ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Mückenplage, Insektengift Vernebler  (Gelesen 4725 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

anditauchen

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Mückenplage, Insektengift Vernebler
« am: 22. Oktober 2020, 19:52:32 »

Wir haben zur Zeit eine große Mückenplage ums Haus herum und auch im Haus. Die normalen Sprays und Mosquitokiller helfen einfach nicht. Bei Lazada bin ich fündig geworden. Hat jemand erfahrung mit diesem Geräten ? Ich muss was unternehmen die Kinder werden jeden Tag mehrfach gestochen und am Abend können wir nicht mehr vors Haus gehen.

Die Videos sehen Vielversprechend aus.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.799
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2020, 20:40:29 »


Nö, keine Erfahrung, bei uns geht man zum Dorfvorsteher und der veranlasst, dass ein bis zwei Männer ausrücken

bewaffnet mit Neblern...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.671
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #2 am: 23. Oktober 2020, 03:02:12 »

Wir seit gestern. Einsatz in einem Moskito verseuchtem Gebiet.
Hat sehr gut funktioniert, nach einer Stunde musste aber nochmals genebelt werden, da vom unvernebelten Gebiet andere Moskitos nachkamen.
Eigenbau?, Fuellung Diesel gemischt mit einem M-Killer.



fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.991
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #3 am: 23. Oktober 2020, 19:02:27 »

Wir haben auch so ein Gerät, Ergebnis sehr gut.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

anditauchen

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2020, 22:26:32 »

Ich bin nach dem ersten Einsatz total zufrieden damit. Ja gut es stinkt halt sehr durch das Diesel und wahnsinnig viel Nebel,  das halbe Dorf ist gekommen um nach dem Rechten zu schauen. Meine Frau war nur am Meckern. :D
Unsere Kinder wurden aber seit dem nicht mehr gestochen, das ist es mir Wert.
Gespeichert

Sawaddee

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2020, 23:51:47 »

Ja, das kann ich gut verstehen. Irgendwann muss man hart durchgreifen. Wie oft musst du es wiederholen? Oder hat einmal gereicht?

Mit Mückenstichen ist ja nicht zu spassen. Stichwort Denguefieber. Das finde ich doch sehr beunruhigend wie sich das ausbreitet.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.671
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2020, 05:19:16 »

Habe das Geraet gestern erhalten, gleich eingesetzt und bin ebenfalls sehr zufrieden. Direkt ungewohnt, wenn man ausser Haus nicht mehr von Moskitos gestochen wird.
Habe zusaetzlich zum Vernebler noch einen Liter Gift bestellt, komme damit jetzt eine Weile aus (pro Liter Diesel 10 mg Gift).
Kosten: 700 das Geraet mit Gas und 100 mg Gift, der zusaetzliche Liter 400 Baht.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.801
  • ist ja bald wieder so weit...
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #7 am: 04. November 2020, 01:18:16 »

Inwieweit tötet dieses Gift auch andere Insekten?
Wir versuchen schon immer alles mögl.ohne Gifte zu lösen und haben auch so gut wie keine Mücken um diese Zeit
(Aussage meiner Frau).Allerdings wurde bei uns auch schon von der Stadt kostenfrei gespritzt.
Gespeichert
"𝕯𝖊𝖗 𝕲𝖔𝖙𝖙,𝖉𝖊𝖗 𝕰𝖎𝖘𝖊𝖓 𝖜𝖆𝖈𝖍𝖘𝖊𝖓 𝖑𝖎𝖊ß,𝖉𝖊𝖗 𝖜𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖐𝖊𝖎𝖓𝖊 𝕶𝖓𝖊𝖈𝖍𝖙𝖊"

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.671
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #8 am: 04. November 2020, 14:42:06 »

Der Liter Gift enthaelt Pyrethroide

Zitat
Pyrethroide sind synthetische Insektizide, die an die Hauptwirkstoffe des natürlichen Insektizids Pyrethrum angelehnt sind. Eine Definition allein anhand der chemischen Struktur ist nicht möglich. Die Struktur eines Pyrethroids sollte von einem der natürlichen Pyrethrine hergeleitet werden können und seine biologischen Eigenschaften im Wesentlichen mit denen der bekannten Pyrethroide übereinstimmen.[1] Typisch für Pyrethroide sind ihre rasche Wirksamkeit („knock down“) auch bei niedriger Dosierung, die geringe Giftigkeit für Warmblüter, Lipophilie und ein niedriger Dampfdruck. Pyrethroide sind billiger und in größeren Mengen herstellbar als Pyrethrum, meist sind sie besser wirksam. Einige Pyrethroide sind photostabil und damit relativ langlebig.

Zitat
Wirkungsweise

Wie Pyrethrum sind Pyrethroide Kontaktgifte, die die spannungsabhängigen Natriumkanäle in den Nervenmembranen irreversibel blockieren, so dass sie vom offenen Zustand aus nicht wieder geschlossen werden können. Sie wirken in der Regel sehr schnell gegen fast alle Insekten. Die Wirkung tritt bei den weniger lipophilen Pyrethroiden rascher ein als bei den stark lipophilen. Pyrethroide sind nicht nützlingsschonend. Sie wirken jedoch auch vergrämend, wodurch beispielsweise ihre hohe Giftigkeit für Bienen im Freiland nicht zum Tragen kommt. Sie sind zudem sehr giftig für Fische, Amphibien und Reptilien.[7]

Durch die Blockierung der Natriumkanäle kommt es zu einer spastischen Lähmung (Paralyse) der Insekten und einem schnellen immobilisierenden Effekt, der noch vor dem Tod eintritt und als „knockdown“ bezeichnet wird.

Mehr

https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrethroide

Was ich bis jetzt bemerkt habe: Keine Moskitos, Ameisen und auch Kakerlaken mehr (auch nicht im Haus).
Wahrscheinlich werden aber auch Raupen abgetoetet, daher in Hinkunft keine Schmetterlinge mehr.

Anders gesagt, ALLE Insekten segnen das Zeitliche.

Mit der Giftmischung bin ich nicht sparsam  verwende anstatt 1:100 ungefaehr 2:100.
Dass es nach Diesel stinkt ist gut fuer die Gesundheit, da man vermeidet, zuviel von diesem Gestank (der ja mit Gift vermischt ist) einzuatmen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.801
  • ist ja bald wieder so weit...
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #9 am: 04. November 2020, 23:03:27 »

@franzi
Danke für deine Infos.
Das scheint dann aber wirklich alles zu töten was in der Nähe ist.
Wir versuchen immer jedes Lebewesen bei uns im Garten zu belassen und daher
werde ich auf solch ein Gift verzichten.In unserem Haus hatten wir eh noch nie
ein Moskito da die Tür immer zu ist und die Fenster mit Insektengitter/Netzen
ausgerüstet sind.Bisher hatten wir ja auch noch nie ein größeres Problem mit Moskitos.
Bisher sprühe ich oder meine Frau nur ab und wann etwas ums Haus bezw.die Bungalows
gegen die Ameisen.
Gespeichert
"𝕯𝖊𝖗 𝕲𝖔𝖙𝖙,𝖉𝖊𝖗 𝕰𝖎𝖘𝖊𝖓 𝖜𝖆𝖈𝖍𝖘𝖊𝖓 𝖑𝖎𝖊ß,𝖉𝖊𝖗 𝖜𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖐𝖊𝖎𝖓𝖊 𝕶𝖓𝖊𝖈𝖍𝖙𝖊"

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.801
  • ist ja bald wieder so weit...
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #10 am: 31. Oktober 2021, 16:08:08 »

Vor allem bei Einbruch der Dunkelheit sind derzeit viele Moskitos
unterwegs. Wir haben uns heute so eine UV Lampe gekauft welche
Die Moskitos anziehen und töten soll.Mal sehen ob es hilft. Ich bin
Da eher skeptisch. Wer hat und nutzt so eine Lampe?




Gespeichert
"𝕯𝖊𝖗 𝕲𝖔𝖙𝖙,𝖉𝖊𝖗 𝕰𝖎𝖘𝖊𝖓 𝖜𝖆𝖈𝖍𝖘𝖊𝖓 𝖑𝖎𝖊ß,𝖉𝖊𝖗 𝖜𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖐𝖊𝖎𝖓𝖊 𝕶𝖓𝖊𝖈𝖍𝖙𝖊"

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.799
  • Beide Seiten der Medaille betrachten
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #11 am: 31. Oktober 2021, 16:39:25 »



Nun, es hat ein bisschen geholfen, das Ding.
Blöd nur, dass die nicht nur auf Mosquitos wirken und die Tschintschoks ihrer Nahrung folgen.

Nach dem zweiten gegrillten Tschintschok habe ich das Ding deaktiviert...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #12 am: 07. Dezember 2021, 15:59:05 »

Der Sohn hatte (wieder einmal) des Nächtens eine unschöne Erfahrung mit einem Insekt (Moskito, Ameise?), die ihm ins Ohr gekrabbelt und dort verendet ist. Dann hat es sich entzündet und er musste in die Hauptstadt (Chaiyaphum), um sich dort beim HNO behandeln zu lassen.
Ich kann davon auch ein Lied singen, denn das gleiche ist mir vor ein paar Jahren genauso wiederfahren.
Der aber wahre Grund für diesen Vernebler waren aber diverse Wespennester entlang unseres Dachvorbaus.
Einige davon konnte ich selbst entfernen, aber das große, mit den vielen "Arbeitskräften" genau zwischen Wohnzimmer- und Küchenfenster war mir dann doch etwas zu gefährlich, da es sich auf etwa 5m Höhe unter dem Dachvorbau befand.



Ich wollte es zunächst einmal mit der klassischen Ausräuchermethode mittels trockenem Gras versuchen.
Dazu bastelte ich eine Vorrichtung zusammen, mit der ich aus einiger Entfernung den Rauch an die Nähe des Nestes bringen konnte.



Ich steckte lediglich einen kleinen Büschel Gras in den Topf und zündete es an. Nur so viel, daß sich keine große Flamme bilden konnte. Und der Rauch trieb es auch wunderbar unter das Nest.
Da konnte man ganz schnell sehen, wie viele Wespen es dann auch wirklich waren, den geschätzt ein Drittel befand sich innerhalb der Waben und die konnte man von außen gar nicht sehen.
Ich konnte mit der Spachtel die Waben abkratzen und schmiss das Zeugs mitsamt den darin befindlichen Larven in den Fischteich.
Dann beobachtet ich das Geschehen weiterhin.
Nun, die Viecher schwirrten eigentlich nur ein wenig in der Nähe umher und als sich der Rauch verzogen hatte, begaben sie sich wieder zum selben Platz und begannen wieder zu arbeiten.

Nur einen Tag später wurde der Anfang einer neuen Wabe gemacht.



Ich wiederholte tags darauf die Ausräucherung mit gleichbleibendem Erfolg. Den Wespen war so also nicht beizukommen. Wir fragten die Farmer in der Nähe und die rieten uns eigentlich nur mit Gift zu sprühen.

Also kam der Vernebler zum Einsatz. Ich hatte mir aber auch noch vorsichtshalber eine Schutzmaske aus dem Home Pro mitgenommen. Ganze 125 Baht hat das Teil gekostet.  :o



Ich glaube, ich brauche das nicht näher zu beschreiben, denn letzten Endes hielt dieses Ding nur 40 Minuten den Einsatz durch. Wie von Geisterhand fiel der rechte Filter von alleine ab und dann riss ich das Ding vom Kopf und donnerte es in eine Ecke, daß es auch noch zerbrach.  {[
Ich hatte keine Zeit es neu anzubringen, da ich ja gerade mit dem Vernebeln beschäftigt war.

Diese ganze Aktion fand in der Abenddämmerung statt und ich sah nur meine Frau im Wohnzimmer stehen, die sich den Mund und die Nase mit einem Stofftuch bedeckte. Sie konnte den Qualm ganz leicht im Haus riechen und da wagte sie sich ganz bestimmt nicht vor die Türe.

Am nächsten Morgen kontrollierte ich den Außenbereich und mir fiel sofort auf, daß sich einige Wespen auf dem Boden der Terrasse befanden, also schon ein Stück weg von ihrem Nest.
Als ich dort näher kam konnte ich keine einzige Wespe mehr unter dem Dach ausmachen. Aber ich sah, wie weit sie in nur wenigen Tagen mit dem Wabenbau vorangekommen waren.



Das war schon ganz schön enorm.



Aber es erwischte auch die ganzen Mücken und Ameisen, die sich zur Zeit des Einnebelns auf der Hauswand befanden.



Ich reinigte die ganze Außenwände mit einem Hochdruckreiniger und schrubbte den Bereich der Waben zusätzlich noch mit Seifenwasser und einer Bürste sauber ab.

Die Wespen waren wir los, aber die ganzen anderen Kleininsekten kamen nach nur 2 Tagen wieder zum Haus.
Gerade die kleinen Ameisen kann man gar nicht besiegen. Da gibt es ganz einfach viel zu viele von denen. Und ich vermute auch, daß sich da auch sehr viele im Innern des Hauses befanden, als der ganze Außenbereich eingenebelt wurde.

Die Moskitos sind zwar auch wieder da, da die sicherlich vom Garten und vom Fluß herkommen, aber zumindest sind es gerade nicht mehr so viele.
Bin mir aber ziemlich sicher, daß die auch wieder mehr werden.
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.742
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Mückenplage, Insektengift Vernebler
« Antwort #13 am: 08. Dezember 2021, 06:45:09 »

Ich habe mal aus Jux, Car Wax Spray genommen aber bei den kleinen roten Ameisen, die sind wie erstarrt wie festgefroren  :] :], vielleicht klappt es auch bei denen...
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.
 

Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 22 Abfragen.