Roy eigentlich nix Neues...

@Ingo
Du musst etz wirklich nicht Schuhe anziehen, die dir nicht passen. Von mir aus hast du keinen Grund dazu. Du wirst es aber besser wissen.   ;D

Aber.... Was soll ich den von Poster halten,

- die meist älter als ich sind aber sich wie geistige Unterschichtler oder pubertierende Jungs aufführen?
- die bekannte Kotzbrocken sind, die schon aus fast allen mir bekannten Foren geschasst wurden und hier offensichtlich Narrenfreiheit geniessen?
- von lächerlichen möchtegern oder ehemalige Ermittler oder Polizisten die sich hier nur blamieren? (Herrgott lass Hirn regnen!)
- von Expats, die Roy eine Spendenaktion auf den Hals binden wollen, weil sie ihr eigenes Geld nicht locker machen wollen für einen Bekannten oder gar Freund. Das alles mit dem Hintergrund, dass gerade ein Blumengebinde oder auch ein Kranz in Thailand nur ein Bruchteil soviel wie in Europa kostet.    --C

Da frage ich mich manchmal schon, was überlegen sich diese Schreiber beim schreiben? Sind das vereinsamte Menschen in der Pampa, die sich ihren PC als "Mia noi" genommen haben? Oder sich das lustige Leben in der Tourihochburg nicht mehr leisten können? Wird man(n) so, wenn ma(n) zu lange in Thailand lebt?

Ich sehe schon... bin nicht mehr so ganz TIP Forum kompatibel.....   :'(

Ziehe mich wieder mal ein bisschen in meinen Schmollwinkel zurück.   ;D

Gespeichert

Ingo †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 997
  • Alles hat seine Zeit.
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #136 am: 17. November 2008, 19:50:22 »

Hallo Buci,

ich verstehe dich besser als Du dir denkst.  :)

Ist schon OK was Du geschrieben hast.
Bleib nicht zu lange im Schmollwinkel.  ;)

Gruesse von Ingo
Gespeichert

juerken

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.452
  • vor langer-langer Zeit
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #137 am: 17. November 2008, 21:15:12 »

Gut, Du hast es nicht getan.
Nun hatte ich es getan.
Er war ein geachtetes Forumsmitglied. Dies allein zaehlt fuer mich.

Diesen Teil deines Beitrages findet meinen Beifall und ich werde meinen Obulus dann mit Sicherheit überweisen.

Lieber Ingo - ich nehme mir die Freiheit als alter Mann einem anderen alten Mann einen gutgemeinten Ratschlag zu geben.
Die Durchführung deine Vorschlages birgt nicht vorhersehende Risiken denn die s.g. vermutlichen Täter sind nicht zu
unterschätzen und auch die Öffentlichkeit schaut dann zu - dieses könnte ein Schuß in den Ofen werden und Probleme
machen welche auch nicht zu unterschätzen sind.

Meine Bitte - vergiss es, denn dein symphatisches, gutes Herz schlägt wieder mal Purzelbäume

Also pfüat di und nix für Ungut - der olle Jürgen



Gespeichert
Oh Thailand oh Wunder

juerken

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.452
  • vor langer-langer Zeit
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #138 am: 17. November 2008, 21:30:55 »

In puncto PIETÄT sollte man grundsätzlich mit Ratschlägen sparen. Etwas mehr A... in der Hose und Zivilcourage als PIETÄT jemandem gegenüber, der nichts mehr davon hat, ist meiner Ansicht nach besser für die Menschheit.

Hallo Roy
Den letzten Absatz mochte ich noch etwas richtig stellen. Ich kann die versichern ich habe A... in der Hose denn sonst hätte ich
meine Postings nicht an deine Adresse gerichtet. Der Ar... ist  zwar nicht mehr so knackig und elastisch wie früher aber meine Ben hat sich noch nicht beschwert also ist er vorhanden so wie mein Rückgrad.

Gruß Jürgen
« Letzte Änderung: 17. November 2008, 21:56:50 von juerken »
Gespeichert
Oh Thailand oh Wunder

Roy †

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #139 am: 18. November 2008, 10:41:52 »

Ingos Vorschlag habe ich überschlafen. Er erscheint mir genau das zu versprechen, was ich realistisch gehofft habe:
Aufmerksamkeit derjenigen, die Entscheidungen in diesem ansonsten wunderschönen Land fällen.

Aber eins ist auch von Anfang an klar: Wenn der Hofhund zu laut bellt, dann wird er vom Bauern erschlagen, wie sich Günther Ruffert einmal ausdrückte. Und dass man gerade jetzt mit dieser Bauerneinstellung patriotisch auf dem Weg ist, liegt auf der Hand.

Solange wir hier diskutieren, wirbelt ein offizielles Eingreifen nur mehr Staub auf, als es nützt. Wenn aber ein Thai in die Ecke gedrängt wird, dann reagiert er niemals farangvernünftig und faranglogisch, sondern wie geboten und patriotisch erforderlich nach Thai-Logik. Und die richtet sich sofort gegen die "Ursache": den Kritiker. Das ist eine zwangsläufige Reaktion. Sie werden gar nicht anfangen zu erklären, denn nur der Schwächere versucht seine Niederlage zu erklären. Doch sie sind stark. Sehr stark. Und sie werden immer stärker.

Sie sind sogar so stark, dass sich deutsche Geschäftsleute gezwungen fühlen, mit den Hunden zu heulen... weil sie um ihren "Ruf" fürchten. Angst fressen Seele auf. Mir tun alle leid, die sich einschüchtern lassen.

Aber zu den Blinden, die das Risiko nicht realistisch einschätzen können, zähle ich mich auch nicht.

Wenn wir so viele Indizien sammeln, dass ein Verfahren eröffnet werden MUSS, und das professionell von dafür zuständigen Organen initiiert wird, dann steckt dahinter kein erniedrigender Zwang von irgendwelchen grössenwahnsinnigen Farangs, die glauben, die Obrigkeit zu irgend etwas zwingen zu können...

Die Obrigkeit entscheidet dann kraft ihrer buddhagegebenen Weisheit, dass es den Interessen des Volkes nützt, in diesem Fall die Wahrheit etwas gründlicher zu erforschen. Vielleicht findet man trotzdem noch einen Farang, der die Finger im Spiel hat - und man kann dementsprechend gezielt mit Überwachung, Verboten und Gesetzen solche imageschädigenden Todesfälle zumindest einschränken.

Ich hoffe, man kann mir folgen. Es soll Leute geben, die das als Beleidigung unserer Gastgeber auslegen. Ich kann ihnen nicht folgen...
Gespeichert

Horst

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 319
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #140 am: 18. November 2008, 16:43:09 »

Meine Idee ist so:

- Einen Kranz von uns an der Stelle niederlegen/aufstellen, wo er im Sturze die Erde wieder hatte, aber gleichzeitig seinem Leben ein Ende bereitete.
- Ein Foto von wiplala, und aus sein Posting 67 die letzten zwei Absaetze genuegend gross lesbar.
- Von uns nur kurz .......................................

Fuer das Nachstehende zerreisst mich bitte nicht.
Denkt mal nach, was ich damit bezwecken will.

- Foto davon, und mit kurzen Hinweisen auf das Unfassbare.
                Die Moeglichkeiten die zum Tode fuehrten dabei offen halten.
               Auf die noch vielen ungeklaerten Todesfaelle hinweisen.

Dies dann an die deutschsprachige Presse.
Ich denke, die bringt dies und uebt somit Druck auf die thailaendischen Ermittlungen aus.

Ingos Vorschlag habe ich überschlafen. Er erscheint mir genau das zu versprechen, was ich realistisch gehofft habe:
Aufmerksamkeit derjenigen, die Entscheidungen in diesem ansonsten wunderschönen Land fällen.

Ingos Vorschlag würde sicherlich Aufmerksamkeit mit sich bringen, jedoch sicher nicht die Erwünschte.
Der Kranz bliebe nicht lange da liegen, da es sich um Privatgelände handelt, und direkt davor ein
Minimarkt mit Getränkeausschank sowie eine "Bar" liegt.
Es dürfe nachvollziehbar sein das den Anliegern nicht daran gelegen sein wird, das vor Ihrem Eingang ein Kranz als
Hinweis an den gewaltsamen Tod eines Menschen niedergelegt wird, so wie auch der Verstorbene zu Lebzeiten bestritt
das es jemals Morde/Selbstmorde in dieser Anlage gab, und diesbezügliche Behauptungen energisch dementierte.
Gespeichert

Roy †

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #141 am: 18. November 2008, 17:00:35 »

Juerken, mit dem A.. in der Hose meinte ich nicht, dass man ihn unbedingt dazu benötigt, um hier eine Meinung zu äussern, die der meinen nicht entspricht. Es gibt sogar viele Beispiele, da misten mich die Kameraden ziemlich deutlich an, und sie posten immer noch. Was kann Dir dabei passieren?

Ich meine, es gehört mehr dazu, so wie ich hier eine klare Position zu beziehen und zu markieren: SO WOLLEN WIR ES NICHT MEHR! Das ganze Gesülze von Takt, In-den-Schmutz-Zerren, Breittreten usw. ist für mich BULLSHIT. Nichts weiter. Das wiederhole ich. Wenn man wirklich etwas ändern will, auch wenn man nur warnen will, dann nicht mit einem solchen Schmonzes. Da müssen Aktionen stattfinden. Die richtigen. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten. Darüber sollten wir diskutieren, jedenfalls diejenigen, die diese seltsame SELBSTMORDSERIE mit nahezu UNGLAUBLICHEN Begleiterscheinungen nicht einfach fressen und sagen: Der Idiot hat selbst schuld. Sicher hat er schuld, das berechtigt aber nicht, dass man im Dutzend vorgefertigte Ermittlungsergebnisse einsetzt. Und genau DAS scheint mir hier gegeben zu sein. Niemand sollte mir verübeln, wenn ich auf aggressive Ratschläge und Fragen auch aggressiv reagiere. Ich veranstalte hier keine Werbeaktion mit Kranzschleifenaufdruck und Firmenlogo, ich veranstalte auch keine werbewirksame Sammlung, das wird alles in aller Stille, wenn denn überhaupt, erledigt. Die Sache ist wichtig. Sonst nichts. Und BULLSHIT hilft da absolut nichts.

Da hat mir jemand, den ich wegen "Ungebührlichkeit" gefeuert habe, folgende Fragen geschickt, die ich hiermit weiterleite an die Gemeinde, damit man sich wieder das Maul zerreissen kann über die Möchtegern-Columbos:

- wurde nachvollziehbar überprüft, aus welcher Höhe gefallen wurde? Je höher, desto weiter der Punkt, wo man aufschlägt. Zumindest bis zu einem gewissen Grad. Somit könnte man bestimmen, ob aus dem 5. OG., oder vom Dach.

- konnte man bei Michael bei der Obduktion einen erhöhten Blutalkoholgehalt feststellen? Irgendwelche anderen "Mittel"?

- gab es an Armen oder Beinen Druckstellen/Blutergüsse, wie sie von einem energischen "Festhalten" herrühren könnten?

- nahm Michael regelmäßig Medikamente, wenn welche?

- seine Ex jetzt einmal beobachten lassen (von wem auch immer) wo und mit wem sie zur Zeit verkehrt.

- läuft gerade ein "Abverkauf" der Wohnungen durch sie?

Gespeichert

Roy †

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #142 am: 18. November 2008, 17:07:29 »

Horst, wenn ich dem Vorschlag von Ingo zustimmen würde, dann hätte ich das schon einkalkuliert. Der Kranz als solcher wird an dem Ort, an dem er niedergelegt werden würde, sicher nicht lange liegen und seine Wirkung ausüben. Ein Foto, und das mit den entsprechenden Kommentaren kurz und knackig als Pressemeldung verteilt... vielleicht noch mit einem Foto der weinenden, trauernden Witwe... und der breitgematschten Leiche. Sex & Crime, das ist es, was die Kollegen wollen, warum sie Korrespondenten nach Pattaya schicken... So kriegen sie es ohne Spesenaufwand ins Haus geschickt. Ich bin sicher, davon wird Gebrauch gemacht werden. Aber es ist nicht sicher, ob wir damit nicht selbst in diesen Topf geworfen werden. Das fällt vielleicht auf uns zurück - siehe diesen linken roten Socken, der Wikipedia verbieten liess...
Gespeichert

Meritus

  • Gast
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #143 am: 18. November 2008, 19:30:57 »

Als ich noch kleiner war als heute, so 1,50 Meter, in den 70ern, glaube ich, da gabs eine Sendung im Fernsehn in Deutschland, die hat damals buchstaeblich die Strassen leergefegt hatte, alle sassen zu Hause und konnten, per Telefon glaube ich -ich war vielleicht 12- am Fall mitloesen.....
So ist das momentan hier auch, kaum Beitraege, jeder 'Francis Durbrigde' -so hiess das wenn ich mich nicht irre- sitzt zu Hause und versuch den Fall zu loesen. Was ist hier der Preis dafuer?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es hier ueberhaupt einen echten "Fall" gibt. Und, wenn, sollte man das dann nicht den hauptberuflichen Kraeften ueberlassen......... ???
Und, ob hier jetzt einer mehr oder weniger unaufgeklaert bleibt?....Ist das der grosse Unterschied in diesem Land?
Ciao
Gespeichert

Roy †

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #144 am: 19. November 2008, 06:55:21 »

Meritus: Was ist hier der Preis dafuer?

Stehe auf der Leitung...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es hier ueberhaupt einen echten "Fall" gibt. Und, wenn, sollte man das dann nicht den hauptberuflichen Kraeften ueberlassen...

Nach Ansicht unserer internen FACHLEUTE nicht. Für mich schon, denn irgendwann sollte es mal EIN FALL ZUVIEL sein. Hier ist er uns buchstäblich "vor die Füsse gefallen". Aber was hört man? Pharisäer, Qualitätstouristen, Sprücheklopfer, Klugscheisser, Abwiegler, also alle berufsmässigen Bullshit-Produzenten bringen ihre abgedroschenen Phrasen, die sie zu jedem ähnlichen "Fall" anbringen. Coole Sarkastiker finden tolle Möglichkeiten, brillante Breitseiten abzufeuern.

Und, ob hier jetzt einer mehr oder weniger unaufgeklaert bleibt?....Ist das der grosse Unterschied in diesem Land?

Genau. Für jeden Feigling und Profiteur gilt wie immer die Ausrede: "Die Thais müssen ihre Probleme selber lösen, wir haben nicht das Recht, uns da einzumischen." Ich erinnere mich an meinen selbsternannten "Sponsor" und "führenden deutschsprachigen Projektentwickler Phukets", der mal sagte: "Die können von mir aus jeden Tag zehn Mann an die Wand stellen, solange ich hier ungestört meine Geschäfte machen kann, ist mir das sch...egal." Und der TIP ist der "tendenziöse" Störer in der Runde, der "Nestbeschmutzer", derjenige, der die Aufmerksamkeit auf die Phrasendrescher und Toleranzbolzen lenkt. Da muss man doch als verantwortlicher Profiteur im Sinne des ungestörten Profits dafür plädieren, dass sich die Voraussetzungen für selbigen nicht ändern. Warum ist man denn schliesslich hier? Das ist doch superlogisch.

Gegen Liebeskasper, die sich FREIWILLIG ins Jenseits zurückziehen, kann man kaum etwas machen. Aber gegen professionelle Verharmlosung, Vertuschung und vor allem gegen schlampige Ermittlungen mit klar ausgerichtetem, stets wiederholtem Ziel: "Tote schaden dem Image Pattayas." Und wenn diese rücksichtslosen, sensationsgierigen Presseleute schon nicht im Sinne dieses Images die Schnauze halten können, dann sollen sie doch zumindest die zum Wohle des Volkes präsentierten Nachrichten verbreiten - ein Selbstmord ist ja keine direkte Sicherheitsbedrohung der Touristen. Und man hört auch ganz offen und ernsthaft die Entschuldigung für profit- und genussorientiertes Desinteresse: Ob wir nun was sagen oder nicht - das macht doch keinen Unterschied... Sollen wir uns dieser fatalistischen Lebensanschauung anschliessen? Für mich als Journalisten wäre das der Grund, sofort aufzuhören.
Gespeichert

juerken

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.452
  • vor langer-langer Zeit
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #145 am: 19. November 2008, 08:10:00 »

Nach Ansicht unserer internen FACHLEUTE nicht. Für mich schon, denn irgendwann sollte es mal EIN FALL ZUVIEL sein. Hier ist er uns buchstäblich "vor die Füsse gefallen". Aber was hört man? Pharisäer, Qualitätstouristen, Sprücheklopfer, Klugscheisser,  Abwiegler, also alle berufsmässigen Bullshit-Produzenten bringen ihre abgedroschenen Phrasen, die sie zu jedem ähnlichen "Fall" anbringen. Coole Sarkastiker finden tolle Möglichkeiten, brillante Breitseiten abzufeuern.

Hallo Roy

Intressante Ausführung - fast alle Members deines Forums dürften so ziemlich erfasst sein. Zählen deine Modis auch dazu? Wahrscheinlich nicht, denn die posten praktisch dazu nicht mehr in diesem Thread weil es ja Chefsache ist.

Ich muß mir jetzt mal Zeit nehmen und rausfinden zu welcher Gattung ich ich gehören könnte.

Ich weiß - niemand muß sich einen der o.g. Stiefeln anziehen aber welche Wahl hat man denn?

Ich z.B. würde gerne sachlich diskutiern v.a.D mit den anderen Members - und auch mit Dir lieber Roy.

Leider kann man es nicht, denn wer will als Benotung lesen  Bullshit
Naja Roy du wirst schon wissen was du schreibst.

Gruß Jürgen
Gespeichert
Oh Thailand oh Wunder

Ingo †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 997
  • Alles hat seine Zeit.
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #146 am: 19. November 2008, 11:33:43 »


Es ist November.
Fuer alle, die noerdlich der Alpen geboren, eine besonderer Monat im Jahr.
Ein Hauch des des des Todes, der Duesternis schwebt ueber uns in dieser Zeit.
Allerseelen ist in diesem Monat nicht zufaellig.

In diesen Monat tut sich fuer uns Entscheidendes, ohne dass es uns bewusst wird.
Waren wir in Europa, so konnten wir dies Besinnlichkeit an uns erleben.
Hier, oder woanders im Sonnenlicht, in unserem Entziehen der Duesterkeit,
wo wir glauben, dies erwischt uns nicht, begehen wir einen Trugschluss.
Es ist da, obwohl Licht da ist.
Doch erwischt es uns anders.

Ich muss enden, und ihr weiter deken.

Meine Tochter fordert mich, stuendlich, minutlich.

Ingo


Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #147 am: 19. November 2008, 11:53:15 »

Halloes geht hier doch wohl noch um den Selbstmord/Mord von/an einem uns bekannten Members Wiplala, als auch um mögliche Ermittlungen dazu, davon ist aber im Moment hier nichts zu lesen, leider. Bitte wieder zurück zur Tagesordnung, ich nehme mal an das vor lauter Zerfleischung bis jetzt groß nichts rausgekommen ist. Ehren wir so @ Wiplala. Es muß hier keiner mitlesen oder gar Posten der nicht möchte, wie immer. Es gibt ja die Möglichkeit das Wiplala ermordet wurde, und das die Schuldigen dann eben dieser tat überführt werden, die Ermittlungen wahren sehr schnell abgeschlossen (ist ja nur ein Farang, oder oje wenn das bekannt wird leidet der Tourismus in Pattaya) zu schnell für gewisse Ungereimtheiten die es gibt. Diejenigen die am nächsten an diesem "Fall" dran sind haben sich leider zurückgezogen.
Gespeichert

JUST

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #148 am: 19. November 2008, 14:18:50 »

Mich laesst gerade das oeffentliche Schweigen der Pattayaner hoffen, dass sie im Hintergrund ganz emsig bei der Sache sein moegen. Logisch sind wir anderen interessiert und neugierig. Aber diese immer wiederkehrende, leidige und primitive Beisserei zwischen Postern, erstickt letztlich jede sinnvolle und sachliche Diskussion, und wuerde in diesem sensiblen Fall nur jegliche Ermittlungsarbeit zunichte machen. Und man kann sich nicht darauf verlassen, dass niemand versuchen wuerde, zur eigenen Profilierung irgendwie „Einfluss“ zu nehmen, und damit eventuell Ergebnisse zu verfaelschen.
Haben wir also Geduld, wir koennen Roy vertrauen, dass er uns zu gegebener Zeit das Ergebnis mitteilen wird.
Auch wenn Michael leider nicht mehr lebendig gemacht werden kann, sollte sein Schicksal doch aufgeklaert werden. Zum Einen schon aus Gerechtigkeitsempfinden, und zum Anderen, damit eventuelle „Nachhelfer/innen“ nicht ungeschoren davonkommen koennen, um auf seine Kosten „Halligalli“ zu leben.
Gespeichert
Man gewoehnt sich an alles - auch an mich.

Roy †

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Meine Mia bringt mich um
« Antwort #149 am: 19. November 2008, 18:29:39 »

Ich habe gerade eine Mitteilung erhalten, die man verschieden deuten kann. Deren Inhalt habe ich sofort an Stellen weitergeleitet, die über die Hintergründe informiert wurden. Ich schliesse diesen Thread jetzt. Das heisst nicht, dass der Fall für mich erledigt ist. Er fängt erst an, entwickelt sich allerdings in einer anderen Richtung. Im Prinzip ist ja auch alles gesagt. Jeder soll sich sein Teil denken, sich aber bitte mit Vermutungen in diesem Forum zurückhalten.
Ich habe den Fall aufgenommen, weil gerade dieser Fall einer zuviel für mich war. Der erste Fenstersturz, bei dem ich das Opfer kannte, jedenfalls virtuell. Wir sind nicht im Besitz von Beweisen, die Fremdverschulden belegen. Allerdings halten sich die Verteidiger auch mit Gegenbeweisen bedeckt. Wenn ich ganz ehrlich sein soll: An einen Aufklärungserfolg habe ich nie so richtig geglaubt. Egal, ob nun Selbstmord oder nicht: Das Urteil der Polizei KANN nicht geändert werden.

Ich bekomme gute "Ratschläge", den Fall abzuschliessen. Farang-Drohungen machen auf mich normalerweise keinen Eindruck, vielleicht liege ich auch falsch, aber ein Bauchgefühl sagt mir, dass ich bei sehr freundlichen Hinweisen besonders vorsichtig sein muss. Ich sitze aber nicht hier und zittere. Ich bereite mich nur seelisch auf eine Situation vor, in der ich nicht meinen Kollegen des FEER gleichen will. Ich zitierte den Filmtitel ANGST FRESSEN SEELE AUF. Meine wird nicht aufgefressen... verlasst Euch drauf. Von Beileidsbekundungen ist abzusehen, das Forum läuft weiter wie bisher, und ich werde im gleichen Stil weitermachen. Entweder bin ich irgendwann im Knast, oder ich falle einem Unfall zum Opfer. Höchstwahrscheinlich passiert aber nichts, denn in diesen Zuständen bin ich eigentlich noch lästiger als vorher. Ich wünsche allen einen sorglosen Aufenthalt in diesem ansonsten wunderschönen Land.

Bitte sofort zur Tagesordnung übergehen, wie ich auch. Bei mir droht der neue TIP, und ein Umzug in neue Räume in Chalong, Soi Suksan 1. Vielleicht schaut mal jemand dort vorbei, wenn die Erdinger-Ecke resp. der TIP-Nachrichtentreff Anfang Dezember fertig sind. Ihr werdet feststellen, dass ich noch ganz normal bin - solange ich da bin. Allerdings mache ich meinen Inserenten keine Konkurrenz... Und von kommunistischen Sponsoren, die beim TIP das Sagen haben, wenn es nach Gerüchten geht, werde ich auch nicht unterstützt - leider...
« Letzte Änderung: 19. November 2008, 18:34:59 von Roy »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 22 Abfragen.