ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neuwahlen am ? in 2014 ?  (Gelesen 67635 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.012
Neuwahlen am ? in 2014 ?
« am: 10. Dezember 2013, 14:21:30 »

Nach der gestrigen Parlamentsauflösung müssen Neuwahlen innerhalb von 45 - 60 Tagen angesetzt werden.


Per königlichem Dekret wurde noch gestern abend der Wahltermin bekanntgegeben. Es ist Sonntag der 2. Februar 2014.

Leute die an diesem Tag verhindert sind haben entweder die Möglichkeit der Briefwahl , oder können ihre Stimme eine Woche vorher, am Sonntag den 26. Januar an ihrem Wohnort abgeben.

Ein Budget von 38 Milliarden Baht wird für die Ausrichtung der Wahlen zugewiesen. Etwa 48 Millionen Thais sind wahlberechtigt. Die Registrierung der Kandidaten wird gemäss Zeitplan bis Neujahr über die Bühne gehen


http://bangkokpost.com/breakingnews/384108/ec-warns-caretaker-cabinet-its-power-is-limited


Aus den Statistiken der Wahlkommission:


Die "Demokraten" hatten bei der letzten Wahl wesentlich weniger Geld für Wahlwerbung ausgegeben als die siegreiche PT






(Vielleicht versprechen sie sich ja diesmal mehr von Investment in Demos...)
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2013, 14:53:46 von namtok »
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

volkschoen

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.083
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #1 am: 10. Dezember 2013, 14:23:15 »

Oh, da gibt eswieder Freibier und Bargeld  [-] 
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #2 am: 10. Dezember 2013, 14:26:31 »

Oh, da gibt eswieder Freibier und Bargeld  [-] 

nah nah nah Volker, als anständiger Deutscher wirst Du doch ein gutes Vorbild sein, und Dich nicht bestechen lassen, obwohl wählen darfst Du ja nicht  >: {-- {--.
Gespeichert

Bangkok-Manfred

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 234
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #3 am: 12. Dezember 2013, 21:47:33 »

ich hab noch nicht verstanden was das bringen soll !?
Die jetzige Regierung wird bestätigt, damit bleibt alles beim alten und dann ?  ???

Ich bin auch noch in BKK zu der Zeit, na dann Prost....
Gespeichert
Das Leben ist zu kurz für schlechten Whisky

malaengsaab

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2013, 01:30:21 »


Nun ja, damit gewinnt man den kampf um die Weltöffentlichkeit.

Natürlich denken die gelben das sie das nicht nötig haben, aber sollte es noch einmal zu einem Putsch kommen, wird die Welt wissen das Yingluck alles demokratisch korrekt gemacht hat.

Sie hat eigentlich den Kampf um die Öffentlichkeit schon gewonnen, und das dürfte im Falle einen Putsches sehr wichtig werden, denn das Haager Tribunal würde den Fall Rajaprassong dann vermutlich aufnehmen und die Welt würde wohl der Bildung einer Exilregierung wohlwollend gegenüber stehen.

Eine Exilregierung gedachte anfangs auch Thaksin zu bilden, damals 2007. Es war ein grosser Fehler das nicht getan zu haben.

Eine Exilregierung die anerkannt wird hat weitreichende Folgen für ein Land wie Thailand.

Es kann dann faktisch keine Verträge mit anderen Ländern mehr abschliessen, ist in der Handlungsfähigkeit stark eingeschränkt, kann nicht mehr auf Auslandsguthaben und Vermögenswerte zugreifen, beziehungsweise diese werden der Exilregierung unterstellt.

Ja und allfällige Konten von Thailands Bürgern können eingefroren werden.

Thailand wäre weitgehend von Ausland abgeschnitten.

Also was Yingluck gerade macht mit den Neuwahlen, das kann schon noch einmal sehr wichtig werden, zudem erhöht es ihre demokratische Legitimation erheblich. Es zeigt nämlich auf, das Suthep und Consorten keineswegs über eine Mehrheit, wie auch immer gelagert, verfügen.

Es wird Suthep und seine Cliquen demaskieren.

 
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #5 am: 13. Dezember 2013, 02:21:37 »

Ein sogenannter "Volksrat", mit einem ernannten Führer, wie es ein Suthep vorschwebt, erinnert an kommunistische Systeme wie in Nordkorea und Rot-China.  --C
Da kann man nur noch rot sehen oder besser die PTP wählen.
  
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.012
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2013, 08:23:37 »

ich hab noch nicht verstanden was das bringen soll !?
Die jetzige Regierung wird bestätigt, damit bleibt alles beim alten und dann ?  ???

Es geht kurz gesagt darum, das (noch) wahlberechtigte Volk und nicht den Suthep  darüber entscheiden zu lassen wer die nächste Regierung stellt.
Gespeichert
██████  Ich sch... auf eure Klimaziele !

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.316
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2013, 08:29:36 »

ich hab noch nicht verstanden was das bringen soll !?
Die jetzige Regierung wird bestätigt, damit bleibt alles beim alten und dann ?  ???
Mein Schwiegervater waehlte Yingluck, jetzt redet er gegen sie, kein Wunder, den Yingluck wird den Bauern hier bei uns finanziel nicht helfen, nach Aussagen meiner Frau, so denken sehr viele hier bei uns oder sind es vielleicht doch mehr  ???
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.658
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #8 am: 13. Dezember 2013, 09:04:05 »

ich hab noch nicht verstanden was das bringen soll !?
Die jetzige Regierung wird bestätigt, damit bleibt alles beim alten und dann ?  ???
Mein Schwiegervater waehlte Yingluck, jetzt redet er gegen sie, kein Wunder, den Yingluck wird den Bauern hier bei uns finanziel nicht helfen, nach Aussagen meiner Frau, so denken sehr viele hier bei uns oder sind es vielleicht doch mehr  ???

Auch bei uns bei den Schwiegereltern und Verwantschaft , sie muss halt wieder ein Wahlzuckerl werfen Mindestlohn 500 Baht und fuer jeden Schueler einen PC

dan koennte es Klappen .

Der Sohn braucht keinen .

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #9 am: 13. Dezember 2013, 09:33:54 »

 :-X  Zur Zeit sind die Reisbauern ja sauer, da es kein Geld vom Staat fuer den Reis gibt, Die Thai Farmers Bank  sagt, es kommt kein Geld aus Bangkok.
Denke mal, Ende des Jahres  ist alles schon  in die entsprechenden Kanaele abgeflossen  :-X    {--
Wenn dann , im Januar , das Geld wieder fliessen sollte , kaum vorzustellen,  wuerde  Yinglack dann sagen, seht her ,  ich helfe Euch  ???
UND DANN sind Wahlen  C--  
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2013, 09:40:52 von Burianer »
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.316
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #10 am: 13. Dezember 2013, 09:37:48 »

Sie ist jetzt aber "nur" eine uebergangs Premiereministerin und kommt nicht mehr so wie frueher an Kohle  ???
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.739
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #11 am: 13. Dezember 2013, 10:00:30 »

@malaengsaab

Eine,aus der jetztigen Situation heraus gebildete Exilregierung  hat keine
Bedeutung,solange es eine handlungsfaehige Instanz gibt,die im Inland
verfassungsmaessig agieren kann.

Das ist aber derzeit der Fall und niemand stellt diese in Frage.

Was du vielleicht meinst,ist eine Schattenregierung.Eine solche wird von
keinem anderen Staat voelkerrechtlich anerkannt und haette auch keinen
Zugriff auf Staatsgelder,die auf auslaendischen Konten lagern.

Jock
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #12 am: 13. Dezember 2013, 15:14:01 »

Wenn man Suthep`s Plan sieht, dann fragt man sich, was ist daran noch Demokratie ?
Dies erinnert stark an das Vorgehen der Militärjunta 2006/7, wo auch die Verfassung (nicht mal 60% Zustimmung) in Sinne der Militärs umgebaut wurde und anschließend durfte das gemeine Volk darüber abstimmen, mit dem Versprechen, wenn ihr schön mitspielt, dürft ihr anschließend als Belohnung Wählen gehen.  {{
Gespeichert

malaengsaab

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #13 am: 13. Dezember 2013, 16:01:04 »


@ Jock...............


Ich spreche davon, das dass, was man jetzt tut, später einmal "nach einem Putsch" vielleicht wichtig werden könnte.

Was ich hier andachte war ein Szenario für den Fall de Falles und ich wollte euch nur mögliche Aspekte nahelegen die man sonst kaum je bedenkt.

Natürlich ist Momentan eine handlungsfähige Regierung da, aber Yingluck geht einen gefährlichen Weg.

Ich denke, nach der Auflösung der Regierung und dem Ausrufen von Neuwahlen, hätte die Welt eignetlich ein hartes Durchgreiffen gegen Suthep erwartet.
Das Signal von ihr war aber das eines Schwächlings und sandte ein fatales Zeichen an Suthep, nämlich das er noch viel weiter gehen kann.

Entweder geht dem und seinen Finanziers bald das Geld aus, oder sie finden Mittel um das ganze zu eskalieren.

Die Zeit arbeitet für Suthep wenn sie sich derart schwach zeigt.

Yingluck hätte es beenden sollen, mit aller Kraft beenden.

Gespeichert

Bangkok-Manfred

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 234
Re: Neuwahlen am ? in 2014 ?
« Antwort #14 am: 13. Dezember 2013, 17:45:14 »

nun es wird sich zeigen ob es ein Fehler war.
Gewalt gegen Gewalt wäre der übliche Weg gewesen. Jetzt liegt der schwarze Peter aber klar bei Suthep.
Eine gewählte Regierung wird bei Neuwahlen wieder gewählt, das bringt schon Erklärungsnot....
Gespeichert
Das Leben ist zu kurz für schlechten Whisky
 

Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 22 Abfragen.