ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Wie geht es euren thailaendischen Nachbarn  (Gelesen 63008 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Wie geht es euren thailaendischen Nachbarn
« am: 17. Oktober 2013, 14:06:40 »

..... wenn man welche hat und sich auch mal ueber ihr Wohlbefinden erkundigt.
Bei mir im Dorf sehe ich sehr viele Vaeter und Muetter die sich seit mehreren Jahren selbst um ihre Kinder kuemmern koennen und es nicht mehr den Grosseltern ueberlassen muessen, weil sie auf Arbeit waren. Sie haben ihre Arbeit verloren und arbeiten auf den Feldern, wenn sie dann welche haben. Andere haben sich ein Tuk-Tuk (kleiner Lastwagen) gekauft und ernten Manjok (Cassavapflanze) wenn Erntezeit ist. Steigende Preise fuer Lebensmittel und Benzin lassen bei mir im Dorf ab 18.00 Uhr eine Ruhe einkehren, die seines gleichen sucht. Auch Freitagabend, Samstagabend eine Stille, die jedes Geraeusch hoerbar macht als wenn ein Lastwagen vorbei faert. Es wird nur das noetigste gekauft. Auf Pepsi, oder Fanta wird verzichtet. Wenn Eltern zu mir in den Laden kommen, dann ohne Kinder, aus Angst, dass sie (die Kinder) Suessigkeiten wollen. Auch zur Ernte werden meist Leute aus der Family genommen, nach dem Motto, "Du hilfst mir, ich helfe dir", nur um die Arbeitskosten zu sparen. Ist das in eueren Gegenden anderst?
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.908
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2013, 00:27:46 »

Wir haben gerade gestern länger mit der Familie in Thailand telefoniert.
Also was ich so mitbekomme ist das alle keine Zeit haben weil es viel zu arbeiten gibt.
Elektriker,Maurer einfache Hilfsarbeiter könnten 24 Std.arbeiten.Bei meiner Schwiegermutter im Geschäft steigt der Umsatz stetig.
Eine kleinere Bauarbeit welche wir an unserem Haus machen lassen wollten wird stetig verschoben da die Leute viel Arbeit haben.
Landaufschüttfirmen können sich vor Aufträgen nicht retten und haben lange Wartelisten.Viele bauen neue Häuser bezw.erneuern sie.
Bekommen die Thais langsam die deutsche Jammermentalität  {--
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

volkschoen

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.083
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2013, 07:42:18 »

Bei uns im Dorf ist auch reges Treiben. Gegen 4.45 Uhr steht meine Nachbarin auf und kocht Klebreis und betätigt ihren Mörser. Ab 07.00 Uhr geht ihr Mann nebst 3 Söhnen auf Arbeit.  }}

Die Bauarbeiter fahren mit Pick ups in die Stadt und wird gebaut wie verrückt. Nach 7.00 Uhr kommen dann Leute die Tageslöhner suchen. Es werden gebraucht Hilfskräfte für den Holzhandel und Lkw Fahrer. Meine Nachbarn gegenüber arbeiten auch beide. Die Frau mit anderen gehen zu einem Großbauern. Im Moment ernten sie täglich einen Pick Up grüne Bananen und am Abend geht es nach Chiang Mai. Der Mann ist Schlosser, Schweißer und hat auch viel zu tun.  {*

Gegen 18.00 Uhr esse ich in meinem Stammlokal Abendbrot und trinke mein Feierabendbier. Es kommen bis etwa 19.00 Uhr Leute die Essen telefonisch bestellt haben und es dann mitnehmen. Ist Zahltag beim Militär, dann gibt es große Partys. Es kommen auch Leute mit ihren Kinder und Enkelkinder und für 5 Bath gibt es dann kleine Snacks. Nach 20.00 Uhr kehrt aber im Ort Ruhe ein, was auch gut ist.  [-]
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.236
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2013, 08:34:44 »



In unserer kleinen Moo Baan in Nongparlai beginnt das Leben so gegen 6:00 Uhr .

Das kann ich gut beurteilen , da ich mit Ranya um 5:30 Uhr meine Runde laufe .

Im oberen Teil der Moo Bann ( dunkle Dächer )haben sich Geschäftsleute angesiedelt im unteren

Teil leben Angestellte   ( Bkk PTY KKH sowie der verschiedenen KFZ Vertragswerkstätten )

Um 7:00 Uhr fahren die verschiedenen Schul Minibusse und holen die Kinder ab .

Ab 9:00 Uhr besuchen verschiedene Händler die Moo Baan und preisen ihre Waren

natürlich per Lautsprecher an .  Gegen Abend sind viele Bewohner per Pedes in den

nahegelegenen Thai Markt unterwegs und so gegen 20:00 Uhr kehrt hier Ruhe ein .

Die Thais befinden sich in ihren Häusern um der Glotze zu frönen .  Recht beschauliches

 Dorfleben am Stadtrand . In der Moo Baan  wohnen außer mir noch 1 Ami ( der ist

in Sachen Spielautomaten in ganz Thailand unterwegs ) , 1 Norweger ( der arbeitet auf

ner Öl Plattform und ist nur 2 mal im Jahr anwesend ) 2 englisch Lehrer aus dem Königreich

wobei einer in der teuersten Schule Pattaya`s  ( Regent School ) unterrichtet , 1 Kanadier

 und last not least ein weiterer Deutscher , der so alle 6 Wochen für 3 Wochen nach HH fliegt .



Treffpunkte für Farang`s  gibt es in der Nähe 4 an der Zahl , Fritz ( Sonntag`s  Frühschoppen )

Edy an der Bahnlinie , der kölsche Peter am Markt und der Jupp an der 36 mit seinem Biergarten .


Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #4 am: 18. Oktober 2013, 08:50:54 »

Mein thailaendischer Nachbar links von mir, hat ueber 800'000.- Baht Schulden  :-\ einen Teil davon bei seinem Vater, da kann man ja warten mit der Rueckzahlung  ;) Den anderen Teil hat er von Kreditinstituten, er musste dafuer seine Laender, etwa 30 Rai, als Sicherheit geben, mit der Rueckzahlung kann er natuerlich nicht warten  :-\ Er hat auch noch einen Traktor, den er abbezahlen muss, bei dem hat er aber auch schon einmal ausgesetzt, mit der jaehrlichen Zahlung  :-\ Also ich koennte da nicht mehr ruhig schlafen...
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.631
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2013, 09:07:27 »



Hab keinen und das wird auch so bleiben , zuminderes so lang ich noch das Sagen habe .(Kann aber Morgen schon so weit sein )

Fg .
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2013, 09:34:36 »

Hab keinen und das wird auch so bleiben , zuminderes so lang ich noch das Sagen habe .(Kann aber Morgen schon so weit sein )
Auf der einen Seite beneide ich dich, wegen der Ruhe, auf der anderen.... aber es kann ja schon bald so weit sein  ;)
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2013, 09:42:33 »

Ich habe im Isan Dorf reichlich Nachbarn  :-)
Ich bin auch nicht in der Lage statistikfestes Material zu liefern, nur Beobachtungen.

Hier fehlt nach wie vor fast komplett die Generation 20 bis 40.
Die sind im ganzen Land zum Arbeiten unterwegs und sind meist nur zu den Feiertagen zu Besuch
(je nach Entfernung nur ein- oder zweimal).

Es gibt nur eine duenne Schicht von Beamten und Angestellten, die sich morgens zur Arbeit aufmachen.

Ich schaetze, dass immer noch mehr als 50% aller Haushalte am absoluten Minimum lebt (z.B. 2 Personen mit 300 Baht oder weniger).
Rind- und Schweinefleisch auf dem Dorfmarkt ist wahrlich nicht fuer jeden erschwinglich.

Der bescheidene Wohlstand (Sat Antenne, neuer TV, Moped) wird meist von den arbeitenden Kindern bezuschusst.
(eben von denen die im Land unterwegs sind)
Weiterhin ist das Auto die Kroenung des Wohlstands, selbst wenn es aus Mangel an Benzingeld meist rumsteht.

Hohe Verschuldung duerfte auch hier die Regel sein.
Da werden z.B. Mopeds auf vier Jahre abgezahlt mit Gesamtzinsen von etwa 50%.

Mehrere Minibusse von Privatschulen fahren jeden morgen durchs Dorf und sammeln Schueler ein
(private Schulen in unterschiedlichen Preisklassen). Die teuerste Privatschule wird fast nur von Beamtenkindern besucht.
Die "Armen" fahren in voellig ueberfuellten Songthaeos zu den oeffentlichen Schulen.

Naturgemaess sind die meisten mit ihrem Land (neben Reis immer mehr Zucker) und Vieh beschaeftigt.
Eine Handvoll besitzt Traktoren und verdient damit.
Gegenueber wird reger Viehandel betrieben und erfolgreiche Geschaefte werden mit einer bescheidenen Lao Khao Party gefeiert.
Dazwischen wird Heimarbeit betrieben (Besenbinden, 0,7 bis 1 Baht pro Stueck).

Der Tag dauert wie fast ueberall vom ersten Morgengrauen bis ca. 19:30h. Danach flimmern die Kisten.
"Rushour" von 5h bis 9h und von 17:30h bis 18:30h : raus aufs Feld, zurueck vom Feld, zur Schule und zurueck.
Leider immer mehr schwere Maschinen/Bagger usw.
Die Strasse ist reichlich kaputt.
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2013, 09:47:58 von somtamplara »
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2013, 11:36:10 »

Mir geht es so ähnlich wie @rampo.

Wohne zwar direkt in der City, aber unsere Seitenstraße liegt am Rand und endet in Reis Feldern.

Die Soi ist ca. 500 m lang. Vorne noch befestigt, da wohnen in kleinen Holzhäusern arme Thais, dahinter rechts und links ein größeres Anwesen,
bestehend aus mehreren Steinhäusern, auch ein doppelstöckiges.

Alle sind freundlich. manchmal sprechen wir was auf Thai (so ich kann), die Kinder auch schon mal Kleinigkeiten auf Englisch.

Frau Mutter hat Farang aus Frankfurt, die leben in D, kommen nur auf Urlaub.

Restfamilie mit ca. 12 Hunden, um 10 Kinder, sind auf verschiedenen Märkten und verkaufen Essen.

Dann sind 100 m Straße unbebaut, danach kommen wir, dahinter in allen Richtungen bis auf Süden, nur Natur.

An unser Grundstück grenzen von Süden her 2 Nachbarn. Rechts ein Thai, er Lehrer, sie Hausfrau und Oma, versorgt 2 Kinder der eigenen 2 Töchter.

Die sind fast nie zuhause. Wenn, dann sind sie auch meistens vorne am Haus, weil die Zufahrt von der Parallelstraße aus ist.

Die Küche liegt nach hinten, also zu uns.

Manchmal sieht die Nachbarin, wenn ich draußen dusche (direkt an der Mauer), sie kann aber nur meinen Kopf sehen… ;D

Die sind sehr freundlich, grüßen immer, laden uns auch mal zu einer Feier ein.

Daneben nach rechts ist ein Feldweg.

Nach links ist noch ein Grundstück. Gehört der Frau eines Engländers. Die sind nach England zurück, weil sie oft Geld verzockt hat.

Das Haus ist momentan an einen Schweizer vermietet. Mit dem komme ich gut klar.

Der hat Hasen, Hühner, Katzen….. {{

Seine Frau hat ein Mädchen 8, und einen Sohn 16, nur das Mädel wohnt hier auch.

Manchmal helfen wir uns bei schwierigen Gartenarbeiten, trinken auch hin und wieder mal ein Pils zusammen. [-]

Die fangen jetzt an zu bauen, sind dann also vermutlich in knapp einem Jahr weg.

Vorher stand das Haus schon fast 4 Jahre leer, da war es immer schön ruhig hier.

Mal sehen, was danach kommt….
Gespeichert

TiT

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.207
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #9 am: 18. Oktober 2013, 15:18:02 »

In unserer Nachbarschaft hier in Bangkok hat's fast nur Thai-Chinesen - haben alle ihr eigenes kleineres oder größeres Geschäft (vom Kramladen und Zeitungsstand bis zum Goldgeschäft). Die haben schon immer geschafft wie die Brunnenputzer und da hat sich auch nichts dran geändert in letzter Zeit.
Gespeichert
"Die Grünen sind eine späte Vereinigung von Marx und Morgenthau" (Otto Graf Lambsdorff - der hat die schon 1983 durchschaut...)
"Islam - diese verkommene Ideologie, erfunden von einem pädophilen Beduinen, gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" (Kemal Pascha Atatürk)

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #10 am: 19. Oktober 2013, 08:07:40 »

Und die anderen hier  ??? Habt ihr keine Nachbarn  ???
Da regt man sich auf ueber Themen, die mit Thailand nichts zu tun haben, Bundesliga, Formel 1, dann kommt ein Thailand Thema aber nichts wird geschrieben  {;
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.987
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #11 am: 19. Oktober 2013, 08:28:36 »

Vorne ist die Strasse, hinten ein sehr steiler Berg.

Links ist unbebaut, recht ein kleines Haeuschen mit einem sehr ruhigen Paerchen, die beiden sind aber nicht staendig da, auch rechts ein typ. Thaihaus, aber die Eigentuemer sind nur am Wochenende da.

Also alles sehr ruhig.

Durch die Soi (Sackgasse) brausen am Wochenende manchmal die Kids zum nahe gelegnenen Wasserfall, 4 kleine Buben ohne FS auf 1 Moped oder 4 halbwuechsige weibliche Goeren auf 1 Moped, alle natuerlich ohne Helm, wie es sich gehoert und wie man es vor der Schule unter den wachsamen Augen der Polizisten taeglich beobachten kann.  {[
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #12 am: 20. Oktober 2013, 09:54:28 »

In den letzten zwei Jahren sind etwa 5 aeltere Menschen hier bei uns gestorben, alle aus dem gleichen Grund, Krebs (Malaeng)
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #13 am: 20. Oktober 2013, 10:24:45 »

(Malaeng) ??? ???

Meinst du durch Insekten??
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Wie geht es eueren thailaendischen Nachbarn
« Antwort #14 am: 20. Oktober 2013, 10:40:47 »

(Malaeng) ??? ???

Meinst du durch Insekten??
Ganz normales Isan Missverstaendnis:

มะเร็ง  mareng = Krebs(krankheit)
แมลง  malaeng = Insekten

Aber welcher Isanie spricht schon ein "r" und welcher Farang hoert schon den Unterschied zwischen "e" und "ae"   :-)

Zum Thema: einerseits steigt die Lebenserwartung auch hier (die Krebsrate steigt doch mit dem Alter oder?) und
andererseits ist da die bekannt hohe Rate an Leber- und Gallengangkrebs (Plara ohne Erhitzen, Plasom etc.).
Die Jungen sterben "an Moped" und die Alten an Leberkrebs um es mal zu pauschalisieren.
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2013, 10:50:08 von somtamplara »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 22 Abfragen.