ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Benz - Bank - Blöd oder auch: Die sind so, die sind wirklich so (2) !  (Gelesen 7947 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.908

Das ist keine Satire, das ist die Daimler Bank wie man se liebt.

(aus rechtlichen Gründen nur ein Name und außerdem ein paar Daten geändert):



T E L E F A X

Fax-Empfänger: Daimler Bank

Anzahl der Seiten 2 (einschl. Deckblatt)

Kartenkontonummer: . . .

BETREFF. Änderung einer Bankverbindung / Bisher unübertroffene Dummheit von Bankmitarbeitern


Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Daimler Bank,

ich empfinde tiefes Bedauern darüber, daß Ihr einfach nicht in der Lage seid, die Bankverbindung eines langjährigen Kunden zu ändern. Ich gebe Euch hiermit zwar erneut, und das nun bereits zum 5. Mal, meine neue Bankverbindung bekannt, habe aber ehrlich gesagt wenig Hoffnung, daß Ihr es diesmal schafft. Also:

Kontoinhaber: Klaus XXXXXX
(Das ist der, für den das Konto eingerichtet wurde)

Kontonummer: . . .

Bankleitzahl: . . .
(Ja, das ist auch eine Zahl. Aber mit der unterscheidet man die Banken, nicht die Konten. Also aufpassen!)

Bankinstitut: TaunusSparkassen, 61462 Falkenstein
(Ja genau, das ist jetzt keine Zahl, gut aufgepaßt. Das ist nähmlich der Name der Bank. Also die heißt so.)

Damit könnt Ihr wahrscheinlich jetzt wieder nichts anfangen, aber ich habs Euch wenigstens gesagt, gell.

- 2 -
(Das bedeutet: da kommt noch eine Seite)
- 2 -      

Und jetzt habe ich noch einen tollen Tipp für Euch.

Wenn Euch jemand, so wie ich, eine Mail schickt und sagt, daß sich seine Kontoverbindung geändert hat und Ihr findet, der sollte das lieber per Fax machen damit auch die Unterschrift drauf kommt, dann könnt Ihr was ganz tolles machen:

Ihr klickt in Eurem Mailsystem einfach auf „Antworten“, und schreibt, daß Ihr das per Fax.haben wollt. Und dann kriegt Ihr ganz sicher schon am nächsten Tag ein Fax mit Unterschrift und könnt sofort Geld abbuchen und bekommt es auch. Wahnsinn, oder?

Und das ist auch viel weniger aufwendig, als Euer Verfahren, das so geht;

1. Mail des Kunden vom 9. 2. 2008 ignorieren

2. Auf dem falschen Konto abbuchen

3. Neue Mail des Kunden vom 26.2.2008, der sich über die falsche Abbuchung geärgert hat, erneut ignorieren.

4. Wieder auf dem falschen Konto abbuchen und einen Storno kassieren.

5. Selber ärgern, aber nix unternehmen.

6. Den Kunden anrufen lassen und am Telefon sagen, man würde die neue Bankverbindung direkt in den Computer eingeben.

7. Wieder auf dem falschen Konto abbuchen und einen Storno kassieren.

8. Den Kunden noch mal anrufen lassen und wieder am Telefon sagen, man würde sich darum kümmern
    (was man natürlich nur so dahin sagt, klar).

9. Dann endlich am 23.4.2008 mal den Kunden anrufen und ihm sagen, daß er ein Fax schicken soll.
    (Das war bestimmt ein neuer bei Euch, dem das eingefallen ist).
    Dem Kunden aber NICHT sagen, dass man am 16. 4. 2008 schon wieder auf dem falschen Konto abgebucht hat
    (Au backe, das gibt Ärger) !

10. Und dann erst am 24. 4. 2008 das begehrte Fax kriegen und endlich abbuchen können und auch noch die Kohle kriegen.

Das müsst Ihr doch zugeben, daß mein Verfahren viiiiel besser ist.

So, und wenn Ihr das alles erledigt habt, dann faxt oder mailt Ihr dem Onkel Klaus einfach noch kurz, wie er am schnellsten Eure Kreditkarte los wird, weil der nämlich keine Lust mehr darauf hat, seine Zeit mit solchen Schiffschaukelbremsern wie Euch zu verbringen und sich eine neue Karte da holen wird, wo man wenigstens in der Lage ist, einfachste Tätigkeiten auszuführen.

In diesen Sinne verabschiede ich mich von Euch und drücke Euch ganz fest die Daumen, daß Ihr beim Mittagessen nicht ins Gulasch fallt.

Mit freundlichen Grüßen
Gespeichert

jumbo

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
  • z.Zt. gesperrt

@gruener

Wenn Du das FAX wirklich abgeschickt hast und uns hier nicht nur Deine "Gedanken" an ein FAX, dass Du "vielleicht" abschicken willst, aufgetischt hast, dann kann man nur sagen:

grossartig / absolut richtig !!!

Denn Dein Fax zeugt von Rueckrat....; aber das haben ja die Wenigsten. Die Meisten schimpfen und beschweren sich nur und kneifen den Schwaxx ein....!!!

Jumbo
Gespeichert
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont (Konrad Adenauer)

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.908

EDIT



Die ahnungslosen Daimler-Telefonfuzzis, mit denen man sich leider abgeben muß, riefen gestern aus Passau an (sagen Sie jedenfalls, aber ich vermute mal Tschechei), heute aus Saarbrücken (vermute Belgien) und morgen angeblich aus Frankfurt. Briefe kriegen Sie von denen viorgestern aus Deggendorf, heute aus Saarbrücken, Berlin und Stuttgart.

Ich werd den Teufel tun und mir da irgendeinen Namen merken. Die können mich ganz einfach. Ich hab noch zwei andere Karten und jetzt auch wieder ne andere VISA, fertig.

Daß das Ganze Procedere nur mit Namen an die Gesch.Leitung was nützt, ist mir doch auch klar. Wie aber machst du das, wenn de von denen absichtlich in zehn Jahren oder so nie auch nur EIN Schreiben gekriegt hast, auf dem die Adresse der Bosse in Berlin oder Stuttgart oder sonstwo steht. Noch nicht mal seinerzeit bei der Antragsbestätigung.

Nee, mein Lieber, dazu leb ich viel zu gern, als daß ich für sowas auch nur den kleinen Finger krumm mache und mir auch noch ne Recherche aufhalse.

Dachte eigentlich nur, das soll (Euch) Spaß machen, da ja auch andere Leute immer wieder solche Erfahrungen machen, wie man überall lesen kann. Und das hier reinkopieren, ging in zwei Minuten.

Soviel zu meinem "Anspruch", den Du offenbar überschätzt. Ich will hier meine Nachrichten schnell lesen und ansonsten meinen Spaß haben und lese "Feuilleton", das nämlich 50 Prozent der Beiträge, auch wenn s manche wohl gar nicht merken.

Den Spaß hatte ich bestimmt auch mit Frau Kansinee, an die ich mich nur noch dem Namen nach erinnere. Falls Du Dich damals reingesteigert hast (klingt grade so, daß Dir da irgendwas nachgeht...), hatte ich mit Dir bestimmt auch meinen Spaß.
« Letzte Änderung: 03. August 2008, 18:41:38 von Louis »
Gespeichert

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574

Kann mir mal einer den Bezug zu Thailand erklären.

Sonex
« Letzte Änderung: 03. August 2008, 16:39:23 von Sonex »
Gespeichert

Buci

  • Gast

@Grüner

Gutes Posting oder Fax.   
Habe ähnliches schon mit einer Versicherung und am aller ärgsten mit einer Telefongesellschaft erlebt. Sowas kann man nur mit einer gehörigen Portion Sarkasmus bewältigen.

Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.908

Die Telefongesellschaften sollen noch "besser" sein, wenn man die Tests liest. Schon deshalb bleib ich in D bei meinem alten Wählscheibentelefon mit altem Post-Standarttarif und werd da nie mehr was ändern und in Thailand werde ich mich insofern bestimmt nie um irgendwas SELBST kümmern.

Sonex, liest mal den Titel des Unterforums.

Brauchst Du etwa keine KK? Fliegst Du etwa nicht mit Flugzeugen? Brauchst Du keinen Autodoktor? Dafür ist HIER Platz. Das Thema Kreditkarten war übrigens auch schon seitenweise im TIP.
Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849

Kann mir mal einer den Bezug zu Thailand erklären.

Und ich hätte gern mal gewußt, wieso der Grüne nach diesem amüsanten Posting so angepinkelt wird. 4 Postings inkl. Folgepostings gelöscht, eines editiert.

Ich habe das Fax jedenfalls mit Vergnügen gelesen.
« Letzte Änderung: 03. August 2008, 18:42:26 von Louis »
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574

..., was sonst nirgends rein passt.

Also, so ne Art Kummerkasten-Ersatz.

Sorry, aber  so einen Brief; Fax; Mail schick ich einmal im Monat los.
Was ist daran besonderes?
Wir wissen doch alle, dass Bankfritzen eigentlich dumme Erpsenzähler sind. 

Ich bitte noch mal um Entschuldigung für meine falsche Interpretation des Untertitels,
aber ich dachte, ...,
 was sonst nirgends rein passt.bezieht sich auf(s) Forum - TIP Zeitung für Thailand.

(Es ist wirklich nicht nötig auf diesen Beitrag zu antworten ! )

Mit freundlichen Grüssen

Sonex
Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.908

4 Postings inkl. Folgepostings gelöscht, eines editiert.
Danke für die Bereinigung, bei der Gelegenheit übrigens auch für die Bereinigung in der Schw...gesteuerten-Abteilung, wo es teilweise mich selbst traf.

Hätte das auch nicht anders gemacht.

Ich bitte alle, weder hier noch sonstwo meinen "Anspruch" zu überschätzen. Ich bin seit meinem kürzlichen 67. jetzt endgültig im Ruhestand und kann mir jetzt endlich erlauben, vom "Anspruch" loszulassen und vor allem genieße ich es seitdem, auch mal NEIN zu sagen, wenn irgendeiner was von mir will. Das Fax sollte dem Leser soviel Spaß machen wie es mir beim hier reinhängen gemacht hat, mehr war s und wird s auch nicht.
Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179

..., was sonst nirgends rein passt.

Sorry, aber  so einen Brief; Fax; Mail schick ich einmal im Monat los.
Was ist daran besonderes?
Wir wissen doch alle, dass Bankfritzen eigentlich dumme Erpsenzähler sind. 

(Es ist wirklich nicht nötig auf diesen Beitrag zu antworten ! )

Mit freundlichen Grüssen

Sonex


ein bisserl nötig zu antworten ist es schon, sonex...

Falls du jeden Monaten solch ein Fax, etc. losschickst, dann lass uns doch auch mal Freude daran haben? Oder können die in der Ironie nicht mit denen von Grüner mithalten? Zu befürchten wäre es. Aber deine Entschuldigung ist natürlich ein feiner Zug.

Hab mich köstlichst über Grüners Fax amüsiert. :D

Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Sonex

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.574
Re: Benz - Bank - Blöd oder auch: Die sind so, die sind wirklich so (2) !
« Antwort #10 am: 03. August 2008, 22:00:52 »

Hab mich köstlichst über Grüners Fax amüsiert. :D

Na, dann hat die Veröffentlichung hier doch einen Sinn gehabt ! ;)

Sonex
Gespeichert

Poojai

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 167
Re: Benz - Bank - Blöd oder auch: Die sind so, die sind wirklich so (2) !
« Antwort #11 am: 04. August 2008, 09:32:04 »

@Grüner,

ich lasse solche Lappalien immer von meinem Sekretär erledigen;
somit bleibt mir mehr Zeit beim Geldausgeben ;D

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Benz - Bank - Blöd oder auch: Die sind so, die sind wirklich so (2) !
« Antwort #12 am: 04. August 2008, 22:44:01 »

Bin auch stolzer Ex-Inhaber einer Kreditkarte dieser Firma. Zwar schon etwas her, aber paßt hier (Namen und Daten sind nicht geändert):

(Den Humor hatte ich zu dem Zeitpunkt - anders als Klaus - aber schon verloren)


An die Daimler-Chrysler Bank
z. Hd. Herrn Frank Jesse, Leiter Produktmanagement
Siemensstraße 7,
70469 Stuttgart


Mercedes-Card Kontonummer ....

Sehr geehrter Herr Jesse, sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin der Meinung, daß nicht ich, sondern Sie den durch Unfähigkeit und Fahrlässigkeit Ihrer Mitarbeiter verursachten Schaden zu tragen haben.

Die am 28. November 2007 geforderten 80 Euro berechne ich Ihnen aufgrund folgender, durch Ihre Mitarbeiter verursachten Vorgänge:

1.
haben Sie uns schon 2006 ungerechtfertigerweise Gebühren in Rechnung gestellt. Nicht weniger als sieben Versuche, zuletzt per Einschreiben, nämlich am

11. August 2006.
24. August 2006,
29. August 2006,
4.  September 2006,
11.  September 2006,
28.  September 2006 und 
5. Oktober 2006

waren nötig, um das unrechtmäßig eingezogene Geld zurückzuerhalten. Am 13. 10. 2006 haben Sie dafür ausdrücklich um Entschuldigung gebeten. Leider konnte ich mir davon in der wunderbaren Plastic-Kartenwelt von Mercedes-Benz nichts kaufen.

2.
Ein Jahr später ging genau dieselbe Eierei wieder los. Erst waren mehrere Bitten um die Zusendung von Unterlagen nötig, schriftlich am

20.  Juni 2007,
30.  Juni 2007 und
11.  Juli 2007,

bis wir endlich Informationen über verdächtige Beträge erhielten. Erneut baten Sie um Entschuldigung, wovon wir uns erneut nichts kaufen konnten.

3.
Einen Monat später stellten Sie uns Gebühren für gar nicht erbrachte Leistungen (Partnerkarte) in Rechnung, obwohl wir eine Partnerkarte gar nicht besaßen, da meine Frau eine eigenständige Kreditkarte für ihr eigenes Konto hat. Erneut wurden unsere Hinweise, Fragen und Aufforderungen zur Rückzahlung weder beachtet noch inhaltlich beantwortet.

Trotz des mehrfachen schriftlichen und fernmündlichen Hinweises, daß wir gar keine Partnerkarte besitzen und auch keine bestellt haben (was ja wohl mit einem Minimum an Sorgfalt umgehend in Ihren Unterlagen feststellbar gewesen wäre), behauptete eine Ihrer Mitarbeiterinnen Mitte Oktober 2007 immer noch am Telefon, daß wir eine Partnerkarte hätten und diese auch gefälligst bezahlen müßten. Darauf erachtete ich es als sinnlos, mit personifizierter Ahnungslosigkeit und Faulheit zu diskutieren und bat um künftig schriftliche Mitteilung.

Anstatt daß aber dann bei Ihnen vielleicht doch mal einer nachgeprüft hätte, wurde uns, als Gipfel des Unsinns, mit Schreiben vom 15. 10. 2007 auch noch vorgehalten, daß wir angeblich eine Verlustmeldung (!) abgegeben hätten!

Wie, bitteschön, meldet man den Verlust einer nicht vorhandenen Partnerkarte??

Wir erhielten daraufhin aber promt eine «neue» Partnerkarte samt Geheimnummer, obwohl wir, wie gesagt, zuvor gar keine Partnerkarte hatten, auch nicht wollten und auch nicht beantragt hatten – und dies alles Ihnen inzwischen auch schon ein halbes Dutzend mal mitgeteilt wurde.

Außerdem wurden mir mit dem üblichen Formschreiben-Blabla obendrein noch überhaupt nicht stattgefundene Telefongespräche «bestätigt».

Bis bei Ihnen dann doch endlich mal gnädigst einer feststellte, daß wir gar keine Partnerkarte haben, waren neben dem genannten Telefonat u. a. Schreiben vom

27.  September 2007,
18.  Oktober 2007,
14.  November 2007,
16.  November 2007 und
28.  November 2007

nötig. Darauf erlaubte ich mir, Ihnen meine reinen Sachkosten für den durch Sie fahrlässig verursachten Schriftverkehr i. H. von mittlerweile 80 Euro in Rechnung zu stellen. Immerhin sahnen Sie Ihre Kunden sogar mit 0180er-Rufnummern ab, anstatt, wie international üblich, zumindest kostenlosen Telefonservice zu bieten.

Daß ich neben Ärger und Zeitaufwand auch noch alleine die finanziellen Folgen des unsäglichen Nicht-Service Ihrer ahnungslosen Mitarbeiter tragen soll, sehe ich nicht ein. Meiner Schadensminderungspflicht bin ich immer nachgekommen und habe Ihnen insbesondere auch mit Fristsetzung angekündigt, daß ich Ihnen ggf. meinen durch Ihre Fahrläsigkeit verursachten Aufwand in Rechnung stellen werde.

Umgekehrt haben Sie auf zahlreiche Schreiben gar nicht erst reagiert – und zwar jeweils so lange, bis endlich notgedrungen ein Einschreiben abging. Ich stelle Ihnen deshalb erneut meinen bisherigen Aufwand von 80 Euro in Rechnung. Dazu kommen für dieses Einschreiben 2,95 Euro Porto und Gebühr sowie 7 Euro Aufwand für die Fahrt zum nächstgelegenen Postamt in 97340 Marktbreit; also

zusammen 89,95 Euro.

Ich fordere Sie nochmals auf, diese Summe von Ihrem für diesen Monat anstehenden Lastschrifteinzug abzuziehen. Sollten Sie dies erneut ablehnen, werde ich, wie am 28. November 2007 angekündigt, dem Lastschrifteinzug widersprechen, aber selbstverständlich gleichzeitig den unstrittigen restlichen Teilbetrag überweisen.

Da es Banken mit kompetenteren Mitarbeitern gibt, die zudem noch kostenlose Kreditkarten ausgeben, sende ich anbei Ihre Karte zurück, die Sie sich gerne ab sofort an Ihren Hut stecken dürfen.

Eine abermalige Entschuldigung für Ihre Unfähigkeit können Sie sich diesmal allerdings sparen.

Mit besten Grüßen



Nachtrag: Die (inzwischen umbenannte) Daimler Bank hat nach endgültiger Kontoauflösung (aber erst nach einem weiteren Schreiben, für das ich denen eiskalt erneut 10 Euro in Rechnung gestellt habe), auf insgesamt 99.95 Euro an Forderungen "verzichtet". Außerdem natürlich auch auf die "Gebühren" für unsere mehrfachen Widerrufe des Lastschrifteinzugs usw. usf., die wir denen natürlich auch nicht gezahlt haben.

Diesmal ohne Entschuldigung...

Hinterher hat man es dann noch so dargestellt, als ob die mir gekündigt hätten, obwohl sie meine zerschnittene Karte schon seit Monaten am Hut stecken hatten.

Widerruf des Lastschrifteinzugs ist  bei Firmen, die mit Abwimmel-... äh, Verzeihung: "Call-Centern" arbeiten, in aller Regel die einzige Chance, je an einen Mitarbeiter zu geraten, der 1. wirklich durchblickt und 2. auch was machen kann.

Nebenefekt: Prompt hat man dann auch endlich mal eine ladungsfähige Adresse der Geschäftsleitung in der Hand, die diese Heinis tatsächlich normalerweise nicht rausrücken.

Einziger Trost für die Besitzer der Benz-Karte: Diners' Club soll noch schlimmer sein. Einem Kollegen stellte man 50 Dollar für die Nachsendung einer versicherten (!) Karte nach Bangkok ikn Rechnng anstatt das Ding einfach erst mal gesperrt zu versenden. Gleich beim nächsten Gebrauch stellte man fest, daß die die Wechselkurse nach Gutsherrenart festlegen: Zwei Langstreckenflüge, mit Diners' Club bezahlt (wegen angeblicher Privilegien, wie zum Beispiel Zugang in irgendeine Airport-Lounge), kam letztlich knapp 250 Euro teurer, als wenn der an dem Tag gültige offizielle Wechselkurs zugrunde gelegt wird. Nachdem der Kollege feststellte, daß man inzwischen in Bangkok noch nicht mal mehr ein Büro unterhält, hat er die Karte nach über 25jähriger Mitgliedschaft zurückgegeben.

Auch Amex hat ne nette Überraschung für seine Kunden: Neuerdings rechnet man nicht mehr (zum Beispiel) von Baht direkt in Euro um, sondern absichtlich umständlich erst mal in US-Dollar und dann erst von Dollar in Euro. Wer davon profitiert, ist klar: Sie nicht...

Und wer sich dann wieder an die sicheren Reiseschecks erinnert, dem passiert folgendes wie einer mit uns bekannten US-Familie. Die schickten ihren Sprößling im Zuge eines Schülraustauschs ein paar Wochen nach Deutschland und gaben ihm auf Anraten der (deutschen) Vermittlungstelle Reiseschecks in kleiner Stückelung mit (meistens 20 Euro bzw. Dollar, ich kann mich da nicht mehr festlegen).

Als er die dann in Bargeld wechseln wollte, forderte das hiesige Kreditinstitut in Würzburg sage und schreibe 7,50 Euro Gebühr von dem jungen Mann.

Soviel zur Erinnerung, wenn hier beim nächsten Mal wieder (natürlich überwiegend zurecht) über die "Kundenfreundlichkeit" thailändischer Banken gemosert wird.

Wir sind jedenfalls auch (manchmal) so, wir sind wirklich auch so...
« Letzte Änderung: 04. August 2008, 22:49:03 von hmh. »
Gespeichert

wufgaeng

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 724
  • Wufgaeng = Wolfgang in Thai-Sprache
    • Foto-Homepage bei Ipernity
Re: Benz - Bank - Blöd oder auch: Die sind so, die sind wirklich so (2) !
« Antwort #13 am: 11. August 2008, 22:57:47 »

ACHTUNG BEI DINERS KREDITKARTEN!
Die von DINERS geforderte Gebühr für die Zusendung der Ersatzkarte war nicht 50 Dollar, sondern 50 EURO, lieber HMH. Das Ausstellen der Ersatzkarte hatte bei DINERS in Deutschland dauerte 4 Monate (nicht mehr 24 Stunden wie früher). Die Zusatzkarte war in dieser Zeit von DINERS ohne Ankündigung gesperrt, obwohl für den Missbrauch der DINERS Karte der Kartenträger (meine Frau) nicht verantwortlich war. Der Jahresbetrag wurde aber selbstverständlich voll berechnet.
Für die Umrechnung eines mit der DINERS-Karte bezahlten Flugtickets von Thai-Baht in Euro berechnete DINERS über 10 Prozent mehr über den faktisch festgelegten Briefkurs, obwohl nach den Bestimmungen die Kartengesellschaft nur bis zu 2 Prozent berechtigt ist zu berechnen. Dies als Ergänzung zu Deinem Thread.
Gespeichert
Hoffentlich wird alles nicht so schlimm wie es jetzt schon ist!

Buci

  • Gast
Re: Benz - Bank - Blöd oder auch: Die sind so, die sind wirklich so (2) !
« Antwort #14 am: 12. August 2008, 20:26:22 »

ACHTUNG BEI DINERS KREDITKARTEN!

DINERS und AMEXCO kannste rauchen. Habe mit beiden schon genügend Erfahrungen, in den letzten Jahrzehnten durch meinen Arbeitgeber gemacht. (Corporate Cards)

Es gibt schlicht und ergreifend nix Schlechteres.   :(
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 22 Abfragen.